Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Stalkingopfer

Stalkingopfer

10. März 2011 um 14:23

Nach Jahren "himmlischer Ruhe" (ca.7 Jahren) werde ich ganz plötzlich von dem selben Stalker wieder belästigt. Seit 2 Tagen.Es ist schrecklich.Kommt alles wieder hoch.Allerdings kam mir letzt Nacht die "Erleuchtung". Ich weiß erst jetzt worauf ich meine Schreckhaftigkeit beim klingeln oder klopfen an Haustür oder Telefon herkommt.Mein Rückzug von Freunden Kollegen,mein Absagen von Einladungen mit faulen Ausreden,meine Schlafstörungen,meine Stimmungsschwankungen.Wohl alles gut verdrängt die letzten Jahre.Obwohl ich meiner Meinung nach damals richtig vernünftig gehandelt hab.Hab das bei der Polizei zur Anzeige gebracht. 2003 war das.Was dabei rausgekommen ist weiß ich nicht. Nur das seitdem alles aufgehört hat.Zum Glück. Einmal begegnete ich diesem Menschen noch mal in der Stadt völlig unvermittelt stand er plötzlich an der Ampel neben mir.Hatte das Gefühl "Panik" und ging nicht über die Straße sondern direkt in ein Geschäft neben dieser Ampel und beobachtete ihn ob er weiterging.Das war fürchterlich.Zum Glück war ich in Begleitung eines guten Freundes und nicht allein.Wir sind dann nach einer ganzen weile in eine andere Richtung gegangen.Dieser Mensch verfolgte uns nicht.Aber ich zitterte wie Espenlaub und war völlig fertig.
Als ich die Sache damals zur Anzeige brachte sagte man mir man wisse nicht was sich daraus entwickeln würde aber sie (die Polizei)würden ihn vorladen zu einem Gespräch und ihm auch mitteilen das er diese Belästigungen zu unterlassen hat. Schien ja wirklich so das es was bewirkt hat bis auf den Tag an der Ampel (2005) und bis vorgestern also Dienstag.Das hat mich so plötzlich und unerwartet getroffen.
Damals hab ich etliche Beweise seines Terrors gesammelt u bin zur Polizei damit. Er steckte z.B. Zettelchen in meinen Briefkasten mit "Man kann dich auf dem Balkon sehen" oder "Schön wie du gelernt hast Wäsche aufzuhängen" und "Wenn du abends duscht kann ich dich von der Straße aus sehen" da waren SMSe dabei wie z.B."Komm jetzt runter vor deine Haustür stehe da u warte" oder "Ich sehe wie du im Cafe sitzt u mit Freunden redest,lade mich ein dazu" und "Hier ist dein persönlicher Terrorist wenn du weiter Luft atmen willst komm u spiel mit mir" usw natürlich viele Anrufe zu allen Zeiten. Unter anderem auch bei meiner damaligen Arbeit wo er aufs übelste meine Chefin am Telefon beleidigte mit Worten die ich nicht wiedergeben will.Nur weil er wohl nicht akzeptieren konnte das ich mich getrennt hab.Wir waren etwas mehr als ein Jahr zusammen,ich verbrachte die meiste Zeit bei ihm,er war gelegentlich auch bei mir aber da er gegen alle meine Freunde Familie u Kollegen was schlechtes zu sagen hatte war ich häufiger bei ihm.Hatte auch Schlüssel von ihm und er hatte Schlüssel von mir. Als ich damals die Beziehung beendet hab war er nicht sehr erfreut,reagierte aber sehr ruhig u gefaßt u meinte wir sollten uns eine kleine Auszeit nehmen. Nach ca.4 Wochen ohne jeglichen Kontakt bat ich ihn um ein Treffen zwecks Schlüsselrückgabe u Klamotten holen usw. Das Treffen fand in seinem Treppenhaus statt er wollte mich nicht reinlassen.Ich übergab ihm also eine Tasche mit seinen bei mir "geparkten"Sachen u seine Schlüssel und bat um meine Sachen. Er machte die Tür zu u schrie du kannst zusehen wie du da drankommst.
Unverrichteter Dinge zog ich ratlos davon.Dann fing der Telefonterror an. Mutig wie ich damals noch war faßte ich einen Entschluß,rief ihn an u bat um ein Treffen bei ihm. Er lies sich sofort drauf ein. Auf den weg daorthin sprach ich einen völlig fremden Mann an der in einem Dafe saß u bat um Hilfe,er möge mich begleiten,sich als meinen neuen Freund ausgeben aber ansonsten nur auf meine Bitte einschreiten.Gesagt getan.Vor der Wohnungstür bat ich ihn um Einlass um meine Sachen zu holen,er lies mich rein sah mir beim packen zu, hatte Tränen in den Augen u fragte ob ich es richtig finde hier gleich mit einem neuen "Stecher"aufzutauchen (der vor der Tür blieb) ich war ganz cool und packte weiter,er wollte mich zum bleiben überreden,ich ging zur Tür und bat um meinen Schlüssel den ich dann auch sofort bekam. Dann ging ich. Meine Begleitung brauchte nichts tun oder sagen,nur die Anwesenheit hat wohl was bewirkt.Weiß nicht ob ich den Schlüssel sonst bekommen hätte.Ich war nur froh das doch alles so glimpflich abgelaufen ist. Mit dieser Begleitung ging ich anschließend "als Dank"noch zum Italiener was essen,das wars. Ein halbes Jahr später zog ich um innerhalb dieser Stadt,solange hatte ich Ruhe vor ihm.Kurz nach meinem Umzug fing es an. Anrufe seinerseits,erst ganz normal "Hallo wie gehts" usw. War ja auch nicht schlimm,man kann ja als normaler Erwachsener miteinander reden und umgehen auch wenn man nicht mehr zusammen ist. Dachte ich bis dahin. Hab mich sogar zu einem Treffen mit ihm in der Stadt auf neutralem Boden in einem Cafe eingelassen, nur mal so zum quatschen. Er erzählte dann auch von seiner neuen Beziehung wie toll das alles ist und endlich neue Arbeit hat usw. Ich freute mich für ihn u wir trennten uns an diesem Tag wie ganz normale Freunde "Machs gut,bis irgendwann dann mal usw" Noch ein halbes Jahr ohne jeglichen Kontakt,dann eine Einladung von ihm zum Essen,er müsse mal jemanden zum quatschen haben, ich sagte das Treffen zu machte aber klar,das ich mein Essen selber bezahlen will. Da wurde er schon komisch. Bei diesem Essen sagte er mir ich solle mir das doch nochmal überlegen mit uns das war doch schön und ich wär so unkompliziert und keine Zicke wie alle anderen Frauen und er liebt mich noch und ich solle doch ehrlich sein das ich ihn auch noch lieben würde usw. Ich machte ihm klar das ich auf keinen Fall ihn noch lieben würde und erklärte nochmal meine Trennungsgründe und sagte auch das ich einen neuen Freund hab. Am nächsten Tag ein Anruf es würde ihn nicht stören das ich einen neuen Freund hab er will mich nur fürs Bett weil das so toll war u ich doch ohne ihn keinen richtigen Spaß im Bett hätte usw. Ich legt einfach auf.Auch bei allen folgenden Anrufen oder ging garnicht erst ran. Dann fing es erst richtig an heftig zu werden obwohl ich nicht reagierte auf seine Anrufe SMSe u Zettel. Bis ich damals zur Polizei ging. So, und nun fängt das wieder an. Er rief vorgestern hier an,abends gegen 8, Ich dachte ich hätte ihn völlig vergessen verdrängt wie auch immer. Telefon klingelt, geh ran natürlich, ne mir fremde Handynummer,melde mich mit "Hallo" Er meldete sich nicht mit Namen sagte nur paar Worte eigentlich ganz normal freundlich sogar fröhlich "Ich güße dich" bei mir schrillten sofort alle Alarmglocken ich sagte vor Schreck"Ach du Scheibenkleister"und legte auf.Ich hatte die Stimme sofort erkannt.Es klingelte wieder ich ging nicht dran.Hatte grad Besuch von meinem Freund.Der fragte dann ob er mal rangehen sollte.Natürlch.Gerne.Vielleic ht hilfts.Der hat wohl nur dummes Zeugs gelabbert nachdem mein Freund fragte wen er denn sprechen wolle.Mein Freund sagte dann nur noch "Passen Sie mal auf rufen Sie hier nie wieder an" und legte auf.Ich will gar nicht wissen was dieser für dummes Zeug von sich gab,mein Freund wollts mir auch nicht sagen.An dem Abend war dann Ruhe.Aber es ist wieder alles da von damals,diese Unruhe usw. Will mich aber nicht davon beherrschen lassen. Zum Glück hab ich ein Telefon wo ich unerwünschte Nummern speichern kann zum sperren,es klingelt dann nicht mehr wenn diese Nr. anruft. Das habe ich jetzt getan nachdem dieser gestern wieder anrief, ich aber nicht ranging. Ich hoffe nicht das es sich nochmal steigert. Oder sollte ich das jetzt trotzdem schon so ernst nehmen und nochmal zur Polizei gehen? Wer hat ähnliche Erfahrungen gemacht? Wer möchte sich mit mir darüber austauschen? Ich würde mich über Antworten freuen. Mein Freund sagt ich solle ruhig bleiben da passiert nichts weiter schließlich wär er ja auch noch da.
Viele Grüße

Mehr lesen

12. März 2011 um 19:10

Stalking
vielen lieben dank füe deine rückmeldung. ja die geschichte war ganz schön lang. ja danke und werde stark bleiben. danke. danke. hab nie die anrufe oder zettel beantwortet, bin ja nicht ganz böd es sind ja diesmal "nur" anrufe und es ist toll so ein raffiniertes technisches Telefon zu haben wo ich unerwünschte Nummern eingeb was ich nun auch getan hab. wenn diese Nr anruft klingelt hier nichts. wird nur gespeichert mit datum und uhrzeit. ja solche menschen sind echt krank. du mußt auch was unternehmen damit du ruhe hast. wünsche dir dabei auch viel glück und erfolg. halt die ohren steif. machs gut.
viele liebe grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. März 2011 um 8:52

Hallo comedyfan
Danke dir erstmal für deine Nachricht. Nun denn, wenn diese Taktik geholfen hat - wunderbar. Gratulation! Denke für mich wär das nichts. Weil - dann hätte er ja endlich die Aufmerksamkeit die er haben will. Und ich will nicht reagieren-jedenfalls nicht so damit er sich beachtet fühlt und eventuell denken könnte ich würd mir Gedanken um ihn machen oder so. Will einfach nur meine Ruhe vor dem. Werde weiter Beweise sammeln falls da noch mehr kommt als das versuchen mich ans Telefon zu kriegen (was ja dank neuer Technik verhindert ist) >freu< und wenn es wieder so heftig werden sollte wie damals geh ich nochmal zur Polizei. Fertig. Es hat mich nur erschreckt wie es sein kann das das alles nach so vielen Jahren nochmal anfängt. Dieser Mensch ist einfach krank. Solche Menschen müssten therapiert werden,allerdings müßten sie dann wohl dazu stehen u einsehen das ihr Verhalten Krank ist. Gewisse krankhafte Anzeichen gab es bei ihm ja damals schon als ich mit ihm zusammen war. Er hat z. B. am Fenster gestanden, auch manchmal mit Fernglas, hat beobachtet u aufgeschrieben welche Autos um welche Uhrzeit vor dem Haus oder in der Seitenstraße geparkt haben u wielange.Waren einige Fahrzeuge dabei die jeden Tag um die selbe Zeit geparkt haben oder losgefahren sind.Er fühlte sich sich dadurch selbst beobachtet.Krank halt.Als ich ihm damals sagte das es offensichtlich ist,das diese Leute jeden Tag um dieselbe Zeit entweder zur Arbeit fahren oder halt von der Arbeit kommen,hat er mich für naiv erklärt u hat ein Schreiben an die Polizei verfaßt über diese Autos + Kennzeichen + Zeiten + Straße usw. Kurz danach hat er eine Einladung vom Gesundheitsamt bekommen, Abteilung Sozial-psychatrischer Dienst. Da ist er völlig ausgerastet,wollte dort auf keinen Fall alleine hin,bat mich um Begleitung. Dort wurde ihm nahegelegt eine Therapie zu machen falls er sich verfolgt fühle u er solle die Polizei nicht belästigen mit solchen "aus der Phantasie entspringenden Geschichten". Da ister richtig laut geworden hat den Arzt angeschrien "Muß wohl erst mit einem Messer im Rücken auf der Straße liegen bevor die Polizei einen bedrohten Bürger beschützt" Hat die Tür zugeknallt ist weggegangen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. März 2011 um 8:58

Hallo amarylis 1231
mach das bloß nicht das du dich freiwillig bewußt in seine Nähe begibst!!!. Meide ihn wo du kannst und ignoriere sein Verhalten. Diese Menschen sind so krank. Wollen dadurch doch Aufmerksamkeit. Tu ihm nicht diesen Gefallen. Laß dich nicht unterkriegen. Du allein bestimmst dein Leben.
Halt die Öhrchen steif.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen