Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Spricht der Frauenarzt Vergewaltigungswunden an?

Spricht der Frauenarzt Vergewaltigungswunden an?

14. Oktober 2012 um 13:45

Hallo ihr Lieben

Wie schafft Ihr das mit Eurem Frauenarzt? Geht ihr überhaupt hin zu den obligaten Untersuchungen?
Ich frage mich, ob es in meinem Fall mehr kaputt macht, als das es nützlich wäre

Die Blossstellung ist unerträglich, die ich jeweils durchlebe. Rein körperlich sieht mir jeder Frauenarzt an, dass ich da ein Problem habe!
Vor einigen Jahren wurde ich vergewaltigt, dabei wurde ich in der Vagina verletzt und musste im Krankenhaus genäht werden.
Mein ehemaliger Frauenarzt hat mich bei der Letzten Untersuchung gefragt, ob ich noch Probleme mit der Narbe hätte und wie ich damit zurecht käme
Ich konnte ihm keine Antwort geben, es wurde mir grausam schlecht und die darauf folgenden Minuten des Schweigens waren sehr schwierig auszuhalten.
Es war eine derart unangenehme Situation, dass ich nicht mehr dahin getraue.

Wochenlang hatte ich danach das Gefühl, es könnte mir jeder vorbei gehende auf der Strasse ansehen was mir damals passiert ist.
Seither ist viel Zeit vergangen und mein Zustand hat sich wieder etwas normalisiert, mein Schutzschild ist mehr oder weniger intakt.

Bald habe ich einen Termin bei meinem neuen Frauenarzt. Ich habe grosse Angst, dass er mich auf die Wunden in der Vagina anspricht.
Mein Hals fühlt sich nur schon beim Gedanken daran zugeschnürt an. Sollte er mich dazu was fragen, weiss ich nicht, wie ich reagieren kann.
Über die Tat kann ich bis heute nicht sprechen. Ich mache mir grosse Sorgen, kann mir jemand einen Rat geben?
Am liebsten möchte ich den Termin absagen, ich glaube ich schaffe das alles nicht!

Danke für Eure Hilfe!

Mehr lesen

15. Oktober 2012 um 11:08

Danke für Deinen Rat!
Liebe jasieblume

An meiner Entscheidung habe ich nun grossen Zweifel!
Ich hätte wohl besser beim früheren Frauenarzt bleiben sollen. Er hätte mich ja bereits eher darauf ansprechen können, aber er hatte Geduld und er hat mir so viel Zeit gelassen. Dieser Arzt kannte aus den Spitalakten mehr oder weniger die ganze Geschichte, all die Verletzungen zumindest und er würde bestimmt nicht noch einmal fragen. Ich denke es war auch für ihn keine einfache Situation.
Er wollte mir doch nur Hilfe anbieten und versuchte die Situation dann noch irgendwie zu retten Hilfe konnte ich aber in diesem Zustand sowieso nicht annehmen.

Dass es sich bei meinem ehemaligen Arzt um einen Mann handelt, empfinde ich für mich nicht als ein besonderes Problem. Ich stelle mir die Situation bei einer Gynäkologin genau so peinlich und unangenehm vor. Aber vielleicht würde eine Frau meine Situation doch irgendwie besser verstehen.
Ich muss mir das wohl nochmals ganz gut durchdenken.

Es macht mir eben auch Angst, dass ich die Räumlichkeiten bei einem neuen Frauenarzt/Frauenärztin nicht kenne. Ich kenne sozusagen die Fluchtwege nicht - das macht mir irgendwie enorm Angst. (Kann das jemand nachvollziehen?)

Am besten ist wohl, wenn ich den Termin erstmals absage oder zumindest verschiebe. So hätte ich auch genügend Zeit um mir zu überlegen ob ich es doch lieber bei einer Gynäkologin wagen soll... Was meinst Du?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Oktober 2012 um 14:19

Das wäre auf jedenfall eine Option
Nur stell ich mich dadurch nicht irgendwie bloss - also ich meine, dass dann eh schon im Vorherein klar ist, dass bei mir was nicht stimmt? Gibt es dann der Gynäkologin nicht noch einen Grund mehr, mich darauf anzusprechen?

Hast Du die Arztpraxis vorgängig besucht und Dich umgeschaut? Wenn ja, wie hat deine Frauenärztin darauf reagiert? Machen das andere Frauen auch oder nur wir Betroffenen?

Ich habe ein grosses Problem damit, dass ich immer das Gefühl habe man sieht es mir einfach so an... wahrscheinlich kommt es davon, dass es nach dem Ereignis bei uns das ganze Dorf wusste (Warscheinlich wussten viele mehr als ich selbst! Man weiss ja, wie immer geredet und gedichtet wird).Manche haben sich nach mir umgedreht,... diese Gefühl lässt mich nicht mehr los, es treibt mich in die Enge und verletzt mich noch mehr.
Ich werde den Termin absagen - muss erst mal wieder klar im Kopf werden. Lieben Dank für Deine wertvollen Ratschläge.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Oktober 2012 um 17:44

Toll, wie Du das gemacht hast!
Wie gärne wäre ich so klug, wie Du und könnte, im Notfall darauf bestehen mich nicht auszuziehen und einfach zu gehen.
Ich kenne mich gut und ich weiss leider auch, dass ich sowas nicht mehr kann. Schon viele Situationen habe ich erlebt, in denen ich mich dann nur schweigend der Aufforderung hingebe - auch wenn es gegen meinen Willen war und ich mich dabei extrem schlecht fühlte. Sobald ich merke, dass ich in eine bedrohliche Situation komme, in der man etwas von mir verlangt, dass ich nicht möchte, bin ich total blockiert. Aufgrund meiner schlimmen Erfahrung getraue ich mich überhaupt nicht mehr zu wehren und es verschlägt mir jeweils in solchen Momenten total die Sprache. Deshalb versuche ich solchen Situationen aus dem Weg zu gehen, so dass diese gar nicht erst eintreffen können.

Jetzt wo ich dass so schwarz auf weiss zugebe, merke ich wie weit ich davon entfernt bin ein "normales" Leben führen zu können. Nurtraurig!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Oktober 2012 um 20:35

Die damaligen Folgen meiner anfänglichen Abwehr waren massiv!
Zu schmerzhaft waren die Folgen, auf meine anfängliche Abwehr bei meinem Erlebnis. Mit brutaler Gewalt hat er mich zum Stillhalten gezwungen und sein Vorhaben durchgezogen. Das hat sich bei mir so tief eingebrannt, dass ich nun in zum Teil alltäglichen Situationen keine Abwehr mehr leisten kann. Wer weiss, ob ich das je überwinden kann oder ob ich mich mit der Strategie des "Todstellens" abfinden muss. Letztere hat mir wenigstens das Überleben gesichert.
Deine Worte tun mir unendlich gut - ersparen mir wahrscheinlich ettliche therapeutische Stunden und sind mir vorallem viel, viel wertvoller. Danke!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir wissen nicht, was wir tun sollen
Von: nina11039
neu
15. Oktober 2012 um 8:04
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen