Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Psychologie / Spinne ich oder die anderen??

Spinne ich oder die anderen??

28. Januar 2012 um 23:29 Letzte Antwort: 29. Januar 2012 um 20:35

Seit ein paar Tagen laufe ich mit einem Problem rum, obwohl ich weiß, das der Verursacher sich wahrscheinlich keinen Kopf darüber macht. Hobby meiner Arbeitskollegen ist unter anderem das Lästern, jeder ist bei denen mal dran, bis auf 2-3 Personen. Als hätten sie ein stilles Abkommen, nicht übereinander herzufallen.
Letzte Woche hatte ich eine kleine Meinungsverschiedenheit mit jemanden, er selbst hat mir gegenüber seinen Ärger über mich nicht Luft gemacht, sondern ist lieber von einem zum anderen gelaufen und hat gelästert, Er kommt mir vor wie ein kleines altes Waschweib, und das als 50-jähriger Mann!!! Gesagt hat es mir niemand, aber ich habe ihn mit den anderen tuscheln gesehen, verstohlen in meine Richtung guckend. Ich habe es erst ignoriert, aber meine Wut lädt sich dann erst richtig auf, ich habe ihm dann im Vorbeigehen meine Meinung gesagt, in dem Moment ging es mir besser aber ich glaube, er hat gar nicht verstanden, warum ich mich über ihn geärgert habe und hat sich darüber noch lustig gemacht.
Ich bin immer bemüht, meine Mitmenschen mit Respekt zu behandeln, ihre Sichtweise zu verstehen und nicht alles so ernst zu sehen. Aber warum muß ich das immer tun, denn andere machen dies doch auch nicht mit mir?
Warum muß ich auf mir rumtrampeln lassen und ich soll möglichst mein Ego runterschrauben und mit Lammfellsöckchen über andere latschen??
Ich fühle mich mit meinen Gefühlen dann verraten, ich bin mir auch wichtig und mir ist auch mein seelisches Gleichgewicht wichtig. Aber das verstehen die gar nicht. Ich weiß nicht wie ich mich verhalten soll. Was ist richtig oder falsch? Ich könnte ja auch wie sie sein, über jeden, der grade nicht in die "Clique" paßt ablästern. Dann wäre ich wenigstens nicht allein. Ich fühle mich dann einfach so im Stich gelassen und weiß nicht ob ich jetzt spinne oder die anderen.

Mehr lesen

29. Januar 2012 um 20:35

Danke für Eure Antworten
Es tut gut, mal jemanden zum Austausch zu haben, und es hat mir gutgetan, zu merken, das ich vielleicht nicht alles so ernst, so persönlich nehmen sollte. Ihr habt Recht, ich kann die anderen nicht ändern, ich will ja auch nicht, das andere mich ändern. Aber ich werde versuchen, das Thema "liebe Arbeitskollegen" mal etwas lockerer zu sehen und in mich "hineinzulächeln". Und ihr habt Recht, ich sehe einen komischen Blick, weiß, das sie reden, evtl. über mich reden, aber vielleicht auch nicht und steigere mich da hinein bis ich explodiere. Aber ich bin da auch so dünnhäutig geworden, vor einigen Jahren war mir das so wurscht was andere dachten.

Gefällt mir