Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Soziale Ängste

Soziale Ängste

13. Juli 2010 um 1:08

Hallo ^^

Und zwar habe ich ziemlich starke Ängste im sozialen Bereich. Ich habe allerdings keine Panikattacken oder sowas...
Es äußert sich mehr darin, dass ich STÄNDIG Treffen absage, obs fremde oder bekannte Personen sind, dass ich die Uni schwänze, dass ich in Seminaren den Mund nicht aufkriege, dass ich Weltuntergangsstimmung habe, wenn ein Referat ansteht... Also es geht so weit, dass die Uni auf dem Spiel steht, dass ich bald keine Freunde mehr habe, an Liebe ist da gar nicht erst zu denken... Ich tue immer kalt und bin in den Situationen auch äußerlich immer gefasst und ruhig, aber innerlich total angespannt, zittriges Gefühl... als könnte ich die kleinste Kritik nicht überleben...

Im Seminar hab ich die ÜBERZEUGUNG, dass ich so schlimm aussehe (sehe objektiv gesehen wohl durchschnittlich aus), dass die anderen meine Anwesenheit kaum ertragen... wenn mich jemand anspricht bin ich überzeugt, dass die Person es bereut, weil ich dumm und hässlich bin... usw usw... ich WEIß dass ich diese Ängste nicht haben muss, aber das Wissen bringt mir dann im Alltag nichts...

Ich habe auch Angst irgendwann alleine da zu stehen... Schon jetzt hab ich vor Ort niemanden mehr, außer die Familie. Und bei denen habe ich Angst, dass sie mein einsames Leben unnormal/schlecht finden könnten... Egal wo ich bin, wenn Menschen dabei sind hab ich dauernd solche Bedenken. Bin nur noch angespannt, wachsam, kann mich nicht mal Nachts entspannen, usw...

Naja wenn ich an meine Kindheit denke, an erstere Erinnerungen merk ich, dass es da schon so gewesen sein muss, hatte immer solche Ängste, als wäre ich einfach so... Es war meinen Eltern aufgefallen, den Lehrern, überall... will schon seit Jahren nen Nebenjob machen, aber hab Angst zu versagen, was andere im Schlaf können... Auto fahren tu ich auch nicht (hab Führerschein, wollte die Ängste nie zugeben und hab das gemacht was erwartet wurde).

Jedenfalls hab ich wegen Depressionen eine Therapie angefangen, aber den Ängsten-sei-Dank wieder abgebrochen und kann jetzt natürlich 2 Jahre warten, ehe ich wieder eine machen kann...

Und ich bin so verzweifelt und denke nach, ob ich zum Arzt gehen soll wegen Medis... ich hasse Medikamente... Aber so langsam geht alles den Bach runter und ich dachte, vllt als Übergangs-Lösung bis ich das mit dem neuen Theraplatz geklärt habe? Habt ihr ERfahrungen damit?

Freue mich auf Antworten!
Gute Nacht!

Mehr lesen

8. Oktober 2010 um 0:32

Soziale Ängste
Hallo

auch ich habe eine sogenannte soziale Phobie. Besonders bei ganz vielen Leute. Das ist einfach schlimm. Also war ich in einem Stammtisch wo ungefähr dreizehn Frauen waren. Das tat mir nicht gut. Jede erzählte aus ihrem Leben nur ich nicht, weil ich dachte mein Leben ist nicht intressant genug. Na ja arbeiten gehen zum Sport gehen, kochen u.s.w. Dann denke ích immer die anderen haben in ihrem Leben viel erlebt nur ich nicht. Haben die anderen tatsächlich mehr erlebt als ich oder ist das von mir eine pure Einbildung. Nach kurzer Zeit bin ich dann aus diesem Stammtisch ausgetreten. Ich war mit diesen vielen Frauen überfordert. Also ich müßte mich eigentlich mit wenigen Leuten treffen um áus meiner Schüchternheit herauszukommen also in kleinen Schritten aber ich bin zuversichtlich. Und mein Selbstbewußtsein aufzubauen

Gute Nacht ist schon halb eins in der NACHT muß noch schlafen aber warte auf Antworten

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram