Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Sollte ich es ihr sagen?

Sollte ich es ihr sagen?

8. Oktober 2016 um 13:57 Letzte Antwort: 21. März 2017 um 11:13

Nun, ich habe wohl schon etliche ähnliche Fragen gesehen, jedoch war es mir leider nicht möglich, daraus einen Schluss für mich und meine Situation zu ziehen, weshalb ich jetzt selbst eine Diskussion erstelle.

Meine Situation ist folgende: Seit 2 Jahren sind ich (m, 18) und eine Freundin (18) im selben Freundeskreis, und seit einem Jahr richtig befreundet. Ich habe wohl im Frühjahr dieses Jahres bemerkt, daß ich immer öfter an Sie denken muss, es ist seit letztem Jahr kein Tag vergangen, an dem wir nicht schrieben, und mir ist wohl langsam klar geworden, das ich mich in sie verliebt habe. Nun bin ich leider sehr sehr schüchtern, was das angeht, ich habe also nicht einmal daran gedacht, es ihr zu sagen, vorallem da ich ja nicht wirklich wusste, wie sie so über mich denkt. Also schrieb ich einfach nur immer weiter mit ihr, wir sahen uns, da wir im selben Abiturjahrgang waren, auch immer in der schule, jedoch war ich natürlich auch zu schüchtern, um sie nach einem Treffen außerhalb zu fragen.
Das Abitur ist wohl mittlerweile geschafft, weshalb wir natürlich auch keine Schule mehr hatten, weshalb wir uns auch nicht mehr sahen, und dies war so der Zeitpunkt, an dem ich mir wirklich sicher war, das ich sie liebe, da ich den Gedanken unerträglich fand, sie nicht mehr ständig zu sehen.
Vor 2 Monaten habe ich es dann endlich geschafft, sie zu fragen ob wir uns nicht treffen könnten, was wir ab dann auch mehrmals taten, was mich ziemlich freute und sie auch, wie sie immer betonte. Wir haben uns jedesmal Filme angeschaut und uns währenddessen in ihr oder mein bett gekuschelt, wobei wir uns auch körperlich nahe kamen, jedoch nicht geküsst haben oder so, auch wenn es manchmal danach schien, als würden wir kurz davor sein, aber halt immer nur kurz davor und ich auch nicht wirklich den Mut aufbringen konnte, sie einfach zu küssen, da ich Angst vor ihrer Reaktion hatte. Hier meine erste Frage : hätte ich sie einfach küssen sollen?
Um vielleicht ein ein bisschen klareres Bild von ihrer Einstellung zu mir zu schaffen, wir geben uns tatsächlich sehr oft gegenseitig Komplimente, ich sagte ihr auch schon mehrmals, wie süß sie doch ist, sie auch zu mir, sie nennt mich immer Darling, oder ähnliches, ich sie natürlich auch, aber ich bin mir trotzdem nie sicher, wie sie wirklich über mich denkt.

Seit 2 Wochen bin ich mittlerweile im Ausland, und habe erst vor einer Woche erfahren, daß ich aus hier jetzt nicht nennenswerten Gründen bis zum Februar nächsten Jahres hier sein werde. Ich hatte auch für 1 Woche kein Internet und keine Möglichkeit, mit ihr zu kommunizieren, jedoch hat sich herausgestellt, das sie mir trotzdem jeden Sachen schrieb (also rede von WhatsApp) und wie ich auch jetzt sah, schrieb, das ich ihr fehle. Sie mir halt auch sehr, was ich vorallem in der Zeit spürte, in der ich ihr nicht schreiben könnte. Ich vermisse sie einfach unbeschreiblich sehr, und ich bin gerade einfach an einem Punkt, an dem mir meine Schüchternheit schadet, da ich ihr unbedingt sagen will, was ich für sie empfinde, aber meine Angst, das wenn sie nicht so fühlt, die mittlerweile sehr enge Freundschaft zerbricht ist einfach genauso groß. Die ist genauso traurig wie ich, das wir uns jetzt gerade nicht mehr sehen, was sie auch immer hervorhebt, und ich natürlich auch. Sie plant auch jetzt schon Sachen, die wir machen werden, wenn ich wieder da bin, zum Beispiel die Filme schauen, die sie, obwohl sie sich voll auf die Filme freute, nicht ohne mich schauen will, obwohl ich ihr sagte, sie soll sie schauen und mir dann sagen wie sie sind.
Die Frage ist ja auch, wenn sie genauso fühlen würde wie ich, dann hätte sie es doch bestimmt schon durch die ganzen Andeutungen und Komplimente merken müssen, oder? Andererseits hat sie mir mal gesagt, als wir mal darüber geredet hatten, was man in so einer Situation machen würde (Das war bevor ich mich in sie verliebte), und sie meinte sie wäre auch viel zu schüchtern, um jemandem zu sagen, dass sie ihn liebt. Und außerdem, habe ich vielleicht Andeutungen ihrerseits nicht begriffen? Und wenn ich es ihr sagen sollte, wäre das persönlich nicht besser? Ich habe halt nur keine Ahnung, ob ich das noch solange aushalte, da ich von den Gefühlen für sie fast am platzen bin
Ich weiß einfach im Moment nicht weiter, will halt aber auch nicht das falsche machen und wäre daher über jeden Rat dankbar

LG, Madini

Mehr lesen

8. Oktober 2016 um 13:57

Nun, ich habe wohl schon etliche ähnliche Fragen gesehen, jedoch war es mir leider nicht möglich, daraus einen Schluss für mich und meine Situation zu ziehen, weshalb ich jetzt selbst eine Diskussion erstelle.

Meine Situation ist folgende: Seit 2 Jahren sind ich (m, 18) und eine Freundin (18) im selben Freundeskreis, und seit einem Jahr richtig befreundet. Ich habe wohl im Frühjahr dieses Jahres bemerkt, daß ich immer öfter an Sie denken muss, es ist seit letztem Jahr kein Tag vergangen, an dem wir nicht schrieben, und mir ist wohl langsam klar geworden, das ich mich in sie verliebt habe. Nun bin ich leider sehr sehr schüchtern, was das angeht, ich habe also nicht einmal daran gedacht, es ihr zu sagen, vorallem da ich ja nicht wirklich wusste, wie sie so über mich denkt. Also schrieb ich einfach nur immer weiter mit ihr, wir sahen uns, da wir im selben Abiturjahrgang waren, auch immer in der schule, jedoch war ich natürlich auch zu schüchtern, um sie nach einem Treffen außerhalb zu fragen.
Das Abitur ist wohl mittlerweile geschafft, weshalb wir natürlich auch keine Schule mehr hatten, weshalb wir uns auch nicht mehr sahen, und dies war so der Zeitpunkt, an dem ich mir wirklich sicher war, das ich sie liebe, da ich den Gedanken unerträglich fand, sie nicht mehr ständig zu sehen.
Vor 2 Monaten habe ich es dann endlich geschafft, sie zu fragen ob wir uns nicht treffen könnten, was wir ab dann auch mehrmals taten, was mich ziemlich freute und sie auch, wie sie immer betonte. Wir haben uns jedesmal Filme angeschaut und uns währenddessen in ihr oder mein bett gekuschelt, wobei wir uns auch körperlich nahe kamen, jedoch nicht geküsst haben oder so, auch wenn es manchmal danach schien, als würden wir kurz davor sein, aber halt immer nur kurz davor und ich auch nicht wirklich den Mut aufbringen konnte, sie einfach zu küssen, da ich Angst vor ihrer Reaktion hatte. Hier meine erste Frage : hätte ich sie einfach küssen sollen?
Um vielleicht ein ein bisschen klareres Bild von ihrer Einstellung zu mir zu schaffen, wir geben uns tatsächlich sehr oft gegenseitig Komplimente, ich sagte ihr auch schon mehrmals, wie süß sie doch ist, sie auch zu mir, sie nennt mich immer Darling, oder ähnliches, ich sie natürlich auch, aber ich bin mir trotzdem nie sicher, wie sie wirklich über mich denkt.

Seit 2 Wochen bin ich mittlerweile im Ausland, und habe erst vor einer Woche erfahren, daß ich aus hier jetzt nicht nennenswerten Gründen bis zum Februar nächsten Jahres hier sein werde. Ich hatte auch für 1 Woche kein Internet und keine Möglichkeit, mit ihr zu kommunizieren, jedoch hat sich herausgestellt, das sie mir trotzdem jeden Sachen schrieb (also rede von WhatsApp) und wie ich auch jetzt sah, schrieb, das ich ihr fehle. Sie mir halt auch sehr, was ich vorallem in der Zeit spürte, in der ich ihr nicht schreiben könnte. Ich vermisse sie einfach unbeschreiblich sehr, und ich bin gerade einfach an einem Punkt, an dem mir meine Schüchternheit schadet, da ich ihr unbedingt sagen will, was ich für sie empfinde, aber meine Angst, das wenn sie nicht so fühlt, die mittlerweile sehr enge Freundschaft zerbricht ist einfach genauso groß. Die ist genauso traurig wie ich, das wir uns jetzt gerade nicht mehr sehen, was sie auch immer hervorhebt, und ich natürlich auch. Sie plant auch jetzt schon Sachen, die wir machen werden, wenn ich wieder da bin, zum Beispiel die Filme schauen, die sie, obwohl sie sich voll auf die Filme freute, nicht ohne mich schauen will, obwohl ich ihr sagte, sie soll sie schauen und mir dann sagen wie sie sind.
Die Frage ist ja auch, wenn sie genauso fühlen würde wie ich, dann hätte sie es doch bestimmt schon durch die ganzen Andeutungen und Komplimente merken müssen, oder? Andererseits hat sie mir mal gesagt, als wir mal darüber geredet hatten, was man in so einer Situation machen würde (Das war bevor ich mich in sie verliebte), und sie meinte sie wäre auch viel zu schüchtern, um jemandem zu sagen, dass sie ihn liebt. Und außerdem, habe ich vielleicht Andeutungen ihrerseits nicht begriffen? Und wenn ich es ihr sagen sollte, wäre das persönlich nicht besser? Ich habe halt nur keine Ahnung, ob ich das noch solange aushalte, da ich von den Gefühlen für sie fast am platzen bin
Ich weiß einfach im Moment nicht weiter, will halt aber auch nicht das falsche machen und wäre daher über jeden Rat dankbar

LG, Madini

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
17. Oktober 2016 um 0:18

Zunächst mal danke für die Antwort  
Ja, ich habe mir schon gedacht, dass es persönlich besser ist 🙈. 
Leider liegen zwischen uns ein paar tausend Kilometer, also ist es mir leider nicht möglich mal zu ihr zu fahren, sonst hätte ich das natürlich möglichst oft gemacht, denn sie fehlt mir halt wirklich  
Aber naja, dann werde ich wohl bis Februar durchhalten müssen, ich werde mich hoffentlich dann dazu überwinden können, ihr meine Gefühle mitzuteilen, Möglichkeiten werde ich dann ja viele haben

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
21. März 2017 um 0:07

Hey.

Ja habe ich. Dadurch ist es dummerweise nicht einfacher geworden. Also sie scheint meine Gefühle zu erwidern, was mich sehr glücklich macht. 🙆 Man könnte also meinen, Happy End. \o/ 

Jedenfalls vielleicht. Denn sie ist ein sehr ungewöhnlicher (oder vielleicht auch nicht) Mensch, was die Sache angeht. Sie ist zum Beispiel die Art, die nie weiß, was sie will. Nun weiß sie aber, dass sie mich will. Es so weit bei ihr geschafft zu haben sollte mich zum glücklichsten machen, und der wäre ich wahrscheinlich, wenn es an ihr nicht noch einen Haken geben würde. Und der ist, dass sie quasi nie weiß, wie ihre Gefühle in der Zukunft sind, und natürlich immer ihren Gefühlen nach geht, was dafür sorgt, dass sie große Bindungsängste hat. Um es einfacher auszudrücken, sie will keine Beziehung?? Allerdings küssen wir uns auch öffentlich und halten Händchen, hatten auch schon etwas mehr Körperkontakt etc. Aber sie will es nicht Beziehung nennen, auch wenn alle meinen, es ist eine. Sie traut sich nämlich auch selber nicht. Nach dem Motto, ich liebe dich jetzt, aber ich weiß nicht, wie es morgen aussehen wird. Dummerweise bin ich dann noch der Mensch, der sehr auf Bindungen aus ist. Der Typ mit der Angst keine Bindung aufzubauen mit dem Mädchen mit Bindungsängsten. Hört sich gut an, was?  

Natürlich stehe ich deshalb wieder vor einer neuen Entscheidung. Unterbinde ich es rechtzeitig, und ignoriere meine Gefühle und trauere darum, aber verhindere so, in Zukunft vielleicht noch mehr verletzt zu werden, oder lasse ich es zu, genieße mein Glück, auf das Risiko hin, später am Boden zerstört zu sein? 

Ich habe es mittlerweile übers Herz gebracht, ihr auch das mitzuteilen, also meine Bedenken und sie versteht sie sogar vollkommen. Sie will natürlich trotzdem, dass ich ihr bin, ist in der hinsicht quasi egoistisch und hat sehr große Angst, dass ich mich gegen sie entscheide. Sie hatte die Nacht, nachdem ich es ihr erzählte nicht geschlafen, weil sie sich Vorwürfe macht, dass sie mich seelisch belastet. Sie scheint mich wirklich aufrichtig zu lieben, jedenfalls jetzt, aber kann Liebe denn einfach so verschwinden. Sie versucht es jedenfalls mir jeden Moment zu beweisen, wie sehr sie mich liebt. Aber wenn die Gefühle plötzlich weg sind, wird sie wahrscheinlich genauso egoistisch sein, nicht? Würde sie überhaupt darum kämpfen, ich meine sie hat es ja quasi in eine lose Beziehung gewandelt. Nicht das man auch mit anderen darf oder so, sie wird quasi schon Eifersüchtig, wenn ich gut über andere rede und will auch nur mir gehören, aber wie gesagt, würde sie dann um eine nicht vorhande Bindung  (Vielleicht ist sie doch vorhanden, ich weiß es nicht) kämpfen? 

Ich sollte mich wahrscheinlich schnell entscheiden bevor es zu spät ist, aber ich habe schon von meinen Freunden so unterschiedliche Antworten diesbezüglich bekommen und habe dennoch keine Ahnung was ich machen werde. Welche Beziehung ist schon zu 100% zur Heirat führend. Nur meine hat vielleicht noch weniger Wahrscheinlichkeit als üblich. Ich weiß nur, dass ich mit allem was ich habe liebe und lieben werde. Egal wie ich mich entscheide. 🙈

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
21. März 2017 um 0:34

bleib bei ihr, genieß die zeit, die momente.......was immer passiert, du wirst daraus für deine zukunft stärker. selbst wenn sie sich (mal irgendwann) trennen sollte.
natürlich seid ihr noch jung, aber ich denke trotzdem nicht, dass das nun so schnell passiert. 
im grunde hat sie ja auch recht. gefühle können sich ändern (nicht von heute auf morgen). im grunde genommen könnte sie sagen, 'ja na und, selbst wenn sich meine gefühle mal ändern und ich mich trennen will, JETZT sind wir zusammen, ganz offziell. JETZT will ich mit dir eine beziehung führen'. das wäre natürlich schöner für dich und auch eigentlich fairer von ihr, aber dann wiederum denke ich, wieso muss man alles 'labeln'? ihr führt eine beziehung, das ist ganz klar, ob man es nun so nennt oder nicht. das macht in der realität auch keinen unterschied. außer vielleicht dass man seinen facebook-status ändert...... und ob das nun so wichig ist.... 
wenn sich ihre gefühle ändern und sie das alles nicht mehr will, würd sie es dir auch so sagen müssen, ihr werdet redet müssen, das ist genauso wie ein 'schluss-machen' in einer 'offiziellen' beziehung. du wirst genauso verletzt sein. ihr küsst euch in der öffentlichkeit und alles - es geht doch wirklich nur um das wort, um die beziechnung, das label, das da fehlt. in wahrheit macht es gar keinen unterschied. 
von daher nimms gelassen, vielleicht ist es für sie wirklich schwer, diesen einen letzten schritt noch zu gehen. ich hoffe und denke aber auch nicht, dass das was mit hinhalten oder so von ihrer seite aus zu tun hat. 
ich denke du kannst dich sehr glücklich schätzen, trotz deiner schüchternheit mit ihr zusammengekommen zu sein und dass ihr so eine schöne beziehung habt (hört sich wirklich sehr schön an). ich finde, es IST ein happy end. es wäre total dumm, dich jetzt von ihr zu entfernen, nur weil sie dieses label nicht zulässt. genieß einfach was du hast und behaltet das bei, dass ihr schön viel miteinander redet und offen und ehrlich seid. 

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
21. März 2017 um 0:55
In Antwort auf femanonym1

bleib bei ihr, genieß die zeit, die momente.......was immer passiert, du wirst daraus für deine zukunft stärker. selbst wenn sie sich (mal irgendwann) trennen sollte.
natürlich seid ihr noch jung, aber ich denke trotzdem nicht, dass das nun so schnell passiert. 
im grunde hat sie ja auch recht. gefühle können sich ändern (nicht von heute auf morgen). im grunde genommen könnte sie sagen, 'ja na und, selbst wenn sich meine gefühle mal ändern und ich mich trennen will, JETZT sind wir zusammen, ganz offziell. JETZT will ich mit dir eine beziehung führen'. das wäre natürlich schöner für dich und auch eigentlich fairer von ihr, aber dann wiederum denke ich, wieso muss man alles 'labeln'? ihr führt eine beziehung, das ist ganz klar, ob man es nun so nennt oder nicht. das macht in der realität auch keinen unterschied. außer vielleicht dass man seinen facebook-status ändert...... und ob das nun so wichig ist.... 
wenn sich ihre gefühle ändern und sie das alles nicht mehr will, würd sie es dir auch so sagen müssen, ihr werdet redet müssen, das ist genauso wie ein 'schluss-machen' in einer 'offiziellen' beziehung. du wirst genauso verletzt sein. ihr küsst euch in der öffentlichkeit und alles - es geht doch wirklich nur um das wort, um die beziechnung, das label, das da fehlt. in wahrheit macht es gar keinen unterschied. 
von daher nimms gelassen, vielleicht ist es für sie wirklich schwer, diesen einen letzten schritt noch zu gehen. ich hoffe und denke aber auch nicht, dass das was mit hinhalten oder so von ihrer seite aus zu tun hat. 
ich denke du kannst dich sehr glücklich schätzen, trotz deiner schüchternheit mit ihr zusammengekommen zu sein und dass ihr so eine schöne beziehung habt (hört sich wirklich sehr schön an). ich finde, es IST ein happy end. es wäre total dumm, dich jetzt von ihr zu entfernen, nur weil sie dieses label nicht zulässt. genieß einfach was du hast und behaltet das bei, dass ihr schön viel miteinander redet und offen und ehrlich seid. 

Gosh, Danke für deine Antwort. Es ist eigentlich alles genauso wie du es sagst, nachdem ich das gerade las, weiß ich nicht, warum ich das nicht selbst so sehen konnte. Du hast das sehr schön formuliert und hast vollkommen Recht, es ist eigentlich eine schöne Beziehung, ob wir es so nennen oder nicht, und genaudas will ich ja. 🙈 Dann kann ich es ja endlich ein Happy End sein lassen. Danke für deine Antwort❣

1 LikesGefällt mir Hilfreiche Antworten !
21. März 2017 um 11:13
In Antwort auf madinibro

Gosh, Danke für deine Antwort. Es ist eigentlich alles genauso wie du es sagst, nachdem ich das gerade las, weiß ich nicht, warum ich das nicht selbst so sehen konnte. Du hast das sehr schön formuliert und hast vollkommen Recht, es ist eigentlich eine schöne Beziehung, ob wir es so nennen oder nicht, und genaudas will ich ja. 🙈 Dann kann ich es ja endlich ein Happy End sein lassen. Danke für deine Antwort❣

na siehst du! dann mach dir jetzt keinen unnötigen stress wegen nichts und freu dich dass alles so toll läuft weiterhin viel glück und lass dich nicht verunsichern.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook