Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Soll ich zur beerdigung

Soll ich zur beerdigung

30. Juni 2009 um 18:32

eine freundin von mir ist vor einigen tagen verstorben. jetzt steht die beerdigung am freitag an. mein problem ist, ich weiß echt nicht ob ich hingehen soll oder nicht. ich habe es gerade erst jetzt verstanden. ich weiß nicht, ob jemand das gefühl kennt, aber einige tage hatte ich so ein eigenartiges gefühl, ich dachte so dass kann nicht sein und dass sie nicht mehr da ist. halt einfach so als wäre sie nur weggezogen.

mein problem ist halt dass ich nicht weiß, ob ich das psysisch durchstehe. ich war noch nie auf einer beerdigung. meine beste freundin sagt zwar, dass es eine gute möglichkeit ist sich endgültig zu verabschieden und dass es danach leichter ist.
aber es muss ja nicht so sein, ich habs gerade erst geschafft darüber hinweg zu kommen und eine lehre daraus zu ziehen (sie war ja erst 19) und weiß eben nicht, ob das gut ist, wenn die gefühle dann wieder hochkommen.
auch wenn es nicht so schlimm ist, wie ich es mir vorstelle, ist es dann immer noch grauenhaft ihre eltern und ihren freund sehen zu müssen. ich bin sehr emotional und leide dann mit ihnen.

ich glaube auch nicht dass ich es bereuen werden, weder wenn ich gehe, noch wenn ich nicht gehe.
einen abscheid hab ich trotzdem da alle die wollen eine rose mit beisteuern, die dann von den anderen die daran teilnehmen an den sarg gelegt werden und danach werde ich auch auf alle fälle zum grab gehen.

ich kann mich halt nicht entscheiden...

ich weiß es ist viel text und durcheinander, aber kann es nicht anders beschreiben und ich bin halt sehr durcheinander.
ich hoffe ihr könnt mir helfen und schon mal danke für eure hilfe

Mehr lesen

1. Juli 2009 um 12:47

Nun ich denke liebe sandra
das kann Dir keiner Beantworten was besser ist...zur Not entscheide an dem tag selbst aus dem Bauch heraus! Wenn es Dich kurzfristig überkommt doch noch zu gehen dann gehe...wenn nicht dann dreh kurz vor dem Friedhof wieder um...es zwingt dich auch keiner zu bleiben auf einer beerdigung. Meist kommen viele menschen und du kannst dich weiter nach hinten stellen...und wenn du nicht mehr kannst gehst du einfach raus...jeder hat bei einer beerdigung Verständnis dafür...

Ich habe das selbst schon erlebt...ich war auf der beerdigung meiner besten freundin und es waren auch andere Bekannte da...eine Frau hat es einfach nicht mehr ausgehalten und ist aus der Kirche (Trauerhalle) raus...und KEINER sagt da was glaub mir!
wenn Du leute hast die dich stüzen könnt ihr ja auch gemeinsam gehen...
ob Du dich verabschieden musst oder nicht um es besser verarbeiten zu können das kann dir keiner beantworten...das ist auch Personenabhängig...ich war schon auf ein paar Beerdigungen aber auch auf anderen nicht persönlich da...das man an die Menschen auch in Zukunft denkt ist glaube ich das wichtigste Gefühl...
also mach dich nicht verrückt!

Gefällt mir

1. Juli 2009 um 12:58

Abschied
Hallo,

man muss es erst begreifen und dann akzeptieren.
Und dann kann man sich verabschieden.

Wenn sie eine Freundin war, würde ich auf die Beerdigung gehen.
Nicht nur für sie, auch für dich!
Der Abschied ist auch ein neuer Anfang.
Der Anfang es zu verarbeiten.
Die Beerdigung ist der letzte Weg deiner Freundin.

Wenn du nicht gehst macht dir niemand Vorwürfe, aber vielleicht fragst du dich irgendwann warum du nicht gegangen bist.
Dann ist es zu spät.

Es ist auch wichtig für die Eltern deiner Freundin.
Sie sehen, dass nicht nur sie trauern, sie sehen wie wichtig sie war.
Das gibt Kraft.

Ich wünsche dir, für dich die richtige Entscheidung zu finden.
Leicht ist es nie, aber ein Abschied.

Viele Grüße

Gefällt mir

10. Juli 2009 um 19:19


Hallo,

an was ist deine Freudin denn gestorben wenn ich fragen darf?

mein gott, so früh..

Mein Beileid.

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers

Geschenkbox

Teilen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen