Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Soll ich es ihm sagen?

Soll ich es ihm sagen?

6. November 2011 um 13:01

Hallo an alle
Ich hoffe jemand von euch kann mir vielleicht einen Rat geben. Ich (19 Jahre) wurde jahrelang von meinem Cousin missbraucht und dreimal vergewaltigt. Ich habe nie mit jemandem gesprochen. Als ich 16 war, hatte ich meinen ersten Freund. Er schien sehr einfühlsam zu sein und ich fühlte mich immer wohler bei ihm. Irgendwann kam der Moment in dem ich das Gefühl hatte, es wäre richtig, ihm von meiner Vergangenheit zu erzählen. Er reagierte anfangs mit sehr viel Verständnis und das hat mir unglaublich gut getan. Und ich dachte, er würde wirklich warten können, was Sex betrifft. Leider habe ich mich getäuscht, denn wenige Wochen nachdem ich ihm alles erzählt hatte, hat er mich mehrfach betrogen und schließlich verlassen. Ich weiß dass er es nicht wert war. Trotzdem war es so unglaublich verletzend irgendwie. Danach habe ich mir geschworen es keinem mehr zu sagen. Doch seit Kurzem habe ich mich wieder verliebt. Und bei diesem Kerl habe ich ein gutes Gefühl. Aber irgendwie belastet mich diese Geschichte in einer Beziehung noch mehr als sonst schon. Und eig würde es mir besser gehen, wenn er es wüsste, ich weiß auch nicht wieso. Irgendwie würde es mir ein wenig die Angst nehmen. Dann wüsste er einfach Bescheid und ich könnte ihm dann irgendwie noch besser vertrauen. Er ist ja auch ganz anders wie mein Ex und es liegt nicht daran, dass ich ihm nicht vertraue. Trotzdem bin ich mir nicht sicher, ob ich es ihm sagen kann oder soll. Denn beim letzten Mal hatte ich danach das Gefühl, dass ich alles kaputt gemacht habe weil ich es erzählt habe. Was soll ich tun? Ich freue mich total über Antworten, alles Liebe

Mehr lesen

7. November 2011 um 12:19

Danke
vielen Dank für eure Antworten.
Ich kenne ihn seit ca. 3 Monaten. Normalerweise fällt es mir schon schwer, alleine mit einem Mann ins Kino zu gehen. Er ist aber so unglaublich lieb und rücksichtsvoll. Wir sind uns erst vor einigen Tagen ein bisschen näher gekommen, wir haben uns halt geküsst und er hat mich beim Horrorfilm in den Arm genommen. Danach meinte er, dass er hofft, dass er nicht zu aufdringlich war. Ich habe mich gewundert, wie wohl ich mich bei ihm gefühlt habe, auch wenn wir uns näher kommen. Das ist eig überhaupt nicht so und liegt wohl auch einfach daran, dass er mir sehr viel Zeit lässt bei allem. Natürlich brauche ich noch lange Zeit bis ich ihm das erzählen kann. Nur wenn wir länger zusammen sind dann will ich irgendwie einfach dass er es weiß, auch wenn ich sonst nicht drüber reden kann. Klingt irgendwie komisch, aber sonst könnte ich mich, vor allem im Bett, niemals sicher bei ihm fühlen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. November 2011 um 21:09

Stimmt
Ja das ist ein guter Vorschlag. Wobei es mir so wahnsinnig schwer fällt das auch nur ansatzweise auszusprechen, ihr wisst bestimmt was ich meine. Egal wie es ist, ich schäme mich wahnsinnig deswegen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. November 2011 um 23:02

...
da hast du vollkommen recht. Ich hatte auch, wie viele andere Opfer auch, jahrelang das Gefühl, dass ich Schuld habe weil ich mich zb vor Angst fast nie richtig gewehrt habe. Heute weiß ich aber dass nur er Schuld hat. Ich hoffe das mit dem Schamgefühl lässt auch irgendwann nach.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club