Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Soll ich die Freundschaft aufrecht erhalten?

Soll ich die Freundschaft aufrecht erhalten?

11. Dezember 2013 um 22:44

Ich kenn seit etwa 1,5 Wochen eine Frau. Sie ist die Schwester von nem ehem. Kumpel und hat meine Freundschaftsanfrage, die ich vor einiger Zeit bei FB versendet habe, wohl durch Zufall entdeckt.


Wir schrieben viel per Whatsapp und telefonierten auch viel, was aber auffiel war, das wir schon beim ersten Gespräch aufs Thema Sex kamen...das zog sich dann über einige Telefonate und Whatsapp-Chats hin und gipfelte letzten Donnerstag in echt tollem ... ..und ich bin mir ziemlich sicher, dass sie nix von alle dem vorgespielt hat und das beteuert sie auch.

Freitags hätten wir uns dann eig. treffen sollen, aber da kam ihr wohl kurzfristig was dazwischen...Nun saß ich also hier, spitz wie Nachbars Lumpi....und das Treffen viel aus. Sie hat sich auch dafür entschuldigt usw usf. Etwas verärgert und traurig war bzw. bin ich halt immernoch...

Das "besondere" war halt, das ich der festen Überzeugung bin, an diesem Nachmittag endlich mal wieder Sex zu haben, was für mich quasi eine Art Meilenstein darstellt... Denn, sie ist ne Frau, zu der ich eben auch auf emotionaler Ebene die nötige Bindung hätte, die mcih einfach "im Kopf" und "vom Körper her" total geil macht... nur hat sie jetzt seit Sonntag wieder nen Freund.... das ärgert mich natürlich irgendwo.


Ich war schon, wohl auch teils wegen meiner Depression, kurz davor, die Freundschaft abzubrechen, auch, weil ich halt aus Wut und Ärger meinen Frust bei ihr abgeladen habe und ihr einige, nciht so nette Dinge an den Kopf geworfen habe. Sie sagte gestern noch, das die "Probleme", die ich habe, eigentlich total banal sind und ich vllt. mal über meine Medikation nachdenken sollte, bzw. das ganze in der Therapie ansprechen sollte...

Wir haben uns aber ausgesöhnt und sie hat mir immer wieder erzählt, was fürn toller Kerl ich sei und das sie halt auch für mcih da wäre, ich mcih aber entscheiden sollte, ob ich die Freundschaft wirklich will, da sie auf ein Hin und Her keinen Bock hat...verständlicherweise. Einerseits mag ich sie ja auch und hab ihr nun geschrieben, dass cih die Freundschaft ncih kündigen will...aber irgendwie...fühlt sich diese Aussage komisch an.

Ich weiß nicht, ob ich "mehr" von ihr will, ob ich mich selbst quasi mal wieder "bestrafen" will, weil ich der Meinung bin, das sie mit mir als Freund bzw. Kumpel eh nich glücklich wird...oder kA, was es ist. Es ist einfach zum Kotzen, dass ich jetzt, wo ich Freunde haben könnte, ja, mir die quasi "in den Schoß" fallen, ich irgendwie keinen Bock drauf habe... und WENN ich dann mal wieder Bock drauf hätte, sind die Leute natürlich weg.

Ist schon wieder so viel geworden...aber momentan kommt irgendwie alles zusammen.

Mehr lesen

12. Dezember 2013 um 13:27

Missverständnis
Ich sollte das vllt. aufklären.

Der Satz in kurz lautet: Wo ich damals Freunde wollte, wollte MICH keiner und nun, wo ich freunde haben könnte, habe ich keinen bock drauf...oder den eindruck, keinen bock drauf zu haben.

Vllt. wirds nun was klarer, wie meine kleine "Zwickmühle" aussieht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Dezember 2013 um 14:26

Mhhh....
---und wie soll ich nun am besten vorgehen? Denn...irgendwie kann ich nich mit, aber auch nich ohne Sie.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club