Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Soll ich Anzeige wegen sexueller Belästigung erstatten?

Soll ich Anzeige wegen sexueller Belästigung erstatten?

24. Februar 2016 um 2:22

Hallo ihr Lieben,

wurde vor und nach meiner Knie OP mehrmals geröntgt und hatte einen sehr komischen Vorfall.

Der Radiologe, ein junger Mann, meinte er müsste mal meinen BH sehen, aus welchem Material dieser ist. Wohlgemerkt wurde aber nur das Knie geröntgt. Er fasste mir dann ungewöhnlich lange und sehr direkt in meinen Ausschnitt. Ich war total perplex und konnte nicht wirklich reagieren, als ich merkte, dass das nicht mit rechten Dingen zugeht. Habe mich ziemlich benutzt gefühlt und mich geschämt nichts gesagt zu haben. Wollte es einfach vergessen.

Nun hatte ich heute einen neuen Termin zur Nachkontrolle, ua auch zum Röntgen und wieder einmal bei dem gleichen Radiologen im Krankenhaus. Wieder einmal genau das gleiche Spiel, wieder wollte er meinen BH sehen und den "Draht/das Material" erfühlen, doch ich sagte nein. Bei etlichen anderen Röntgenaufnahmen die ich mittlerweile vom Knie hatte, musste ich nie den BH ausziehen

Daher frage ich mich, ob ich Anzeige wegen sexueller Belästigung stellen soll. Der Typ macht das bestimmt jeden Tag bei den Frauen! Da muss man doch mal was unternehmen oder wie seht ihr das? :/

Mehr lesen

24. Februar 2016 um 2:33

Ich wüsste jetzt
auch nicht wie ich reagieren sollte... Aber in den Ausschnitt packen geht mal gar nicht!! Also ich meine überhaupt nicht! Finde ich echt ekelhaft... man kann ja fragen ob der BH Bügel hat oder nicht? Oder man lässt den BH vorher ausziehen wegen den haken aber anpacken find ich jetzt echt ein no-go! Vielleicht sprichst du mal mit einem anderen Arzt darüber oder fragst einfach mal bei der Polizei nach, wenn die sagen war nicht okay würde ich so, oder so was machen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Februar 2016 um 8:03

Danke...
ja, hab mich auch extrem unbeholfen und wehrlos gefühlt in dem Moment. Vielleicht frage ich wirklich erstmal bei der Polizei nach bevor ich Anzeige erstatte...

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Februar 2016 um 11:37

Ja,
also würde ich auf jeden Fall tun... erscheint mir schon etwas seltsam

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Februar 2016 um 15:24

.
Medizinische Geräte können durch elektromagnetische Strahlung Metall erhitzen und Verbrennungen hervorrufen.
Ich würde aus Respekt davor das er dich als Arzt untersucht hat von einer Anzeige absehen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Februar 2016 um 15:33
In Antwort auf tomx19

.
Medizinische Geräte können durch elektromagnetische Strahlung Metall erhitzen und Verbrennungen hervorrufen.
Ich würde aus Respekt davor das er dich als Arzt untersucht hat von einer Anzeige absehen.

Bei
allen anderen Röntgenaufnahmen des Knies musste ich nie den BH ausziehen. Sogar die Ohrringe und meinen Halsschmuck durfte ich anbehalten. Zudem hatte er bei der ersten Untersuchung "danach" gesagt, das sei völlig in Ordnung mit dem BH. Gestern wollte er auch wieder den "Draht erfühlen", als ich nein sagte, meinte er ich müsse ihn dann ausziehen! So unwohl habe ich mich noch ne gefühlt. Das war nicht rechtens meiner Meinung nach

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Februar 2016 um 15:49
In Antwort auf paula_11891986

Bei
allen anderen Röntgenaufnahmen des Knies musste ich nie den BH ausziehen. Sogar die Ohrringe und meinen Halsschmuck durfte ich anbehalten. Zudem hatte er bei der ersten Untersuchung "danach" gesagt, das sei völlig in Ordnung mit dem BH. Gestern wollte er auch wieder den "Draht erfühlen", als ich nein sagte, meinte er ich müsse ihn dann ausziehen! So unwohl habe ich mich noch ne gefühlt. Das war nicht rechtens meiner Meinung nach

.
Vielleicht war er als junger Radiologe einfach sehr gewissenhaft und gründlich in dieser Hinsicht.

Die Alternative den BH auszuziehen und nicht angefasst zu werden finde ich angebracht weil das eigene Schamgefühl bei medizinischen Untersuchungen nicht beeinträchtigend sein darf.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Februar 2016 um 15:49
In Antwort auf paula_11891986

Bei
allen anderen Röntgenaufnahmen des Knies musste ich nie den BH ausziehen. Sogar die Ohrringe und meinen Halsschmuck durfte ich anbehalten. Zudem hatte er bei der ersten Untersuchung "danach" gesagt, das sei völlig in Ordnung mit dem BH. Gestern wollte er auch wieder den "Draht erfühlen", als ich nein sagte, meinte er ich müsse ihn dann ausziehen! So unwohl habe ich mich noch ne gefühlt. Das war nicht rechtens meiner Meinung nach

.
Vielleicht war er als junger Radiologe einfach sehr gewissenhaft und gründlich in dieser Hinsicht.

Die Alternative den BH auszuziehen und nicht angefasst zu werden finde ich angebracht weil das eigene Schamgefühl bei medizinischen Untersuchungen nicht beeinträchtigend sein darf.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Februar 2016 um 17:11
In Antwort auf tomx19

.
Vielleicht war er als junger Radiologe einfach sehr gewissenhaft und gründlich in dieser Hinsicht.

Die Alternative den BH auszuziehen und nicht angefasst zu werden finde ich angebracht weil das eigene Schamgefühl bei medizinischen Untersuchungen nicht beeinträchtigend sein darf.

Er
hat aber nicht nur den Draht angefasst, sonder mehr meine Brüste als alles andere!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Februar 2016 um 17:36
In Antwort auf tomx19

.
Vielleicht war er als junger Radiologe einfach sehr gewissenhaft und gründlich in dieser Hinsicht.

Die Alternative den BH auszuziehen und nicht angefasst zu werden finde ich angebracht weil das eigene Schamgefühl bei medizinischen Untersuchungen nicht beeinträchtigend sein darf.

Außerdem ist das doch nur bei
den Körperteilen wichtig, die geröntgt werden?! Aber Knie Röntgen und am BH rumfummeln, ist doch sinnfrei?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Weiss einer einen rat ?
Von: zi_12363148
neu
24. Februar 2016 um 14:28
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen