Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Sobald wir zusammen waren, verlor ich das Interesse an ihm

Sobald wir zusammen waren, verlor ich das Interesse an ihm

13. Januar 2011 um 17:15

Hey, ich brauche echt Hilfe, ich glaub ich hab sie echt nicht mehr Alle!!
Ich glaube ich bin Beziehungsgestört oderso..
Ich stand 4 Monate auf einen Jungen und habe mir nichts sehnlicher als seine Nähe gewünscht. Jedesmal wenn er mich angesehen hat, schlug mein Herz höher und es ging soweit, dass ich mich nichtmal auf die Ferien oder das Wochenende gefreut habe, weil ich ihn da nicht sehen konnte..ich habe sogar einen Kalender in den Ferien gebastelt, der die Tage zählt,bis ich ihn wiedersehen konnte...ich war echt verliebt in ihn..naja und dann einen Tag vor Silvester erfüllte sich mein Wunsch und wir sind zusammengekommen.
Und was dann? nur 2 Tage später hab ich mir schon gedanken darüber gemacht ob ich das überhaupt will! inzwischen bin ich echt hin und hergerissen, zwischen schluss machen und einfach versuchen durchzuhalten und auf besserung zu hoffen! Er gibt sich soviel Mühe, er liest mir jeden Wunsch von den Lippen ab und ist unheimlich zärtlich, macht mir Komplimente und geschenke und alles..aber irgendwie bekomme ich dann innerlich eine richtige Abwehrhaltung, will ihn nicht bei mir haben oder finde einfach alles peinlich was er macht...jeder noch so klitzekleine unbedeutene Fehler, der mich bei anderen leuten nicht stört, kommt mir bei ihm unüberwindbar vor .wie kann das sein? wo ich doch so verliebt in ihn war. Kaum kamen wir zusammen wurde er irgendwie uninteressant, das kribbeln war weg und ich fand alles was er machte lächerlich. Das Problem ist, dass ich genau das gleiche Problem schon bei 2 vorigen Beziehungen hatte...aber ich meine ich hab nie schlechte erfahrungen gemacht und fühle mich auch nicht unter druck gesetzt oderso, wieso hab ich dann solche Bindungsprobleme?
Bitte helft mir, ich will echt nicht mehr das es so weitergeht...

Mehr lesen

13. Januar 2011 um 22:20

Ich hab deinen Text nur bis zu Hälfte gelesen...
...und schon will ich dir den Ratschlag geben, es ruhig anzugehen.
Ich glaube, du erwartest du zu viel.

Vieleicht denkst du dir: so, jetzt hab ich mich auf ihn eingelassen, jetzt muss sich das auch lohnen, dass ich nicht mehr single bin.

Ich denke, du willst 24Stunden-Glücklich-mit-deinem-Schatz-sein
aber das geht nicht.
Im Gegenteil, eine Beziehung ist nicht nur nicht 24 Stunden schön, sondern hat manchmal sogar Nachteile.

Ich weiss auch nicht, ich denk du erhoffst dir einfach zu viel.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. März 2011 um 22:29

Das Gefühl kenne ich.
Hey =)
Ich dachte auch schon öfter, dass ich Beziehungsgestört bin. Naja deine Situation hört sich so ziemlich nach dem an, was ich auch schon öfter erlebt habe. Zuerst dieses fast schon krankhafte Verlangen und dann wenn man sein Ziel erreicht hat erst der Egopush und dann die Zweifel. Inzwischen habe ich einfach das Gefühl, dass ich zu sehr auf Jungs fixiert bin und mich zu sehr da hineinsteigere...

Naja, aber nun zu dir: Es hört sich für mich sehr danach an, dass du anfangs einfach nur dies Bild, was du von ihm hattest 'vergöttert' hast und ihn nun besser kennenlernst und feststellst, dass er nichts von all dem hat, was er in deiner Fantasievorstellung hat. Kann das vielleicht sein? Du hast sicher bevor ihr zusammengekommen seid jede Nacht von ihm geträumt oder? Das ist nicht unnormal, aber dadurch vermischt sich die Wirklichkeit mit der Traumvorstellung. Vielleicht ist das das Problem.

Hoffentlich konnte ich dir ein wenig weiterhelfen und wenn nicht kannstu mir gern jederzeit schreiben.

Joy

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram