Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Sinnlose Gespräche mit Psychologen

Sinnlose Gespräche mit Psychologen

26. Oktober 2007 um 23:15 Letzte Antwort: 1. November 2007 um 16:39

Hallo!
Ich leide schon sehr lange unter extremer Müdigkeit, plötzlichen Einschlafattacken am Tag, einem gestörten Schlaf-Wach-Rhytmus, der Unfähigkeit mich tagsüber wach zu halten, bzw. aufzuwachen und zu viel Schlaf. Außerdem nehme ich immer mehr zu obwohl ich kaum noch Hunger habe.
Von den ganzen Folgen muss ich ja jetzt gar nicht reden.
Medizinisch wurde alles abgeklärt, aber nichts gefunden.
Also wurde ich zum Psychologen geschickt. Dieser kommt aber auch nicht weiter, er findet einfach auch nichts. War davor auch schon bei einem anderen Therapeuten, der hat auch nichts gefunden und es dann aufgegeben, er hat mir die Unterlagen für den neuen Psychologen mitgegeben, aber da war ich nun auch schon einige Male und er kommt einfach nicht weiter.

Irgendwie reicht mir dieses 1x die Woche zum Psychologen gehen nicht. Außerdem habe ich keine Hoffnung, dass es so besser wird. Ich habe mir schon oft eine Frist gesetzt, wo ich gesagt habe, wenns bis dahin nicht besser wird, dann schneide ich mir die Pulsadern auf, bzw. schlafe ich ja auch manchmal in Situationen ein, in denen ich mich dann schon verletze oder in ernsthafte Gefahr gerate, sodass ich vermutlich eh irgendwann vor die Hunde gehe, aber dann gabs jedesmal doch noch irgendwie einen Hoffnungsschimmer, dass doch noch ein Arzt ne kleine Idee hatte, was ich haben könnte, aber dann wurde doch wieder nichts gefunden.
Nun ist medizinisch alles abgeklärt, psychologisch lässt sich auch nichts finden.
Weiterleben kann ich so auf keinen Fall und diese Fristen wo man quasi nur noch auf den Tod wartet sind irgendwie eine enorme Belastung.
Aber ich suche doch immer noch nach etwas, was mir eine Erklärung für diese Müdigkeit geben könnte oder was mich wach hält.

Aber wenn selbst mein jetziger Psychologe nicht so richtig weiter kommt, dann weiss ich auch nicht weiter.

Ich weiss nicht, kann ich noch irgendwas tun?

Grüsse Sandra

Mehr lesen

27. Oktober 2007 um 0:01

Furchtbare Müdigkeit
Hallo Sternenbande,
wurdest Du von Deinem Arzt eigendlich schon mal auf Neurolepsi untersucht. Das ist eine Krankheit, wo die Leute im stehen einschlafen.Sie können nicht mal auf eine Leiter steigen um eine Glühbirne einzu schrauben, weil sie auf der Leiter einschlafen könnten.Ich habe das zwei mal imFernsehen gesehen.Frag doch mal Deinen Arzt ob es sich um Neurolepsi handeln könnte.

Ich wünsche dir ganz schnell Hilfe
liebe Grüße
manon

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
27. Oktober 2007 um 9:01

Ich weiß nicht wie die Krankheit heißt
die die Tsetse Fliegen verbreiten, den Namen Schlafkrankheit habe ich schon gehört. Warst du vielleicht in einem fernen Land (Afrika, oder so) in Urlaub? Wenn ja, solltest du vielleicht zu einem Tropen Institut gehen. Vielleicht gibt es da Ärzte die sich damit auskennen. Die Deutschen Ärzte haben da keine Ahnung und suchen noch nicht mal richtig.
Die Reaktion des Arztes zeigt es: zum Psychlogen schicken bei sowas ist meiner Meinung nach Quatsch.
Gruß und gib dich nicht auf!
Cat
Ist die Schilddrüse auch untersucht worden?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
27. Oktober 2007 um 10:49
In Antwort auf lacy_12662999

Ich weiß nicht wie die Krankheit heißt
die die Tsetse Fliegen verbreiten, den Namen Schlafkrankheit habe ich schon gehört. Warst du vielleicht in einem fernen Land (Afrika, oder so) in Urlaub? Wenn ja, solltest du vielleicht zu einem Tropen Institut gehen. Vielleicht gibt es da Ärzte die sich damit auskennen. Die Deutschen Ärzte haben da keine Ahnung und suchen noch nicht mal richtig.
Die Reaktion des Arztes zeigt es: zum Psychlogen schicken bei sowas ist meiner Meinung nach Quatsch.
Gruß und gib dich nicht auf!
Cat
Ist die Schilddrüse auch untersucht worden?

Alles untersucht wurden
Hätte ich die afrikanische Schlafkrankheit dann wäre ich schon längst dran verstorben, davon abgesehen war ich nicht im Ausland, aber trotzdem beim Tropenmediziner.
Die Schilddrüse ist natürlich auch untersucht wurden, mehr als 1x.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
27. Oktober 2007 um 10:51
In Antwort auf gerda_12758815

Furchtbare Müdigkeit
Hallo Sternenbande,
wurdest Du von Deinem Arzt eigendlich schon mal auf Neurolepsi untersucht. Das ist eine Krankheit, wo die Leute im stehen einschlafen.Sie können nicht mal auf eine Leiter steigen um eine Glühbirne einzu schrauben, weil sie auf der Leiter einschlafen könnten.Ich habe das zwei mal imFernsehen gesehen.Frag doch mal Deinen Arzt ob es sich um Neurolepsi handeln könnte.

Ich wünsche dir ganz schnell Hilfe
liebe Grüße
manon

Nie gehört!
Neurolepsie sagt mir gar nichts, darüber finde ich auch bei Google nichts. Deswegen würde ich auch keinen Arzt danach fragen. Außerdem wurde ich ja auf alles untersucht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
27. Oktober 2007 um 14:56

Hallo Sandra,
zuerst dachte ich nun wirklich, ich hätte mich mit dem Namen der Krankheit getäuscht. Weil unter Narkolepsi alles mögliche steht - nur das nicht.
Aber es gibt verschiedene Arten dieser Krankheit.
Bin nun doch im Internet unter Google fündig geworden:

Narkolepsie-ständig vom Schlaf übermannt

Gib das mal ein, ich finde es klingt ganz ähnlich, wie das was Du da beschreibst.Du weißt das natürlich besser.
Übrigens kein Arzt untersucht auf alles.Kein Arzt kennt sich auch mit allen Krankheiten aus.
Manche Personen müßen viele Jahre von Arzt zu Arzt bis mal die Richtige Diagnose gestellt wird.

Viel Glück
manon

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
27. Oktober 2007 um 16:00
In Antwort auf gerda_12758815

Hallo Sandra,
zuerst dachte ich nun wirklich, ich hätte mich mit dem Namen der Krankheit getäuscht. Weil unter Narkolepsi alles mögliche steht - nur das nicht.
Aber es gibt verschiedene Arten dieser Krankheit.
Bin nun doch im Internet unter Google fündig geworden:

Narkolepsie-ständig vom Schlaf übermannt

Gib das mal ein, ich finde es klingt ganz ähnlich, wie das was Du da beschreibst.Du weißt das natürlich besser.
Übrigens kein Arzt untersucht auf alles.Kein Arzt kennt sich auch mit allen Krankheiten aus.
Manche Personen müßen viele Jahre von Arzt zu Arzt bis mal die Richtige Diagnose gestellt wird.

Viel Glück
manon

Auch untersucht
Wegen Narkolepsie wurde ich auch untersucht. Auch negativ.
Mir ist auch klar, dass sich kein Arzt mit allem auskennt und auf alles untersucht, aber ich war eben bei allen möglichen Fachärzten und Kliniken.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
28. Oktober 2007 um 10:34

Hilfe, aber von wem?
Klar will ich noch Hilfe, aber ich wüsste nicht wie und wo. Ich bin jetzt nur noch in Psychologischer Behandlung, alles andere wurde ja abgeklärt, aber da kommt mein Therapeut auch nicht weiter.
Man kann nicht einfach so in eine Klinik gehen und ich wüsste auch keinen Arzt, der mich dahin überweisen würde.
Außerdem bringt es nichts jetzt nochmal eine MRT, nochmal Ultraschall, etc. zu machen.
Da kommt auch nichts anderes bei raus und jedesmal wenn ich eine Arztpraxis oder ein Krankenhaus verlasse und wieder nichts gefunden wurde, dann denke ich schon jedesmal konkret an Selbstmord.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
28. Oktober 2007 um 10:37

Ich wäre froh
Ganz ehrlich? Ich wäre froh, wenn mir jetzt ein Arzt sagen würde, dass ich bald sterbe, dann hätte diese Müdigkeit endlich ein Ende und ich müsste mir keine Gedanken mehr machen, ob ich nun abends zu viel Schlaftabletten nehmen soll oder nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
28. Oktober 2007 um 13:46

Es wird nicht besser
Nein ich nehme keine Schlaftabletten, ich denke nur manchmal, dass es besser wäre, wenn ich mir damit einfach das Leben nehmen würde, gesund werde ich ja so wie es aussieht eh nicht mehr und ich habs nun schon so lange und es wird nicht besser.
Natürlich bin ich am Ende meiner Nerven.
Wie gesagt ich war bei 2 Psychologen/Psychiatern und im Krankenhaus, da wurde ich auf den Kopf gestellt, aber man hat nichts gefunden.
Ich bin 22.
Ich gebe mich so auf (und nicht nur ich, die Ärzte ja auch), weil man mit solch einer Müdigkeit nicht weiterleben kann. Ich sitze seit Anfang des Jahres zuhause, kann nicht arbeiten gehen, wenn ich plötzlich einschlafe, dann falle ich meistens um und verletze mich dabei, ich falle so oft auf den Schädel, dass ich dauernd Kopfschmerzen habe, ich traue mich kaum noch weiter weg zu gehen oder unter Leute, weil ich einfach Angst habe, dass ich plötzlich einschlafe.
Das ist für mich kein Leben mehr, welches ich noch weiterleben will. Manchmal kann der Tod auch Erlösung sein.
Nein sonst habe ich keine Probleme, nur eben die, welche durch die Müdigkeit verursacht wurden.
Familie habe ich nicht, aber ausreichend Freunde, welche für mich da sind.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
28. Oktober 2007 um 18:13

Nichts vergessen
Die Ärzte haben nichts vergessen und ich wüsste auch nicht, was mir eine Kur bringen sollte.
Der Orthopäde hat auch nichts gefunden.
Zwischen umkippen, weil man sich einen Nerv eingeklemmt hat und umkippen, weil mein einschläft ist ein riesen Unterschied.
Einen Kopf kann man nicht röntgen, der wurde per MRT untersucht.
Gehirnstrommessung wurde auch gemacht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
1. November 2007 um 14:55

Tipp
Überleg dir mal einen stationären Aufenthalt in einer Psychiatrie zu machen. Manchmal hilft ein längerer Aufenthalt und eine Einstellung auf Medikamente. Ich finde, nach den Symptomen die du schilderst hört sich das nach einer atypischen Depression an. In erster Linie helfen dir da Medikamente, und es dauert bis eine Depression verschwunden ist, das geht nicht von heute auf morgen!


Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
1. November 2007 um 16:39
In Antwort auf briony_11866260

Es wird nicht besser
Nein ich nehme keine Schlaftabletten, ich denke nur manchmal, dass es besser wäre, wenn ich mir damit einfach das Leben nehmen würde, gesund werde ich ja so wie es aussieht eh nicht mehr und ich habs nun schon so lange und es wird nicht besser.
Natürlich bin ich am Ende meiner Nerven.
Wie gesagt ich war bei 2 Psychologen/Psychiatern und im Krankenhaus, da wurde ich auf den Kopf gestellt, aber man hat nichts gefunden.
Ich bin 22.
Ich gebe mich so auf (und nicht nur ich, die Ärzte ja auch), weil man mit solch einer Müdigkeit nicht weiterleben kann. Ich sitze seit Anfang des Jahres zuhause, kann nicht arbeiten gehen, wenn ich plötzlich einschlafe, dann falle ich meistens um und verletze mich dabei, ich falle so oft auf den Schädel, dass ich dauernd Kopfschmerzen habe, ich traue mich kaum noch weiter weg zu gehen oder unter Leute, weil ich einfach Angst habe, dass ich plötzlich einschlafe.
Das ist für mich kein Leben mehr, welches ich noch weiterleben will. Manchmal kann der Tod auch Erlösung sein.
Nein sonst habe ich keine Probleme, nur eben die, welche durch die Müdigkeit verursacht wurden.
Familie habe ich nicht, aber ausreichend Freunde, welche für mich da sind.

Hallo
möchtest du noch einen Rat?
Dein Körper möchte dir mit deiner Krankeit etwas sagen.
Versuche heruaszufinden was! Eine Hilfe dabei ist ein Buch wie "Dein Körper sagt liebe dich" von Lise Bourbeau, oder der Schriftsteller Kurt Tepperwein, Luisa Hay oder Rüdiger Dalke(weiß jetzt nicht ob das richtig geschrieben ist schreiben viel zu solchen Themen! Dr.Joseph Murphy ist jetzt im Moment mein liebelings Schriftsteller wenns um Sachen Psychologie geht!
Geh zu anderen Psychologen, ein guter wird dir auch helfen können, wirst sehn. Such dir den Allerbesten es geht ja um dein Leben! Und vor allem, suche dir etwas das dir wieder Freude am Leben gibt!
Liebe Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram