Forum / Psychologie & Persönlichkeit

Sinn des Lebens???

10. November um 22:33 Letzte Antwort: 14. November um 17:26

Hallo ,
Wie der Titel schon sagt beschäftige ich mich derzeit stark mit der Frage nach dem Sinn des Lebens...mit meinen 26 Jahren habe ich bereits eine langjährige essstörung durch ,tiefe Depression, hatte unglaublich viel Stress mit meiner Familie, habe ein Elternteil verloren und ziemlich schlechte Erfahrungen mit manchen "freunden" gemacht ...Jetzt bin ich an einem Punkt im Leben angekommen ,wo ich einfach einen endgültigen bruch machen will mit meiner Vergangenheit, ich will nicht mehr nur das negative und anstrengende Kapitel meines Lebens sehen ..ich will mehr sehen von dieser welt..immerhin bin ich schon 26 ..aber..ich weiß nicht wie ich anfangen soll 🙁 klingt blöd aber ich weiß wirklich nicht was mich beruflich erfüllen würde  ..oder hobbymäßig ..ich würd am liebsten so lang nur irgend möglich verreisen..aber all das ist derzeit mit corona natürlich nicht möglich....

Ich weiß auch nicht genau was ich mir hier damit erhoffe aber vielleicht kann der ein oder andere mich ein bisschen verstehen und hat einen tipp parat 🙈

Danke schonmal!🥰

Mehr lesen

11. November um 12:57

Es gibt meines Erachtens nicht DEN Sinn des Lebens, sondern viele Sinnhaftigkeiten, die man dem Leben selbst geben muss. Ich bin vor 15 Jahren aus der Kirche ausgetreten und Religion kann mir mittlerweile generell gestohlen bleiben. Ich glaube an Wiedergeburt und dass es die Aufgabe ist, sinnvolles zu tun und sich weiterzuentwickeln. Ich war selber schon wiederholt in psychologischer "Behandlung" in meinen 20'ern, das war mit die schwierigste Zeit bisher, und bin schon durch so manches Tal geschritten. Aber die Frage ist schon berechtigt- jeder glaubt an was anderes und ist sogar bereit, das mit Gewalt zu verteidigen, so ensteht viel Chaos und Unglück. Ich denke die Menschheit hat noch einen weiten Weg zu dauerhaft wirklich guten Zuständen hier auf der Erde vor sich. Solange heißt es immer wieder: durchhalten.... wenn einem was besseres gerade nicht einfällt.

1 LikesGefällt mir

13. November um 10:47
In Antwort auf medusa_13024654

Hallo ,
Wie der Titel schon sagt beschäftige ich mich derzeit stark mit der Frage nach dem Sinn des Lebens...mit meinen 26 Jahren habe ich bereits eine langjährige essstörung durch ,tiefe Depression, hatte unglaublich viel Stress mit meiner Familie, habe ein Elternteil verloren und ziemlich schlechte Erfahrungen mit manchen "freunden" gemacht ...Jetzt bin ich an einem Punkt im Leben angekommen ,wo ich einfach einen endgültigen bruch machen will mit meiner Vergangenheit, ich will nicht mehr nur das negative und anstrengende Kapitel meines Lebens sehen ..ich will mehr sehen von dieser welt..immerhin bin ich schon 26 ..aber..ich weiß nicht wie ich anfangen soll 🙁 klingt blöd aber ich weiß wirklich nicht was mich beruflich erfüllen würde  ..oder hobbymäßig ..ich würd am liebsten so lang nur irgend möglich verreisen..aber all das ist derzeit mit corona natürlich nicht möglich....

Ich weiß auch nicht genau was ich mir hier damit erhoffe aber vielleicht kann der ein oder andere mich ein bisschen verstehen und hat einen tipp parat 🙈

Danke schonmal!🥰

Hallo,

...ich finde deine Worte klingen überhaupt nicht blöd. 
Auch wenn du bis jetzt nicht weißt, wo du beginnen kannst ist der erste Schritt bereits gemacht. Der Weg entsteht beim Gehen. Mach dich auf den Weg, selbst wenn die ersten Schritte holperig und steinig sind, rechts und links am Wegesrand gibt es so viel Schönes zu erblicken. Das Gestern ist Vergangenheit, das Morgen ist noch unbekannt, das Jetzt ist ein Geschenk. 

Nach schweren Lebensumständen und Lebensabschnitten habe ich selbst die Erfahrung gemacht, dass urplötzlich Menschen in mein Leben getreten sind, die mich weiter gebracht haben. Sei es, dass wir gleiche Themen zu bearbeiten hatten, mir jemand einfach intensiv Zeit schenkte oder auch mich und meine Ideen förderte. Je mehr, je öfter du die Blickrichtung für Positives öffnest, umso mehr Positives wird in dein Leben treten. 

Der Sinn des Lebens ist für mich das Leben selbst. Mit all seinen Erfahrungen und Erlebnissen, mit allen Erfolgen und Rückschlägen, allem Kummer und allem Glück. 

LG Sis

Gefällt mir

13. November um 11:11

H. M hats schon soweit.

Aber tatsächlich gibt's Verschiedene Wege

Der Weg ist das Ziel wie man so schön sagt. 

Du kannst ja an deinen Freunden sehen das ihr weg nicht deiner ist. 

Es macht nicht für jeden der gleiche Weg Sinn. 

Finde Menschen die den gleichen Weg gehen wenn dir nach Gesellschaft ist. 

Für einen Spirituellen Menschen ist ein Materrialistischer Weg einfach der Falsche. 

Für einen Menschen den es immer wieder nach Führung sehnt ist es auch wichtig Führung zu erhalten.

Es gibt auch den Klassischen Einzelgänger oder den der einfach keinen Anschluss findet und deswegen ein Stückweg gehen muss oder auf Andre wartet. 

Jeder Mensch hatt ein Naturell. 

Und wenn man seinem Naturell folgt ist das ebenso ein Weg.

Ambitionen finden teilen 
Ein Lied in den 90ern besagte Folge deiner Leidenschaft sie wird dir den Wegweisen aber achte auf die Zeichen. 

Gelegentlich muss man seinen Weg verlassen um ein Hindernis zu umgehen. 

Wenn magst darfst du gern mit mir schreiben ich finde meistens schnell einen Weg für Andre. 

Bin halt auch ne Art wegweiser 😉


 

Gefällt mir

13. November um 11:49

Na ich denke die Fragestellerin leidet zusätzlich auch unter diesem Kulturding hier in Deutschland, jetzt unter Corona findet weniger Austausch statt, die Kulturen ziehen sich mehr zu sich selbst zurück, was aber vor Corona wegen dem Flüchtlingsansturm auch schon sich so abzeichnete. Mir tut die Fragestellerin leid in dieser Situation, wie sie in früheren Einträgen schon berichtet hat, was sie alles auch wegen ihrer Herkunft durchgemacht hat. Das ist schon bedauerlich, wie die Frauen da behandelt werden, und wenn sie sich davon distanzieren, auch noch den familiären Rückhalt verlieren. Es ist wirklich sehr vieles im Argen in dieser Welt, auch ohne Corona schon. Der Westen regiert mit eiserner Hand über den Rest der Welt, verursacht Konflikte, Flüchtlinge, die dann aber bei uns auch nicht willkommen sind. Clash der Kulturen. Ich kann der Fragestellerin keinen wirklich guten Tip geben, weil sie sich eigentlich noch in einer schlimmeren Situation befindet als einsame Eingeborene. Schwieriges Thema. Ich bin schon lange für eine strenge Geburtenkontrolle, für langfristig sinkende Bevölkerungszahlen, weltweit, anders sehe ich keinen Ausweg aus den ganzen Problemen. Da wird zuwenig drüber nachgedacht, finde ich.

Gefällt mir

13. November um 19:32

Der Sinn des Lebens ist das Frauen den Männern alle Wünsche von den Augen ablesen und erfüllen

Gefällt mir

14. November um 17:26
In Antwort auf shevon_21957097

Der Sinn des Lebens ist das Frauen den Männern alle Wünsche von den Augen ablesen und erfüllen

Und die Kuffar müssen unterjocht werden, richtig?

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers