Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Sexueller missbrauch

Sexueller missbrauch

8. März 2013 um 13:20

Hat jemand aktuelle Erfahrungen bei schwerem Kindesmissbrauch, wenn die Tat bereits 38 Jahre zurück liegt und der Täter versucht das Opfer zu kontaktieren. Ist es völlig sinnlos eine Anzeige zu starten? Hier geht es vermutlich nicht um erneute sexuelle Bebelästigung, sondern viel mehr um Reue zu zeigen - so denke ich.
LG Sonnenblume455

Mehr lesen

8. März 2013 um 13:46

Also
wenn du das gefühl hast das der Stalkt, dich in irgendeiner Weise nötigt, damit du ihm zuhörst etc würde ich eine Anzeige machen....

Bei Kindesmissbrauch ist die Verjährungsfrist 20 Jahre, nach dem 18. Geburtstag......
Aber wende dich an die Polizei, die wird dir auf jedenfall weiterhelfen....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. März 2013 um 14:16

Anzeige
na ja, das Ganze liegt jetzt so ca.38 Jahre zurück, Verjährungsfrist bei schwerem Mißbrauch ist tatsächlich 20 Jahre, habe mich schon erkundigt. Ich dachte vielleicht, wenn er wieder Kontakt aufnimmt, warum auch immer, hätte ich ggf. eine Chance ihn anzuzeigen. Es ist bereits der 2. Anruf, beim 1. habe ich vor lauter Schock aufgelegt u. er hat sich wohl damit abgefunden. Ja...er hat was von tut mir leid gefaselt u. ich habe ihn mit einer Anzeige gedroht, sollte er mich weiter belästigen u. habe wieder aufgelegt. Ob es mich erleichtern würde?, dass weiß ich nicht, ich dachte eigentlich soweit alles gut im Griff zu haben, ein bisschen Therapie, ganz viel Eigentherapie ;-D u. ich lebe im Jetzt u. nicht in mehr in der Vergangenheit. Aber dennoch gibt es häufig Momente in meinem Leben, da merke ich od. frage mich, sollte man vielleicht doch noch daran arbeiten u. das verdrängen nicht immer der richtige Weg ist. Eigentlich wollte ich in eine ganz andere Richtung, meine Hilfe anbieten, zeigen, wie man wieder Freude am Leben haben kann, vertrauen aufbauen, vielleicht sogar schreiben, mit Kindern arbeiten. Es hat mir eher immer geholfen, anderen zu helfen. Doch wenn ich so zurück katapultiert werde, habe ich oftmals nicht mehr das Gefühl von "wow, bist du stark, trotz allem od. gerade deshalb". Weißt du was ich meine? aber bestimmt wirst du das wissen. Ich kann oft Mitleid von Mitgefül nicht mehr trennen. Deshalb glaube ich, noch an mir arbeiten zu müssen. Aber sehr lieb, dass du mir den Link gesendet hast, ich schau gleich mal rein. Bei mir war es der bereits verstorbene Großvater über viele Jahre u. ein paar mal mein Onkel. Darf ich dich fragen, ob es jemand aus deiner Verwandschaft war u. wie alt du warst? Wenn ich dir zu Nahe trete ist das auch ok...also dann musst du nicht antworten, meine ich

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. März 2013 um 14:24

Reue
erst beim zweiten lesen deiner Nachricht habe ich es verstanden, du meinst ob die Reue es für mich leichter macht. Nein, definitiv nicht. Bei solchen Straftaten halte ich nichts von verzeihen od. darüber reden, da bin ich sehr radikal. Nicht nur um meinetwegen, die Täter werden oft genug auf unsere Kosten therapiert, mehr schlecht als recht. Es sind ja in der Regel erwachsene Männer, die den Mut haben sollten, sich in Behandlung zu begeben od. sich damit auseinander setzen müssen, was sie den Kindern damit antun.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. März 2013 um 14:41
In Antwort auf jasmin_12884044

Anzeige
na ja, das Ganze liegt jetzt so ca.38 Jahre zurück, Verjährungsfrist bei schwerem Mißbrauch ist tatsächlich 20 Jahre, habe mich schon erkundigt. Ich dachte vielleicht, wenn er wieder Kontakt aufnimmt, warum auch immer, hätte ich ggf. eine Chance ihn anzuzeigen. Es ist bereits der 2. Anruf, beim 1. habe ich vor lauter Schock aufgelegt u. er hat sich wohl damit abgefunden. Ja...er hat was von tut mir leid gefaselt u. ich habe ihn mit einer Anzeige gedroht, sollte er mich weiter belästigen u. habe wieder aufgelegt. Ob es mich erleichtern würde?, dass weiß ich nicht, ich dachte eigentlich soweit alles gut im Griff zu haben, ein bisschen Therapie, ganz viel Eigentherapie ;-D u. ich lebe im Jetzt u. nicht in mehr in der Vergangenheit. Aber dennoch gibt es häufig Momente in meinem Leben, da merke ich od. frage mich, sollte man vielleicht doch noch daran arbeiten u. das verdrängen nicht immer der richtige Weg ist. Eigentlich wollte ich in eine ganz andere Richtung, meine Hilfe anbieten, zeigen, wie man wieder Freude am Leben haben kann, vertrauen aufbauen, vielleicht sogar schreiben, mit Kindern arbeiten. Es hat mir eher immer geholfen, anderen zu helfen. Doch wenn ich so zurück katapultiert werde, habe ich oftmals nicht mehr das Gefühl von "wow, bist du stark, trotz allem od. gerade deshalb". Weißt du was ich meine? aber bestimmt wirst du das wissen. Ich kann oft Mitleid von Mitgefül nicht mehr trennen. Deshalb glaube ich, noch an mir arbeiten zu müssen. Aber sehr lieb, dass du mir den Link gesendet hast, ich schau gleich mal rein. Bei mir war es der bereits verstorbene Großvater über viele Jahre u. ein paar mal mein Onkel. Darf ich dich fragen, ob es jemand aus deiner Verwandschaft war u. wie alt du warst? Wenn ich dir zu Nahe trete ist das auch ok...also dann musst du nicht antworten, meine ich

Mein Täter
tut es immer noch.....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. März 2013 um 14:59
In Antwort auf tawny_12722777

Mein Täter
tut es immer noch.....

Siehst du
meinen Text hast du sicher gelesen, ich lese gerade deine Antwort u. muss weinen...das heißt ich leide gerade um dich und mit dir. Aber warum tut er das immer noch, ist es dein Mann, dein Freund? Dann lass dir helfen da heraus zu kommen. Bitte

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. März 2013 um 15:13
In Antwort auf tawny_12722777

Mein Täter
tut es immer noch.....

Deine Worte
Kennst du das GEFÜHL, wenn du nachts zu den Sternen schaust
und auf einmal Tränen in den Augen hast. weil du einfach
nicht mehr weiter weißt???

ja, das kenne ich aber mir hilft es mich nicht der schönen Dinge im Leben zu entziehen, immer wieder aufzustehen. Es sind die Kleinigkeiten im Leben, wenn mich ein Kind anlächelt u. ich erkenne, es ist gut aufgehoben u. glücklich, dann geht es mir gut. Ich liebe meine Tochter über alle Maßen u. bin glücklich, dass ich sie habe. Ich freue mich jeden Tag, dort zu wohnen, wo ich wohne, direkt am Feld u. ein paar Schritte in den Wald, weil ich die Natur so liebe. Es freut mich, dass du nicht aufgegeben hast. Was macht dich glücklich?, was ist es, das dich zum lachen bringen kann?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. März 2013 um 16:08
In Antwort auf jasmin_12884044

Siehst du
meinen Text hast du sicher gelesen, ich lese gerade deine Antwort u. muss weinen...das heißt ich leide gerade um dich und mit dir. Aber warum tut er das immer noch, ist es dein Mann, dein Freund? Dann lass dir helfen da heraus zu kommen. Bitte

Nein
es ist nicht mein Exfreund, obwohl der mich auch zum Sex zwingt...

'Nein es ist der ehemalige Freund der Familie, der hat mich angefangen zu missbrauchen da war ich 6. Ich bin noch nicht soweit, und es tut mir leid das du meinetwegen weinen musst

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. März 2013 um 16:14
In Antwort auf tawny_12722777

Nein
es ist nicht mein Exfreund, obwohl der mich auch zum Sex zwingt...

'Nein es ist der ehemalige Freund der Familie, der hat mich angefangen zu missbrauchen da war ich 6. Ich bin noch nicht soweit, und es tut mir leid das du meinetwegen weinen musst

Klar kenne ich dieses Gefühl
das trifft es jedesmal ,wenn er wieder über mich steigt und ich mich nicht wehren kann weil ich erstarre

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. März 2013 um 16:19
In Antwort auf tawny_12722777

Nein
es ist nicht mein Exfreund, obwohl der mich auch zum Sex zwingt...

'Nein es ist der ehemalige Freund der Familie, der hat mich angefangen zu missbrauchen da war ich 6. Ich bin noch nicht soweit, und es tut mir leid das du meinetwegen weinen musst

Kannst du mir erklären
wie das geht oder was du meinst damit, "ich bin noch nicht so weit=. Ich kann das noch nicht verstehen, das bedeutet, du gibst dich ihm hin? kannst dich emotional nicht lösen od tut er dir gewalt an? das ist es ja in jedem Fall auch psychisch aber ich denke, du weißt, wie ich das meine. Es muss dir nicht leid tun, dass ich deinetwegen weinen musste, ich habe es gerne getan. Ich wollte auch damit klar machen, dass ich noch lange nicht so weit bin, wirklich helfen zu können

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. März 2013 um 16:28
In Antwort auf tawny_12722777

Klar kenne ich dieses Gefühl
das trifft es jedesmal ,wenn er wieder über mich steigt und ich mich nicht wehren kann weil ich erstarre

Ok
dann brauchst du mir die andere Frage nicht zu beantworten, die ich dir gerade gesckickt habe. Ich kenne natürlich deine Lebensverhältnisse nicht aber kannst du nicht weg ziehen, so dass er keine Chance mehr hat, dich zu nötigen? Damit zu wieder zu Kräften kommst u. vielleicht auch etwas gegen ihn unternimmst...Ich wäre fast geneigt zu sagen (weil ich es gerade fühle - also diese Ohnmacht), es tut mir so leid um dich. Besser wäre aber, zu fragen, welche Möglichkeiten hättest du u. woran liegt es, dass du noch nicht so weit bist?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. März 2013 um 16:33
In Antwort auf jasmin_12884044

Kannst du mir erklären
wie das geht oder was du meinst damit, "ich bin noch nicht so weit=. Ich kann das noch nicht verstehen, das bedeutet, du gibst dich ihm hin? kannst dich emotional nicht lösen od tut er dir gewalt an? das ist es ja in jedem Fall auch psychisch aber ich denke, du weißt, wie ich das meine. Es muss dir nicht leid tun, dass ich deinetwegen weinen musste, ich habe es gerne getan. Ich wollte auch damit klar machen, dass ich noch lange nicht so weit bin, wirklich helfen zu können

Vorsicht, evtl triggert es!
Wie soll ich es erklären? Also sobald ich ihn sehe, er spricht geschweige denn mich berührt erstarre ich. Das heißt er kann tun und lassen was er will, es gibt leider immer weniger Momente, wo ich meinen Körper verlasse und das heißt ich krieg die ganze Vergewaltigung und das ganze drumherum mit, aber ich kann es noch nicht spüren, das passiert meistens wenn ich Ruhe hab...

Ja er ist brutal, fesselt mich oft oder würgt mich.....

In einer Weise hast du recht ich gebe mich ihm hin, aber ich will das nicht aber ich kann mich nicht wehren, nicht schreien, nicht bewegen es ist so als ob ich im Wachkoma liege.....

Ich versuche hier auch andere zu helfen, Mut zumachen, aber es macht mich schon traurig, das ich hier viele erlebe die genauso sind wie ich.... das tut mir weh.....

aber ich kanns auch verstehen...

Ich bin halt nicht soweit,ANzeige zu erstatten ,ich untersuchen zu lassen weil ich Schuld habe!!!! Weil ich mich nicht wehren kann....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. März 2013 um 16:36
In Antwort auf jasmin_12884044

Ok
dann brauchst du mir die andere Frage nicht zu beantworten, die ich dir gerade gesckickt habe. Ich kenne natürlich deine Lebensverhältnisse nicht aber kannst du nicht weg ziehen, so dass er keine Chance mehr hat, dich zu nötigen? Damit zu wieder zu Kräften kommst u. vielleicht auch etwas gegen ihn unternimmst...Ich wäre fast geneigt zu sagen (weil ich es gerade fühle - also diese Ohnmacht), es tut mir so leid um dich. Besser wäre aber, zu fragen, welche Möglichkeiten hättest du u. woran liegt es, dass du noch nicht so weit bist?

Ich
will versuchen das irgendwie zu integrieren, damit ich mir einreden kann das es nicht schlimm ist, das es "nur" Sex ist, damit meine Seele versuchen kann zu heilen???

Aber es ist schwierig 2 Schritte nach vorn zu machen wenn er dich wieder dazu bringt automatisch 4 schritte nach hinten zu gehen!!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. März 2013 um 16:43
In Antwort auf jasmin_12884044

Ok
dann brauchst du mir die andere Frage nicht zu beantworten, die ich dir gerade gesckickt habe. Ich kenne natürlich deine Lebensverhältnisse nicht aber kannst du nicht weg ziehen, so dass er keine Chance mehr hat, dich zu nötigen? Damit zu wieder zu Kräften kommst u. vielleicht auch etwas gegen ihn unternimmst...Ich wäre fast geneigt zu sagen (weil ich es gerade fühle - also diese Ohnmacht), es tut mir so leid um dich. Besser wäre aber, zu fragen, welche Möglichkeiten hättest du u. woran liegt es, dass du noch nicht so weit bist?

Eigentlich
wollte ich über mich gar nicht sprechen..... wollte dir nur sagen, das du versuchen sollst irgendwas zu erreichen und wenn du sagst der stalkt dich, dann darf er sich nicht nähern wenn du eine Bandmeile verhängst....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen