Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Sexuelle Orientierung?

Sexuelle Orientierung?

19. Dezember 2017 um 20:09

Hi

Mein Name ist Lola, ich gehöre dem weiblichen Geschlecht an und bin 20 Jahre alt. Ich bin in einer sehr konservativen Familie aufgewachsen, weshalb es für mich auch von anfang an klar war, dass ich einen Mann als späteren Lebenspartner haben werde(deshalb dachte ich auch, dass ich heterosexuell orientiert bin). Ich schaffe es jedoch nicht eine emotionale Bindung zu einem Mann einzugehen, weshalb ich auch nie einen Freund hatte, dass änderet aber daran nichts, dass ich sie sexuell anziehend finde und diese Anziehung auch schon mehrmals ausgelebt habe, obwohl ich den Sex geniesse hatte ich nach dem Sex meist ein Gefühl von Gleichgültigkeit.

Frauen erregen mich in meinen Träumen seit ich 16 bin, ich finde sie sexuell anziehend, habe diese Fantasie jedoch nie ausgelebt, meine Familie ist strikt dagegen, sie sehen Homosexuelle als kranke Gestörte an, was auch der Grund ist, warum ich nie diesen Schritt gewagt habe.

Ich weiss nicht wie ich orientiert bin, ich bin nicht gefühlskalt oder so, ich habe keine negativen Erlebnisse in der Vergangenheit erlebt, die mich irgendwie hätten traumatisieren und mich in meiner sexuellen Orientierung beeinflussen können. Ich habe auch Freunde und lebe mein Leben als normales Mitglied einer westlichen Gesellschaft.

Ich finde Männer auf eine sexuelle Weise anziehend und ich kann mir mit ihnen auch eine romantisch emotionale Beziehung vorstellen, dies gilt aber für mich aber auch bei Frauen. Ich weiss nicht welches Geschlecht ich bevorzuge und ich glaube, dass mich das auch davon abhält eine emotionale Bindung egal zu welchem Geschlecht einzugehen. Ich kann mit niemandem darüber sprechen, weil ich mich nicht in einer Weise outen will, wenn es da nichts zu outen gibt. Ich bin sehr verwirrt, was diesen Teil meiner Persönlichkeit betrifft und würde mich sehr über Ratschläge, Ansichten und Meinungen freuen..

Liebe Grüsse
Lola





Mehr lesen

20. Dezember 2017 um 14:23

Geht mir auch so.
Ich bin auch seit der 7. Klasse in ein Mädchen verliebt, sie weiss nichts davon.
Bin seit ca. 1 Jahr mit meinem Freund zusammen, hab ihm mittlerweile von meinen bisexuellen Gefühlen erzählt.

Gefällt mir

25. Dezember 2017 um 12:21

Ich denke auch, Du solltest einfach probieren.
Musst Deinen Eltern ja nicht alles erzählen
Finde Dich erstmal selbst
LG
Ginny

Gefällt mir

26. Dezember 2017 um 4:14
In Antwort auf lola123497

Hi

Mein Name ist Lola, ich gehöre dem weiblichen Geschlecht an und bin 20 Jahre alt. Ich bin in einer sehr konservativen Familie aufgewachsen, weshalb es für mich auch von anfang an klar war, dass ich einen Mann als späteren Lebenspartner haben werde(deshalb dachte ich auch, dass ich heterosexuell orientiert bin). Ich schaffe es jedoch nicht eine emotionale Bindung zu einem Mann einzugehen, weshalb ich auch nie einen Freund hatte, dass änderet aber daran nichts, dass ich sie sexuell anziehend finde und diese Anziehung auch schon mehrmals ausgelebt habe, obwohl ich den Sex geniesse hatte ich nach dem Sex meist ein Gefühl von Gleichgültigkeit.

Frauen erregen mich in meinen Träumen seit ich 16 bin, ich finde sie sexuell anziehend, habe diese Fantasie jedoch nie ausgelebt, meine Familie ist strikt dagegen, sie sehen Homosexuelle als kranke Gestörte an, was auch der Grund ist, warum ich nie diesen Schritt gewagt habe.

Ich weiss nicht wie ich orientiert bin, ich bin nicht gefühlskalt oder so, ich habe keine negativen Erlebnisse in der Vergangenheit erlebt, die mich irgendwie hätten traumatisieren und mich in meiner sexuellen Orientierung beeinflussen können. Ich habe auch Freunde und lebe mein Leben als normales Mitglied einer westlichen Gesellschaft. 

Ich finde Männer auf eine sexuelle Weise anziehend und ich kann mir mit ihnen auch eine romantisch emotionale Beziehung vorstellen, dies gilt aber für mich aber auch bei Frauen. Ich weiss nicht welches Geschlecht ich bevorzuge und ich glaube, dass mich das auch davon abhält eine emotionale Bindung egal zu welchem Geschlecht einzugehen. Ich kann mit niemandem darüber sprechen, weil ich mich nicht in einer Weise outen will, wenn es da nichts zu outen gibt. Ich bin sehr verwirrt, was diesen Teil meiner Persönlichkeit betrifft und würde mich sehr über Ratschläge, Ansichten und  Meinungen freuen..

Liebe Grüsse
Lola





 

Liebe Lola, 

anscheinend ist es dir egal, welches Geschlecht dein Gegenüber hat. Ist doch eigentlich sogar viel praktischer Probier es doch mit einer Frau aus, falls sich da etwas ergibt. Dann wirst du vielleicht schlauer daraus. Oder war das bereits der Fall? 

Was deine Familie betrifft: 
Das ist wahnsinnig schwierig. Ich will auch keinen falschen Rat geben. Aber ich bin der Meinung, dass du über dein Leben verfügen darfst, solange du nicht jemand anderes damit nicht einschränkst. Wenn du eine Frau liebst, tust du dir und der Frau etwas Gutes und keinem weh. Wer das so sieht, der hat eben gelitten. Und vielleicht akzeptieren deine Eltern es vielleicht doch, wenn sie sehen, wie wichtig es dir ist. 

Falls nicht, dann musst du dich entscheiden, ob du diese eine einzige Leben, das du hast, anderen widmen möchtest oder deiner Freude. Noch einmal: Du tust NIEMANDEM damit weh. Ich bin total gegen Egoismus und dagegen, seine Familie zu vernachlässigen. Aber wenn du nichts dergleichen tun würdest mit deiner Aktion, sie es aber so auffassen, dann solltest du dich vielleicht für dich entscheiden. Sie tun es auch in dem Moment, in dem sie dir verbieten, wen du zu lieben hast, nur weil ihnen das Geschlecht nicht zusagt. 

LG
Annalin

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Täglich (Fr)Essattacken
Von: cellbell
neu
23. Dezember 2017 um 0:27
Ein paar aufmunternde Worte
Von: karmarell
neu
22. Dezember 2017 um 22:05

Beliebte Diskussionen

Hydro Boost

Teilen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen