Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Sexualisierung der neuen Medien

Sexualisierung der neuen Medien

16. Februar 2014 um 19:45

Hallo!

Ich bin neu hier und wollt mich mal kurz ausdrücken. Ich bin noch recht jung und geh in die Schule. Wir haben als eine der Bedingungen für die Matura (Abitur in Deutschland) eine vorwissenschaftliche Arbeit zu schreiben und meine soll sich eben um das obengenannte Thema handeln.

Ich muss sagen, dass mich das ganze sehr schockiert und beeinflusst. Es ist wirklich unfassbar wie junge Mädchen in Werbungen dargestellt werden wie zum Beispiel hier am Cover der Vogue. ein erst 10 Jahre altes Mädchen!!!
Ich bin da wirklich geschockt. Was geht eigentlich mit der Gesellschaft ab, hat jemand eine Ahnung wie sehr das junge Mädchen beeinflusst?!? Im Alter von 0-7 Jahren entwickeln wir unsere Persönlichkeit und die soll voll mit Selbstzweifeln, äußeren Drang von Bestätigung und sich nicht schön und gut genug zu finden, geprägt sein??
Allein das Spielzeug, wie diese neuen schrägen Puppen der MONSTER HIGH AG, die man in jegliche Sexstellung bringen kann sind der Wahnsinn. Das man sowas verkauft? Was will die Regierung damit in Amerika bezwecken? Ich find das alles sehr traurig und mich würd sehr eure Meinung interessieren und ob ihr da auch so empfindet!

Liebe Grüße, Anna

Mehr lesen

18. Februar 2014 um 14:50

Selbstzweifel? und nicht gut genug finden?
Ich hab mich als jugendlicher immer für den Geilsten Macker gehalten
Ne aber mal ehrlich, das liegt zum Großteil an der Erziehung.
Nur weil man mal abgemagerte Models auf Zeitungen sieht hat man doch nicht gleich Persönlichkeitsstörungen?!
Kinder/Jugendliche sind dumm und glauben dass was einem die Medien erzählen. Wenn Sie mal den Fernseher auslassen würden (dafür müssen dann die Eltern sorgen) wären sie auch nicht so geprägt von dem Kram...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Februar 2014 um 19:22
In Antwort auf imnofem

Selbstzweifel? und nicht gut genug finden?
Ich hab mich als jugendlicher immer für den Geilsten Macker gehalten
Ne aber mal ehrlich, das liegt zum Großteil an der Erziehung.
Nur weil man mal abgemagerte Models auf Zeitungen sieht hat man doch nicht gleich Persönlichkeitsstörungen?!
Kinder/Jugendliche sind dumm und glauben dass was einem die Medien erzählen. Wenn Sie mal den Fernseher auslassen würden (dafür müssen dann die Eltern sorgen) wären sie auch nicht so geprägt von dem Kram...

Stimmt
Ich stimm dir da sehr zu, aber man muss auch sagen, dass wir viele Dinge nicht bewusst wahrnehmen, sie dann später, wenn wir aber nach unseren Idealen forschen, sehr schnell draufkommen, dass wir bald an das was uns in unserer Kindheit oft vermittelt und begegnet ist, denken. Es gibt für mich kaum einen Grund zu denken, dass ich so wie ich bin, gut und attraktiv bin, wenn ich nicht hinter alles mal schaue. Junge Mädchen suchen vor allem in der äußeren Welt nach Vorbildern und da springt dann bald Barbie, zarrdünne Models oder Arielle hervor.
Und meiner Meinung nach, wenn die Eltern sich diesem einfluss unbewusst sind, Ihnen diese Sachen kaufen, sie regelmäßig fernsehen oder einfach selbst ein Abbild diesem ideal sein wollen, ist es kaum möglich ein kind von dieser Gefahr abzuhalten.

LG und bin gespannt wie du es siehst

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Februar 2014 um 9:07
In Antwort auf junko_11893969

Stimmt
Ich stimm dir da sehr zu, aber man muss auch sagen, dass wir viele Dinge nicht bewusst wahrnehmen, sie dann später, wenn wir aber nach unseren Idealen forschen, sehr schnell draufkommen, dass wir bald an das was uns in unserer Kindheit oft vermittelt und begegnet ist, denken. Es gibt für mich kaum einen Grund zu denken, dass ich so wie ich bin, gut und attraktiv bin, wenn ich nicht hinter alles mal schaue. Junge Mädchen suchen vor allem in der äußeren Welt nach Vorbildern und da springt dann bald Barbie, zarrdünne Models oder Arielle hervor.
Und meiner Meinung nach, wenn die Eltern sich diesem einfluss unbewusst sind, Ihnen diese Sachen kaufen, sie regelmäßig fernsehen oder einfach selbst ein Abbild diesem ideal sein wollen, ist es kaum möglich ein kind von dieser Gefahr abzuhalten.

LG und bin gespannt wie du es siehst

Das glaub ich auch
dass man vieles nicht bewusst wahrnimmt. Und wie du schon schreibst, es liegt daran was man in der Kindheit vermittelbekommt... Wenn ich mal von mir spreche.
Als Kind war ich fast nur draußen mit Kumpels unterwegs, mit 7/8Jahren haben wir Buden gebaut und Bande gegen Bande gespielt. Da war es cool wenn man ne große Klappe hatte und sich durchsetzten konnte. Und nicht auszusehen wie Justin Bieber...
Da waren sogar Mädchen cool die stärker waren als Jungs. Uns musste erst mal irgendwer erklären dass Mädchen schwach sein sollten und beschützt werden müssen...

Ich finde nicht dass man sich Vorbilder unbedingt in der "äußeren" Welt sucht. Es kann durch aus auch ein Familienmitglied, Freund, Bekannter oder jmd. aus der Schule(vllt 2 Klassen höher) sein.
Die Kindergärtnerin weil Sie so gut basteln kann.
Papa weil er so stark ist und das Hochbett alleine aufbaut.
Mama weil sie so gut zuhören kann.
Der Onkel wegen seinem coolen Auto.
Der Musikleher weil er so gut Gitarre spielen kann.
usw...

Klar kann man als Kind/Jugendlicher auch Fernsehen oder Zeitschriften lesen aber wenn man natürlich mehr Medien "sieht" als man soziale Kontakte hat.
Reduziert man selber viel auf das "sehen" bzw. Aussehen/Äußerliches.
Man sieht in einer Vogue ja nicht dass jmd. Humor hat, selbstbewusst ist, intelligent, einfühlsam oder sonst was ist.
Solche Eigenschaften können durchaus "attraktiver" wirken als das Aussehen.
(je mehr soziale Kontakte man hat)

lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Februar 2014 um 17:14

Hallo Anna,
du hast vollkommen recht!
Was uns die Medien hier vorgeben, entspricht nicht der Realität (wer sieht in echt schon wie ein Supermodel aus), beeinflusst diese aber maßgeblich.

Was ich auch besonders schlimm finde, ist die Rollenzuschreibung, die uns vielfach durch solche "platten" Zeitschriften vorgegaukelt werden. Frauen haben dünn, hübsch und gut gestylt zu sein, und Männer wohlhabend, erfolgreich und am besten noch durchtrainiert.

Ich finde es z.B. sehr problematisch, dass in "Frauenzeitschriften" zu 95% nur über Kosmetika, Mode, Diäten oder Accessoires berichtet wird. Als wäre das das Maß aller Dinge! Wieviele kognitive Kapazitäten und wieviel Zeit gehen verloren, indem sich Frauen tagein tagaus damit beschäftigen, wie sie noch besser aussehen oder gestylt sein können, anstatt dass sie sich mit wesentlicheren Fragen beschäftigen! (Meines Erachtens ist das ein Punkt, warum die Frauen den Männern in Puncto Erfolg noch nachhinken - sie beschäftigen sich mit den falschen Dingen!)

Trotzdem darf man nicht alle Verantwortung auf die Medien abschieben. Speziell was Kinder und Jugendliche betrifft, haben zum Großteil es die Eltern in der Hand, welche Werte den Kindern vermittelt werden. Wenn ich als Mutter meiner Tochter vermitteln kann, dass sie ein gescheites, talentiertes und wertvolles Wesen ist - egal wieviel sie wiegt - und dass es im Leben in Wahrheit darauf ankommt, was man tut und kann, und nicht, wie man aussieht (denke an all die erfolgreichen Frauen, die keine Schönheiten sind!), dann hat man schon viel gewonnen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Februar 2014 um 17:43
In Antwort auf victoalia

Hallo Anna,
du hast vollkommen recht!
Was uns die Medien hier vorgeben, entspricht nicht der Realität (wer sieht in echt schon wie ein Supermodel aus), beeinflusst diese aber maßgeblich.

Was ich auch besonders schlimm finde, ist die Rollenzuschreibung, die uns vielfach durch solche "platten" Zeitschriften vorgegaukelt werden. Frauen haben dünn, hübsch und gut gestylt zu sein, und Männer wohlhabend, erfolgreich und am besten noch durchtrainiert.

Ich finde es z.B. sehr problematisch, dass in "Frauenzeitschriften" zu 95% nur über Kosmetika, Mode, Diäten oder Accessoires berichtet wird. Als wäre das das Maß aller Dinge! Wieviele kognitive Kapazitäten und wieviel Zeit gehen verloren, indem sich Frauen tagein tagaus damit beschäftigen, wie sie noch besser aussehen oder gestylt sein können, anstatt dass sie sich mit wesentlicheren Fragen beschäftigen! (Meines Erachtens ist das ein Punkt, warum die Frauen den Männern in Puncto Erfolg noch nachhinken - sie beschäftigen sich mit den falschen Dingen!)

Trotzdem darf man nicht alle Verantwortung auf die Medien abschieben. Speziell was Kinder und Jugendliche betrifft, haben zum Großteil es die Eltern in der Hand, welche Werte den Kindern vermittelt werden. Wenn ich als Mutter meiner Tochter vermitteln kann, dass sie ein gescheites, talentiertes und wertvolles Wesen ist - egal wieviel sie wiegt - und dass es im Leben in Wahrheit darauf ankommt, was man tut und kann, und nicht, wie man aussieht (denke an all die erfolgreichen Frauen, die keine Schönheiten sind!), dann hat man schon viel gewonnen.

Wow
Tolle Ansicht! Geb dir da sehr recht, auchw enn ich das mit dem Erfolg noch nicht sagen kann, aber es stimmt, dass Männer wesentlich weniger mit all den Beauty sachen und Aussehensproblemchen konfrontiert werde. Die bekommen jetzt eh schon immer mehr den Tipp auf ihr Auftreten und ihre Einstellungen zu achten :P aber sehr interessant!

Ja es stimmt, es ist wirklich sehr vieles in der Hand der Eltern und wenn ihnen ihr Kind lieb ist, ist es gut sich mit dem Thema auseinander zu setzen.
Ich hoffe, dass da noch eine größere Aufwachbewegung kommt die einmal alle Gruppen erreicht und jedem die Augen auf die wahre Bedeutung des Lebens zeigt. Es wird im allgemeinen soviel wertvolle Zeit mit unnützen Gedanke und Dingen verschwendet.
Der Mensch ist wie in Trance und nicht einer bemerkts!

So, das war jetzt sehr ausschweifend, hoffe du verstehst mich trotzdem.

Schöne Grüße und bis bald,
Anna

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Warum bekomme ich etwas, dass ich mir wünsche erst wenn ich es loslasse?
Von: matild_12531603
neu
19. Februar 2014 um 20:29
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram