Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Sexleben Jahre nach Vergewaltigung

Sexleben Jahre nach Vergewaltigung

10. September 2014 um 0:20

Ich wurde vor 4 Jahren vergewaltigt, allerdings weiß ich davon nicht mehr wirklich viel, ich habe keine richtigen zusammenhängenden Bilder vor Augen, sondern hauptsächlich nur noch das Gefühl.
Bei mir hat es länger gedauert, bis ich wieder Sex haben konnte, aber mittlerweile spüre ich wieder das Verlangen danach.
Ich habe momentan auch Sex mit jemandem, aber keine Beziehung. Ich möchte mich nicht binden, aber trotzdem Nähe in dieser Form spüren. Kennt ihr das, oder ist das völlig verrückt?
Allerdings habe ich währenddessen manchmal so ein Gefühl des Unwohlseins, das ich aber auch ganz schnell wieder verdrängen kann, es sind keine Flashbacks, so wie ich sie am Anfang hatte. Wenn ich das habe werde ich natürlich auch nicht richtig feucht und das merkt er dann natürlich und fragt, ob alles in Ordnung mit mir ist. Und ich sage immer einfach nur "ja".
Ich will es ja auch wirklich und im großen und ganzen gefällt es mir ja auch.
Mir kommt einfach nie die Wahrheit über die Lippen, ich kann darüber nicht reden. Mittlerweile komme ich auch so ganz gut damit klar, es ist wirklich schon viel besser geworden, nur bin ich mir manchmal unsicher, was ich in solchen Situationen eigentlich am ehesten tun sollte?

Und ich habe auch Angst, dass er mich dann so eklig sieht, wie ich mich oft noch sehe, wenn ich ihm das erzählen würde. Besonders weil unsere Beziehung hauptsächlich auf Körperlichkeiten beruht. Und das ist auch okay so für mich, das möchte ich auch erstmal so!
Ich bin unentschlossen ob Ehrlichkeit in diesem Fall das beste ist.
Mein Ex-Freund habe ich nach unserem ersten mal davon erzählt und er hat danach kaum noch einen hochbekommen...da glaube ich natürlich schon, dass das meine Schuld war
Und das will ich jetzt nicht!

Und ist es normal, dass ich es mag, mich beim Sex unterlegen zu fühlen? Ich möchte die Kontrolle am liebsten ganz aufgeben, aber eigentlich ist es doch das wovor ich so Angst habe, oder nicht?
Könnt ihr mit meiner Situation was anfangen und mir helfen? Für Antworten wäre ich sehr dankbar.

Mehr lesen

18. September 2014 um 16:46

Hallo
Ein paar Antworten:

"Ich habe momentan auch Sex mit jemandem, aber keine Beziehung. Ich möchte mich nicht binden, aber trotzdem Nähe in dieser Form spüren. Kennt ihr das, oder ist das völlig verrückt?"

Das ist nicht verrückt. Viele Menschen vermeiden aus dem einen oder anderen Grund Bindungen auch wenn sie nicht vergewaltigt wurden.

"nur bin ich mir manchmal unsicher, was ich in solchen Situationen eigentlich am ehesten tun sollte?"

In letzter Konsequenz musst du selbst wissen was das beste für dich ist. Ich würde dir aber raten ehrlich zu dir selbst und ehrlich zu anderen zu sein.

"Und ich habe auch Angst, dass er mich dann so eklig sieht, wie ich mich oft noch sehe, wenn ich ihm das erzählen würde."

Ich kenne deinen freund Liebhaber natürlich nicht persöhnlich.
Aber ein Mann der was taugt sollte eigentlich mit Mitield und Beschützerinstinkt reagieren und nicht mit Verachtung.

"Mein Ex-Freund habe ich nach unserem ersten mal davon erzählt und er hat danach kaum noch einen hochbekommen...da glaube ich natürlich schon, dass das meine Schuld war"

Schlag dir den Gedanken aus dem Kopf. Es ist die Schuld deines Vergewaltigers.


Und dann noch vielleicht noch ein bischen die deines Ex Freundes. Deine ist es ganz sicher nicht.

"Und ist es normal, dass ich es mag, mich beim Sex unterlegen zu fühlen? Kontrolle am liebsten ganz aufgeben, "

Nichts was unnormal wäre. Nichts wofür man sich schämen müsste. Jede vierte Frau hat diese Phantasien
http://www.gofeminin.de/sex-praxis/das-sind-die-top-5-sex-fantasien-von-frauen-s353005.html

"aber eigentlich ist es doch das wovor ich so Angst habe, oder nicht?"

Nein. Es ist ein Grosser Unterschied ob man die Kontrolle freiwillig an jemandem abgibt dem man vertraut. Oder ob sie einem entrissen wird.
Eben der Unterschied zwischen einem Liebesakt und Vergewaltigung.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. September 2014 um 15:38
In Antwort auf ragin_12169800

Hallo
Ein paar Antworten:

"Ich habe momentan auch Sex mit jemandem, aber keine Beziehung. Ich möchte mich nicht binden, aber trotzdem Nähe in dieser Form spüren. Kennt ihr das, oder ist das völlig verrückt?"

Das ist nicht verrückt. Viele Menschen vermeiden aus dem einen oder anderen Grund Bindungen auch wenn sie nicht vergewaltigt wurden.

"nur bin ich mir manchmal unsicher, was ich in solchen Situationen eigentlich am ehesten tun sollte?"

In letzter Konsequenz musst du selbst wissen was das beste für dich ist. Ich würde dir aber raten ehrlich zu dir selbst und ehrlich zu anderen zu sein.

"Und ich habe auch Angst, dass er mich dann so eklig sieht, wie ich mich oft noch sehe, wenn ich ihm das erzählen würde."

Ich kenne deinen freund Liebhaber natürlich nicht persöhnlich.
Aber ein Mann der was taugt sollte eigentlich mit Mitield und Beschützerinstinkt reagieren und nicht mit Verachtung.

"Mein Ex-Freund habe ich nach unserem ersten mal davon erzählt und er hat danach kaum noch einen hochbekommen...da glaube ich natürlich schon, dass das meine Schuld war"

Schlag dir den Gedanken aus dem Kopf. Es ist die Schuld deines Vergewaltigers.


Und dann noch vielleicht noch ein bischen die deines Ex Freundes. Deine ist es ganz sicher nicht.

"Und ist es normal, dass ich es mag, mich beim Sex unterlegen zu fühlen? Kontrolle am liebsten ganz aufgeben, "

Nichts was unnormal wäre. Nichts wofür man sich schämen müsste. Jede vierte Frau hat diese Phantasien
http://www.gofeminin.de/sex-praxis/das-sind-die-top-5-sex-fantasien-von-frauen-s353005.html

"aber eigentlich ist es doch das wovor ich so Angst habe, oder nicht?"

Nein. Es ist ein Grosser Unterschied ob man die Kontrolle freiwillig an jemandem abgibt dem man vertraut. Oder ob sie einem entrissen wird.
Eben der Unterschied zwischen einem Liebesakt und Vergewaltigung.

Danke!!!
Hallo raidon,
danke für deine Antworten! Du hast mir wirklich ein bisschen Mut gemacht, es schwirren einem immer so viele Fragen im Kopf rum, da ist es wirklich gut wenn jemand da mal ein bisschen Klarheit reinbringt! Also danke

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. September 2014 um 12:32

Beziehung
Hallo ich habe eine Beziehung bei mir ist das seit den Vorfall verändert aber mein Panter unterstützt mich ich habe es versucht zu verdrängen ich will darüber auch mit kein reden.
Mein Sex leben ist seit dem den total gestört.
Jede/r reagiert auf eine Vergewaltigung und Sexueller Missbrauch anderst es gibt kein "noemales oder unnormalses" Reaktion unterschiedlich.
Ich hoffe das kann dir etwas helfen!

Wenn was ist kannst du mir eine Nachricht schreiben.

Lg Sunny

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. September 2014 um 17:22
In Antwort auf sunny19876

Beziehung
Hallo ich habe eine Beziehung bei mir ist das seit den Vorfall verändert aber mein Panter unterstützt mich ich habe es versucht zu verdrängen ich will darüber auch mit kein reden.
Mein Sex leben ist seit dem den total gestört.
Jede/r reagiert auf eine Vergewaltigung und Sexueller Missbrauch anderst es gibt kein "noemales oder unnormalses" Reaktion unterschiedlich.
Ich hoffe das kann dir etwas helfen!

Wenn was ist kannst du mir eine Nachricht schreiben.

Lg Sunny

Hey!
Danke für die Antwort.
Du konntest mir wirklich etwas helfen!

Ich hoffe du lernst selbst bald damit umzugehen und schaffst es mit jemandem darüber zu reden!
Alles Gute!

LG, traenchen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. September 2014 um 23:51

Verständlich
Nichts daran ist deine Schuld, auch nicht die Tatsache, dass dein Ex-Freund nach deinem Geständnis keinen mehr hoch bekommen hat!!!

Wahrscheinlich kam er einfach nicht auf dein Geständnis zurecht, er wusste nicht wie er mit dir umgehen soll, und hatte Angst. So viele Gedanken lassen den Sex gerne mal uninteressant wirken.

Es ist schwer sich nach solch einem traumatischem Erlebnis wieder ins "normale" Leben zu fügen.
Ich spreche aus Erfahrung. Meine Vergewaltigung liegt bereits 10 Jahre hinter mir und ich habe immer noch solche Probleme den Menschen zu vertrauen. Allerdings wenn ich jemandem dann vertraue, dann habe ich auch wirklich keine Angst mehr.

Und ist es normal, dass ich es mag, mich beim Sex unterlegen zu fühlen?

Also das könnte entweder eine Vorliebe deinerseits sein, oder wirklich eine Folge der Vergewaltigung.
Wie alt warst du bei der Vergewaltigung? Wenn du vorher schon sexuell aktiv warst, hattest du dann schon das Verlangen beim Sex unterlegen zu sein?

Wir können auch gerne per PN intensiv darüber schreiben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Oktober 2014 um 12:41

Mit 15 Jahren vergewaltigt
Hallo.kenne das selber wurde mit 15 Jahren damals vergewaltigt und bin heute 27 Jahre alt.mir fällt es sehr schwer die nähe zu einem mann zu zulassen aber das ist ganz normal.aber ich würde an deiner stelle mit ihm reden damit er weiß wie du dich fühlst und was du erlebt hast ich weiß das ich nicht einfach sowas aber es kann dir helfen und wenn er es ernst mit dir meint dann hat er auch Verständnis für deine Lage. Für mich ist es bis heute nicht einfach ein normales intim leben zu führen ist halt sehr schwer damit klar zu kommen wenn einem sowas schlimmes passiert kann dir nur den Tipp geben rede mit ihm in ruhe

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Oktober 2014 um 17:16
In Antwort auf ciel_12526146

Mit 15 Jahren vergewaltigt
Hallo.kenne das selber wurde mit 15 Jahren damals vergewaltigt und bin heute 27 Jahre alt.mir fällt es sehr schwer die nähe zu einem mann zu zulassen aber das ist ganz normal.aber ich würde an deiner stelle mit ihm reden damit er weiß wie du dich fühlst und was du erlebt hast ich weiß das ich nicht einfach sowas aber es kann dir helfen und wenn er es ernst mit dir meint dann hat er auch Verständnis für deine Lage. Für mich ist es bis heute nicht einfach ein normales intim leben zu führen ist halt sehr schwer damit klar zu kommen wenn einem sowas schlimmes passiert kann dir nur den Tipp geben rede mit ihm in ruhe

Ich...
Kenne das zu gut leider

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Oktober 2014 um 23:48
In Antwort auf ciel_12526146

Mit 15 Jahren vergewaltigt
Hallo.kenne das selber wurde mit 15 Jahren damals vergewaltigt und bin heute 27 Jahre alt.mir fällt es sehr schwer die nähe zu einem mann zu zulassen aber das ist ganz normal.aber ich würde an deiner stelle mit ihm reden damit er weiß wie du dich fühlst und was du erlebt hast ich weiß das ich nicht einfach sowas aber es kann dir helfen und wenn er es ernst mit dir meint dann hat er auch Verständnis für deine Lage. Für mich ist es bis heute nicht einfach ein normales intim leben zu führen ist halt sehr schwer damit klar zu kommen wenn einem sowas schlimmes passiert kann dir nur den Tipp geben rede mit ihm in ruhe

Ich
bin mittlerweile froh, dass ich nicht mit ihm darüber geredet habe, denn ihm war es anscheinend nicht ernst...ich weiß einfach nicht, wem ich vertrauen kann
Wann, wo, wie ist der richtige Zeitpunkt über sowas zu reden? Ich bin da total unsicher...weil ich das auch noch nie gemacht habe.

Ich wollte irgendwann einfach nur normal weiter machen mit meinem (Sex)Leben...und es hat auch geklappt...aber dass das nicht so bleiben konnte, war ja eigentlich abzusehen, wenn man mal überlegt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Mai 2015 um 18:47

Ich denke
auch, dass es irgendwo verständlich ist, dass du nur die körperliche Nähe suchst. Ich kenn das auch.
Ich wurde mit 13 vergewaltigt und hatte seitdem nur eine Beziehung mit 16. Heute bin ich 22. Wir sind immer mal wieder zusammen und dann wieder getrennt. Ich liebe ihn, er gibt mir Halt. Wenn er weg ist bin ich weg wenn er da ist bin ich sehr still und zurückhaltend. Ich liebe es ihn um mich herum zu haben aber hasse es wie ich zu ihm bin... Ich lasse kaum Körperkontakt zu egal wie gut ich es mir vornehme oder den gleich passierenden Akt plane irgendwie funktioniert es nicht. Und wenn doch, habe ich das Gefühl er würde "aufpassen" nicht alles geben und das macht mich wütend. Den anderen Männern mit denen ich geschlafen habe (wenn es dann mal wieder aus war) habe ich nie etwas davon erzählt. Ich wollte einfach nur ganz "normalen" Sex haben, so wie man ihn aus Filmen kennt. Geholfen hat es jedoch wenig, mit dem Alkohol erlosch dieser Wunsch am nächsten morgen und mir ging es nicht mehr gut.

Deine Angst, dass er dich eklig findet kann ich absolut verstehen, ich habe auch das Gefühl mein Freund sieht mich so wie ich mich sehe. Und auch wenn man nach außen hin alles gut verstecken kann, sobald man nackt ist ist man nackt. Von der Sache damals habe ich außerdem Narben unten... das macht es nicht einfacher ich hasse es wenn sie jemand sehen könnte auch wenn er sie weiß warum es sie gibt.


Andere Sache, kennt das jemand, dass man sich manchmal wünscht, dass es noch eine andere Frau gibt? Eine mit der der Partner schlafen kann, die körperliche Ebene einer Beziehung auskosten darf? Ich habe diesen Wunsch sehr oft, weil ich weiß, dass ich ihn nicht befriedige. Ich überlege auch oft, dass ich mich einmal von ihm trenne aber das traue ich mich nicht, dafür bin ich leider zu egoistisch.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen