Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Sex mit dem besten Freund

Sex mit dem besten Freund

14. Oktober 2015 um 18:14

Es fällt mir echt schwer mich zu diesem Thema zu öffnen, aber ich weiß mir sonst keinen Rat mehr. Bisher war ich mit zahlreichen Vorurteilen behaftet, doch plötzlich stecke ich selbst in einer solchen Situation. Das hätte ich mir echt nicht träumen lassen.

Ich lebe seit gut 12 Jahren in einer Beziehung und bin inzwischen seit Anfang diesen Jahres frisch verheiratet. Mein Ehemann ist der Mann mit dem ich alt werden möchte. Davon war ich bisher immer überzeugt.
Allerdings gibt es da noch meinen besten Freund. Mit ihm geh ich seit 6 Jahren durch dick und dünn. Wir verstehen uns blind und wir können uns immer auf den anderen verlassen. Er selbst ist auch verheiratet und hat inzwischen ein Kind. Es ist so, dass wir uns eigentlich schon immer körperlich sehr anziehend fanden. Es knistert, wenn wir in einem Raum sind oder wenn wir uns sehen, aber unsere Freundschaft war uns immer sehr viel wichtiger. Wir haben uns nie darauf eingelassen, obwohl die Gelegenheit unzählige Male zum greifen nah war. Fremdgehen kam aber weder für mich noch für ihn jemals in Frage.
Seit ca. 2 Jahren schreiben wir hin und wieder eindeutig zweideutige Nachrichten, wenn wir uns alleine fühlen und tauschen auch immer mal unsere Gedanken und Fantasien aus. Ja eigentlich ist auch das schon Betrug am Partner, aber lassen konnten wir es auch nicht.
Vor gut 3 Monaten kamen wir uns dann das erste Mal näher. Zu nah für beste Freunde. Seit dem ist einfach alles kompliziert. Wir schaffen es einfach nicht mehr die Finger voneinander zu lassen. Das schwierige an der Sache ist ... Es ist nicht einfach nur Sex. Es ist so viel mehr, so vertraut. Es fühlt sich so richtig und gut an, obwohl es so falsch ist, was wir da machen. Ich weiß nicht, was ich nun tun soll! Wie ich mich verhalten soll! Ich kann ihm das aber so auch nicht sagen. Ich möchte ihn auf jeden Fall niemals verlieren. Ich habe Angst das Thema anzusprechen und damit irgendwie alles kaputt zu machen. Nur ewig kann das ja so auch nicht weitergehen.

Mehr lesen

15. Oktober 2015 um 13:45

Ich glaube,
bevor du das Thema gegenüber wem auch immer ansprichst, solltest du mal ehrlich zu dir selbst sein.

Dein Mann ist also der Mann mit dem du alt werden willst. Glaubst du das wirklich? Wenn es so wäre, warum dann diese Anziehung und der Betrug mit dem anderen Mann? Wenn das so wäre, warum gehst du dann überhaupt mit deinem besten Freund durch dick und dünn statt mit deinem Mann?

Ich habe ja Verständnis, wenn eine 15-Jährige mir erzählt, dass die aller beste Freundin eigentlich viel vertrauter, näher und wichtiger und unersetzbarer als der aktuelle Freund ist, aber als erwachsener Mensch sollten die Prioritäten anders sein und wenn sie das nicht sind, sollte man sich mal fragen, warum nicht.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Oktober 2015 um 15:17
In Antwort auf coquette164

Ich glaube,
bevor du das Thema gegenüber wem auch immer ansprichst, solltest du mal ehrlich zu dir selbst sein.

Dein Mann ist also der Mann mit dem du alt werden willst. Glaubst du das wirklich? Wenn es so wäre, warum dann diese Anziehung und der Betrug mit dem anderen Mann? Wenn das so wäre, warum gehst du dann überhaupt mit deinem besten Freund durch dick und dünn statt mit deinem Mann?

Ich habe ja Verständnis, wenn eine 15-Jährige mir erzählt, dass die aller beste Freundin eigentlich viel vertrauter, näher und wichtiger und unersetzbarer als der aktuelle Freund ist, aber als erwachsener Mensch sollten die Prioritäten anders sein und wenn sie das nicht sind, sollte man sich mal fragen, warum nicht.

War mir klar
Ich hatte ja fast mit genau so einer Antwort gerechnet. Auch ich habe früher vorschnell jm. verurteilt, ohne dass ich weiter darüber nachgedacht oder den Hintergrund hinterfragt habe. Ich nehme dir das also gar nicht übel.
Aber ja ... Ich muss es noch einmal bestätigen. Mein Mann ist der Mann mit dem ich alt werden möchte ... davon war ich bisher immer überzeugt. Sonst hätte ich ihn wohl nicht geheiratet und wäre auch nicht 12 Jahre mit diesem Mann liiert. Er ist ein wunderbarer Mann mit allen Werten, die mir wichtig sind und wir ergänzen uns in jeder Lebenslage. Nur in einem Punkt sind wir sehr unterschiedlich, unterschiedlicher wie man unterschiedlicher nicht sein kann. Und das betrifft alles was mit Intimität zu tun hat. Nach 12 Jahren ist das einfach eingeschlafen und ihm ist es nicht wichtig. Aber ich bin zu jung mich damit abzufinden. Gespräche hin ... Gespräche her ... Es ändert sich nichts.
Ich denke, dass ist der ausschlaggebende Punkt, dass es überhaupt soweit gekommen ist. Denn wie ich bereits erwähnte, war Fremdgehen niemals eine Option. Aber was soll ich nun sagen, es ist ja inzwischen zu spät.
Mein bester Freund gibt mir einfach alles, was mir in meiner Ehe fehlt.
Hätte ich gewusst, was das alles für ein Chaos in meinem Kopf und in meinem Herzen anrichtet ... Ich hätte mich darauf nicht eingelassen. Nun bin ich jedoch in dieser Situation ... Und weiß nicht, wie ich weiter damit umgehen soll. Da ist mein Mann, den ich nicht verletzen und mein Freund, den ich auch nicht verlieren möchte und der mich einfach auch brauch.
Ich dachte hier findet sich jm. in gleicher oder ähnlicher Situation ... Mit dem man sich mal austauschen kann.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Oktober 2015 um 17:41
In Antwort auf sherry_12107976

War mir klar
Ich hatte ja fast mit genau so einer Antwort gerechnet. Auch ich habe früher vorschnell jm. verurteilt, ohne dass ich weiter darüber nachgedacht oder den Hintergrund hinterfragt habe. Ich nehme dir das also gar nicht übel.
Aber ja ... Ich muss es noch einmal bestätigen. Mein Mann ist der Mann mit dem ich alt werden möchte ... davon war ich bisher immer überzeugt. Sonst hätte ich ihn wohl nicht geheiratet und wäre auch nicht 12 Jahre mit diesem Mann liiert. Er ist ein wunderbarer Mann mit allen Werten, die mir wichtig sind und wir ergänzen uns in jeder Lebenslage. Nur in einem Punkt sind wir sehr unterschiedlich, unterschiedlicher wie man unterschiedlicher nicht sein kann. Und das betrifft alles was mit Intimität zu tun hat. Nach 12 Jahren ist das einfach eingeschlafen und ihm ist es nicht wichtig. Aber ich bin zu jung mich damit abzufinden. Gespräche hin ... Gespräche her ... Es ändert sich nichts.
Ich denke, dass ist der ausschlaggebende Punkt, dass es überhaupt soweit gekommen ist. Denn wie ich bereits erwähnte, war Fremdgehen niemals eine Option. Aber was soll ich nun sagen, es ist ja inzwischen zu spät.
Mein bester Freund gibt mir einfach alles, was mir in meiner Ehe fehlt.
Hätte ich gewusst, was das alles für ein Chaos in meinem Kopf und in meinem Herzen anrichtet ... Ich hätte mich darauf nicht eingelassen. Nun bin ich jedoch in dieser Situation ... Und weiß nicht, wie ich weiter damit umgehen soll. Da ist mein Mann, den ich nicht verletzen und mein Freund, den ich auch nicht verlieren möchte und der mich einfach auch brauch.
Ich dachte hier findet sich jm. in gleicher oder ähnlicher Situation ... Mit dem man sich mal austauschen kann.

Meistens
ist es ja so, dass man fremd geht, weil einem in der Beziehung etwas fehlt. Wäre alles perfekt, passiert das normal nicht und wie es sich zeigt, gilt das auch für dich.

Aber trotzdem bleibt für mich die Frage unklar, warum du einen anderen als deinen Partner so nah an dich ran lässt (damit meine ich nicht den Sex, sondern die Nähe, das durch dick und dünn gehen)? Warum darf ein anderer Mann einen so großen Stellenwert in deinem Leben haben?

Dass dir ohne Sex etwas in der Beziehung fehlt, ist verständlich. Wenn dein Mann daran nichts ändern will, was ist sein Vorschlag, damit es auch für dich eine in jeder Hinsicht befriedigende Ehe ist? Würde es ihn stören, wenn du dir das was er dir nicht geben kann/ will von einem anderen holst?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Oktober 2015 um 19:34
In Antwort auf coquette164

Meistens
ist es ja so, dass man fremd geht, weil einem in der Beziehung etwas fehlt. Wäre alles perfekt, passiert das normal nicht und wie es sich zeigt, gilt das auch für dich.

Aber trotzdem bleibt für mich die Frage unklar, warum du einen anderen als deinen Partner so nah an dich ran lässt (damit meine ich nicht den Sex, sondern die Nähe, das durch dick und dünn gehen)? Warum darf ein anderer Mann einen so großen Stellenwert in deinem Leben haben?

Dass dir ohne Sex etwas in der Beziehung fehlt, ist verständlich. Wenn dein Mann daran nichts ändern will, was ist sein Vorschlag, damit es auch für dich eine in jeder Hinsicht befriedigende Ehe ist? Würde es ihn stören, wenn du dir das was er dir nicht geben kann/ will von einem anderen holst?

Okay
deine Frage kann ich sehr gut verstehen. Den anderen Mann in meinem Leben kenne ich eigentlich schon immer. Als besten Freund würde ich ihn aber erst seit ca. 6 Jahren bezeichnen. Warum ich ihn so nah an mich ran lasse? Da gibt es die verschiedensten Gründe. Ein Hauptgrund ist, dass vor ca. 6 Jahren etwas sehr schlimmes in meinem Leben passiert ist, worauf ich hier aber nicht näher eingehen möchte. Er hat mir in dieser Zeit immer beigestanden und mir sehr geholfen, sogar mehr als mein Mann. Keine Ahnung was ich ohne ihn gemacht hätte. So kam halt eins zum anderen. Die Verbindung wurde mit den Jahren immer enger und vertrauter. Man hat sich ganz ehrlich auch nicht weiter Gedanken darüber gemacht. Es war ja alles gut so und wir hatten die freundschaftliche Basis auch sehr gut im Griff. Bis jetzt. Und nun ist es halt einfach schwierig. Die Intimität hat unserer Freundschaft jedoch keinen Schaden zugefügt. Bisher. Ich sage ja, dass wir das gern in den Griff bekommen möchten, es aber einfach nicht funktioniert. Das Gespräch mit meinem Mann habe ich bereits mehrfach gesucht. Anschließend funktioniert es eine Weile ganz gut, aber dann verfällt alles wieder ins alte Muster. Mit dem Vorschlag, dass ich mir das woanders hole, was mir fehlt, damit brauch ich bei meinem Mann nicht anfangen. Das weiß ich ganz sicher. Aber eine Lösung kennt er auch nicht, weil für ihn ja alles gut ist. Ich bin ja an seiner Seite.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Oktober 2015 um 0:30

Sex mit "bestem Freund"?
Vielleicht mag mein Rat doof klingen, aber schau dir mal "Harry und Sally" an, mag sein dass Du was nützliches für dich findest. Ich bin der Ansicht dass es zwischen Mann und Frau keine Freundschaft geben kann weil es naturbedingt zu einer gewissen Anziehung kommt. Beide können sich gut riechen, die Chemie stimmt und plötzlich passiert was: Sex, Liebe, Zärtlichkeit!! Ka-wumm!! "ja, wie konnte das denn passieren?? wir waren doch nur Freunde... Mensch aufwachen Freundschaft zwischen Mann und Frau ist ein Märchen und funktioniert nur wenn einer der beiden homosexuell ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Oktober 2015 um 13:38
In Antwort auf sherry_12107976

Okay
deine Frage kann ich sehr gut verstehen. Den anderen Mann in meinem Leben kenne ich eigentlich schon immer. Als besten Freund würde ich ihn aber erst seit ca. 6 Jahren bezeichnen. Warum ich ihn so nah an mich ran lasse? Da gibt es die verschiedensten Gründe. Ein Hauptgrund ist, dass vor ca. 6 Jahren etwas sehr schlimmes in meinem Leben passiert ist, worauf ich hier aber nicht näher eingehen möchte. Er hat mir in dieser Zeit immer beigestanden und mir sehr geholfen, sogar mehr als mein Mann. Keine Ahnung was ich ohne ihn gemacht hätte. So kam halt eins zum anderen. Die Verbindung wurde mit den Jahren immer enger und vertrauter. Man hat sich ganz ehrlich auch nicht weiter Gedanken darüber gemacht. Es war ja alles gut so und wir hatten die freundschaftliche Basis auch sehr gut im Griff. Bis jetzt. Und nun ist es halt einfach schwierig. Die Intimität hat unserer Freundschaft jedoch keinen Schaden zugefügt. Bisher. Ich sage ja, dass wir das gern in den Griff bekommen möchten, es aber einfach nicht funktioniert. Das Gespräch mit meinem Mann habe ich bereits mehrfach gesucht. Anschließend funktioniert es eine Weile ganz gut, aber dann verfällt alles wieder ins alte Muster. Mit dem Vorschlag, dass ich mir das woanders hole, was mir fehlt, damit brauch ich bei meinem Mann nicht anfangen. Das weiß ich ganz sicher. Aber eine Lösung kennt er auch nicht, weil für ihn ja alles gut ist. Ich bin ja an seiner Seite.

Okay,
ich verstehe. Ich finde es -ganz offen gesagt- von deinem Mann relativ egoistisch, dass er nicht bereit ist, sich über eine Lösung Gedanken zu machen obwohl er weiß, dass es für dich so nicht passt. Und er kann nicht von dir erwarten, dass er dir zwar keine Leidenschaft gibt, du die dir aber auch sonst nicht holen darfst. Trotzdem: Betrügen ist natürlich ein no-go und es muss eine Lösung her.

Aus eigener Erfahrung kann ich dir dazu nur so viel sagen: Ich hatte auch so einen besten Freund, mit dem es immer irgendwie kribbelig zwischen uns war (du verstehst bestimmt, was ich meine ), mit dem ich mich umwerfend gut verstanden habe und der immer für mich da war, wenn ich ihn gebraucht habe. 5 Jahre ging das so bis wir dann erkannt haben, dass wir uns total ineinander verliebt haben. Und im nachhinein kann ich dir sagen, dass wir beide die ganze Zeit über in der wir nur Freunde waren bewusst oder unterbewusst wussten, dass wir so wie wir uns verhalten und was wir einander anvertrauen die Grenzen einer normalen Freundschaft überschritten haben, aber damals konnte das eben noch keiner von uns zugeben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Oktober 2015 um 13:39
In Antwort auf coquette164

Okay,
ich verstehe. Ich finde es -ganz offen gesagt- von deinem Mann relativ egoistisch, dass er nicht bereit ist, sich über eine Lösung Gedanken zu machen obwohl er weiß, dass es für dich so nicht passt. Und er kann nicht von dir erwarten, dass er dir zwar keine Leidenschaft gibt, du die dir aber auch sonst nicht holen darfst. Trotzdem: Betrügen ist natürlich ein no-go und es muss eine Lösung her.

Aus eigener Erfahrung kann ich dir dazu nur so viel sagen: Ich hatte auch so einen besten Freund, mit dem es immer irgendwie kribbelig zwischen uns war (du verstehst bestimmt, was ich meine ), mit dem ich mich umwerfend gut verstanden habe und der immer für mich da war, wenn ich ihn gebraucht habe. 5 Jahre ging das so bis wir dann erkannt haben, dass wir uns total ineinander verliebt haben. Und im nachhinein kann ich dir sagen, dass wir beide die ganze Zeit über in der wir nur Freunde waren bewusst oder unterbewusst wussten, dass wir so wie wir uns verhalten und was wir einander anvertrauen die Grenzen einer normalen Freundschaft überschritten haben, aber damals konnte das eben noch keiner von uns zugeben.

Ach ja
und im übrigen sehe ich das nicht wie lazarus oben, dass es keinesfalls reine Freundschaft zwischen Männern und Frauen geben kann. Aber nicht so wie du sie mit deinem Freund pflegst.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Oktober 2015 um 18:40
In Antwort auf coquette164

Okay,
ich verstehe. Ich finde es -ganz offen gesagt- von deinem Mann relativ egoistisch, dass er nicht bereit ist, sich über eine Lösung Gedanken zu machen obwohl er weiß, dass es für dich so nicht passt. Und er kann nicht von dir erwarten, dass er dir zwar keine Leidenschaft gibt, du die dir aber auch sonst nicht holen darfst. Trotzdem: Betrügen ist natürlich ein no-go und es muss eine Lösung her.

Aus eigener Erfahrung kann ich dir dazu nur so viel sagen: Ich hatte auch so einen besten Freund, mit dem es immer irgendwie kribbelig zwischen uns war (du verstehst bestimmt, was ich meine ), mit dem ich mich umwerfend gut verstanden habe und der immer für mich da war, wenn ich ihn gebraucht habe. 5 Jahre ging das so bis wir dann erkannt haben, dass wir uns total ineinander verliebt haben. Und im nachhinein kann ich dir sagen, dass wir beide die ganze Zeit über in der wir nur Freunde waren bewusst oder unterbewusst wussten, dass wir so wie wir uns verhalten und was wir einander anvertrauen die Grenzen einer normalen Freundschaft überschritten haben, aber damals konnte das eben noch keiner von uns zugeben.

Ja
Ich verstehe dich sehr gut. Was ist aus euch geworden?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Oktober 2015 um 18:51
In Antwort auf sherry_12107976

Ja
Ich verstehe dich sehr gut. Was ist aus euch geworden?

Wir sind
mittlerweile ein Paar, seit 2 Jahren nun schon.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Oktober 2015 um 20:22
In Antwort auf coquette164

Wir sind
mittlerweile ein Paar, seit 2 Jahren nun schon.

Ach
wie schön. Das freut mich wirklich sehr für dich bzw. euch. Ich werde schon irgendwie auch einen Weg für mich finden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Oktober 2015 um 13:51
In Antwort auf sherry_12107976

Ach
wie schön. Das freut mich wirklich sehr für dich bzw. euch. Ich werde schon irgendwie auch einen Weg für mich finden.

Danke
Ja, ich denke, das wirst du. Ich glaube, der Moment wird kommen in dem du weißt, was du willst.
Du soltest dir nur bewusst machen, dass es so nicht weiter gehen kann auch wenn es für dich sozusagen gerade gut läuft.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Oktober 2015 um 14:28

Wenn du keine Kinder hast und die Ehe ........
Ihr solltet Klartext reden,stell es dir einmal umgekehrt vor. Und dann stell dir vor es geht schon 3 oder 5 Jahre so,was du dann sagen würdest wenn es rauskommt. Ich denke ihr solltet erst einmal sehen wie stark die Freundschaft ist und wie groß die Liebe,denn Sexleben ist nicht immer gleich Liebesleben.
Man wird sich irgend wann auch mal leid,was ist dann mit der Liebe die nicht da ist,wenn es nur auf Sex ausgelegt war. All diese Fragen solltest du dir stellen und dann selber einschätzen welcher Mann dir bis ans Lebensende lieber wäre. Gute Freunde sind viel wert,Sex vergeht im Alter und hat dann womöglich keinen Stellenwert mehr in deiner Seele.Ich wünsche dir das du die richtige Entscheidung findest.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Oktober 2015 um 21:23

Stop it
so wie ich das sehe hast du nur zwei Möglichkeiten. beende es und gehe diesem mann aus dem weg. oder beende es mit deinem mann und werde glücklich mit deinem freund. machst du so weiter verlierst du beide

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Oktober 2015 um 21:35

Beste freunde
Man lebt nur einmal.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Oktober 2015 um 14:45
In Antwort auf lederfritze

Wenn du keine Kinder hast und die Ehe ........
Ihr solltet Klartext reden,stell es dir einmal umgekehrt vor. Und dann stell dir vor es geht schon 3 oder 5 Jahre so,was du dann sagen würdest wenn es rauskommt. Ich denke ihr solltet erst einmal sehen wie stark die Freundschaft ist und wie groß die Liebe,denn Sexleben ist nicht immer gleich Liebesleben.
Man wird sich irgend wann auch mal leid,was ist dann mit der Liebe die nicht da ist,wenn es nur auf Sex ausgelegt war. All diese Fragen solltest du dir stellen und dann selber einschätzen welcher Mann dir bis ans Lebensende lieber wäre. Gute Freunde sind viel wert,Sex vergeht im Alter und hat dann womöglich keinen Stellenwert mehr in deiner Seele.Ich wünsche dir das du die richtige Entscheidung findest.

Vielen Dank ...
für den lieben Ratschlag

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Juni 2016 um 13:41
In Antwort auf wil_12496068

Sex mit "bestem Freund"?
Vielleicht mag mein Rat doof klingen, aber schau dir mal "Harry und Sally" an, mag sein dass Du was nützliches für dich findest. Ich bin der Ansicht dass es zwischen Mann und Frau keine Freundschaft geben kann weil es naturbedingt zu einer gewissen Anziehung kommt. Beide können sich gut riechen, die Chemie stimmt und plötzlich passiert was: Sex, Liebe, Zärtlichkeit!! Ka-wumm!! "ja, wie konnte das denn passieren?? wir waren doch nur Freunde... Mensch aufwachen Freundschaft zwischen Mann und Frau ist ein Märchen und funktioniert nur wenn einer der beiden homosexuell ist.

Nein
Ich ich muss dir Wiedersprechen ich habe einige sehr gute Freundinnen mit denen ich nie etwas haben würde. Etwas anderes ist es wenn diese Freundin hübsch ist

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Juli 2016 um 9:51
In Antwort auf sherry_12107976

Okay
deine Frage kann ich sehr gut verstehen. Den anderen Mann in meinem Leben kenne ich eigentlich schon immer. Als besten Freund würde ich ihn aber erst seit ca. 6 Jahren bezeichnen. Warum ich ihn so nah an mich ran lasse? Da gibt es die verschiedensten Gründe. Ein Hauptgrund ist, dass vor ca. 6 Jahren etwas sehr schlimmes in meinem Leben passiert ist, worauf ich hier aber nicht näher eingehen möchte. Er hat mir in dieser Zeit immer beigestanden und mir sehr geholfen, sogar mehr als mein Mann. Keine Ahnung was ich ohne ihn gemacht hätte. So kam halt eins zum anderen. Die Verbindung wurde mit den Jahren immer enger und vertrauter. Man hat sich ganz ehrlich auch nicht weiter Gedanken darüber gemacht. Es war ja alles gut so und wir hatten die freundschaftliche Basis auch sehr gut im Griff. Bis jetzt. Und nun ist es halt einfach schwierig. Die Intimität hat unserer Freundschaft jedoch keinen Schaden zugefügt. Bisher. Ich sage ja, dass wir das gern in den Griff bekommen möchten, es aber einfach nicht funktioniert. Das Gespräch mit meinem Mann habe ich bereits mehrfach gesucht. Anschließend funktioniert es eine Weile ganz gut, aber dann verfällt alles wieder ins alte Muster. Mit dem Vorschlag, dass ich mir das woanders hole, was mir fehlt, damit brauch ich bei meinem Mann nicht anfangen. Das weiß ich ganz sicher. Aber eine Lösung kennt er auch nicht, weil für ihn ja alles gut ist. Ich bin ja an seiner Seite.

Ich denke nicht das du etwas falsches getan hast.
Wir alle wachsen mit bestimmten Bildern im Kopf auf wie Liebe zu sein hat, nur passen diese Modelle bei allen eben nicht, liebe ist halt keine Konvention sondern Pure Anarchie. Ich bin auch schon darauf gekommen das ich nicht einen Menschen alleine lieben kann, das ist für mich auch immer so als würde ich sagen ich steh nur auf Erdbeereis. Natürlich gibt es genug Paare die Monogamie praktizieren und das hat Vorteile und Frau/Mann hält die exclusiv Rechte am anderem. Uns wird das alles als Gott gegeben und natürlich dargestellt nur warum fühlt sich das andere dann so richtig an ?! Jedes Beziehungsmodel muss verhandelt werden mit dem Partnern das wäre der Idealfall nur wie soll man jemandem das sagen der nur Erdbeereis kennt?! Es Leben eher wenige eine polyamoruese Partnerschaft aus, es hat auch Regeln die mann/Frau vorher ausmachen müssen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Kontaktverbot
Von: lottchen22
neu
11. Juli 2016 um 23:09
Brauche eure hilfe
Von: lilawolke71
neu
11. Juli 2016 um 17:42
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen