Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Seltsamer Traum - seitdem hab ich ein ganz bedrückendes Gefühl im Bauch

Seltsamer Traum - seitdem hab ich ein ganz bedrückendes Gefühl im Bauch

6. Februar 2015 um 19:28

Hallo ihr Lieben =)

Ich hatte vor zwei Nächten einen ganz merkwürdigen Traum. Es gibt nur eine Sache, die den Tatsachen entspricht und das ist der Mann, mit dem ich mich unterhalten habe und die Thematik des Gesprächs.

Zu meinen Traum:
Ich habe geträumt, dass ich mit mir unbekannten Personen, ich hab sie auch nicht gesehen, ein Haus renoviert habe. Ich wusste die Schlafzimmer und das Bad sind schon fertig. Ich ging in mein Zimmer um für alle Pizza zu bestellen. Plötzlich stand ein farbiger Mann in meinem Zimmer, mit einem halben Schädel in der Hand in dem noch Hirnreste klebten und hat mich aufgefordert mit diesem Schädel zu telefonieren. Ich wusste sofort, dass er Kannibale ist und der Schädel von seiner letzten Mahlzeit. Ich habe dann den Schädel genommen und die Pizza bestellt und es dabei irgendwie geschafft die anderen im Haus zu warnen ohne das es dem Typ aufgefallen ist. Einer der Menschen im Haus wollte mir helfen und kam hoch. Da zog der Kannibalentyp ein Knochenmesser und geht auf den anderen los. Der rennt auf den Balkon, der Kannibale hinterher. Der Helfer schafft es wieder in's Zimmer und ich versuche ihn auszusperren, schaffe es aber nicht. Anstatt zu versuchen mich zu verletzen stürzt sich der Kannibale auf den Kerl und schneidet ihm die Kehle durch. Bevor es der Kannibale sagt, weiß ich, dass er eigentlich nicht beabsichtigt hatte ihn zu töten. Aber er sagt mir, dass ich vielleicht besser schonmal Menschenfleisch kosten soll bevor er mir das richtige Essen macht. Ich sage ihm, dass ich das nicht will. In dem Moment kommt der schwarze von Harry Potter die Treppe hoch. Der Kannibalentyp geht in den Flur und dann ins Bad, weil er den anderen nicht sieht. Ich schaffe es ihn im Bad einzusperren, aber er tötet den anderen dann doch mit einem Blasrohr durvdurchs Schlüsselloch. Dann versucht er die Hand unter der Tür durchzuziehen und beißt einen Finger ab. Ich ziehe den Leichnam von der Tür weg in's Untergeschoss. Als ich wieder hoch komme und an der Tür lausche ist der Kannibalentyp durchs Fenster geflohen.
Dann bin ich aufgewacht.
Als ich wieder eingeschlafen bin habe ich von, ich nenne ihn jetzt mal Otto, geträumt, mit dem ich in einem Park auf der Bank saß. Er hat mir erzählt, dass es mit ihm und seiner Exfreundin wieder besser läuft und sie sich sogar neulich geküsst haben. (Das Gespräch gab es so wirklich, ob es allerdings mittlerweile zum Kuss kam ist mir nicht bekannt) Da spüre ich wieder dieses komische Gefühl, was ich bei dem Kannibalentyp hatte und weiß, dass er irgendwo in der Nähe lauert und schaue mich panisch um.
Dann bin ich wieder aufgewacht.

Ich habe schon sämtliche Einzelheiten gegoogelt und versucht mir einen Reim daraus zu machen, aber dabei kam für mich nichts sinnvolles raus.
Das einzige, was ich noch dazu sagen kann ist, dass ich schon ziemlich in Otto verknallt bin. Ob er das weiß oder nicht bin ich mir nicht so sicher.

Kann mir hier jemand weiterhelfen?

Mehr lesen

9. Februar 2015 um 23:55


Nein... Das mit der Renovierung lässt sich erklären, aber der Rest überhaupt nicht. Ich hab mir wirklich das Hirn zermatert...
Weder in dem Buch was ich lese, noch in irgendeinem Film den ich gesehen habe ging es auch nur ansatzweise um das Thema Kannibalismus.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Februar 2015 um 0:52

Traumdeutung
Danke für den nett gemeinten Rat, aber ich vertraue nicht auf ein Buch, in dem es von Widersprüchen nur so wimmelt.
Ich möchte auch nicht bekehrt werden, sondern Antworten finden, die meinen Traum betreffen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Ich war mein Leben lang stark doch jetzt.......
Von: craig_12903615
neu
20. Februar 2015 um 7:32
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen