Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Selbstzerstörerisch in der Beziehung

Selbstzerstörerisch in der Beziehung

12. Juni 2016 um 17:13

Hallo,
ich bin hier neu und habe mich angemeldet weil ich unter oben genanntem Problem sehr leise und gerne Ratschläge einholen würde.

Ich bin Mitte zwanzig, Studentin und mehr oder weniger selbstständig finanziell und familliär.
In meiner Kindheit habe ich traumatische Erfahrungen gemacht, da meine Eltern beide zwar Akademiker waren und hohe Ansprüche an mich hatten, aber auch Alkoholiker.

Ich hatte bisher zwei Beziehungen, beide habe ich jeweils nach Ca 1 1/2 bis 2 Jahren beendet. Ich habe immer einen Grund gefunden.
Nun bin ich mit meinem momentanen Partner schon 2 Jahre zusammen und eigentlich auch glücklich. Trotzdem fange ich wieder an Gründe zu suchen um die Beziehung zu beenden. Ich ziehe mich an Kleinigkeiten hoch und bekomme die Gedanken nicht mehr aus dem Kopf. Ich liebe ihn sehr, aber mein Verhalten wird früher oder später auch diese Beziehung zerstören... Ich weiß nicht wie ich aus diesem Kreislauf entkommen kann.

Mein Freund weiß davon, kann uns aber nicht weiterhelfen. Wie auch?
Ich weiß nicht mehr weiter: ich fühle mich beziehungsunfähig obwohl ich eigentlich glücklich sein kann.

Mehr lesen

12. Juni 2016 um 23:29

Liebe Mohnblume!
"Sein KÖNNTE!"

Beziehungsunfähigkeit hat meist mit der Vergangenheit zu tun. Du schreibst ja selber, dass Du als Kind traumatische Erfahrungen gemacht hast. Du müsstest also Deine ganze Vergangenheit aufarbeiten: Es wäre am besten, einen Neurologen aufzusuchen, der auch Spezialist für Hypnose ist. Solche Leute sind sehr schwer ausfindig zu machen, weil mit Hypnose sehr viel Schindluder getrieben wird. Aber, ich weiß, dass es sie gibt. Ich würde Dir sehr gerne helfen, kann es aber nicht, weil mir Deine Problem einige Nummern zu groß sind.

Wünsche Dir alles Gute!

Liebe Grüße,

lib

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Juni 2016 um 8:27

Warum...
... siehst Du da einen Kontext zu Deiner Vergangenheit? Nach meiner Erfahrung geht das vielen völlig gesunden und "ganz normalen" Menschen genau so - auch wenn die sich dessen nicht so bewusst sind wie Du und das eben auf "ach, aucheinander gelebt" und "Irrtum" und "es gibt keine wahre Liebe mehr" und "nicht DER / DIE Richtige" schieben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Depressionen?
Von: diana_12703569
neu
12. Juni 2016 um 23:56
Ich wünschte ich hätte sie stolz gemacht
Von: vasily_12893237
neu
12. Juni 2016 um 4:05
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen