Forum / Psychologie & Persönlichkeit

Selbstwertgefühl

Letzte Nachricht: 16. April um 18:55
21.02.21 um 2:27

Hallo ich bin 44 Jahre seit 16 Jahren verheiratet und habe eine wunderschöne 6 jährige Tochter .
Meine Frau war als ich sie kennenlernte eher die graue Maus die keine Ansprüche hatte irgendetwas haben zu müssen , war sehr bescheiden und zufrieden. Nach zwei Jahren Heirateten wir , doch ich war nicht der Schwiegersohn den ihre Eltern wollten ( sie ist sehr auf ihre Mutter fixiert). Nach weiteren 2 Jahren , machte sie eine Umschulung was ihrem Selbstwertgefühl gut tat sie wurde selbstbewusster, allerdings nahm ihre Lust auf Sex immer mehr ab bis sie auf einem Tiefpunkt war. Sie praktizierte Sex nur noch wenn ich es wollte 2 mal im Monat und wie ich es wollte ,damit sie ihre Ruhe hatte, eigene Bedürfnisse hatte sie nicht mehr. Dann wurde sie schwanger und unser Glück schien perfekt zu sein, mit der Zeit merkte ich aber dass sie nicht glücklich ist.sie hatte immer wieder depressive Phasen, vor allem wenn sie jemand kritisierte. Wir stritten oft , und da sie außer zu ihren Eltern kaum Kontakt zu anderen Leuten hatte, machte es das auch nicht einfacher. Und im letzten Jahr war sie dann auf Kur und als ich nach 3 Wochen mit ihr schlafen wollte kam es dann zum Streit. Wir arbeiteten beide an unserer Beziehung und es lief besser. Seit knapp 4 Monaten liest sie erotische Romane bei denen sie dann auch Lust auf Sex bekommt, der dann im Ideal Fall so ablaufen soll wie die es in dem Buch machen ( was für ch natürlich nicht wissen kann).Sie ist sexuell viel offener und versucht neue Dinge, sie hat gelernt über Probleme ins Wünsche mit mir zu reden anstatt sie in sich reinzufressen. 

und jetzt kommt mein problem
sie ist jetzt 37 und plötzlich möchte sie verrückte Sachen wie bunte Haare , erotische Outfits, extremsportarten und tattos an Fingern, Nasenpircing und sehr aufreizende Kleidung.
gestern gestand sie mir dass sie die Anerkennung oder eine Bestätigung vom einem fremden( bevorzugt Männern sucht), als ich fragte wo das anfangen und wo aufhören soll war sie total beleidigt weil ich nur an mich gedacht habe , da ich Angst hatte dass sie mir jetzt fremdgehen will. Wie seht ihr das? Wie würdet er her mit der Situation umgehen

Mehr lesen

22.02.21 um 21:58
In Antwort auf

Hallo ich bin 44 Jahre seit 16 Jahren verheiratet und habe eine wunderschöne 6 jährige Tochter .
Meine Frau war als ich sie kennenlernte eher die graue Maus die keine Ansprüche hatte irgendetwas haben zu müssen , war sehr bescheiden und zufrieden. Nach zwei Jahren Heirateten wir , doch ich war nicht der Schwiegersohn den ihre Eltern wollten ( sie ist sehr auf ihre Mutter fixiert). Nach weiteren 2 Jahren , machte sie eine Umschulung was ihrem Selbstwertgefühl gut tat sie wurde selbstbewusster, allerdings nahm ihre Lust auf Sex immer mehr ab bis sie auf einem Tiefpunkt war. Sie praktizierte Sex nur noch wenn ich es wollte 2 mal im Monat und wie ich es wollte ,damit sie ihre Ruhe hatte, eigene Bedürfnisse hatte sie nicht mehr. Dann wurde sie schwanger und unser Glück schien perfekt zu sein, mit der Zeit merkte ich aber dass sie nicht glücklich ist.sie hatte immer wieder depressive Phasen, vor allem wenn sie jemand kritisierte. Wir stritten oft , und da sie außer zu ihren Eltern kaum Kontakt zu anderen Leuten hatte, machte es das auch nicht einfacher. Und im letzten Jahr war sie dann auf Kur und als ich nach 3 Wochen mit ihr schlafen wollte kam es dann zum Streit. Wir arbeiteten beide an unserer Beziehung und es lief besser. Seit knapp 4 Monaten liest sie erotische Romane bei denen sie dann auch Lust auf Sex bekommt, der dann im Ideal Fall so ablaufen soll wie die es in dem Buch machen ( was für ch natürlich nicht wissen kann).Sie ist sexuell viel offener und versucht neue Dinge, sie hat gelernt über Probleme ins Wünsche mit mir zu reden anstatt sie in sich reinzufressen. 

und jetzt kommt mein problem
sie ist jetzt 37 und plötzlich möchte sie verrückte Sachen wie bunte Haare , erotische Outfits, extremsportarten und tattos an Fingern, Nasenpircing und sehr aufreizende Kleidung.
gestern gestand sie mir dass sie die Anerkennung oder eine Bestätigung vom einem fremden( bevorzugt Männern sucht), als ich fragte wo das anfangen und wo aufhören soll war sie total beleidigt weil ich nur an mich gedacht habe , da ich Angst hatte dass sie mir jetzt fremdgehen will. Wie seht ihr das? Wie würdet er her mit der Situation umgehen

Hallo, warum lässt du sie nicht einfach machen und unterstützt sie dabei. Du könntest sie beim Einkaufen dieser Dinge begleiten. Ich denke sie probiert einfach alles aus, allerdings sucht sie Bestätigung, die eigentlich in ihr selbst vorhanden sein sollte. Vielleicht kennt sie ihre eigenen Bedürfnisse gar nicht. Du könntest ihr helfen, dass sie sich selbst findet. Werd Teil ihres Ausprobieren ohne kontrollierend zu sein oder ihr reinzureden. Frag sie nach dem Grund, warum sie die Nähe zu dir nicht zulassen möchte. Bitte sie ehrlich zu sein. Ich denke, anstatt darüber nachzudenken, ob sie Fremdgehen will, wäre es einen Versuch wert Mal etwas zu unternehmen, wir ihr gemeinsam lachen könnt und euch einfach Mal freut, dass ihr euch habt. Du könntest ihr Komplimente machen, sie unterstützen, ihre Ängste sich anhören. Schaff Harmonie und Freude in euer Leben. Sag ihr doch einfach Mal, wie toll sie ist und schau ihr Mal wieder lange tief in die Augen. Ich wünsche dir viel Glück.

Gefällt mir

23.02.21 um 18:08
In Antwort auf

Hallo ich bin 44 Jahre seit 16 Jahren verheiratet und habe eine wunderschöne 6 jährige Tochter .
Meine Frau war als ich sie kennenlernte eher die graue Maus die keine Ansprüche hatte irgendetwas haben zu müssen , war sehr bescheiden und zufrieden. Nach zwei Jahren Heirateten wir , doch ich war nicht der Schwiegersohn den ihre Eltern wollten ( sie ist sehr auf ihre Mutter fixiert). Nach weiteren 2 Jahren , machte sie eine Umschulung was ihrem Selbstwertgefühl gut tat sie wurde selbstbewusster, allerdings nahm ihre Lust auf Sex immer mehr ab bis sie auf einem Tiefpunkt war. Sie praktizierte Sex nur noch wenn ich es wollte 2 mal im Monat und wie ich es wollte ,damit sie ihre Ruhe hatte, eigene Bedürfnisse hatte sie nicht mehr. Dann wurde sie schwanger und unser Glück schien perfekt zu sein, mit der Zeit merkte ich aber dass sie nicht glücklich ist.sie hatte immer wieder depressive Phasen, vor allem wenn sie jemand kritisierte. Wir stritten oft , und da sie außer zu ihren Eltern kaum Kontakt zu anderen Leuten hatte, machte es das auch nicht einfacher. Und im letzten Jahr war sie dann auf Kur und als ich nach 3 Wochen mit ihr schlafen wollte kam es dann zum Streit. Wir arbeiteten beide an unserer Beziehung und es lief besser. Seit knapp 4 Monaten liest sie erotische Romane bei denen sie dann auch Lust auf Sex bekommt, der dann im Ideal Fall so ablaufen soll wie die es in dem Buch machen ( was für ch natürlich nicht wissen kann).Sie ist sexuell viel offener und versucht neue Dinge, sie hat gelernt über Probleme ins Wünsche mit mir zu reden anstatt sie in sich reinzufressen. 

und jetzt kommt mein problem
sie ist jetzt 37 und plötzlich möchte sie verrückte Sachen wie bunte Haare , erotische Outfits, extremsportarten und tattos an Fingern, Nasenpircing und sehr aufreizende Kleidung.
gestern gestand sie mir dass sie die Anerkennung oder eine Bestätigung vom einem fremden( bevorzugt Männern sucht), als ich fragte wo das anfangen und wo aufhören soll war sie total beleidigt weil ich nur an mich gedacht habe , da ich Angst hatte dass sie mir jetzt fremdgehen will. Wie seht ihr das? Wie würdet er her mit der Situation umgehen

Hallo,

du könntest ihr mitteilen, dass dich ihre neue Art verunsichert und du die Befürchtung in dir trägst, sie könnte durch ihr expressives Verhalten eure Beziehung gefährden. 

Mein Eindruck ist, dass deine Frau während ihrer Kur eine neue Sicht auf sich selbst bekommen hat. Durch depressive Phasen die von Selbstwertproblen begleitet werden, kann der Bezug zum eigenen Ich verloren gehen. Das macht sich dadurch bemerkbar, dass Menschen Bestätigung im Außen suchen bzw. brauchen, weil dem Ich die Möglichkeit der Selbstbestätigung (bzw. Selbstwertgefühl) nicht zur Verfügung steht. Das heißt auch, ein eigener Wert kann nicht selbst definiert werden, nur durch andere Personen wird der eigene Wert spürbar. Das ist natürlich ungünstig! 

Wie wäre es, wenn ihr euch zusammen setzt und klärt, was für euch beide geht und was nicht. Vielleicht bist du ja bereit, in gewisser Weise und klaren Grenzen zuzulassen, dass deine Frau sich ausprobiert. Ich kann mir vorstellen, dass auch du hier gefragt bist Farbe zu bekennen und alte Muster in eurer Beziehung abzulegen. Vielleicht auch dich von einer ruhigen Gewohnheit zu verabschieden. 

Ich hätte sie zum Beispiel gefragt, wie stellst du dir das vor? 
Auf diese Weise hätte sich sich erklären müssen und du hättest ihr im Gegenzug deinen Standpunkt in dieser Sache vermittelt. 

LG Sis
 

Gefällt mir

23.02.21 um 20:17
In Antwort auf

Hallo,

du könntest ihr mitteilen, dass dich ihre neue Art verunsichert und du die Befürchtung in dir trägst, sie könnte durch ihr expressives Verhalten eure Beziehung gefährden. 

Mein Eindruck ist, dass deine Frau während ihrer Kur eine neue Sicht auf sich selbst bekommen hat. Durch depressive Phasen die von Selbstwertproblen begleitet werden, kann der Bezug zum eigenen Ich verloren gehen. Das macht sich dadurch bemerkbar, dass Menschen Bestätigung im Außen suchen bzw. brauchen, weil dem Ich die Möglichkeit der Selbstbestätigung (bzw. Selbstwertgefühl) nicht zur Verfügung steht. Das heißt auch, ein eigener Wert kann nicht selbst definiert werden, nur durch andere Personen wird der eigene Wert spürbar. Das ist natürlich ungünstig! 

Wie wäre es, wenn ihr euch zusammen setzt und klärt, was für euch beide geht und was nicht. Vielleicht bist du ja bereit, in gewisser Weise und klaren Grenzen zuzulassen, dass deine Frau sich ausprobiert. Ich kann mir vorstellen, dass auch du hier gefragt bist Farbe zu bekennen und alte Muster in eurer Beziehung abzulegen. Vielleicht auch dich von einer ruhigen Gewohnheit zu verabschieden. 

Ich hätte sie zum Beispiel gefragt, wie stellst du dir das vor? 
Auf diese Weise hätte sich sich erklären müssen und du hättest ihr im Gegenzug deinen Standpunkt in dieser Sache vermittelt. 

LG Sis
 

Heute hatte sie mich nach dem Sex quasi um Erlaubnis gefragt mit anderen shakern zu dürfen, sie sagt dass sie eine Grenze hat die sie aber nicht genau definieren kann, sie aber wohl bei Berührungen liegen würde. Was meint ihr dazu, vor allem die Meinung von Frauen würde mich interessieren . Ich hatte ihr früher als sie keine Lust auf Sex mehr hatte angeboten wenn es an mir liegt dass wir auch gerne wenn sie dass möchte einen Dreier mit einem 2. Mann machen könnten da sagte sie aber nur dass Sex für sie etwas intimes zwischen 2 Personen ist und wenn sie mit einem anderen Sex hätte , sie nicht noch eine Person dabei haben möchte. Ich habe in den letzten Monaten mein komplettes Wesen verändert so wie ich dachte dass sie es haben will und es scheint ihr auch zu gefallen. Jetzt sucht sie Bestätigung von anderen dass verstehe ch nicht. Vorhin rief sie mich an und erzählte als sie heute zum Dienst gegangen ist hatten bereits Aushilfskräfte gefragt ob sie heute wieder zum Dienst kommt und ihre Chefin meinte dann zu ihr , dass sie wohl einen starken Eindruck bei den Aushilfskräften holen zerlassen hätte. Bin ich zu skeptisch oder was meint ihr?

Gefällt mir

23.02.21 um 21:01
In Antwort auf

Heute hatte sie mich nach dem Sex quasi um Erlaubnis gefragt mit anderen shakern zu dürfen, sie sagt dass sie eine Grenze hat die sie aber nicht genau definieren kann, sie aber wohl bei Berührungen liegen würde. Was meint ihr dazu, vor allem die Meinung von Frauen würde mich interessieren . Ich hatte ihr früher als sie keine Lust auf Sex mehr hatte angeboten wenn es an mir liegt dass wir auch gerne wenn sie dass möchte einen Dreier mit einem 2. Mann machen könnten da sagte sie aber nur dass Sex für sie etwas intimes zwischen 2 Personen ist und wenn sie mit einem anderen Sex hätte , sie nicht noch eine Person dabei haben möchte. Ich habe in den letzten Monaten mein komplettes Wesen verändert so wie ich dachte dass sie es haben will und es scheint ihr auch zu gefallen. Jetzt sucht sie Bestätigung von anderen dass verstehe ch nicht. Vorhin rief sie mich an und erzählte als sie heute zum Dienst gegangen ist hatten bereits Aushilfskräfte gefragt ob sie heute wieder zum Dienst kommt und ihre Chefin meinte dann zu ihr , dass sie wohl einen starken Eindruck bei den Aushilfskräften holen zerlassen hätte. Bin ich zu skeptisch oder was meint ihr?

Eigentlich sollte sich niemand ändern, nur damit man dem anderen gefällt. Du wirst das auf Dauer nicht durchhalten, jemand darzustellen, der du nicht bist. Du leidest jetzt schon zuviel. Normal ist das Verhalten deiner Frau nicht. Also in einem intimen Moment von anderen zu sprechen. Vielleicht braucht ihr eine Paartherapie. Überleg du dir zuerst, ob du dazu bereit bist. Hast du ihr gesagt, dass diese Äußerungen andere Männer zu berühren, dich verletzen? Also in dem Zustand, indem sich eure Beziehung befindet, werdet ihr wohl ohne Hilfe nicht weiterkommen. Ich denke, wenn du es weiterlaufen lässt, wird sie dich weiter verletzen. Überleg dir, was du möchtest und wer du bist in dieser Beziehung. 

Gefällt mir

24.02.21 um 7:25
In Antwort auf

Heute hatte sie mich nach dem Sex quasi um Erlaubnis gefragt mit anderen shakern zu dürfen, sie sagt dass sie eine Grenze hat die sie aber nicht genau definieren kann, sie aber wohl bei Berührungen liegen würde. Was meint ihr dazu, vor allem die Meinung von Frauen würde mich interessieren . Ich hatte ihr früher als sie keine Lust auf Sex mehr hatte angeboten wenn es an mir liegt dass wir auch gerne wenn sie dass möchte einen Dreier mit einem 2. Mann machen könnten da sagte sie aber nur dass Sex für sie etwas intimes zwischen 2 Personen ist und wenn sie mit einem anderen Sex hätte , sie nicht noch eine Person dabei haben möchte. Ich habe in den letzten Monaten mein komplettes Wesen verändert so wie ich dachte dass sie es haben will und es scheint ihr auch zu gefallen. Jetzt sucht sie Bestätigung von anderen dass verstehe ch nicht. Vorhin rief sie mich an und erzählte als sie heute zum Dienst gegangen ist hatten bereits Aushilfskräfte gefragt ob sie heute wieder zum Dienst kommt und ihre Chefin meinte dann zu ihr , dass sie wohl einen starken Eindruck bei den Aushilfskräften holen zerlassen hätte. Bin ich zu skeptisch oder was meint ihr?

Hallo 

Ist das eine Geschichte, die uns hier erzählst? 

Ich hatte dir ja schon geschrieben, die Suche nach Bestätigung liegt ursächlich in der Person selber, nicht in ihrem Gegenüber. Wer seine Grenze nicht definieren kann hat in der Regel keine. 

Was arbeitet deine Frau?
Den letzten Abschnitt deiner Anwort finde ich genauso unglaubwürdig, wie den Rest. 

LG Sis

Gefällt mir

24.02.21 um 7:46
In Antwort auf

Hallo 

Ist das eine Geschichte, die uns hier erzählst? 

Ich hatte dir ja schon geschrieben, die Suche nach Bestätigung liegt ursächlich in der Person selber, nicht in ihrem Gegenüber. Wer seine Grenze nicht definieren kann hat in der Regel keine. 

Was arbeitet deine Frau?
Den letzten Abschnitt deiner Anwort finde ich genauso unglaubwürdig, wie den Rest. 

LG Sis

Hallo nein es ist keine Geschichte , es passiert gerade wirklich genauso wie beschrieben, sie arbeitet in der Pflege 

Gefällt mir

24.02.21 um 9:48
In Antwort auf

Heute hatte sie mich nach dem Sex quasi um Erlaubnis gefragt mit anderen shakern zu dürfen, sie sagt dass sie eine Grenze hat die sie aber nicht genau definieren kann, sie aber wohl bei Berührungen liegen würde. Was meint ihr dazu, vor allem die Meinung von Frauen würde mich interessieren . Ich hatte ihr früher als sie keine Lust auf Sex mehr hatte angeboten wenn es an mir liegt dass wir auch gerne wenn sie dass möchte einen Dreier mit einem 2. Mann machen könnten da sagte sie aber nur dass Sex für sie etwas intimes zwischen 2 Personen ist und wenn sie mit einem anderen Sex hätte , sie nicht noch eine Person dabei haben möchte. Ich habe in den letzten Monaten mein komplettes Wesen verändert so wie ich dachte dass sie es haben will und es scheint ihr auch zu gefallen. Jetzt sucht sie Bestätigung von anderen dass verstehe ch nicht. Vorhin rief sie mich an und erzählte als sie heute zum Dienst gegangen ist hatten bereits Aushilfskräfte gefragt ob sie heute wieder zum Dienst kommt und ihre Chefin meinte dann zu ihr , dass sie wohl einen starken Eindruck bei den Aushilfskräften holen zerlassen hätte. Bin ich zu skeptisch oder was meint ihr?

Flirten ist für mich immer etwas unverbindliches, was keine, gar keine Intentionen hat, die über genau das hinaus gehen.

Natürlich sind Komplimente toll und angenehm. Ich mache gern welche und bekomme auch gern welche - auch beispielsweise unter Arbeitskollegen, wo ich mich niemals auf mehr auf das einlassen würde.
Klar ist Bestätigung toll und ehrlich gesagt: in einer langjährigen Beziehung bekommt man die nur, wenn beide sich aktiv darum bemühen. Und das ist leider sehr, sehr selten. Man flirtet eben nicht mehr mit dem Partner. Geht mit dem Partner völlig anders um als am Anfang in der "Schmetterlings- und rosa-Wölkchen-Phase" - und das hat natürlich Auswirkungen. Erinnere Dich mal, wie Ihr miteinander in der Zeit umgegangen seid, wie schön sich das angefühlt hat, auch für Dich. Macht Ihr jetzt nicht mehr so, oder? Könntet Ihr aber

Ein Partner, der bei "Hey, ich bekomme Komplimente!" sofort an "Du wirst fremd gehen und unsere Beziehung ruinieren" denkt ...

Auf der anderen Seite:
1) sich für eine andere Person verändern: niemals eine gute Idee.
2) es gehen viele Beziehungen nach einer Therapie eines Partner kaputt. Wohl kein Zufall.
3) Das mit den Komplimenten, deren Einordnung und Bewertung ist sicher auch ein Stück weit Übungssache und die Übung scheint Deiner Partnerin da zu fehlen.
 

Gefällt mir

25.02.21 um 12:28
In Antwort auf

Hallo nein es ist keine Geschichte , es passiert gerade wirklich genauso wie beschrieben, sie arbeitet in der Pflege 

Hallo, 

du hast sicherlich eine Meinung zu eurer Situation, wie sieht die aus? 
Deine Veränderung ist möglicherweise auch nicht unwesentlich, was meinst du damit? 

Ist es möglich, dass die Aushilfkräfte ein spezielles Anliegen haben, welche berufsbedingter Natur sind?
Ich wundere mich über den Einsatz von Aushilfkräften in diesem Bereich, meines Wissens verhält es sich derzeit so, dass keine Person von Außen tätig werden darf.

LG Sis 

Gefällt mir

25.02.21 um 14:45

Sie hat nun den "Schalter" an Sich oder für sich umgelegt, von Stopp auf GO und das macht dir nun Angst! 
Freude mich mit Ihr. Sie will oder möchte sicherlich nun keine Spassbreme an Ihrer Seite haben. 

Gefällt mir

26.02.21 um 20:40
In Antwort auf

Sie hat nun den "Schalter" an Sich oder für sich umgelegt, von Stopp auf GO und das macht dir nun Angst! 
Freude mich mit Ihr. Sie will oder möchte sicherlich nun keine Spassbreme an Ihrer Seite haben. 



Im Moment ist es so dass sie jeden Tag erschöpft von der Arbeit kommt und mir jeden Tag von dieser einen Aushilfskraft erzählt , von dem sie angeblich nur den Nachnamen kennt. Als sie dass heute wieder tat sagte ich ihr das Alter den volle. Namen und den Wohnort, danach war sie stinksauer, ich fragte warum sie sich aufregt wenn sie dich nur Aufmerksamkeit möchte, sie meinte ich wäre eifersüchtig aber ich müsste keinen Grund haben und wenn er wirklich 15 Jahre jünger ist als sie sowieso nicht, was meint ihr, ich denke sie fühlte sich ertappt , da sie heute morgen auch 2 Stunden im Bad war um sich fertig zu machen, oder findet ihr es normal sich früh um vier locken zu machen und in spitzenunterwäscje auf die Arbeit zu gehen , wenn ich von niemanden was will? Ich weis echt nicht was sie bezwecken möchte

 

Gefällt mir

26.02.21 um 20:41
In Antwort auf

Hallo, 

du hast sicherlich eine Meinung zu eurer Situation, wie sieht die aus? 
Deine Veränderung ist möglicherweise auch nicht unwesentlich, was meinst du damit? 

Ist es möglich, dass die Aushilfkräfte ein spezielles Anliegen haben, welche berufsbedingter Natur sind?
Ich wundere mich über den Einsatz von Aushilfkräften in diesem Bereich, meines Wissens verhält es sich derzeit so, dass keine Person von Außen tätig werden darf.

LG Sis 

Unsere Beziehung hat sich zum positiven verändert, ich ch arbeite weniger und wir machen mehr gemeinsam , lachen ach wieder öfter und ich gehe auf ihre Bedürfnisse ein soweit ich von ihnen weis

Gefällt mir

26.02.21 um 20:43
In Antwort auf

Hallo, 

du hast sicherlich eine Meinung zu eurer Situation, wie sieht die aus? 
Deine Veränderung ist möglicherweise auch nicht unwesentlich, was meinst du damit? 

Ist es möglich, dass die Aushilfkräfte ein spezielles Anliegen haben, welche berufsbedingter Natur sind?
Ich wundere mich über den Einsatz von Aushilfkräften in diesem Bereich, meines Wissens verhält es sich derzeit so, dass keine Person von Außen tätig werden darf.

LG Sis 

Soldaten dürfen tätig werden , dass ist das Problem 

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

26.02.21 um 21:08

Weisst du, was Liebe ist? Mit jemandem Zusammensein und doch frei sein, wachsen dürfen, Liebe hat nichts mit Abhängigkeit oder Rechtfertigung zu tun. Das hat mit Vertrauen zu tun. Kontrolle und Eifersucht ist keine Liebe. Das ist Leben in Angst vor Verlust. Das Problem bist vielleicht du selbst. Kannst du dich annehmen wie du bist? Wenn du dich nicht selbst für wert hälst geliebt zu werden wie soll sie es dann. Wer mit sich liebt, der strahlt das auch aus. Denk Mal drüber nach. Mit deinen Gedanken schlägst du die falsche Richtung ein. Du strahlst aus was du denkst. Anstatt hier über sie zu schreiben, solltest du mit ihr sprechen. Führ ein ehrliches Gespräch, dass du aufgrund der Veränderungen befürchtet sie zu verlieren. Du solltest auch an dir arbeiten. 

Gefällt mir

27.02.21 um 9:23
In Antwort auf

Unsere Beziehung hat sich zum positiven verändert, ich ch arbeite weniger und wir machen mehr gemeinsam , lachen ach wieder öfter und ich gehe auf ihre Bedürfnisse ein soweit ich von ihnen weis

Hallo,

was ist mit deinen Bedürfnissen? 
In einer Beziehung geht es nicht nur darum, die Bedürfnisse des Partners zu befriedigen. Wenn sich in eurer Beziehung allein dadurch etwas zum Positiven veränderte, weil du deine zurückstellst, dann befindet ihr euch wieder in einer Schieflage. Ich vermute, ihr habt die Rollen getauscht und früher war es genau anders herum?!

Eigentlich geht es darum, die Schieflage auszubalancieren. Vielleicht könnte in euch dabei eine professionelle Beratung helfen, mit dem Ziel, dass ihr euch in der Mitte trefft mit gemeinsamen Bedürfnissen, in einem klar definierten Rahmen und drumherum jeder für sich seine Bedürfnisse ausleben darf und sie unkontrolliert verfolgt. Dafür braucht es aber meiner Meinung nach eine Basis, die bei euch derzeit wackelt. 

Das heißt im Übrigen nicht, dass Bedürfnisse sexueller Natur sein müssen. Anerkennung und Bestätigung lassen sich auch auf andere Weise erreichen. Der Arbeitsbereich deiner Partnerin hat es wirklich schwer, schwerer noch, als sonst. Anerkennung wird hier zur Mangelware und wäre gerade im Hinblick auf die Mitarbeitergesundheit von enormer Wichtigkeit. Demzufolge könnte es eine Überlegung wert sein, ob ihre Tätigkeit auf die Dauer Sinn macht. 

LG Sis

 

Gefällt mir

27.02.21 um 12:13

Es ist vermutlich tatsächlich so, eine ch bin in der gleichen Branche aber in der Leitung , von daher hab ich meist Anerkennung genossen, auf meine Bedürfnisse geht sie schon ein so ist es nicht. Sie kann halt mit Komplimenten von mir die ernst gemeint sind nicht so gut umgehen

Gefällt mir

28.02.21 um 10:35
In Antwort auf

Es ist vermutlich tatsächlich so, eine ch bin in der gleichen Branche aber in der Leitung , von daher hab ich meist Anerkennung genossen, auf meine Bedürfnisse geht sie schon ein so ist es nicht. Sie kann halt mit Komplimenten von mir die ernst gemeint sind nicht so gut umgehen

Hallo,
okay, arbeitet ihr gemeinsam im selben Betrieb? Bist du ihr direkter Vorgesetzter? 
Wie äußerst du Komplimente?
Der Einsatz von Anerkennung und Lob wird  in der Führungsebene gerne verwendet um ein bestimmtes Verhalten zu erzielen. Hier macht vielleicht eine Unterscheidung Sinn, zwischen einem echten Kompliment und einem, welches ein Verhalten verstärken soll, um etwas Bestimmtes zu erreichen. Beim Partner aber auch bei Mitarbeitern könnte dies schnell als Manipulation gesehen werden.  Vielleich ist die Situation, in der ein Kompliment erfolgt bei euch auch nicht unerheblich. Die Gründe, warum sie mit Komplimenten nicht gut umgehen kann können vielfälitg sein. Einmal natürlich, der Verdacht von Manipulation, wie erwähnt. Hier könnte mangelndes Vertrauen innerhalb der Beziehung eine große Rolle spielen. Sie könnte von sich selbst denken, keine Komplimente verdient zu haben. Selbstachtung und Selbstwert sind von jeher mit einer thematischen Schwierigkeit stark ausgeprägt bei ihr. Wertschätzung innerhalb der Beziehung könnte ein weiteres wichtiges Thema sein, welches hineinspielt. Ich glaube, ihr habt noch einiges, woran ihr wachsen könnt. 
LG Sis

Gefällt mir

28.02.21 um 10:44

Hallo nein es ist nicht der gleiche Betrieb und ich bin nicht ihr Vorgesetzter , mir fällt auf wenn sie beim Friseur war , hübsch ist (was sie immer ist) fleißig war usw dann geb ich ihr ernste Komplimente die sie dann aber nur schwer annehmen kann 

Gefällt mir

01.03.21 um 9:32
In Antwort auf

Hallo nein es ist nicht der gleiche Betrieb und ich bin nicht ihr Vorgesetzter , mir fällt auf wenn sie beim Friseur war , hübsch ist (was sie immer ist) fleißig war usw dann geb ich ihr ernste Komplimente die sie dann aber nur schwer annehmen kann 

Hallo,
...und woran merkt sie den Unterschied zwischen dem, was immer ist (sie ist immer hübsch) und einer besonderen Situation (war beim Friseur)? 
Genau genommen ist es gar nicht leicht echte Komplimente auszusprechen, vielleicht, weil man davon ausgeht, der andere wüsste ja wie man ihn sieht. 
LG Sis
 

Gefällt mir

06.04.21 um 23:06
In Antwort auf

Hallo ich bin 44 Jahre seit 16 Jahren verheiratet und habe eine wunderschöne 6 jährige Tochter .
Meine Frau war als ich sie kennenlernte eher die graue Maus die keine Ansprüche hatte irgendetwas haben zu müssen , war sehr bescheiden und zufrieden. Nach zwei Jahren Heirateten wir , doch ich war nicht der Schwiegersohn den ihre Eltern wollten ( sie ist sehr auf ihre Mutter fixiert). Nach weiteren 2 Jahren , machte sie eine Umschulung was ihrem Selbstwertgefühl gut tat sie wurde selbstbewusster, allerdings nahm ihre Lust auf Sex immer mehr ab bis sie auf einem Tiefpunkt war. Sie praktizierte Sex nur noch wenn ich es wollte 2 mal im Monat und wie ich es wollte ,damit sie ihre Ruhe hatte, eigene Bedürfnisse hatte sie nicht mehr. Dann wurde sie schwanger und unser Glück schien perfekt zu sein, mit der Zeit merkte ich aber dass sie nicht glücklich ist.sie hatte immer wieder depressive Phasen, vor allem wenn sie jemand kritisierte. Wir stritten oft , und da sie außer zu ihren Eltern kaum Kontakt zu anderen Leuten hatte, machte es das auch nicht einfacher. Und im letzten Jahr war sie dann auf Kur und als ich nach 3 Wochen mit ihr schlafen wollte kam es dann zum Streit. Wir arbeiteten beide an unserer Beziehung und es lief besser. Seit knapp 4 Monaten liest sie erotische Romane bei denen sie dann auch Lust auf Sex bekommt, der dann im Ideal Fall so ablaufen soll wie die es in dem Buch machen ( was für ch natürlich nicht wissen kann).Sie ist sexuell viel offener und versucht neue Dinge, sie hat gelernt über Probleme ins Wünsche mit mir zu reden anstatt sie in sich reinzufressen. 

und jetzt kommt mein problem
sie ist jetzt 37 und plötzlich möchte sie verrückte Sachen wie bunte Haare , erotische Outfits, extremsportarten und tattos an Fingern, Nasenpircing und sehr aufreizende Kleidung.
gestern gestand sie mir dass sie die Anerkennung oder eine Bestätigung vom einem fremden( bevorzugt Männern sucht), als ich fragte wo das anfangen und wo aufhören soll war sie total beleidigt weil ich nur an mich gedacht habe , da ich Angst hatte dass sie mir jetzt fremdgehen will. Wie seht ihr das? Wie würdet er her mit der Situation umgehen

Also wenn deine Frau sich ausprobieren und verändern möchte, finde ich solltest du sie lassen und sie unterstützen. Immerhin ist das ein gutes Zeichen, dass sie die Depressionen hinter sich lassen und ein Stück weit sich selbst finden will.
Vielleicht meinte sie einfach, dass sie es schön findet, angeflirtet zu werden? Das können wir aber nicht wissen, ich würde an deiner Stelle nochmal das Gespräch in einem günstigen Moment mit ihr suchen. Und versuche es möglichst konstruktiv zu halten, ohne indirekte Vorwürfe.

Gefällt mir

06.04.21 um 23:11
In Antwort auf

Es ist vermutlich tatsächlich so, eine ch bin in der gleichen Branche aber in der Leitung , von daher hab ich meist Anerkennung genossen, auf meine Bedürfnisse geht sie schon ein so ist es nicht. Sie kann halt mit Komplimenten von mir die ernst gemeint sind nicht so gut umgehen

Das würde mich an deiner Stelle aber ehrlich gesagt sehr verletzen, wenn mein Partner meine Komplimente abschmettert...

Gefällt mir

16.04.21 um 10:54

ch habe jetzt sehr lange mit ihr gesprochen , habe in den letzten Woche. 10 kg abgenommen, mir eine neue Frisur zugelegt und die Zähne machen lassen, seitdem habe ich das Gefühl dass sie keinerlei Interesse mehr an mir hat. Darauf angesprochen ob sie wohl auf der Suche nach einer Freundschaft plus ist die sie ordentliche bimst wenn sie es braucht, schluckte sie kurz und meinte auch wenn es ihr gegenüber schwerfällt sich dass einzugestehen, ist sie lediglich auf der Suche nach einer Person Männlein oder Weiblein wobei Männlein bevorzugt wäre mit der sie jeden scheiss machen kann und der sie auch mal in den Arm nimmt und drückt aber rein platonisch, dass platonisch hat sie 5 mal betont. Ich hab ihr gesagt dass ich das Gefühl nicht los werde dass sie jemanden für mehr sucht und dann weg ist. Antwort : ich hab dir gesagt wonach ich suche dass ist die Wahrheit entweder du kommst damit klar oder du hast Pech gehabt. Wie würdet er je dass sehen? Sucht sie wirklich nur einen platonischen Freund?
 

Gefällt mir

16.04.21 um 10:58

Auf die Aushilfe angesprochen sagte sie mir dass der gar nicht ihr Beuteschema wäre da er ja 15 Jahre jünger ist , auf Nachfrage sagte sie dann dass der Mann älter sein müsste. Ich fragte sie ob sie manchmal über sowas nachdenkt sie verneinte es und als ich dann fragte woher sie dann wüsste dass er älter sein müsste sagte sie nur dass is so ein Gefühl sie weis es nicht. Heute hat die Aushilfe ihren letzten Tag 

Gefällt mir

16.04.21 um 18:55

Selbstwertgefühl kann man nur langsam aufbauen

Gefällt mir