Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Depression / Selbstvertrauen / Selbstverletzung Tipps und Tricks

Selbstverletzung Tipps und Tricks

20. November 2012 um 19:37 Letzte Antwort: 22. November 2012 um 18:12

Hay Leute,
Habt ihr ein paar gute Ratschläge oder Tipps für mich mit den Ritzen aufzuhören? Wäre sehr hilfreich..

Mehr lesen

22. November 2012 um 14:29

Hallo
ich würde dir gerne helfen, kenne das problem selber viel zu gut, ich habe sein 1 Jahr es geschafft.

Was mir geholfen hat war, auch wenn du das schon so oft gehört hast, dass ich es nicht mehr wollte und nach dem im Krankenhaus gelandet bin und ich an den unterarmen und beinen geneht werden musste, war mir das so peinlich, das es für mich der Auslöser war auch die Menschen deren ich eglal geglaubt zu sein gesehen habe, wie sie mit mir gelitten haben.

Am anfang war mein bester freud, ein schmaler Gummi, das habe ich immer an den handgelenken getragen und wenn ich mich wieder in die enge getrieben gefühlt habe, habe ich damit auf meiner haut es geschnippst. Es ist nicht das selbe Gefühl aber besser als gar nicht.

Ich habe angefangen auch zu schreiben wie es mir ging und wenn ich es geschafft habe mich nicht in meine Welt zurückzuziehen und ich es später gelesen habe war ich länger stolz auf mich als das minimale gute gefühl wärend das Blut geflossen ist. Ich habe auch mit meinem Partner und familie geredet und wenn ich mich verletzt habe, bin ich offen auf sie zu und habe mich von Ihnen verarzten lassen.
Hier ist es aber auch wichtig, dass die Menschen auch wissen, wie sie sich uns gegenüber verhalten sollen. Da habe ich glück und ich hoffe du hast die auch.

Ich würde lügen wenn ich dir hier sagen würde, bei mir ist alles supi, das stimmt nicht, ich denke min. 100000000000 mal am tag das zu tun aber da musst du stark sein, wenn mich das überkommt, gehe ich nicht in die Räume wo ich nichts finde, was mir dabei hilf, das hört sich für jemanden blöd an, doch ich spanne so lange die muskeln in meinen Beinen, bis ich krämpfe bekomme, da ist meine konzentration wo anders und wenn es nachlässt, geht es mir besser und das tolle dabei ist, das kann ich überal machen und der Körper wird nicht wegen meiner probleme demoliert.

Ich hoffe ich könnte dir etwas helfen.
Du/Wir sind nicht allein. Und weil du es nicht mehr willst, hast du den Größten schritt schon gemacht, das ist mehr als ich damals gamacht habe, also ich glaube, dass du es schaffen wirst und dieses Gefühl ist besser als alles andere weil du alleine es gesschaft hast und keiner kann dir es nehmen.

Gefällt mir
22. November 2012 um 18:12
In Antwort auf noah_11923823

Hallo
ich würde dir gerne helfen, kenne das problem selber viel zu gut, ich habe sein 1 Jahr es geschafft.

Was mir geholfen hat war, auch wenn du das schon so oft gehört hast, dass ich es nicht mehr wollte und nach dem im Krankenhaus gelandet bin und ich an den unterarmen und beinen geneht werden musste, war mir das so peinlich, das es für mich der Auslöser war auch die Menschen deren ich eglal geglaubt zu sein gesehen habe, wie sie mit mir gelitten haben.

Am anfang war mein bester freud, ein schmaler Gummi, das habe ich immer an den handgelenken getragen und wenn ich mich wieder in die enge getrieben gefühlt habe, habe ich damit auf meiner haut es geschnippst. Es ist nicht das selbe Gefühl aber besser als gar nicht.

Ich habe angefangen auch zu schreiben wie es mir ging und wenn ich es geschafft habe mich nicht in meine Welt zurückzuziehen und ich es später gelesen habe war ich länger stolz auf mich als das minimale gute gefühl wärend das Blut geflossen ist. Ich habe auch mit meinem Partner und familie geredet und wenn ich mich verletzt habe, bin ich offen auf sie zu und habe mich von Ihnen verarzten lassen.
Hier ist es aber auch wichtig, dass die Menschen auch wissen, wie sie sich uns gegenüber verhalten sollen. Da habe ich glück und ich hoffe du hast die auch.

Ich würde lügen wenn ich dir hier sagen würde, bei mir ist alles supi, das stimmt nicht, ich denke min. 100000000000 mal am tag das zu tun aber da musst du stark sein, wenn mich das überkommt, gehe ich nicht in die Räume wo ich nichts finde, was mir dabei hilf, das hört sich für jemanden blöd an, doch ich spanne so lange die muskeln in meinen Beinen, bis ich krämpfe bekomme, da ist meine konzentration wo anders und wenn es nachlässt, geht es mir besser und das tolle dabei ist, das kann ich überal machen und der Körper wird nicht wegen meiner probleme demoliert.

Ich hoffe ich könnte dir etwas helfen.
Du/Wir sind nicht allein. Und weil du es nicht mehr willst, hast du den Größten schritt schon gemacht, das ist mehr als ich damals gamacht habe, also ich glaube, dass du es schaffen wirst und dieses Gefühl ist besser als alles andere weil du alleine es gesschaft hast und keiner kann dir es nehmen.

Danke!
Danke du hast mir mit deinen Tipps echt viel geholfen !
Ich werde das mit den Gummiband auch mal ausprobieren und die Tipps die du mir gegeben hast sind echt gut. Also vielen Lieben Dank!

Gefällt mir
Noch mehr Inspiration?
pinterest