Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Selbstverletzung, hat jemand Rat?

Selbstverletzung, hat jemand Rat?

10. Dezember 2015 um 13:52 Letzte Antwort: 11. Dezember 2015 um 22:13

Hallo Leute,
Ich W/15 bin relativ glücklich gewesen und hatte gute Noten und alles aber seit ca. eineinhalb Jahren geht alles bergab ich esse wirklich kaum noch und bin auch viel zu dünn, bekomme so oft Heulanfälle und bin fast andauernd grundlos traurig und gestresst und bin sehr schnell reizbar. Außerdem verletze ich mich selbst seit einem Jahr. Damals nur so ganz leicht aber heute ist es wirklich tief und ich habe überall Narben und alles. Meine Eltern wissen es nicht und ich möchte es ihnen unter keinen Umständen sagen weil sie sowas nicht verstehen wir haben mal allgemein darüber geredet. Sie haben diese Menschen als 'lächerlich' und 'azfmerksamkeitssuchend' abgestempelt. Aus diesem Grund kann ich Mit ihnen nicht darüber reden. Niemand weiß es.
Ich möchte es wirklich gerne jemandem anvertrauen weil ich fühle als würde ich jeden Moment einfach zusammenbrechen. Ich brauche wirklich jemanden der mir hilft. Ich war auch schon bei Ärzten und alles aber die haben mir auch nicht wirklich geholfen...
Hat jemand Rat und kann mir helfen wie ich da raus komme...?

Mehr lesen

11. Dezember 2015 um 22:13

Schwere situation
Ich selbst war nicht in einer solchen Situation, deshalb mag vieles was ich jetzt sage falsch sein. Ich hatte das Glück, dass ich zum richtigen Zeitpunkt eine Person gefunden habe, mit der ich Reden konnte. Auch wenn es komisch klingt, es war ein Lehrer der mich ansprach und dem ich dann mein ganzes Herz ausschüttete. Sicher habt ihr auch Vertrauenslehrer an eurer Schule, Lehrer sind auch nur Menschen, aber eben auch Pädagogen. Wenn du dort die richtige Wahl triffst, wird es dir helfen. Das verspreche ich dir. Auch wenn sie sagen werden, das schaffe ich nicht alleine, du brauchst Hilfe. Sie werden dir helfen, diese Hilfe zu bekommen, so zumindest meine Erfahrung. Was mich optimistisch stimmt, ist, dass du es zu Ärzten geschafft hast (bedenklich widerum ist, warum diese nicht dafür gesorgt haben, dass du Hilfe bekommst?!). Denn diese brauchst du definitiv. Es gibt auch vollkommen anonyme Online Chats mit professionellen ( oder zumindest semiprofessionellen) Menschen, falls du mehr Anonymität bzw Hilfreichigkeit suchst. Du solltest auf keinen Fall denken, dass du dich damit irgendwem aufzwängst, dass du dich nur wichtig machen willst. Ich selbst habe viel zu lange gebraucht, bis ich mit jmd geredet habe. Und weißt du was auch wichtig ist? Nicht zur zu vertrauen, sondern auch Vertrauen geschenkt zu bekommen. Und deshalb würde keinem vernünftigen Menschen einfallen, dich für irgendetwas zu verurteilen. Wenn du möchtest, kannst du mich anschreiben. Denk immer daran: Du bist ein Mensch, der lebt, und das Leben alleine ist schon etwas sehr besonderes, und es gibt immer Menschen, denen du wichtig bist, denen wichtig ist, dass es dir gut geht, auch wenn sie vielleicht einwenig geblendet seien von der Illusion Alles sei gut. Es sind wirklich mehr als man denken würde. Jeder einzelne ist wertvoll. Du schaffst das da raus, da bin ich mir sicher!

Gefällt mir