Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Selbstverletzung

Selbstverletzung

28. Mai 2012 um 19:15

Hallo,

ich habe in letzter Zeit einige Probleme und habe mir schon einige Male selbst blaue Flecke zugefügt. Nun weiß ich nicht wie ich damit umgehen soll.
Eigentlich bin ich nicht der Typ dafür, der alles in sich hineinfrisst und nicht über ihre Probleme reden will, aber ich habe immer wieder das Gefühl, dass mich niemand versteht und ich alle mit diesem Thema nerve. Also rede ich nicht mehr drüber. Ich schreibe viel, aber es wird einfach nicht besser und ich sah deswegen keinen anderen Weg, als die "seelischen" Schmerzen mit einem anderen Schmerz zu überdecken.
Ich weiß, dass es irgendwann vorüber gehen wird, aber ich weiß nicht wie viel Zeit noch vergehen soll und wie viele blaue Flecke ich mir in dieser Zeit noch zufügen würde.

Sollte ich mir professionelle Hilfe suchen, wenn es wieder dazu kommt, dass ich mich selbst verletzte?
Könnte es nur eine Phase sein?

Mehr lesen

28. Mai 2012 um 20:16


Hallo Blume

Zunächst einmal: Worüber kannst du mit anderen nicht sprechen? Was ist passiert und was belastet dich so stark, dass du keinen anderen Ausweg siehst außer der Selbstverletzung?

Dann: Hast du wirklich niemanden mit dem du erstmal reden könntest? Deine Eltern? Geschwister?

Aus eigener Erfahrung: Körperliche Schmerzen können niemals die seelischen ersetzen. Es ist wie ein Kreislauf aus welchem man nicht mehr heraus kommt. Solltest du dieses Level schon erreicht haben, dann würde ich dir tatsächlich eine psychologische Betreuung ans Herz legen. Doch trotzdem solltest du erst mit einer dir Vertrauten Person sprechen.


Viel Glück
Sandra

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Mai 2012 um 23:08
In Antwort auf sandra200011


Hallo Blume

Zunächst einmal: Worüber kannst du mit anderen nicht sprechen? Was ist passiert und was belastet dich so stark, dass du keinen anderen Ausweg siehst außer der Selbstverletzung?

Dann: Hast du wirklich niemanden mit dem du erstmal reden könntest? Deine Eltern? Geschwister?

Aus eigener Erfahrung: Körperliche Schmerzen können niemals die seelischen ersetzen. Es ist wie ein Kreislauf aus welchem man nicht mehr heraus kommt. Solltest du dieses Level schon erreicht haben, dann würde ich dir tatsächlich eine psychologische Betreuung ans Herz legen. Doch trotzdem solltest du erst mit einer dir Vertrauten Person sprechen.


Viel Glück
Sandra

Danke
Danke für deine Antwort.
Es geht um Probleme die ich mit mir selbst habe, Liebeskummer (es ist viel passiert, geht auch schon länger so), Probleme mit Freunden, Probleme bei meiner Arbeitsstelle.. etc.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Mai 2012 um 9:40

Ich kenne das.....
allerdings nicht die Form der Selbstverletzung das ich mich selber schneide oder mir blaue Flecken versetze.

Ich neige zu extremen Sporteinlagen.
Derzeit bin ich bei 7 Tagen Sport die Woche und je mehr Schmerzen desto besser.

Sandra200011 hat Recht.
Das wird zum Selbstläufer und darf sich nicht verselbstständigen.

Deshalb werde ich das Problem (Liebeskummer) jetzt dann ganz konkret angehen indem ich darüber spreche.
Es hilft am Anfang dieses Forum, dann Freunde und sehr gute Vertraute und zum Schluß als finale Übung...das Gespräch mit der Person die diese seelischen Schmerzen verursacht.

glg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Mai 2012 um 16:32

Selbstverletzung
Hallo Blume 1993,

das tut mir leid, ich kenne das, ich selbst bin Borderliner.
Weiss jetzt nicht, ob du dich da auskennst, aber kann man im Internet ja nachlesen.
Aber eines weiss ich sicher, es handelt sich nicht um eine Phase, das ist ernstzunehmen.
Ich habe vor 2 Jahren für Betroffene eine Selbsthilfegruppe gegründet, die sehr gut angenommen wird.
Wenn du Fragen hast, melde dich einfach bei mir.

Lieben Gruss,

Rüdiger

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Juni 2012 um 21:20
In Antwort auf aesop_12971235

Selbstverletzung
Hallo Blume 1993,

das tut mir leid, ich kenne das, ich selbst bin Borderliner.
Weiss jetzt nicht, ob du dich da auskennst, aber kann man im Internet ja nachlesen.
Aber eines weiss ich sicher, es handelt sich nicht um eine Phase, das ist ernstzunehmen.
Ich habe vor 2 Jahren für Betroffene eine Selbsthilfegruppe gegründet, die sehr gut angenommen wird.
Wenn du Fragen hast, melde dich einfach bei mir.

Lieben Gruss,

Rüdiger

Danke!
Gibt es denn Auswege von selbst wieder damit aufzuhören?
Wenn ich mich selbst verletzte denke ich, dass es mir besser geht, doch im nachhinein merke ich, dass es nicht so ist.
Dennoch verletzte ich mich immer mal wieder selbst, nicht sehr oft, aber ich tu es eben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen