Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Psychologie / Selbstverletzendesverhalten (SSV)

Selbstverletzendesverhalten (SSV)

21. Februar 2008 um 15:08 Letzte Antwort: 31. Mai 2009 um 1:45

Hallo, ich habe ein großes problem.Und zwar habe ich wieder angefangen mich selbst zu verletzten, ich (ritzen) mich.Ich habe tolalle angst das mein freund das sieht und mich anschreit und sauer ist.Ich muß es verstecken vor ihn wenn mir schlafen gehen.Jetzt mal meine frage an euch.Wie würdet ihr reagieren wenn eucher freund oder feundin das macht?
Ich habe echt angst das er das sieht.Das belastet mich so sehr das ich mich wieder ritze.Ich will nicht damit auf hören denn es hilf mich mit mein gefühlen klar zu kommen.Ich kann nicht weinen und so ist meine trauer in mein arm und das blut was runter läuft sind meine tränen.Bitte antworte mir jemand darauf.

Mehr lesen

21. Februar 2008 um 15:12

...
Hi,

mir stellt sich jetzt erst einmal die Frage, warum du dich ritzt. Das wäre wichtig zu erfahren. Hast du irgendwelche Probleme? Geht es dir zur Zeit besonders schlecht? Oder ist es einfach nur eine Sucht?
Schreib bitte etwas expliziter, was dir fehlt... ob dein Freund es rausfindet oder nicht, steht erst mal in an erster Stelle, es geht schließlich um dich!

Gefällt mir
21. Februar 2008 um 15:29
In Antwort auf lys_12570886

...
Hi,

mir stellt sich jetzt erst einmal die Frage, warum du dich ritzt. Das wäre wichtig zu erfahren. Hast du irgendwelche Probleme? Geht es dir zur Zeit besonders schlecht? Oder ist es einfach nur eine Sucht?
Schreib bitte etwas expliziter, was dir fehlt... ob dein Freund es rausfindet oder nicht, steht erst mal in an erster Stelle, es geht schließlich um dich!

Hi
Ich verletzte mich weil ich mich erleichter fühle.Ja ich habe zur zeit sehr viel probleme und mit mir selbst.Meine mutter sagt ich bin ihr nicht wichtig und soll aus ihr leben gehen.mein vater hat mich 7jahre lang mißbracht.ich hasse mich selbst und mein leben.kann nicht mit meine gefühle um gehen und schame mich zu wein.Was ich nicht mehr kann.Ich bin schon bei einen psychologen ich sagte ihn das ich mich wieder ritze er wollte meine arm sehen und ich sagte nein aber was ist wenn mein frend das sieht?Ich will lieber sterben als das er das sieht.

Gefällt mir
21. Februar 2008 um 15:38
In Antwort auf an0N_1267076299z

Hi
Ich verletzte mich weil ich mich erleichter fühle.Ja ich habe zur zeit sehr viel probleme und mit mir selbst.Meine mutter sagt ich bin ihr nicht wichtig und soll aus ihr leben gehen.mein vater hat mich 7jahre lang mißbracht.ich hasse mich selbst und mein leben.kann nicht mit meine gefühle um gehen und schame mich zu wein.Was ich nicht mehr kann.Ich bin schon bei einen psychologen ich sagte ihn das ich mich wieder ritze er wollte meine arm sehen und ich sagte nein aber was ist wenn mein frend das sieht?Ich will lieber sterben als das er das sieht.

...
Puh, okay, du bist in psychologischer Behandlung, das ist gut. Das wird dein Freund doch sicher auch wissen, oder?
Hat er schon einmal schlecht darauf reagiert, wernn du dich geritzt hast? Was du brauchst ist Rückhalt und keine Anschuldigung... er nimmt dich, wie du bist oder er lässt es bleiben, so einfach ist das. Sprich mit deinem Therapeuten darüber, vielleicht kannst du deinen Freund mit zur Therapie nehmen, damit er dich besser versteht.

Ich würd dir gern noch ein paar Alternativen zum Ritzen vorschlagen. Ich habe selbst geritzt und habe damit aufgehört, vielleicht kannst du das auch:

Versuche Dich zu entspannen bzw. abzulenken, z.B. Tief durchatmen, Baden, Musik hören, Lesen, Fernsehen...

Mit jemandem sprechen (ein Freund, Therapeut oder Telefon-Krisendienst)

Versuche, möglichst nicht alleine zu sein (einen Freund besuchen, einkaufen, spazierengehen)

Tagebuch schreiben bzw. schreibe das auf, was Du momentan fühlst, was Dir durch den Kopf geht

Versuche deine Gefühle kreativ umzusetzen, z.B. durch Zeichnen

Trage ein Gummi um Dein Handgelenk und laß es schnalzen, wenn Du den Drang hast, Dich selber verletzen zu wollen.

Male Dir rote Striche mit wasserlöslichen Filzstiften auf die Haut anstatt zu schneiden.

Presse Eiswürfel an Deine Haut. Die Kälte ist zwar schmerzhaft, aber weder gefährlich noch gesundheitsschädlich.

Versuche Dich nicht in Versuchung führen zu lassen, d.h. halte Dich nicht an Orten auf, wo du z.B. deine Klingen aufbewahrst

Versuche Deine Aggressionen loszuwerden (Schlag auf ein Kissen oder eine Matratze, geh nach draussen und schrei alles aus Dir heraus)

Suche Dir eine Sportart, bei der Du Deinen inneren Stress abbauen kannst

Weine, wenn du kannst. Du fühlst dich besser, wenn die Tränen erst einmal raus sind.

Tu irgendetwas mit deinen Händen (Malen, Zeichen, Aufräumen, Abwaschen, Hausarbeiten)

Schreibe einen Brief an die Person, die Dich traurig oder wütend macht bzw. die Dich verletzt hat.

Schreibe Dir Deinen ganzen Frust von der Seele, verfasse Kurzgeschichten oder Gedichte.

Mach Musik, spiele ein Instrument spielen oder erlerne es.

Höre laut Musik und versuche dich voll auf das Lied zu konzentrieren, lasse dich sozusagen davon fesseln.

Versuche Deine Gefühle mitzuteilen anstatt sie zu schlucken oder sie für Dich zu behalten.

Nimm den Gegenstand, mit dem du dich sonst selber verletzt und richte es dieses Mal gegen etwas anderes als dich selbst (Topfpflanze, Kissen odoer ähnliche Ggegenstände).

Sage Dir, dass Du Dich in 15 Minuten immer noch verletzten kannst. Versuche nach den 15 Minuten, ob du es nochmal 15 Minuten aushälst.

Schreib eine Liste mit Gründen, warum du das Schneiden aufhören wirst. Immer wenn du dann den Drang verspürst, dich selber zu verletzen, lies die Liste als Erinnerung daran, warum du es jetzt nicht tun solltest.

Wenn Du kurz davor bist Dich zu verletzten, versuche nachzudenken: Warum mache ich das? Möchte ich es wirklich? Hilft es mir? Was werden die Folgen sein? Möchte ich mit diesen Folgen leben?

Wenn der Drang dennoch nicht weniger wird, erlaube Dir das SVV, aber bestimme woher wie weit und versuche die Grenze nicht zu überschreiten.


Gruß,

Lil.

Gefällt mir
21. Februar 2008 um 15:51
In Antwort auf lys_12570886

...
Puh, okay, du bist in psychologischer Behandlung, das ist gut. Das wird dein Freund doch sicher auch wissen, oder?
Hat er schon einmal schlecht darauf reagiert, wernn du dich geritzt hast? Was du brauchst ist Rückhalt und keine Anschuldigung... er nimmt dich, wie du bist oder er lässt es bleiben, so einfach ist das. Sprich mit deinem Therapeuten darüber, vielleicht kannst du deinen Freund mit zur Therapie nehmen, damit er dich besser versteht.

Ich würd dir gern noch ein paar Alternativen zum Ritzen vorschlagen. Ich habe selbst geritzt und habe damit aufgehört, vielleicht kannst du das auch:

Versuche Dich zu entspannen bzw. abzulenken, z.B. Tief durchatmen, Baden, Musik hören, Lesen, Fernsehen...

Mit jemandem sprechen (ein Freund, Therapeut oder Telefon-Krisendienst)

Versuche, möglichst nicht alleine zu sein (einen Freund besuchen, einkaufen, spazierengehen)

Tagebuch schreiben bzw. schreibe das auf, was Du momentan fühlst, was Dir durch den Kopf geht

Versuche deine Gefühle kreativ umzusetzen, z.B. durch Zeichnen

Trage ein Gummi um Dein Handgelenk und laß es schnalzen, wenn Du den Drang hast, Dich selber verletzen zu wollen.

Male Dir rote Striche mit wasserlöslichen Filzstiften auf die Haut anstatt zu schneiden.

Presse Eiswürfel an Deine Haut. Die Kälte ist zwar schmerzhaft, aber weder gefährlich noch gesundheitsschädlich.

Versuche Dich nicht in Versuchung führen zu lassen, d.h. halte Dich nicht an Orten auf, wo du z.B. deine Klingen aufbewahrst

Versuche Deine Aggressionen loszuwerden (Schlag auf ein Kissen oder eine Matratze, geh nach draussen und schrei alles aus Dir heraus)

Suche Dir eine Sportart, bei der Du Deinen inneren Stress abbauen kannst

Weine, wenn du kannst. Du fühlst dich besser, wenn die Tränen erst einmal raus sind.

Tu irgendetwas mit deinen Händen (Malen, Zeichen, Aufräumen, Abwaschen, Hausarbeiten)

Schreibe einen Brief an die Person, die Dich traurig oder wütend macht bzw. die Dich verletzt hat.

Schreibe Dir Deinen ganzen Frust von der Seele, verfasse Kurzgeschichten oder Gedichte.

Mach Musik, spiele ein Instrument spielen oder erlerne es.

Höre laut Musik und versuche dich voll auf das Lied zu konzentrieren, lasse dich sozusagen davon fesseln.

Versuche Deine Gefühle mitzuteilen anstatt sie zu schlucken oder sie für Dich zu behalten.

Nimm den Gegenstand, mit dem du dich sonst selber verletzt und richte es dieses Mal gegen etwas anderes als dich selbst (Topfpflanze, Kissen odoer ähnliche Ggegenstände).

Sage Dir, dass Du Dich in 15 Minuten immer noch verletzten kannst. Versuche nach den 15 Minuten, ob du es nochmal 15 Minuten aushälst.

Schreib eine Liste mit Gründen, warum du das Schneiden aufhören wirst. Immer wenn du dann den Drang verspürst, dich selber zu verletzen, lies die Liste als Erinnerung daran, warum du es jetzt nicht tun solltest.

Wenn Du kurz davor bist Dich zu verletzten, versuche nachzudenken: Warum mache ich das? Möchte ich es wirklich? Hilft es mir? Was werden die Folgen sein? Möchte ich mit diesen Folgen leben?

Wenn der Drang dennoch nicht weniger wird, erlaube Dir das SVV, aber bestimme woher wie weit und versuche die Grenze nicht zu überschreiten.


Gruß,

Lil.

Hi
Also mein freund weiß das ich in therapie bin.Ihn damit zu nehmen...nein.Ich verletze mich seid ich 7jahre alt bin.Ich habe es geschafft immer wieder mal damit auf zu hören aber jetzt kann ich nicht anders.Zu viel im kopf zu viel schmerz in mir.Deine alternative sind gut und kenne ich auch.Aber mich beruhigt das blut zu sehen.Hört sich blöd an ja aber ist so.Ja mein freund hat mich damal mit 21 jahren kennen gelern und sah mein arm.Er ist sehr sauer gewesen, wie ich das nur machen kann und ich bin doch blod und so weiter.Er verbot mir das und aus angst machte ich das auch.Aber immer wieder mal ritze verbrannte oder verbrüht ich mich.Jetzt bin ich mit ritzen wieder dabei.Und ich habe angst auch seine reagktion.Ja nächst woch sagte ich mein psychologen das ich wieder geritz habe und er will bestimmt mein arn wieder sehen aber ich zeigte ihn das noch nie.Wasum soll ich ihn das auch zeigen?hast du therapie gemacht?

Gefällt mir
21. Februar 2008 um 16:01
In Antwort auf an0N_1267076299z

Hi
Also mein freund weiß das ich in therapie bin.Ihn damit zu nehmen...nein.Ich verletze mich seid ich 7jahre alt bin.Ich habe es geschafft immer wieder mal damit auf zu hören aber jetzt kann ich nicht anders.Zu viel im kopf zu viel schmerz in mir.Deine alternative sind gut und kenne ich auch.Aber mich beruhigt das blut zu sehen.Hört sich blöd an ja aber ist so.Ja mein freund hat mich damal mit 21 jahren kennen gelern und sah mein arm.Er ist sehr sauer gewesen, wie ich das nur machen kann und ich bin doch blod und so weiter.Er verbot mir das und aus angst machte ich das auch.Aber immer wieder mal ritze verbrannte oder verbrüht ich mich.Jetzt bin ich mit ritzen wieder dabei.Und ich habe angst auch seine reagktion.Ja nächst woch sagte ich mein psychologen das ich wieder geritz habe und er will bestimmt mein arn wieder sehen aber ich zeigte ihn das noch nie.Wasum soll ich ihn das auch zeigen?hast du therapie gemacht?

...
Dein Freund _muss_ Verständnis zeigen. Worunter du leidest ist eine Krankheit. Es wird überhaupt nichts bringen, wenn er dir sagt "mach das nicht". Das solltest du ihm ganz dringend klar machen, daher hatte ich vorgeschlagen, dass du ihn mit zur Therapie nimmst, damit dein Psychologe ihm erklären kann, woher das kommt. Dann hat er keine andere Wahl, als es zu verstehen.
Ich kann gut nachvollziehen, warum du dich selbst verletzt, ich habe das selbst auch getan, bin ich Alternativen gefunden habe. Das Verletzten resultiert aus Wut (auch wenn du sagst, dass es dich beruhigt... in Wirklichkeit bist du wütend und lässt diese Wut an dir selbst aus) und Wut kann man auch anders herauslassen. Ich schreibe, ich höre Musik, ich male und beschäftige mich, tue Dinge, die mir gut tun und wenn ich wütend bin, schreie ich oder hau in das Kissen. Es gibt viele gute Wege, um es rauszulassen, man muss sich nicht immer Ritzen.

Ich habe ein paar Therapie-versuche hinter mir und beginne jetzt einen neuen. Das Ritzen habe ich mir allerdings selbst abgewöhnt. Das kannst du auch.

Gefällt mir
31. Mai 2009 um 1:45

Hey....
Warum machst du es .................

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers