Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Selbstverletzen was tun???

Selbstverletzen was tun???

2. September 2013 um 19:19 Letzte Antwort: 2. September 2013 um 22:12

Huhu....ich hab gerade so den zwang mich zu verletzen...bin voll am ende ..ivh Kämpfe die ganze zeit gegen an ...aber ich hab angst es nicht zu schaffen ...ahhhh...ich weiss nicht weiter was soll ich tun ?????? Hilfe bitte skills schon probiert...das schlimmste ich weiss ein schnitt würde reichen um meine laune und stimmung voll zu ändern...aber ich will es nicht ...

Mehr lesen

2. September 2013 um 19:23

Was heisst "Skills habe ich schon probiert"?
die, von denen irgendwelche Psychologen mal auf einem Lehrgang gehört haben, dass sie helfen oder hast Du welche, die auf Dich und die jeweilige Situation zugeschnitten sind?

Hast Du etwas, womit du Dich abfangen kannst, bevor der Wunsch zu stark ist?

Hast Du Möglichkeiten, zu erkennen, dass Du auf dünnem Eis bist, bevor das unter Dir wegbricht?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
2. September 2013 um 20:21

Skills
Kaltes wasser, gummi band ,ablenkung, eis, centershock bürste ...
Ja merke ich ...ich fühle mich so unwohl ekelig und einfach nur ihhhhh...ich weiss das ich so nicht denken soll...aber das so schwer...ich bin voll die zicke dann ich ertrage mich ksum ..einfach nur horror...will mich am liebsten verstecken und das ist halt nicht mehr so schlimm wenn ich es gemacht hab ...aber ich will es nicht...aber das ist so anstrengend...meistens das krasse verlangen nach träume..ich zwinge mich dazu was zu unternehmen ...damit ich nicht wieder in das reinfalle aber ...es ist halt anstrengend

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
2. September 2013 um 20:36
In Antwort auf annice_12058978

Skills
Kaltes wasser, gummi band ,ablenkung, eis, centershock bürste ...
Ja merke ich ...ich fühle mich so unwohl ekelig und einfach nur ihhhhh...ich weiss das ich so nicht denken soll...aber das so schwer...ich bin voll die zicke dann ich ertrage mich ksum ..einfach nur horror...will mich am liebsten verstecken und das ist halt nicht mehr so schlimm wenn ich es gemacht hab ...aber ich will es nicht...aber das ist so anstrengend...meistens das krasse verlangen nach träume..ich zwinge mich dazu was zu unternehmen ...damit ich nicht wieder in das reinfalle aber ...es ist halt anstrengend

...
hm, das beantwortet nicht die Frage, ob das Deine Skills sind oder die von Deinem Psychologen....

Wenn Du "voll die Zicke bist", bist Du schon zu weit... Du musst *vorher* abfangen.

ich kopier zu Skills gleich mal noch etwas ein...

im Grund gibt es 3 Säulen:
-1- das was man wirklich im Notfall macht, wenn es so weit kam, dass das Verlangen nach SVV da und stark ist - das sind die Skills

- 2 - regelmässig entspannen, ausgleichen, damit die Situationen, wo es Dir so geht sehr, sehr, sehr viel weniger werden.
D.h. Stress generell reduzieren. Ganz regelmässig etwas wirklich schönes tun, was Du magst, was Dich entspannt, den Dingen, die Du tun *möchtest* mindestens so viel Zeit und Aufmerksamkeit geben, wie denen, die Du tun *musst*. - Besser mehr.
Wenn Dich irgendetwas bestimmtes belastet - sollte das natürlich gelöst werden

- 3 - Grundstimmung verändern. Sprengt den Rahmen eines Forum, aber es gibt Techniken der Verhaltenstherapie, die in Depressionen (u.ä.) Auftrieb, Kraft - und Lächeln geben, so dass man sich allgemein besser fühlt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
2. September 2013 um 20:37
In Antwort auf an0N_1189750099z

...
hm, das beantwortet nicht die Frage, ob das Deine Skills sind oder die von Deinem Psychologen....

Wenn Du "voll die Zicke bist", bist Du schon zu weit... Du musst *vorher* abfangen.

ich kopier zu Skills gleich mal noch etwas ein...

im Grund gibt es 3 Säulen:
-1- das was man wirklich im Notfall macht, wenn es so weit kam, dass das Verlangen nach SVV da und stark ist - das sind die Skills

- 2 - regelmässig entspannen, ausgleichen, damit die Situationen, wo es Dir so geht sehr, sehr, sehr viel weniger werden.
D.h. Stress generell reduzieren. Ganz regelmässig etwas wirklich schönes tun, was Du magst, was Dich entspannt, den Dingen, die Du tun *möchtest* mindestens so viel Zeit und Aufmerksamkeit geben, wie denen, die Du tun *musst*. - Besser mehr.
Wenn Dich irgendetwas bestimmtes belastet - sollte das natürlich gelöst werden

- 3 - Grundstimmung verändern. Sprengt den Rahmen eines Forum, aber es gibt Techniken der Verhaltenstherapie, die in Depressionen (u.ä.) Auftrieb, Kraft - und Lächeln geben, so dass man sich allgemein besser fühlt

Skills...
Also von vorn: Wir erleben täglich, dass externe Auslöser einen grossen Einfluss auf unsere Gefühle haben können. Wahrscheinlich hat Ihr eine ungefähre Vorstellung, welche Themen, Ereignisse, Erinnerungen, Situationen, Personen usw. für Euch gefährlich werden können. Nun, das funktioniert nicht nur negativ.
Jetzt gilt es, die Auslöser zu suchen, die Euch beruhigen, entspannen, glücklicher machen. Die sind ebenso wie Trigger individuell, also ich kann Euch keine fertige Liste geben. Achtet auf Euch, verfolgt nicht nur das negative, verfolgt auch das positive.

Wichtig dabei ist zu aller erst: Welche Skills helfen, hängt direkt und unmittelbar von dem aktuellen Grad der Anspannung ab. Man orientiert sich dabei üblicher Weise an einer Skala von 1 (Verlangen fast nicht spürbar) bis 10 (Verlangen ist übermächtig, füllt die Gedanken vollständig aus).
"Lenk Dich ab" und ähnliche überaus weise Ratschläge mögen bei Stufe 3 funktionieren, oberhalb von 5 sind die völlig nutzlos.
Vieles kann man durch Trainung verbessern. Ich komme inzwischen mit einem MP3-Player in einer ruhigen Ecke in den meiste Fällen binnen 5min von 9 auf 4 runter. Aber ich mach das schon eine Weile.
Die Wunderwaffe, die Euch innerhalb von 10sec von Stufe 9 auf Stufe 2 bringt, existiert nicht. Wenn es sowas gäbe, hättet Ihr lange Weile, aber kein Problem.

Skills - Beispiele und Anregungen
von:avarrassterne

von:andaroxia

was mir oft hilft ist musik oder bestimmte gerüche . (gestern nen neuen tee probiert..türkischer apfel und ich muss sagen, der geruch hat mich dazu verleitet mich zu fühlen, wie auf einer wolke XD)
ebenso wie das zeichnen oder schreiben. das sind so die dinge, die mir helfen, oder aber ein gespräch führen..auch wenn es nicht unbedingt eines ist, was die probleme betrifft,sondern viel mehr eines über dinge, die mein allgemeines interesse erwecken auch sowas kann helfen

gesendet am 11/02/13 um 21:26

**************

Male oder zeichne nicht, aber ich schreibe und fotografiere gerne
von:ladysineaddarkraven
**************

Ja, sowas wie das malen / zeichnen meinte ich
von:avarrassterne

abgesehen davon, dass Du wirklich super gut bist - es beruhigt Dich, es läßt Dich alles anders sehen, anders nachdenken, es verwandelt Dich ein bißchen - und heilt Deine Seele.
Musik ist bei mir auch ganz groß im Rennen - ohne MP3-Player gehe ich nirgends hin, das ist fast das schnellste und zuverlässigste für mich.

****************************** *********

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
2. September 2013 um 20:38
In Antwort auf an0N_1189750099z

Skills...
Also von vorn: Wir erleben täglich, dass externe Auslöser einen grossen Einfluss auf unsere Gefühle haben können. Wahrscheinlich hat Ihr eine ungefähre Vorstellung, welche Themen, Ereignisse, Erinnerungen, Situationen, Personen usw. für Euch gefährlich werden können. Nun, das funktioniert nicht nur negativ.
Jetzt gilt es, die Auslöser zu suchen, die Euch beruhigen, entspannen, glücklicher machen. Die sind ebenso wie Trigger individuell, also ich kann Euch keine fertige Liste geben. Achtet auf Euch, verfolgt nicht nur das negative, verfolgt auch das positive.

Wichtig dabei ist zu aller erst: Welche Skills helfen, hängt direkt und unmittelbar von dem aktuellen Grad der Anspannung ab. Man orientiert sich dabei üblicher Weise an einer Skala von 1 (Verlangen fast nicht spürbar) bis 10 (Verlangen ist übermächtig, füllt die Gedanken vollständig aus).
"Lenk Dich ab" und ähnliche überaus weise Ratschläge mögen bei Stufe 3 funktionieren, oberhalb von 5 sind die völlig nutzlos.
Vieles kann man durch Trainung verbessern. Ich komme inzwischen mit einem MP3-Player in einer ruhigen Ecke in den meiste Fällen binnen 5min von 9 auf 4 runter. Aber ich mach das schon eine Weile.
Die Wunderwaffe, die Euch innerhalb von 10sec von Stufe 9 auf Stufe 2 bringt, existiert nicht. Wenn es sowas gäbe, hättet Ihr lange Weile, aber kein Problem.

Skills - Beispiele und Anregungen
von:avarrassterne

von:andaroxia

was mir oft hilft ist musik oder bestimmte gerüche . (gestern nen neuen tee probiert..türkischer apfel und ich muss sagen, der geruch hat mich dazu verleitet mich zu fühlen, wie auf einer wolke XD)
ebenso wie das zeichnen oder schreiben. das sind so die dinge, die mir helfen, oder aber ein gespräch führen..auch wenn es nicht unbedingt eines ist, was die probleme betrifft,sondern viel mehr eines über dinge, die mein allgemeines interesse erwecken auch sowas kann helfen

gesendet am 11/02/13 um 21:26

**************

Male oder zeichne nicht, aber ich schreibe und fotografiere gerne
von:ladysineaddarkraven
**************

Ja, sowas wie das malen / zeichnen meinte ich
von:avarrassterne

abgesehen davon, dass Du wirklich super gut bist - es beruhigt Dich, es läßt Dich alles anders sehen, anders nachdenken, es verwandelt Dich ein bißchen - und heilt Deine Seele.
Musik ist bei mir auch ganz groß im Rennen - ohne MP3-Player gehe ich nirgends hin, das ist fast das schnellste und zuverlässigste für mich.

****************************** *********

Skills II
bei 1 braucht man nix tun,
2-3: ja, das was alle so unter "ablenken" verstehen - vllt. rausgehen, lesen, chatten, irgendwas tun statt nur den gedanken nachzuhängen halt. ab 3 darauf achten, dass du dinge vermeidest, die das verlangen bei dir steigern - und vorsicht, dazu kann auch gut gehören "mit jemandem darüber sprechen" - wenn du darüber sprichst, kreisen deine gedanken nur um dieses thema. was auch immer der andere sagt - das ist oft gar keine so gute idee, wie man denken möchte.

4 - konzentrationsintensivere dinge oder etwas, was an sich beruhigend ist. puzzeln beispielsweise hat etwas meditatives oder malen. je stärker das verlangen, desto mehr konzentration muß die tätigkeit erfordern. warum? denke nicht an xxx funktioniert nicht. ABER sich auf etwas anderes konzentrieren und alle gedanken darauf zu richten - das geht. der trick liegt darin, die gedanken nicht von einem thema WEGzukriegen sondern zu einem anderen thema HIN.
andere variante bei 4: musik. musik ist selbst eine droge, wenn du mich fragst - sie hat macht über unsere gedanken, unsere gefühle. ohne mp3-player gehe ich nicht aus dem haus. weil es ein ganz simpler, unkomplizierter und effektiver weg ist, stimmungen zu beeinflussen - du solltest aber nicht das hören, wonach "du dich gerade fühlst" - du willst die gefühle schließlich ÄNDERN, also nimm etwas, was du hören würdest, wenn du dich so fühlst, wie du dich fühlen MÖCHTEST. diese verknüpfungen sind keine einbahnstraße, du kannst sie immer in beide richtungen nutzen. du grinst, wenn du fröhlich bist? versuch mal folgendes: wann auch immer du durch eine türe gehst - wirklich immer - lächle. oder grinse. ist egal. deine laune wird sich signifikant verbessern. achte auf solche dinge und lerne sie zu nutzen. das ist quasi dein "fahrstuhl". man muß nicht jede treppenstufe selbst hochklettern, wenn es etwas gibt, was uns automatisch 5 stufen hochschiebt

das mit der konzentration geht auch noch bei 5. - allerdings solltest du hier auf "konzentrationstechniken" gehen. wie hast du in der schule am besten gelernt? nimm die technik und du hast eine möglichkeit.
noch ein beispiel für konzentrationstechniken sind visualisierungen - wenn dir optisches liegt - stell dir ein stopschild vor. mit umgeknickten ecken, kratzern, abblätternder farbe usw. usw. - je mehr details, desto mehr von deinen gedanken ist mit stop-schild beschäftigt, nicht mit sehn-sucht. geht natürlich auch mit ner karibikinsel samt cocktail und strandschönheit - allerdings besteht da die gefahr, dass du dich an wünsche, träume, erinnerungen stößt - und dann bist gleich wieder runter - daher: neutrales pflaster bevorzugt.
ähnliches prinzip: tu etwas, was du noch nie getan hast. entwirf eine parkanlage. richte ein 300m2 - penthouse auf dem papier mit designer-möbeln ein. male ein bild mit MS paint am pc oder mit photoshop. gleiche schiene: neue dinge - keine erinnerungen und mehr konzentration nötig. bei etwas, was du oft tust, schweifen die gedanken zu leicht ab.

stufe 6: ab dieser stufe dringend zu raten: hör auf mit dem was du tust. wechsel den ort und die tätigkeit. mach was anderes und mach es woanders. das unterstützt sehr darin, gedanken und kriesläufe zu durchbrechen.
kennst du mantren? abgesehen von dem esoterik-gebimmel, was da dran hängt sind es in der hauptsache ebenfalls konzentrationstechniken. wenige worte (oder ein einziges, max 5 würde ich sagen) werden immer wiederholt. nein-nein-nein-nein-nein-nein-nein - so lange bis du nicht mehr weißt, wozu du grad nein sagst. das braucht aber etwas übung, also zum trainieren auf niedrigerer stufe anfangen.
sport / spaziergänge sind meist nützlich. unvergleichlich nützlich bei 6 und höher: gehe an einen öffentlichen ort. ja, dir ist nach verkriechen. aber du bist von kind an darauf trainiert, an öffentlichen orten die beherrschung und den äußeren anchein zu wahren. das ist unvergleichlich mächtig. 19 jahre engagierter bemühungen deiner eltern stehen dir damit zur verfügung - alles, was sie dir antrainiert haben, kannst du so nutzen.

stufe 7 + 8: was auch immer du tust: hör auf. sofort. wo auch immer du bist: geh da weg. sofort. scheiß egal, wer da wie komisch guckt, du weißt im grunde: zähne zusammenbeißen ändert nicht, es verschiebt nur den zeitpunkt. also 10 min weiterquälen oder auch 30 um dann voller theatralik zusammenzubrechen? laß es. dann lieber aufstehen und gehen. gibt auch 100 showpunkte, kann aber den zusammenbruch mit hoher wahrscheinlichkeit verhindern. und die menschlein in deiner umgebung kommen damit besser klar, als man erwartet. probier es aus.
an dieser stelle KEINE kompromisse. eigentlich ab stufe 6 nicht, aber bei 7 wirst du NICHTS tun, nur damit irgendwer anderes sich besser fühlt. piepegal, was das ist. KEINE kompromisse.

ab stufe 9: hier hilft nur noch eines: einen anderen übermächtigen reiz entgegen setzen. renne die treppen in den 30. stock hoch (oder halt 10x in den dritten), danach hast du erst mal andere sorgen alles, was dich rein körperlich so auslaugt, dass du vor erschöpfung gleich kotzt. wörtlich. drunter geht es hier nicht mehr ab.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
2. September 2013 um 20:43
In Antwort auf annice_12058978

Skills
Kaltes wasser, gummi band ,ablenkung, eis, centershock bürste ...
Ja merke ich ...ich fühle mich so unwohl ekelig und einfach nur ihhhhh...ich weiss das ich so nicht denken soll...aber das so schwer...ich bin voll die zicke dann ich ertrage mich ksum ..einfach nur horror...will mich am liebsten verstecken und das ist halt nicht mehr so schlimm wenn ich es gemacht hab ...aber ich will es nicht...aber das ist so anstrengend...meistens das krasse verlangen nach träume..ich zwinge mich dazu was zu unternehmen ...damit ich nicht wieder in das reinfalle aber ...es ist halt anstrengend

Der Punkt an Skills ist...
... sie müssen *Deine Stimmung* ändern, denn die löst ja den Wunsch nach SVV aus.
Ich kann mir keinen Menschen vorstellen, bei dem ein *Gummiband* die Stimmung ändert
Ich habe auch noch von keinem gehört, bei dem das als Skill funktioniert hat. Aber empfohlen wird es halt vielen

Aber ein MP3-Player bzw. Musik schafft das bei mir - beispielsweise.

Doch ja, sich nicht zu verletzen ist *immer* der anstrengendere Weg. Schon allein deswegen muss man weit vorher abfangen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
2. September 2013 um 22:12

Danke
Danke für die gamzen tipps ich werde sie ausprobieren ...ja die ganzen skills sind von der therapeutin...hab so ne grosse listeliste bekommen aber die Hälfte find ich schwachsinn und helfen null ...ich hab jetzt wieder fast 3 wochen geschafft aber es wird immer anstrengender

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook