Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Selbstmort!!!

Selbstmort!!!

7. April 2008 um 11:21 Letzte Antwort: 18. September 2008 um 17:11



Hallo ich heisse Bianca und bin 25 jahre alt....ich habe am 27.03.08 mein freund verloren! es ist so schrecklich man weiss nicht wie man damit umgehen soll!! es gibt stunden da geht es ein besser und dan wieder stunden wo man sich auf gibt!!
Er ist am 23.03. 30 jahre alt geworden und hatte das leben satt!!wir waren ein jahr zusammen..ein sehr intensives jahr...wir haben viel durch gemacht...november fingen seine depressionen an... keiner wuste damit umzugehen...ich kannte das ja nochnicht mal...ich hatte alles versucht...ihn aufzuheitern abzulenken ihn zeigen wollen das dass leben auch schön sein kann!! dan habe ich im internet lesen können das dass genau der fehler sei...verdamt ich kann doch sowas nicht wissen...
ich habe bei kliniken angerufen ob sie ein platz haben für terapien. viele wimelten uns ab..keiner nahm uns mehr ernst...er sagte mir fast jeden tag er will sich umbringen...ich wusste nicht wie ich reagieren sollte...er wollte hilfe dan aber auch wieder nicht! es war so ansträngend!! er schlief den ganzen tag 24 stunden...ich selber wurde schon wütend...dennoch tat er mir leid er hat sich so gequelt...dan eines tages wolte er in einer klinik...(in der zeit müsste ich so ne umschulung machen für 2 wochen) ...mir kam es ganz recht...dan wusste ich er ist in guten händen...ich habe ihn jeden tag besucht...doch schon nach dem 3tag lief er weg...keiner wusste wo er ist..am nächsten morgen rief mich seine mutter an das sie ihn gefunden haben auf parkplatz...ich bin sofort hin gefahren hab ihn auf der intensiv station wieder gefunden...er wollte sich das leben nehmen mit tabletten...doch er überlebte...ich sagte zu ihn: das kannst du doch nicht machen ohne dich leben könnte ich nicht...nimm endlich hilfe an!!!
dan kam er wider nach hause...nichts hat sich verändert immer nur dieses schlafen kein lachen keine freude ich dachte schon ich drhe selber durch!! und dennoch die kinder..alles wurde nur noch stressig..dan stritten wir uns..ich hab gesagt er soll gehen...nächsten morgen rief mich wieder seine mutter an...er hat versucht sich die pulsadern aufzuschneiden..wieder war ich fix und fertig...ständig redete er nur noch vom tot!!ich wusste nicht mehr wie ich ihn helfen kann oder was ich für ihn tun kann...dan wolte er wieder in eine geschlossenen klinik...wir brachten ihn hin! er wollte das man ihn einschlisst und wochen da drine behält...ich besuchte ihn wieder jeden tag!! dan meinte er zu mir DU BIST DIE EINZIGSTE DIE MIR HALT GIBT!!Ich war fertig...wie konnte er mir sein leben in meine hände geben??dan meinte er zu mir: wenn sie mich hier raus lassen...dan bringe ich mich um!!! ich redete mehr mals mit dem arzt und der mutter sogar mit dem krisendienst was ich noch machen kann!!keiner glaubte mir irgendwie...sie meinten...wenn das einer immer wieder sagt dan macht er es nicht!! dan würde er es einfach machen!!!dan meinte der arzt er kommt auf eine OFFENE station um sich am leben wieder herran zu tasten! das wolte er aber nicht hat der artzt nicht zu gehört??!! er meinte dort kann er terapie machen und so weiter...ich meinte so okay...vielleicht hilf es ja.. ich bin über ostern zu meinen eltern in einer andernen stadt gefahren...ich fragte ihn noch ob er mit kommen möchte? oder ob ich nicht lieber zu hause bleiben soll?! er wolte uns schon fast los werden und meinte so...nein, nein, denk an die kinder und fahr!! ich willigte ein...ein abend davor kam er zu mir und schmiß sich in meine arme und weinte...ICH KANN NICHT MEHR!!! sagte er...ich meinte was soll ich den tun...nichts sagte er..dan schliefen wir ein, er war so anhänglich...am morgen half er mir mit packen was schon sehr komisch war...ich hab gesagt feier schön mit deinen freunden und lass dich nicht hängen bin ja bald wieder zurück...ich fragte ihn so oft ob ich fahren solle ja oder nein...er sagte immer wider FAHR!!! wir verabschiedeten uns...dan bin ich gefahren mit meinen kinder...jeden tag telefonierten wir...aber nur so komisch...er hat nie gesprochen war komisch zu mir...so abgeneigt...ich war enttäuscht!! das letzte gespräch war kurz...ich sagte zu ihn...warum meldest du dich nicht? willst du mich verlieren? dan sagte er...ich hab schon alles verloren und legte mich auf... ich war stur und dachte ich ruf morgen zurück...doch zu spät!!! er spang vom hochhaus 9stock...eine welt ist für mich zusammen gebrochen...1.000fragen doch keine antwort...
ich bin so verletzt...ich habe ihn so unendlich geliebt....hätte alles für ihn getan wenn er doch nur gesagt hätte was ich machen solte um das es ihn besser geht...
er fählt mir so sehr...er sagte so oft zu mir er sei LEER in sich!!
wie kann ich den jetzt damit umgehen?? er wollte meine hilfe und ich konnte sie ihm nicht geben...wär ich doch bloß zu hause geblieben...
wie kann ich mit diesem schmerz umgehen??
er schrieb mir nur ein paar zeilen...das es ihn leid tut was er mir angetan hat und das er mich liebt bis in die ewigkeit...
dabei tut es mir doch leid das ich ihn nicht helfen konnte!!!
wie soll es weiter gehen??

Mehr lesen

8. April 2008 um 0:16

Es tut mir leid, was dir passiert ist.
Ich werde dir nochmal ausführlich schreiben.
Gruß Melike

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
29. Mai 2008 um 21:38

Sorry, aber das war kein...
..guter Monat.
Meine kleine Schwester hat sich am 2.April das Leben genommen, weil ihr Freund sie verlassen wollte.
Sie hatte sich schon einmal versucht, um zubringen. Aber da war noch kein Kind da.
Als sie Michelle bekam, dachten alle, jetzt hatt`s sie es gepackt.
Sie war schon immer Mamas Sorgenkind, immer hatte meiner Mutter Angst um sie. Sie spürte das.
Sie hatte Geldprobleme, bekam nicht den Job,denn sie wollte.Mietschulden....
Pumpe ständig Leute an.
Als dann ihr Sohn da war, mussten es immer die neuesten Spielsachen sein.
Mein Gott, als wir ihre Wohnung ausräumten, war nichts zu sehen, von dem Geld,was sie angeblich ausgegeben hat.
Die ganzen teueren Sachenhat sie sich schenken lassen.
Man kann sie nicht verstehen, sie tuen es einfach, sie denken nicht an die anderen, sie sehen nur ihre Angst und verkriechen sich.
Ich vermisse sie,

Ich denke an dich und fühle mit dir.

LG Sandy

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
27. August 2008 um 10:40

Meine
beste Freundin hat sich letztes Jahr das Leben genommen, sie war so stark.
Sie war wie eine Schwester für mich, wenn ich weinte, weinte sie mit. Sie nannte meine Eltern Mama und Papa. Sie hätte alles für mich getan und ich konnte ihr nicht helfen.

Hätte sie nur einmal gesagt, dass sie nicht mehr kann, dass Sie Hilfe braucht ich hätte alles gemacht.

Sie hat sich von der Brücke gestürzt und war erst 17. Ihre Mutter wurde ermordet, der Vater und der Brude wollten sie nicht. Sie ist ein Engel gewesen und wunderschön.
In ihrem Sarg lag sie da und sah zufrieden aus....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
18. September 2008 um 17:11
In Antwort auf melike13

Es tut mir leid, was dir passiert ist.
Ich werde dir nochmal ausführlich schreiben.
Gruß Melike

Verbunden mit euch
hallo ihr

ich kann euch sehr gut nachfühlen..

auch ich habe meinen bruder verloren an einem suizid vor drei jahren.. es tut wahnsinnig weh.. manchmal geht es manchmal ist es arg schlimm... seit ich thera mache geht es mir um einiges besser... aber lebendig machen werden wir sie nicht mehr können.. aber eine kerze ist oft bei mir angezündet die für meinen bruder brennt...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen