Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Selbstmord in der Verwandtschaft - Ekel vor Fleisch

Selbstmord in der Verwandtschaft - Ekel vor Fleisch

21. März 2006 um 21:26

hallo,
es mag zwar sehr seltsam klingen aber ich habe folgendes Problem:

Vor 4 Monaten war mein Onkel vermisst, und nun haben sie ihn gestern tod gefunden, - selbstmord mit Tabletten. warum weiss wohl niemand genau, morgen ist die Beerdigung.

Seitdem ich das weiß bin ich total fertig, habe ständig Angst und vor allem habe ich totalen ekel vor Fleisch. Ich kann kein Fleisch mehr essen, wollte heute einen Braten essen, und habe mich sofort wieder übergeben, weiß auch nicht warum das so ist. Meine Eltern meinen, dass ich lächerlich bin und sie nicht mit dem Scheiss belästigen solle.
Ich nehme Antidepressiva 60 mg Citalopram, es wird bisher nicht besser, nehme sie schon seit 8 wochen.

Vor einem Jahr ist meine Tante, meine cousine, mein anderer Onkel, meine Oma an Krebs gestorben. Meine Mutter hat Krebs im Endsatdium und mein VAter schwere Herzprobleme, mein Freudnd ist auch schwer krank, trotzdem kämpfe ich und bin sehr positiv, lediglich kann ich nciht schlafen. ABer das war jetzt wieder ein Tiefschlag mit meinem Onkel.

Aber woher kommt der Ekel vor Fleisch? Kann das nicht verstehen.

Mehr lesen

21. März 2006 um 21:31

Erstmal...
mein herzliches beileid.
um aber zu dem problem mit dem fleisch zu kommen,hmh,was das ist weiß ich auch nicht.evtl.eine art um es zu verarbeiten,oder so.kopf hoch..

lg
emma

Gefällt mir

23. März 2006 um 20:05

Hab dir eine pn geschickt
.

Gefällt mir

24. März 2006 um 10:19

Iss
Gemüse.

Gefällt mir

30. März 2006 um 8:25

Hallo
nein ich habe ihn nicht gesehen. Aber danke für eure Hilfe, aber ich habe gestern schon wieder ein Steak gegessen, sogar medium. Vielen Dank aber mir gehts besser, habe es schon überwunden denke ich.

Trotzdem danke

Gefällt mir

30. März 2006 um 10:00

Du sollst...
... die Toten ruhen lassen und nicht andauernd an ihnen nagen... ist eh klar, dass dir vom verwesenden Fleisch schlecht wird, oder noch besser machst du eine Therapie, wo du die Aufmerksamkeit bekommst, die dir anscheinend so sehr abgeht, dann musst net so einen Schaß posten, den dir sowieso kein intelligenter Mensch abnimmt.

Alter Fuchs, manche sind drauf...

Gefällt mir

30. März 2006 um 11:01
In Antwort auf dixie_12329643

Du sollst...
... die Toten ruhen lassen und nicht andauernd an ihnen nagen... ist eh klar, dass dir vom verwesenden Fleisch schlecht wird, oder noch besser machst du eine Therapie, wo du die Aufmerksamkeit bekommst, die dir anscheinend so sehr abgeht, dann musst net so einen Schaß posten, den dir sowieso kein intelligenter Mensch abnimmt.

Alter Fuchs, manche sind drauf...

Naja
leider ist es die Wahrheit, warum sollte ich so etwas erfinden, es war alles schrecklich genug, zum Glück gehts mir wieder besser, aber hier sind wohl Menschen die wirklich keine Probleme haben oder hatten, deshalb machen sie sich über andere die ein Problem haben lächerlich.

na danke... und tschüss

Gefällt mir

30. März 2006 um 11:02

Luis
so etwas möchte ich gar nicht komentieren. einfach nur lächerlich was du redest.

Gefällt mir

30. März 2006 um 11:07

Nimm es mir nicht übel
aber wenn du nach aufmerksamkeit und mitgefühl verlangst, schreib doch bitte eine story die glaubhaft ist.

den einen tag finden die nach vier monaten deinen onkel, zwei tage später soll die beerdigung sein und die liebe verwandschaft macht sich erstmal über einen fetten braten her.

gott manche menschen haben echt den letzten schuss nicht gehört.

Gefällt mir

30. März 2006 um 11:16
In Antwort auf dianna_12345294

Nimm es mir nicht übel
aber wenn du nach aufmerksamkeit und mitgefühl verlangst, schreib doch bitte eine story die glaubhaft ist.

den einen tag finden die nach vier monaten deinen onkel, zwei tage später soll die beerdigung sein und die liebe verwandschaft macht sich erstmal über einen fetten braten her.

gott manche menschen haben echt den letzten schuss nicht gehört.

Hallo
es ist wirklich wahr, wieso sollte es denn nicht wahr sein? Was hat das mit aUfmerksamkeit zu tun.

Sorry aber ich versteh das nicht. es hat sich niemand über einen fetten Braten hergemacht, wer sagt das denn.

Es war so dass er nach monaten gefunden wurde und zwei tag später die Beerdigung war, also die Trauerfeier da er verbrannt wurde.

also ich weiß nicht wieso hier so aggressiv auf mich losgegangen wird, es ist schlimm genug gewesen für mich.

danke für keine hilfe

ciao

Gefällt mir

30. März 2006 um 11:17
In Antwort auf agaue_12107893

Erstmal...
mein herzliches beileid.
um aber zu dem problem mit dem fleisch zu kommen,hmh,was das ist weiß ich auch nicht.evtl.eine art um es zu verarbeiten,oder so.kopf hoch..

lg
emma

Danke emaisje
vielen Dank, die trauerfeier vor einer woche war schlimm genug.. danke für den zuspruch.

Gefällt mir

30. März 2006 um 12:29
In Antwort auf kaley_12910144

Naja
leider ist es die Wahrheit, warum sollte ich so etwas erfinden, es war alles schrecklich genug, zum Glück gehts mir wieder besser, aber hier sind wohl Menschen die wirklich keine Probleme haben oder hatten, deshalb machen sie sich über andere die ein Problem haben lächerlich.

na danke... und tschüss

Gehhh bitteeeeeee...
... deine krebskranke Mutter, die dir sagt du sollst nicht so lächerlich sein ?

und die halbe verwandschaft stirbt dir innerhalb eines jahres weg... ich hab wirklich schon bessere stories gelesen.

und du hast vollkommen recht, da kann ich nur lachen... apropo lachen/lächerlich... da wären wir wieder bei der aufmerksamkeitsgeschichte...

Gefällt mir

30. März 2006 um 12:53
In Antwort auf dixie_12329643

Gehhh bitteeeeeee...
... deine krebskranke Mutter, die dir sagt du sollst nicht so lächerlich sein ?

und die halbe verwandschaft stirbt dir innerhalb eines jahres weg... ich hab wirklich schon bessere stories gelesen.

und du hast vollkommen recht, da kann ich nur lachen... apropo lachen/lächerlich... da wären wir wieder bei der aufmerksamkeitsgeschichte...

Elbengel
also jetzt hör mal zu:

Meine Mutter war schwer krebskrank, und ihr geht es jetzt zum glück wieder ziemlich gut. Und ja sie hat das gesagt, weil sie ein sehr direkter Mensch ist, das hat ihr auch geholfen bei ihrer Krankheit.

Und ich kann nichts dafür dass es soviele todesfälle gab in letzter Zeit in meiner Verwandtschaft. Da kann ich ja nichts dafür


ich finde es wirklich dreist hier sowas zu behaupten sorry aber das ist einfach nur total daneben, das war schwer genug für mich gewesen, hier bekommt man keine Hilfe, sicher nicht

Gefällt mir

1. April 2006 um 20:46

...
"Mutter hat Krebs im Endstadium "

"Meine Mutter war schwer krebskrank, und ihr geht es jetzt zum glück wieder ziemlich gut"

"Meine Eltern meinen, dass ich lächerlich bin und sie nicht mit dem Scheiss belästigen solle"

schön, dass es ihr mit krebs im ENDstadium wieder ziemlich gut geht^^

also bei meiner oma wars so, dass sie mit krebs im endstatium ans bett gefesselt war und morphium gegen die schmerzen bekommen hat...wenn du nächstes mal nen fakethread starten willst, überdenk nochmal deine aussagen, damit sie bissi glaubwürdiger rüberkommen!! achja wenns wirklich stimmt, tuts mir leid...geh zu nem psychologen!! ein gut gemeinter rat. aber wundern brauchst du dich net wenn dir so ne geschichte keiner abkauft...

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen