Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Selbstgespräche

Selbstgespräche

5. März 2008 um 19:13

Hi,

wollte mal fragen, ob jemand das kennt: Ich stellte mir in Situationen, in denen ich etwas verarbeiten muss (gerade eine Trennung) häufig vor, dass ich einen imaginären Zuhörer habe, dem ich meine Sorgen und Gedanken erzähle. Ich komme mir da immer etwas blöd vor und ich habe auch Freunde, mit denen ich super reden kann, aber so viel Zeit, wie ich Gesprächsbedarf habe, haben sie auch nicht und ich will sie auch nicht allzu sehr belasten. Für mich sind diese "Selbstgespräche" ein total gutes Mittel, Dinge zu verarbeiten und mich mit ihnen auseinander zu setzen. Zwar sitze ich oft stundenlang und habe das Gefühl, zeit zu vertrözdeln, aber im Endeffekt hilft es mir.

Hat jemand ähnliche Erfahrungen? Würde mich gerne mal austauschen!

Liebe Grüße,
Motek

Mehr lesen

7. März 2008 um 17:07

Ja genau, das ist ganz normal...
... mach' ich auch, meine Kollegin auch...

Ich glaube, es ist sogar sehr gut, wenn man das kann. Man verarbeitet die Dinge viel besser...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen