Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Selbstdarstellung / Egomanie

Selbstdarstellung / Egomanie

20. August 2010 um 0:01

Hallo,

ich hatte mit einer Arbeitskollegin heute ein (konstruktives) Streitgespräch, bei dem sie mir mitteilte, dass fast die gesamte Abteilung mich mit Ignoranz straft.

Dieser Aussage hat mich sehr überrascht, obwohl ich mir während des Gesprächs und auch danach Nichts anmerken lassen wollte.

Ich bin im Unternehmen ein sehr ehrgeiziger Mensch, der vor allem durch hohe Fachkompetenz glänzt, allerdings konnte ich nach mittlerweile 4 Jahren immer noch keine Beziehung zu meinen Arbeitskollegen aufbauen.

Viele halten mich für distanziert und egoistisch, da ich mich nur auf meine Karriere fokussiere und mir deshalb kollegiale Minderleister zuwider sind. Zugegebenermaßen leidet das Arbeitsklima stark darunter und ich muss leider noch zwei Jahre in der Abteilung bleiben.

Gespräch mit den Kollegen haben bisher immer nur für kurzfristige Besserung gesorgt und mittlerweile herrscht viel verbrannte Erde.

Die Situation belastet mich und hat Einfluss auf meine Arbeitsleistung, ich fange an plötzlich Fehler zu machen und habe besonders unter Stress das Gefühl meinen Kopf zu verlieren.

Allerdings kann ich meinen Charakter nur schwer ändern, ich habe nunmal Umgangsformen wie Dr. House und selbst wenn ich mich von einen Tag auf den anderen ändere, bleibt es unglaubwürdig.

Mehr lesen

21. August 2010 um 6:18

Hm
Du musst dich ja nicht von einem auf den anderen Tag ändern.
Ich war früher auch so - distanziert und introvertiert, mit meinem Umfeld nur sehr gering kommuniziert.
Weit kam ich damit nicht, gab Stress.

Wenn man was ändern will, wirklich will, geht das. Nicht in Tagen, aber doch in Monaten oder gar Jahren.
Versuch doch mal, vorsichtig einen Schritt auf deine Kollegen zuzugehen. Zeig ihnen, dass Du Interesse an ihnen hast und MIT ihnen arbeiten willst, nicht GEGEN sie.

Mir sind "kollegiale Minderleister" auch zuwider, sie halten in der Arbeit auf und können nervig sein.
Man kann aber unterschiedlich damit umgehen.
Man kann sich drüber aufregen, die Leute anschnautzen für ihre Unfähigkeit, zu den Chefs gehen oder einfach schlechte Laune davon kriegen.
Oder man kann hin gehen, den Leuten freundlich sagen "hey, darf ich dir nen tipp geben, so und so geht das viel schneller" - solange alle lernwillig sind ist das doch kein Thema. Es sollte nur immer ein netter Ton gewahrt werden, dann stellt sich normal auch keiner quer.

Heuzutage zählen sog. Softskills immer mehr. Soziale Kompetenz wird zunehmend wichtiger, die fachliche Kompetenz kann dabei sogar mal in den hintergrund rücken.

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen