Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Depression / Selbstvertrauen / Selbstbewusstsein im Arsch - Hilfe?

Selbstbewusstsein im Arsch - Hilfe?

24. Februar 2013 um 6:02 Letzte Antwort: 21. März 2013 um 22:49

Ich wollte mir mal ein wenig Frust vom Leibe schreiben und würde gern ein paar Meinungen und vielleicht auch Erfahrungen von anderen Usern einholen.
Mein Hauptproblem ist, dass ich ein sehr schüchterner Typ bin. Mir fällt es wirklich sehr schwer Augenkontakt zu halten und gegenüber Fremden wollen mir die passenden Worte nie einfallen. Ich bin immer mörderisch aufgeregt in Gesprächen.
Das ist eigentlich seit meinen Kindertagen so. Ich habe zwar meine Schulzeit in guter Erinnerung behalten, weil ich wirklich super Freunde gefunden habe. Jedoch wurde ich damals schon von anderen Mitschülern wegen meiner Schweigsamkeit schickaniert. Ich habe direkt im Anschluss ein Studium begonnen und hatte ein kleines Einzelapartment. Ich habe nie Anschluss zu meinen Kommilitonen gefunden was dazu führte, dass ich mich anfangs nicht mehr zu den Übungen blicken lies (aus Angst aufgerufen zu werden) und später nicht einmal mehr die Vorlesungen besuchte. Nach einem Jahr habe ich mich exmatrikulieren lassen weil es so nicht mehr weiter gehen sollte. Ich ging zu verschiedenen Ärzten, jedoch ohne großen Erfolg. Ich beschloss es einfach noch einmal an einer anderen Universität zu versuchen. Diesmal in einer Wohngemeinschaft. Hier leb ich jetzt eigentlich ganz gut. Ich habe ein paar gute Freunde gefunden und das Studium läuft auch so einigermaßen. Mit meiner Schüchternheit hat sich jedoch noch nicht viel getan. Irgendwie habe ich Angst davor Mädchen kennenzulernen. Wenn ich auf Partys bin und mich hübsche Frauen anquatschen, plaudere ich meistens nur kurz mit ihnen über Standardthemen und suche dann schnell das Weite. Die Damen merken auch meistens, dass ich sehr unsicher bin. Meistens trinke ich dann viel zu viel, um mir Mut zu machen. Was jedoch immer fehlschlägt. Ein Mädchen habe ich so jedenfalls noch nicht verführt. Ich bin auch immernoch Jungfrau, was in meinem Alter (23) schon eher unnormal ist.
Ich weiss einfach nicht was ich machen soll, ich bin eigentlich ein ganz netter und lebensfroher Mensch aber ich komme einfach nicht mit Menschen ins Gespräch. Ich habe irgendwie auch Angst etwas falsches zu sagen. Schon alleine beim Einkaufen in einem Supermarkt, wenn ich an der Kasse stehe und mich die Kassiererin etwas fragt weiss ich schon garnicht was ich antworten soll. Allerdings schätzen mich die Leute die mich richtig kennenlernen als guten Freund. Ich höre eher gern zu und lache viel. Ich versuche ständig mein Selbstbewusstsein zu pushen mit Sport, Arbeit, diversen Büchern und solchen Sachen, aber ich fühle mich immernoch wie der Junge der ich schon zu meiner Schulzeit war. Auf meiner Arbeit bin ich auch schon wieder als der Schweigsame bekannt. Irgendwie fühle ich mich langsam so als ob mit mir etwas nicht stimmt.
Würdet ihr mir empfehlen mich an einen Psychotherapeuten zu wenden?

Mehr lesen

1. März 2013 um 20:45

Hey
das da noch keiner geantwortet hat...
ich kann dir ja mal meine sicht der dinge schildern:
kurz zu mir: w/25/und inzwischen ziemlich selbstbewusst (Ja, daas kann man lernen

So wie du schreibst klingst du wie der nette junge von nebenan. schön das du nun anschluss gefunden hast. mach dir keine sorgen darüber, das du als "der schweigsame" bekannt bist. lieber so als ne zu große klappe.
Das saufen und dann versuchen mädels anzumachen eher kontraproduktiv ist hast du ja schon selber gemerkt...
ich finds gut, das du dein selbstbewusstsein pusht. sicher helfen dir deine freunde doch auch, oder? hast du auch weibliche freunde? die können einem bei sowas meistens besser helfen als männer...XD
Ob du zu nem psychologen gehen willst musst du selber entscheiden. es kann auf jeden fall helfen, wenn du dich von deiner schüchternheit im leben echt eingeschränkt fühlst. ansonsten einfach mal ganz unbefangen auf leute zugehen. nach der uhrzeit fragen, nach nem stift, ob das essen in der kantine chmeckt... etc.und irgendwann fragst du irgendwen(vorzugsweise weiblich) nach nem kaffee. setz dich nicht unter druck, dann läuft das schon. viel erfolg und spaß dabei
ps mit 23 noch jungfrau: na und? wo steht denn geschrieben, das das unnormal ist? bzw was ist schon normal?

Gefällt mir
2. März 2013 um 6:53
In Antwort auf anna_12927434

Hey
das da noch keiner geantwortet hat...
ich kann dir ja mal meine sicht der dinge schildern:
kurz zu mir: w/25/und inzwischen ziemlich selbstbewusst (Ja, daas kann man lernen

So wie du schreibst klingst du wie der nette junge von nebenan. schön das du nun anschluss gefunden hast. mach dir keine sorgen darüber, das du als "der schweigsame" bekannt bist. lieber so als ne zu große klappe.
Das saufen und dann versuchen mädels anzumachen eher kontraproduktiv ist hast du ja schon selber gemerkt...
ich finds gut, das du dein selbstbewusstsein pusht. sicher helfen dir deine freunde doch auch, oder? hast du auch weibliche freunde? die können einem bei sowas meistens besser helfen als männer...XD
Ob du zu nem psychologen gehen willst musst du selber entscheiden. es kann auf jeden fall helfen, wenn du dich von deiner schüchternheit im leben echt eingeschränkt fühlst. ansonsten einfach mal ganz unbefangen auf leute zugehen. nach der uhrzeit fragen, nach nem stift, ob das essen in der kantine chmeckt... etc.und irgendwann fragst du irgendwen(vorzugsweise weiblich) nach nem kaffee. setz dich nicht unter druck, dann läuft das schon. viel erfolg und spaß dabei
ps mit 23 noch jungfrau: na und? wo steht denn geschrieben, das das unnormal ist? bzw was ist schon normal?

Hiho
Danke für die nette Antwort!
Der nette Nachbar? Ich glaube manchmal das ist auch ein Problem: einfach zu nett. Um im Leben weiter zu kommen muss man irgendwie von Zeit zu Zeit das ... raushängen lassen.
Habe keine weiblichen Freunde. Die einzigen Mädchen mit denen ich mich regelmäßig unterhalte sind die Freundinen von Freunden.. das beschränkt sich aber auch eher auf plumpen kurzen Smalltalk. Naja, und dann noch meine Schwestern.. habe gleich 3 davon, eigentlich sollte man meinen wenn man mit so vielen Frauen aufwächst sollte es kein Problem sein gut mit Frauen klar zu kommen, aber das ist wohl eher nicht der Fall.
So viele tolle Mädchen gibts hier auch garnicht. Auf den Partys trifft man immer nur die Sorte, die auf kurzweiligen "Spaß" aus ist. Und mein Studiengang ist auch eher männerlastig. Und einfach so Frauen auf der Straße anquatschen... ich würde sterben.
Zu deinen Tipps: Das sollte ich wirklich mal probieren. Hast du es so geschafft dein Selbstbewusstsein aufzubauen?
Das fehlende Selbstbewusstsein ist schon sehr hinderlich. Ich könnte es mir beispielsweise nie vorstellen mich mal in einer Führungsposition im Job zu sehen. Ist nicht so dass ich es irgendwie geplant hätte mal Chef zu spielen, sollte nur als Beispiel dienen. Es bieten sich einfach so viele Möglichkeiten an und man traut sich einfach nicht. So etwas wie eine Reise nach Takatukaland mit Fremden, und das Selbstbewusstsein hindert einem daran nicht mit zu fahren, weil man Angst hat von der Gruppe nicht akzeptiert zu werden und wieder allein da zustehen.
Ich find es schon ein wenig peinlich zu zuzugeben noch Jungfrau zu sein. Meine Mitbewohner sind so Typen die sich gerne darüber unterhalten mit wem und wie sie es letzte Nacht wieder getrieben haben. Das ist schon sehr frustrierend.
Außerdem merke ich es selber auch, dass da irgendetwas fehlt im Leben so ganz ohne Freundin. Alleine macht es weniger Spaß die Welt für sich zu entdecken.

Gefällt mir
2. März 2013 um 11:41
In Antwort auf gafar_12766550

Hiho
Danke für die nette Antwort!
Der nette Nachbar? Ich glaube manchmal das ist auch ein Problem: einfach zu nett. Um im Leben weiter zu kommen muss man irgendwie von Zeit zu Zeit das ... raushängen lassen.
Habe keine weiblichen Freunde. Die einzigen Mädchen mit denen ich mich regelmäßig unterhalte sind die Freundinen von Freunden.. das beschränkt sich aber auch eher auf plumpen kurzen Smalltalk. Naja, und dann noch meine Schwestern.. habe gleich 3 davon, eigentlich sollte man meinen wenn man mit so vielen Frauen aufwächst sollte es kein Problem sein gut mit Frauen klar zu kommen, aber das ist wohl eher nicht der Fall.
So viele tolle Mädchen gibts hier auch garnicht. Auf den Partys trifft man immer nur die Sorte, die auf kurzweiligen "Spaß" aus ist. Und mein Studiengang ist auch eher männerlastig. Und einfach so Frauen auf der Straße anquatschen... ich würde sterben.
Zu deinen Tipps: Das sollte ich wirklich mal probieren. Hast du es so geschafft dein Selbstbewusstsein aufzubauen?
Das fehlende Selbstbewusstsein ist schon sehr hinderlich. Ich könnte es mir beispielsweise nie vorstellen mich mal in einer Führungsposition im Job zu sehen. Ist nicht so dass ich es irgendwie geplant hätte mal Chef zu spielen, sollte nur als Beispiel dienen. Es bieten sich einfach so viele Möglichkeiten an und man traut sich einfach nicht. So etwas wie eine Reise nach Takatukaland mit Fremden, und das Selbstbewusstsein hindert einem daran nicht mit zu fahren, weil man Angst hat von der Gruppe nicht akzeptiert zu werden und wieder allein da zustehen.
Ich find es schon ein wenig peinlich zu zuzugeben noch Jungfrau zu sein. Meine Mitbewohner sind so Typen die sich gerne darüber unterhalten mit wem und wie sie es letzte Nacht wieder getrieben haben. Das ist schon sehr frustrierend.
Außerdem merke ich es selber auch, dass da irgendetwas fehlt im Leben so ganz ohne Freundin. Alleine macht es weniger Spaß die Welt für sich zu entdecken.

*lach*
Ja, der nette nachbar... du hast recht, das könnte sein, das du zu nett bist. überleg dir, wo es sich für dich lohnt, nett zu sein. wenn es für dich keinen nutzen hat, sei einfach mal nicht nett.damit mein ich jetzt nicht, das du dich zu nem kompletten A.... entwickeln sollst, sondern einfach mal nein sagen wenn du sonst ja gesagt hättest. dein kumpel hat die nacht 3 weiber abgeschleppt? tja, hätte er dir mal eine abgegeben, dann würdste ihm vllt helfen bei der arbeit, die er deswegen verpennt hat... XD so nach dem prinzip geht das. was studierst du denn, das es da so wenig frauen gibt? und hast du zu einer von deinen schwestern n richtig gutes verhältnis? bzw. wie alt sind deine schwestern denn? die meisten die ich kenne mit schwestern sind eher unter der scheffel, weil insbesondere große schwestern sich auch gerne mal als muttiersatz aufspielen ich war eigentlich schon immer recht selbstbewusst, nur mein lehrchef hat aus mir ein emotionales wrack gemacht. dann wurd ich in der schule gemobbt und darüber hat sich soviel ärger angestaut das mir irgendwann der kragen geplatzt ist. ich bin einmal richtig ausgerastet und auf einmal waren alle nett zu mir. da wusste ich ok, man kann nur selber was bewirken. in der schule würde ich gemobbt, weil die anderen mädchen neidisch waren...muss man das verstehen? *kopfschüttel* naja, egal. was deinem selbstbewusstsein noch helfen könnte: irgendwas an dir muss doch toll sein: du hast schon geschrieben, die leute schätzen dich als guten freund, du lachst viel und hörst gerne zu. das ist doch schonmal was. daran kannst du doch weiter arbeiten. was hast du noch für stärken? was kannst du gut?wo kannst du anderen helfen? und was ist mit dir persönlich, was ist an dir ansprechend? figur, haarfarbe, klamotten...finde dazu doch mal n paar antworten. ich bin sicher, du wirst schneller selbstbewusst als dir lieb ist...XD Ps: ich wette deine mitbewohner schlafen nur mit halb so viel frauen wie sie angebenoder sie schaffen so viele, weil sie immer zu früh kommen...*g*
lg Vio

Gefällt mir
11. März 2013 um 17:43

Keine angst vor hilfe!
eine therapie... das klingt immer so schlimm und tragisch. doch viele menschen haben dadurch ihre probleme lösen können.
probier es doch, aus erzählungen von bekannten hab ich mitbekommen, dass das reden mit einer aussenstehenden person (qualifiziert, und meist hald auch bezahlt^^) SEHR hilft!
nicht umsonst verdienen diese ihr geld mit "patienten"

es ist ja nichts verloren, wenn mans versucht oder es passt oda?

Gefällt mir
21. März 2013 um 22:49

Hey
1. mein jetziger freund war mit 26 noch jungfrau-ich fands was besonderes und hab mich gefreut
2. wenn du schüchtern bist kannst du ja vllt versuchen im internet frauen kennenzulernen (achtung: hier brauchen männer eine hohe frustrationstoleranz, oft antwortet nur ein bruchteil der frauen). hier kannst du üben frauen anzusprechen. muss ja nicht zwingend die gr0ße liebe sein die du kennenlerst- einfach ein bisschen ausprobieren. (ich hab zb mit finya gute erfahrungen gemacht.)
liebe grüße

Gefällt mir