Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Seit gestern weis ich, dass meine Freundin Missbraucht wurde

Seit gestern weis ich, dass meine Freundin Missbraucht wurde

18. September 2012 um 9:30

Guten Morgen zusammen,
ich hoffe das ich als Mann, hier auch den einen oder
Rat von euch bekomme!
anderen Ich weiß gar nicht so recht wo anfangen und wo aufhören
Seit nun fast 1 Jahr bin ich mit meiner Lebensgefährtin zusammen (Sie 29/ ich 31), bis wir zueinander gefunden haben hatte ewig gedauert, da Sie als wir uns kennenlernten in einer Beziehung war.
Letztendlich sind wir dann nach langem hin und her zusammengekommen und das ganze ziemlich genau vor einem Jahr.
In dem vergangenen Jahr haben wir alle Facetten einer Beziehung durchgemacht, Gesundheitliche Probleme, Probleme im Job, Streitereien usw.
Das Thema Sex kam erst so richtig auf, als wir alle 7-10 Tage nur 1x Sex hatten. In der Kennenlernphase hatte Sie aber von anderen Dingen erzählt zb, dass Sie oft Sex will etc. Als dies dann nicht so war, habe ich nach einiger Zeit mal nachgefragt woran das liegt, dass wir nur 1x in der Woche Sex haben . Als erstes wurde es auf die Gesundheitlichen Probleme (wg Op) und auf den Job geschoben. Als die Probleme dann immer mehr verschwunden sind und alles seinen geregelten Weg lief, wurde es aber auch nicht öfter.
Ich stellte Sie deshalb zur Rede bzw probierte es Ich fragte ob es Ihr kein Spaß mache und ob es an mir liegt (da ich eben ein Mensch bin der gerne oft Sex hat). Sie meinte dann nein, es liegt nicht an Dir sondern an der Phase die Sie im Moment hat.
Ich hab mich damit abgefunden und nicht weiters nachgebohrt. Nach c.a 7 Monaten war immer noch alles beim alten, teils sogar noch schlimmer. Sex nur wenn Sie wollte und wenn ich mal Lust hatte, dann wollte Sie nicht.
Irgendwann hab ich dann gesagt, dass ich das so nicht kann. Ich meinte zu Ihr ich liebe Dich und ich begehre Dich aber es kommt einfach nichts zurück und so kann ich damit nicht leben. Ich sagte das, weil ich das ganze nicht verstanden habe, wie man so sein kann??!! Und das ich das so nicht länger mitmache, weil ich kein Ding bin das man in ne Ecke stellt und wieder rausholt wann man will.
Daraufhin hat sich das ganze gebessert bzw wir hatten 2-3 x Sex in der Woche oder auch mal nur 1x in der Woche.
Gestern kam es dann zum Streit wegen etwas ganz anderem.
Man muss dazu sagen, dass Streiterei sind bei uns eigentlich immer Gang und gebe sind. Wegen Lappalien und weil Sie sehr Dünnhäutig ist und sich immer gleich verletzt und angegriffen fühlt bzw ich Ihr anscheinend immer weh tue. Es sind aber nie Dinge gesagt worden die das vermuten liesen.
Dann kam es gestern wieder zur Sprach, dass Thema Sex. Sie meinte nicht schon wieder, ich habe mich geändert ich meinte ja das hast Du, Sie dann wenn du nur wüsstest
Nach der Aussage habe ich dann nachgebohrt und Ihr keine Ruhe gelassen. Sie meinte dann (unter Tränen), dass Sie so einem wie mir es nie anvertrauen würde bzw was sagen würde. Vor lauter Wut bin bzw wollte ich dann gehen und sagte ist ok, brauchst nichts zu sagen und bin dann gegangen. Mein fehler war, dass ich dann die Türe zugeschlagen habe. Dann ist Sie mir nach und meinte komm zurück! Ich bin zurück, dann sagte sie unter starkem weinen, dass Sie mal Misshandelt wurde und nun kann ich gehen und es überall erzählen (wer es war wollte Sie nicht sagen, es war aber nicht der Vater oder Lebensgefährte der Mutter). Als Sie das sagte, brach Sie fast zusammen. Sie heulte wie ich das noch nie von jmd erlebt habe.
Ich wusste nicht wie reagieren oder was sagen (war wie gelähmt vor Wut bzw in dem Moment wäre ich zu allem im Stande gewesen) Ich lag dann neben Sie und habe Sie in den Arm genommen und Ihr gut zugeredet. Sie versteckte Ihr Gesicht hinter Ihren Händen und alles was von Ihr unter Tränen kam war oh oh oh oh ich hätte Dir das nie sagen dürfen, es weiß nicht einmal meiner Mutter es weiß niemand. Und ich musste Ihr versprechen, dass ich es niemand sagen. Sie kann doch nichts dafür Was ich dann schweren Herzens machte. Ich halte das aber für die falsche Lösung (meine persönliche Meinung). Sie bat mich kurz darauf zu gehen, da Sie alleine sein wollte. Dem Wunsch bin ich nachgekommen. Auf dem Heimweg habe ich Ihr dann eine SMS geschickt, in der steht, dass ich immer und egal wo für Sie da bin und das ich Sie liebe. Bis jetzt kam noch keine Antwort etc von Ihr

Nun zu meinem Anliegen
Was soll ich nur tun bzgl meinem Versprechen nichts zu sagen. Ich würde schon gerne mit der Mutter drüber reden.
Was oder wie soll ich mit ihr weiter umgehen, da ich nun weiß das Sie mit Sex mehr oder weniger ein Problem hat und es mir zur liebe getan hat. Diesen Gedanken werde ich wohl nicht mehr los.
Ich hoffe ich konnte alles halbwegs erklären. Ist für mich alles sehr frisch und ich bin was das angeht noch immer sehr sehr aufgewühlt. Es ist eine Art Sprachlosigkeit, Hilflosigkeit, Wut und auch Angst.

Mehr lesen

18. September 2012 um 13:16

Oje
nicht böse gemeint, aber da hast du wohl wieder in ihr etwas hervorgerufen was vergraben war. Bei mir war es damals ähnlich, mein Freund hat auch immer nachgefragt was los ist und nicht locker gelassen. Ich hab es ihm dann aufgeschrieben, und es ihn alleine lesen lassen. Das Gespräch kam dann später als auch er es etwas verarbeitet hatte.

Ich kann dir nur raten, brich dein Wort nicht und rede vorerst mit niemandem darüber, das könnte ihr Vertrauen total zerstören,. Lass ihr alle Zeit die sie braucht, dräng sie nicht. Ob und was sie dir davon erzählt ist allein ihre Sache.

Ich wünsch euch viel Glück bei dieser Sache, und überforder sie nicht.

lg Daniela

Gefällt mir

19. September 2012 um 7:06
In Antwort auf rockydani

Oje
nicht böse gemeint, aber da hast du wohl wieder in ihr etwas hervorgerufen was vergraben war. Bei mir war es damals ähnlich, mein Freund hat auch immer nachgefragt was los ist und nicht locker gelassen. Ich hab es ihm dann aufgeschrieben, und es ihn alleine lesen lassen. Das Gespräch kam dann später als auch er es etwas verarbeitet hatte.

Ich kann dir nur raten, brich dein Wort nicht und rede vorerst mit niemandem darüber, das könnte ihr Vertrauen total zerstören,. Lass ihr alle Zeit die sie braucht, dräng sie nicht. Ob und was sie dir davon erzählt ist allein ihre Sache.

Ich wünsch euch viel Glück bei dieser Sache, und überforder sie nicht.

lg Daniela

..
Ich werde ihr, was das angeht ganz bestimmt nicht in den Rücken fallen... Allerdings fällt es mir sehr schwer, nicht mit irgendjemanden darüber zu reden. Da ich mir im Moment sehr hilflos und irgendwie verloren vorkomme!
Das mit dem drüber reden etc., hat sich wohl nun eh erledigt, da sie das Ganze (Beziehung)nicht mehr will. Unter anderem sagte sie, sie hätte mir das nie sagen sollen!
Ich werde mich wohl nun so verhalten und ihr nun Zeit geben und hoffen, dass sie sich melden wird, wenn es ihr danach ist. Aber ich glaube sie wird sich nicht melden, weil sie was das angeht sehr sehr hart sich gegenüber selbst ist!
Ich weiß auch nicht, wie ich mich dann ihr gegenüber weiterhin verhalten soll. Ich kann ja nicht so tun als ob nichts gewesen wäre...das weiß und das weiß ich.(drauf ansprechen werde ich sie nicht obwohl ich jede Menge Fragen hätte bzw. sich aufgetan haben..Bsp. wer war das (Habe da schon so ne Vermutung . Würde zwar zu nichts führen aber diese Fragen sind da). Ich frage mich auch, wie das, falls es weitergeht überhaupt nun laufen soll??? Sie kommt sich dann komisch vor und ich mir dann natürlich auch. Und ich werde wohl auch immer wenn's um Zärtlichkeit geht meine Bedenken haben, ob sie das nun will oder "nur" mir zur liebe macht??!! Da gibt es so ne Art Unsicherheit oder wie ich es nennen soll weiß ich nicht...
Ich werde was das angeht wohl persönliche Interessen oder Eitelkeiten hinten anstellen müssen. Aber dabei gebe ich mich doch dann stück für stück und Schritt für Schritt mehr und mehr selbst auf oder??? Und das kann auf Dauer auch nicht gut gehen, oder?? Es geht hier nicht um Liebe oder wie groß meine Liebe ist. Die ist groß, sehr groß, aber ob das reichtkann ich nicht sagen. Stand heute muss ich sagen, dass ich das bei aller Liebe und so schwer es mir fällt so und in der Art wohl nicht schaffen werde. Zum einen um mich selbst zu schützen und nicht zu Grunde zu gehen und zum anderen, weil es wohl ein Kampf gegen Windmühlen ist, den kann man nicht gewinnen!
Es ist schlimm genug was Ihr wiederfahren ist, keine Frage und das Ihr evtl. geholfen werden muss auch. So hart es sich anhören mag, ich bin nicht die Mutter Theresa, wo alles in Ordnung bringen will oder kann.
Ich hab im Moment Tausende von Fragen....

Gefällt mir

19. September 2012 um 8:42

..
da könntest Du recht haben, evtl bin ich nicht der richtige!
Trotzdem danke, für deine Hilfe.

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen