Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Seit 4 Jahren Angst vor dem Erbrechen - Jetzt schwanger!

Seit 4 Jahren Angst vor dem Erbrechen - Jetzt schwanger!

27. August 2012 um 20:53 Letzte Antwort: 4. Oktober 2012 um 22:24

So ich muss jetzt doch mal jemanden mein Leid klagen... weil ich mich eigentlich zusammen reißen wollte.

Also seit 4 Jahren leide ich unter Emetophobie. Oder eben auch die irrationale Angst vor dem Erbrechen. Für mich ist erbrechen eben das schlimmste was überhaupt passieren kann.. und nun ist es passiert. Ich bin schwanger geworden. Es war nicht direkt gewollt, aber das Kind wollte ich von Anfang an behalten.

Da wusste ich aber noch nicht was auf mich zu kommt. Mir geht es jetzt seit 2 Wochen jeden Tag so schlecht. Ich versuche wirklich alles um diese Übelkeit los zu werden und NICHTS hilft Selbst die gut bewährten MCP Tropfen (die man in der ss sogar nehmen darf) sind wirkungslos. Ich bin echt verzweifelt. Ich habe 24 Stunden lang Panik. Brechen musste ich bis Dato noch nicht, aber ich fühl mich so alleine und habe einfach nur Angst. Was soll ich denn jetzt tun? Es wird ja nicht besser werden.. zumindest nicht in den nächsten 5 Wochen.
Ich hätte gerne ein paar Tipps und Ratschläge wie ich die Zeit am Stressfreiesten überstehen kann.

Ich bin jetzt schon am Ende!

Mehr lesen

27. August 2012 um 22:27

Am besten
solltest du dich ablenken und nicht darüber nachdenken, ob dir gerade schlecht ist oder so. Und selbst wenn es passieren sollte, dann kann es sogar sein, dass du deine Angst vor dem Erbrechen dadurch los wirst.
Ich hatte lange auch Angst vor dem Erbrechen - bis ich einen Reizmagen bekam und mich öfters mal übergeben habe. Seitdem habe ich nicht mehr so panische Angst davor. Aber trotzdem ist es alles andere als angenehm.

Wie gesagt, viel Ablenkung und die am besten an der frischen Luft

Liebe Grüße

Gefällt mir
9. September 2012 um 18:44

Ich würde die angst genauer anschauen
was genau macht dir angst, sich erbrechen zu müssen?

kann dabei was schlimmes passieren?

quasi die angst auseinanderbauen.. nenne ich es mal so..

das habe ich bei mir angewandt als ich angst hatte vor die tür zu gehen.

viel auf die frische luft und sich viel mit anderen menschen treffen, mir fällt mir leider nicht ein.. wie weit bist du in deiner schwangerschaft?

alles gute zu dem kleinem würmchen in dir

Gefällt mir
20. September 2012 um 0:53
In Antwort auf yaron_12361832

Am besten
solltest du dich ablenken und nicht darüber nachdenken, ob dir gerade schlecht ist oder so. Und selbst wenn es passieren sollte, dann kann es sogar sein, dass du deine Angst vor dem Erbrechen dadurch los wirst.
Ich hatte lange auch Angst vor dem Erbrechen - bis ich einen Reizmagen bekam und mich öfters mal übergeben habe. Seitdem habe ich nicht mehr so panische Angst davor. Aber trotzdem ist es alles andere als angenehm.

Wie gesagt, viel Ablenkung und die am besten an der frischen Luft

Liebe Grüße

Hmm
Probier mal Vomex aus, Kriegst du Rezeptfrei in der Apotheke! haben mir super geholfen in der Schwangerschaft,bei Übelkeit

Gefällt mir
4. Oktober 2012 um 22:24

Angst vor dem erbrechen
Mir geht es ähnlich,ich bin 28 Jahre alt und habe Angst vor dem Erbrechen,ich kann auch niemandem dabei zuschauen. Mein Freund leidet unter Migräne und wenn er dabei brechen muss, flüchte ich aus der Wohnung! Ich habe Angst schwanger zu werden, der Gedanke daran das ich mich übergeben könnte ist so schlimm das ich nicht schwanger werden will. Ich arbeite im Kindergarten und wenn Magen/Darm rum geht, denke ich nur daran das ich mich nicht anstecke, ich wasche dann oft meine Hände und desinfiziere sie. Das ist doch nicht normal!!!??? Ich kann nicht sagen warum ich solche Angst habe. Wem geht es ähnlich? Was soll ich tun?

Gefällt mir