Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Freundschaft zwischen Männern und Frauen? / Seine Ex!!!

Seine Ex!!!

12. Januar 2008 um 4:07 Letzte Antwort: 24. Januar 2008 um 15:03

Also, mein Freund, mit dem ich jetzt seit fast 3 jahren zusammen bin will auf einmal wieder kontakt zu seiner ex haben. Er war mit ihr 2 jahre befreundet dann hatte er 2 jahre mit ner anderen eine beziehung und dann war er 3 jahre mit IHR zusammen.

Vor ca. 1 1/2 jahren hat er in einer kneipe von einem bekannten erfahren daß sie brustkrebs hat und er wollte sie anrufen ob er ihr irgendwie helfen kann, hat es dann doch nicht gemacht.

Letztes jahr hatte sie geburtstag (AUGUST) und da rief er sie abends an und er sagte ihr wenn sie hilfe braucht könne sie ihn jederzeit anrufen. Ich war auf 180 als er meinte er will mit ihr wieder kontakt haben da sie ja eine gemeinsame vergangenheit haben und sie auch befreundet waren. Das einzigste wobei sie kontakt hatten waren glückwunschsms.

Am Donnerstag abend rief er sie zurück weil sie probleme mit ihrem neuen pc hat und sie haben fast 4 stunden telefoniert. Als ich meinte ob er nich zu ihr gehen will dann sieht er sie ja mal wieder, hat er zu ihr dann gesagt daß ich die idee hätte als sie ihn wohl fragte ob er nich kommen will!

Mein freund arbeitet gerade und da ist er 2 mal die woche in einer anderen stadt (als hausmeistergehilfe auf 1,50) und sie wurde auch in diese stadt versetzt und sie muß ihn gefragt haben ob sie ihn nich abholen solle und er meinte das wäre zu weit. Als ich ihn fragte ob er an ihrem pc noch was machen müsse sagte er die Festplatte ein und ausbauen und da wäre es besser wenn Sie zu uns kommt und vielleicht würde ich mich ja sogar mit ihr gut verstehen und da meinte ich nur daß das sein wunschgedanke wohl sei und daß ich mir meine freunde selber aussuche.

Als ich zu ihm sagte ob er nicht merkt daß sie seine gutmütigkeit nur ausnutzt und sie sich jetzt plötzlich da er mit mir zusammen ist meldet denn die letzten 5 jahre war er ich auch sch... egal!

Er versteht nich daß ich damit nicht klarkomme weil ich Angst habe daß er zu ihr zurückgeht obwohl er mir versichert hat daß er sich das nicht nochmal antut und sich das nicht mehr vorstellen kann da sich beide nicht geändert haben aber ich meinte nur man lernt ja aus seinen fehlern dazu aber er wohl nicht denn sie muß eine große macht über ihn haben!

Er merkt aber auch nicht daß sie versucht uns auseinander zu bringen.

Als ich ihn fragte warum er nicht mit der vrgangenheit abschließen kann, da sie es ja wohl konnte, sie sich jetzt aber in unsere Beziehung einmischen muß, meinte er weil ich mir sowas nich vorstellen kann dann gibt es das bei mir auch nicht!

Er sagte mal, als wir frisch zusammen waren, er wünschte sich er hätte mit ihr wieder so eine gute freundschaft und ich sagte daß sie jetzt ihr leben lebt und er seins und als ich ihn heute drauf ansprach meinte er das wird nicht wieder so werden.

Sie weiß das ich mich weigere das zu akzeptieren aber ihr scheint das vollkommen egal zu sein und ich habe den verdacht daß sie uns auseinander bringen will!

Als ich, als er mit ihr telefonierte zu ihm sagte er solle sich entscheiden sie oder ich denn wir beide das geht nicht, hat er sie gefragt ob er sich jetzt entscheiden müsse und daß er aber keine ambitionen hätte von mir wegzugehen.

Warum kann er nicht akzeptieren daß ich das nicht nötig habe mich wegen der fertig zu machen? Er merkt nicht mal daß sie sich jetzt ins fäustchen lacht und ihren spaß daren zu haben scheint daß wir uns wegen der zoffen!

Ach, kann denn nicht mal was gut laufen ohne das die blöde ex dazwichenfunkt? Ich habe zu meinem freund mal gesagt daß ich keiner Frau traue die ich nicht besser als mich selbst kenne denn Frauen können sowas von hinterhältig und durchtrieben sein aber die Männer fallen ja immer wieder auf solche Frauen rein!!!

Als ich ihn gestern, weil ich so sauer war "RAUSSCHMISS" hat er sie doch tatsächlich gefragt ob er bei ihr wohnen könne!

Übrigens hat sie damals schluß gemacht weil er nicht "funktionierte" wie sie wollte, seine schwester meinte daß er nach ihrer pfeife tanzen mußte und sie versteht ihn auch nicht was seine ex angeht die auch mit ihrem ex-mann 2 mal zusammen war.

Warum, wenn er mich nicht verlieren will kann er seine ex ex sein lassen, man kann doch die vergangenheit nicht zurückholen, das war einmal und wird nicht wieder, verdammt, die soll sich um ihren sch...kümmern und uns und vor allem ihn in ruhe lassen.

Ich weiß er liebt mich und er will mich nicht verlieren aber kann mir mal jemand die beweggründe von männern erklären? )

Lg, Libelle70

Mehr lesen

16. Januar 2008 um 10:39

Vertrauen
Hallo Libelle,
Du solltest deinem Mann etwas mehr Vertrauen entgegenbringen. Wie du selber schreibst steht er voll und ganz zu eurer Beziehung. Was diese andere Frau will ist unwichtig. Wichtig ist was dein Mann will und es sieht nicht so aus als wolle er was von der Anderen.Er sucht den Kontakt zu ihr, vielleicht weil sie Krebs hat (oder hatte) und er intuitiv glaubt etwas 'gut machen' zu müssen. Das wird sich aber schnell wieder geben.Wenn sie, wie du selber schreibst, sich nicht verändert hat,wird sie ihm relativ schnell auf die Nerven gehn' und das Thema erledigt sich von selber-Krebs hin oder her. Du solltest aber aufhören ihm Vorhaltungen zu machen. Stell dir vor er würde dir verbieten gewisse Leute zu kontaktieren. Würde dich das nicht auch nerven? Wenn du ihm weiterhin so extrem mit dem Thema auf die Pelle rückst, fängt er an die Andere zu idealisieren und das kannst du ja nicht wollen. Ich weiß das Eifersucht einen fertig machen kann aber dieses Gefühl entspringt häufig den eigenen Unzulänglichkeiten wie z.B. nicht verarbeiteten Konflikten aus der Vergangenheit, die mit deinem Partner oder der momentanen Situation gar nichts zu tun haben müssen.Also bleib gelassen oder versuche es zumindest.Extreme Eifersucht macht unattraktiv! Liebe Grüße, Tamara.

Gefällt mir
18. Januar 2008 um 15:40
In Antwort auf an0N_1256787299z

Vertrauen
Hallo Libelle,
Du solltest deinem Mann etwas mehr Vertrauen entgegenbringen. Wie du selber schreibst steht er voll und ganz zu eurer Beziehung. Was diese andere Frau will ist unwichtig. Wichtig ist was dein Mann will und es sieht nicht so aus als wolle er was von der Anderen.Er sucht den Kontakt zu ihr, vielleicht weil sie Krebs hat (oder hatte) und er intuitiv glaubt etwas 'gut machen' zu müssen. Das wird sich aber schnell wieder geben.Wenn sie, wie du selber schreibst, sich nicht verändert hat,wird sie ihm relativ schnell auf die Nerven gehn' und das Thema erledigt sich von selber-Krebs hin oder her. Du solltest aber aufhören ihm Vorhaltungen zu machen. Stell dir vor er würde dir verbieten gewisse Leute zu kontaktieren. Würde dich das nicht auch nerven? Wenn du ihm weiterhin so extrem mit dem Thema auf die Pelle rückst, fängt er an die Andere zu idealisieren und das kannst du ja nicht wollen. Ich weiß das Eifersucht einen fertig machen kann aber dieses Gefühl entspringt häufig den eigenen Unzulänglichkeiten wie z.B. nicht verarbeiteten Konflikten aus der Vergangenheit, die mit deinem Partner oder der momentanen Situation gar nichts zu tun haben müssen.Also bleib gelassen oder versuche es zumindest.Extreme Eifersucht macht unattraktiv! Liebe Grüße, Tamara.

Hallo Medardus1
Ich vertraue ihm ja 100%, aber er versteht nicht daß sie nur seine gutmütigkeit ausnutzt, sie hat ihn die letzten 5 jahre schließlich auch nicht "gebraucht" wenn sie irgendwas nicht selber machen konnte. Seine schwester hat letztes jahr als sie sich von ihm verabschiedete (Sie war mit ihrer family im urlaub bei uns) zu ihm gesagt er soll seine gutmtigkeit nicht ausnützen lassen da sie weiß wie gutmütig er war.

Fakt ist daß seine ex ja nicht mehr mit ihm befreundet sein will da sie ja ihre freunde hat.

Als ich ihn fragte warum sie nicht von anfang an als wir zusammen kamen befreundet waren meinte er da hat es keine rolle gespielt aber sie haben sich, ca. 1 jahr bevor wir uns kennen lernten ab und zu getroffen und daß sie ja mal ein teil seines lebens war und warum er dann keinen kontakt mehr haben soll schließlich will er mit anderen freunden die er schon jahrelang kennt auch befreundet bleiben (das sind aber männer oder pärchen die ich auch kenne).

Als ich ihm sagte daß ich ihn wegen der nicht verlieren will, sagte er das werde ich auch nicht da er mich liebt
und als ich die tage nachfragte wann er denn nur zu ihr geht um die festplatte ein und aus zu bauen, sagte er sie wollte anrufen und daß es ihm aber sch... egal sei ob sie nun anruft oder nicht!

Die beste freundin von meiner schwester hat mir mal was geschickt das heißt "Der zug des Lebens" in dem es um Menschen in jedermans leben geht die kommen und gehen und das versuchte ich ja meinem Freund begreiflich zu machen daß menschen egal ob freunde, familie oder partner kommen und gehen und daß sie aus seinem abteil schon lange ausgestiegen ist und er jetzt das hoffentlich
gemerkt hat und auch aus ihrem aussteigt.
LG, Libelle70

Gefällt mir
24. Januar 2008 um 0:41

Und noch einmal "Vertrauen"
Hi!

Nun - Du hast geschrieben, dass Du ihm 100 %ig vertraust. Du schreibst aber ein paar Sätze weiter, dass Du zu ihm gesagt hast, dass Du ihn wegen ihr nicht verlieren willst. Das widerspricht sich sehr.

Oft gibt es im Leben einen Knackpunkt, an dem man merkt, dass einem gewisse Menschen fehlen. Aber nicht, weil man auf biegen und brechen wieder eine Beziehung mit denen führen will. Sondern weil man merkt, dass einem der Mensch einfach fehlt. Und dieser Knackpunkt war bei ihr eben diese Krebserkrankung - und das ist schon eine harte Sache.
Ich würd schon sagen, dass Du versuchst, sie kennen zu lernen - lehn das nicht gleich von vorne herein ab und lehn vorallem sie nicht gleich ab.

Er bietet Dir damit ja die Chance, dass Du ihm mehr Vertrauen entgegen zu bringen. Wenn da was im Busch wäre, würde er ja zu ihr in die Wohnung gehen, um die Festplatte einzubauen.

Ich für meinen Teil freu mich immer, wenn ich eine zweite Chance bekomme.
Schau Dir das an, versuch, sie unvoreingenommen kennen zu lernen und vorallem vertrau Deinem Freund!!! Er sagt alles offen, erzählt Dir davon usw....

Liebe Grüße
Mona

Gefällt mir
24. Januar 2008 um 15:03
In Antwort auf etelka_12825199

Und noch einmal "Vertrauen"
Hi!

Nun - Du hast geschrieben, dass Du ihm 100 %ig vertraust. Du schreibst aber ein paar Sätze weiter, dass Du zu ihm gesagt hast, dass Du ihn wegen ihr nicht verlieren willst. Das widerspricht sich sehr.

Oft gibt es im Leben einen Knackpunkt, an dem man merkt, dass einem gewisse Menschen fehlen. Aber nicht, weil man auf biegen und brechen wieder eine Beziehung mit denen führen will. Sondern weil man merkt, dass einem der Mensch einfach fehlt. Und dieser Knackpunkt war bei ihr eben diese Krebserkrankung - und das ist schon eine harte Sache.
Ich würd schon sagen, dass Du versuchst, sie kennen zu lernen - lehn das nicht gleich von vorne herein ab und lehn vorallem sie nicht gleich ab.

Er bietet Dir damit ja die Chance, dass Du ihm mehr Vertrauen entgegen zu bringen. Wenn da was im Busch wäre, würde er ja zu ihr in die Wohnung gehen, um die Festplatte einzubauen.

Ich für meinen Teil freu mich immer, wenn ich eine zweite Chance bekomme.
Schau Dir das an, versuch, sie unvoreingenommen kennen zu lernen und vorallem vertrau Deinem Freund!!! Er sagt alles offen, erzählt Dir davon usw....

Liebe Grüße
Mona

Hallo monare,
Ich habe mit meiner Schwester darüber geredet und sie meinte daß ich meine schlechten erfahrungen in der Vergangenheit aufarbeiten muß, das ist mir auch bewußt und das ich meine Seele "sprechen" lassen soll.

Ich habe letztes jahr eine seelenrückführung gemacht und dabei lernt man u.a. daß das was einen an anderen stört die fehler sind die man selber hat und aufarbeiten muß, d.h. sich einen spiegel vors gesicht halten, sorry, ich hoffe das ist verständlich erklärt,

Das problem bei meinem Freund ist einfach das er zu gutmütig war und bei seiner ex muß er einfach endlich einsehen daß sie keine freundschaft bzw. kontakt mehr mit ihm will. Er hat ihr seine hilfe angeboten aber das heißt für sie nicht das sie wieder befreundet sind da sie nur angerufen hat weil sie probleme mit ihrem neuen rechner hat und sie anscheinend keinen anderen kennt der sich damit auskennt. Wie ich schon geschrieben habe waren sie 3 jahre zusammen und sie ist auch löwe wie ich nur daß sie sehr dominat sein muß, denn er mußte nach ihrer pfeife tanzen und als er nicht mehr "funktionierte" machte sie schluß und für mich heißt das daß sie ihn nicht geliebt hat und seine gutmütigkeit ausnutzte und ihm (wahrscheinlich) etwas vormachte.

Meine Schwester meinte auch daß wenn ich sie mal treffe dann soll ich sie fragen was sie eigentlich von meinem Freund will denn sie sagte auch daß seine ex ihn nur ausnutzt und daß er es aber selber merken muß.

Lg, libelle70

Gefällt mir