Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Seelisch krank.

Seelisch krank.

6. März 2014 um 22:13

Guten Abend ihr Lieben, ich habe mich nach einigen Jahren endlich bei Gofeminin angemeldet. Ich habe hin und wieder mal in Foren geschaut, aber nun möchte ich mich mit euch austauschen. Ich suche Gleichgesinnte.

Ich bin 21 Jahre alt und ein relativ lebensfrohes Mädchen. Ich bin noch sehr jung, aber in meinem Leben sind viele Dinge geschehen, die ich keinem wünsche. Fehler sind menschlich, aber bei mir ist es eher eine Familie, die ich nicht Familie nennen kann. Aus all den Erlebnissen sitze ich hier mit den Panikattacken. Sie sind mein ständiger Begleiter. Ich versuche sie gerade zu akzeptieren, hier zu schreiben beruhigt mich wieder...

Ich leide unter Panikattacken, man kann es auch Angst nennen vor den eingebildeten "Symptomen" .. Wer kennt es nicht, dass man sich reinsteigert und 30 Minuten aufgelöst, krächzend ums Überleben kämpft. Ich kann nicht mehr. Als mir bewusst wurde, wie oft ich am Tag nachdenke, war ich sehr geschockt.

Meine Panikattacken äußern sich immer anders..Wenn ich merke, das etwas nicht stimmt bekomme ich Herzrasen. Aus diesem Herzrasen folgt Angst, Atemnot usw... Mal äußert sich eine PA auch nur mit Brustenge. Aber man denkt immer gleich man kippt um, ich sterbe gleich, mein Herz bleibt bestimmt gleich stehen usw....

Ich finde es komisch, das ein körperlich gesunder Mensch sich so fühlen kann..Die Seele ist mir unheimlich, wie stark sie doch ist. Wie sie gegen uns kämpft. Ich habe auf meinem Blog geschrieben wie ich diese Krankheit nenne... Wir haben unsere Seele verloren und nur wir können einander helfen. Ich hoffe so sehr das es unter euch jemanden gibt, mit den man sich austauschen kann. Wenn man alleine zuhause sitzt und eine Panikattacke hat, dann denkt man immer "Ich bin bestimmt der Einzige, so glücklich wie sie draussen alle sind"..

Ich möchte keine Tipps, wie man eine PA besiegen kann. Ich wünsche mir Menschen, die mit mir sprechen, denen es genauso geht...Das sie Abends zuhause sind und es geht los... Die Angst, das man von der PA sterben muss...die Angst, die durch tiefe Übertreibung entsteht.

Es ist ein langer Weg, sich einzugestehen das man seelisch krank ist. Gibt es unter euch, die genauso leiden wie ich?

Mehr lesen

11. April 2014 um 12:14

Hallo hope
Panikattacken kenne ich jetzt zwar nicht, kann aber schon sehr gut nachempfinden, wie du dich fühlen musst.
Ob ich jetzt seelisch krank bin, kann ich auch schlecht beurteilen, ganz gesund bin ich jedenfalls nicht. Ganz nebenbei bin ich auch schon doppelt so alt wie du...
Mein Erzeuger war schwer persönlichkeits- und verhaltensgestört, schwer narzisstisch. Das daraus resulierende Verhalten hat auch mich schwer negativ geprägt.
Wie gesagt, echte Panikattacken sind es jetzt nicht, aber ich habe praktisch Angst vor allem und jedem, fühle mich total unselbstständig, habe das Gefühl ich kriege nichts alleine auf die Reihe.
Habe einen miesen Orientierungssinn, fühle mich aber auch mit Navi(!) oft total überfordert, wenn ich an unbekannte Orte fahren soll. Wenn ich mir vorstelle, ich müsste alleine irgendwo hinfliegen, kriege ich regelrechte Schweißausbrüche. Allein der Gedanke an einen riesigen Flughafen und ich weiß nicht, wohin...!
Das alles schränkt mich sehr ein und gibt mir oft das Gefühl totaler Hilflosigkeit.
Überhaupt, wenn irgendein Problem auftritt, steh ich erstmal wie der Ochs vor'm Berg und weiß nicht, wie ich weitermachen soll, auch wenn das Problem relativ harmlos ist.
Findet du dich u.U. bei der einen oder anderen Sache wieder?
Wäre schön, wenn du dich wieder melden würdest.
Gruß, Assi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Eine Witzfigur
Von: aino_12574165
neu
10. April 2014 um 19:10
Nach Streit aus der Gruppe ausgeschlossen - bitte um Rat
Von: sindyh1
neu
9. April 2014 um 9:24
Noch mehr Inspiration?
pinterest