Anzeige

Forum / Psychologie & Persönlichkeit

Seelisch am Ende, verzweifelt, ausgelaugt

Letzte Nachricht: 9. März 2015 um 19:55
P
peta_12377779
27.02.15 um 20:57

Hallo!

Ich habe so viel auf dem Herzen & ich bitte euch inständig das zu lesen. Wenn euch ein Tipp einfällt, wäre ich so unbeschreiblich dankbar, wenn ihr mir diesen mitteilt.

Zu mir: ich bin 22 Jahre alt, 157 cm klein und habe vor einem halben Jahr 52 kg gewogen und jetzt sind es 57 kg. Ich habe eine schmerzhafte Trennung hinter mir, die ich mal mehr und mal weniger gut verdaut habe.

Nach dieser Trennung wollte ich meinen Körper verändern und ihn straffen und mittlerweile nehme ich immer mehr zu. Da ich so klein bin, sieht man das bei mir an den Oberschenkeln.

Mein Selbstwertgefühl ist gar nicht mehr vorhanden. Ich bin mittlerweile in Therapie, aber ich bekomme es nicht auf die Reihe. Ich muss nur noch weinen. Ich bin so unbeschreiblich unsicher und verletzlich. Ja ich kann sogar sagen, dass ich mich hasse.

Aber ich nehme nicht ab, egal wie sehr ich es versuche...ich mache regelmäßig sport. Aber da es nichts bringt, quäle ich mich dort. Ich könnte direkt im Fitness Studio anfangen zu weinen.

Ich habe Angst. Denn ich bin alles andere als glücklich über lange Zeit und selbst die Therapie hilft nicht... Ich wünschte ich wäre nicht ich...

Ich würde mich mögen, wenn ich abnehmen würde aber trotz gesunder Ernährung und Sport schaffe ich es nicht. Überall dieser Druck..

Was soll ich tun? Ich bitte um Hilfe

Mehr lesen

I
ivy_12431722
01.03.15 um 21:46

Gewicht vs Therapie
Ganz ehrlich das Gewicht ist gerade nicht dein Problem (BMI < 25). Ich halte das für nen Stellvertreterkrieg den du da ausführst, weil du nicht glücklich bist und das auf deinen Körper projezierst.
Das wichtigste ist dein selbstbewusstsein. Wenn die Therapie nicht hilft setze da an. Hast du der Therapie genug zeit gegeben? HAst du vertrauen zum therapeuten? wenn ja, dann wechsle die therapie richtung. CBT soll gut wirken hab ich mir sagen lassen. GEsprächstherapie ist mE eher für die Füße und dauert ewig. Probier einfach aus was für dich passt. Wenn dein Selbstbewusstsein ok ist, kommt der rest von selbst.

Alles Gute!

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

Anzeige
O
otmar_12328223
09.03.15 um 19:55

Selbstliebe lernen
Hallo,

ich kann verstehen, dass du verzweifelt bist. Da sind einige Dinge zusammengekommen, die dich runter ziehen und unglücklich machen.

Dein Gewicht ist aber nur ein Symptom des Ganzen - nicht die Ursache. Ich beschäftige mich schon seit einer Weile damit, wie man glücklich werden kann und ich stelle immer wieder fest, dass wir unser Glück gerne von anderen Dingen abhängig machen. z.b.

- wenn er mich nur lieben würde, dann wäre ich glücklich
- wenn ich fünf Kilo weniger wiegen würde, dann wäre ich glücklich
- wenn ich besser in der Schule wäre, dann wäre ich glücklich.

Die Wahrheit ist aber, das wärst du nicht. Mit fünf Kilo weniger bist du noch immer der gleiche Mensch mit den gleichen Problemen und Sorgen.

Ich würde dir dazu raten, dich erstmal nicht weiter um dein Gewicht zu scheren. Viel wichtiger ist, dass du mit dir und deinem leben zufriedener wirst. Beschäftige dich mit dir selbst. Was macht dich glücklich? wann hast du Freude? Was willst du im Leben machen? Wann fühlst du dich gut? Worin bist du gut? Was magst du an dir?

Beantworte dir all diese Fragen und lerne dich kennen. Du wirst sehen, dass du ein wunderbarer Mensch bist und das du ein ganz tolles Leben vor dir hast.
Deine Probleme lassen sich lösen. Eins nach dem anderen und dann steht einem glücklichen und erfüllten Leben nichts mehr im Weg.

Wenn du gerne mehr darüber erfährst, kannst du dich ja mal auf meinem Blog oder meinem YouTube Kanal umsehen. Keine Angst, das ist alles komplett kostenlos!

www.gluecksdetektiv.de
www.youtube.de/gluecksdetektiv

LG und viel Erfolg auf deinem Weg,
Katharina

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers
Anzeige