Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Schweigepflicht Psychotherapeut

Schweigepflicht Psychotherapeut

27. Oktober 2015 um 21:31

Habe ein stationäre Therapie gemacht und war auf einem Zwei-Bett-Zimmer. Wir hatten beiden den selben Therapeuten.
Meine Zimmernachbarin hat meinem Therapeuten etwas von mir/über mich erzählt, was ich angeblich gesagt haben soll.
Daraufhin wurde mir sofort meine versprochene Verlängerung wieder weggenommen und ich musste nach Hause gehen.
Trotz mehrmaligem Bitten mündlich und schriftlich wurde mir nie mitgeteilt, was ich gesagt haben soll.
Mein Therapeut berief sich auf die Schweigepflicht der Zimmernachbarin gegenüber und sagte nur, ich hätte "Dinge" gesagt, aufgrund derer beschlossen wurde, die Klinik verlassen zu müssen.
Das Ganze belastet mich auch 2 Jahre später noch und ist täglich präsent .
Muss jetzt die Zimmernachbarin den Therapeuten von der Schweigepflicht entbinden oder wie soll das gehen, damit ich endlich die Wahrheit erfahre und mich dazu äußern kann. Ich bin mir nicht bewußt, etwas Negatives gesagt zu haben, zumal ich mit dem Therapeuten zufrieden war. Also habe ich "Dinge" gesagt und werde nie erfahren, welche "Dinge"? Immerhin wirkt es sich nachhaltig negativ auf mein Leben aus.

Mehr lesen

27. April 2016 um 0:42

Oh je
hmm mal nachdenken es war so ein therapeuth kann nur ohne erlaubnis die schweigepflicht aufheben wenn es um lebensgefahr geht sprich wenn ihm jemand sagt er will sich und/oder einen anderen umbringen ansonsten muss die zimmernachbarin die schweigepflicht aufheben. hätte ich das schon gestern um 12 gelesen dann hätt ich meinen therapeut fragen können wie das geregelt ist. du könntest aber auch das was wäre wenn spielchen mit dem therapheut spielen.. oder deine eltern hinschicken, oder ihn noch einmal fragen was du so schlimmes gesagt hast und wenn das nicht klappt dann sagst du diesen satz:" mal ganz im vertrauen warum sollte ich irgendetwas schlechtes oder böses gesagt haben wenn ich mich hier total wohl fühle ich mag sie wirklich und auch habe ich gegen sonst keinen etwas aber mei wenn sie meinen das ich wegen irgend einem geschwätz flieg oder sie nicht mal nachfragen ob ich tatsächlich irgendwas böses gesagt habe dann oke aber einem ihrer kollegen werd ich das auf jeden fall erzählen.. mal schaun was die dazu sagen. naja bloß bisl anders ausgedrückt.. aber ansonsten müsstest du ca 1-2 wochen warten und ich krieg villt mehr raus.. villt ruf ich meinen therapheuten mal an und frag ihn diesbezüglich was mann da unternehmen kann... muss nur wegen zeit kucken ^^

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. August 2016 um 15:08

Schweigepflicht Psychotherapeut
Du hast ein 10jähriges Recht auf Akteneinsicht und kannst damit deine Akte, die der Therapeut angelegt hat einsehen um so mehr Informationen zu bekommen. Kopien können dir auf eigene Kosten auch zugesendet werden, wenn die Anfahrt zu weit ist.
Mehr Psychothemen unter www.freudmich.wordpress.com

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen