Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Schulsport...und noch was

Schulsport...und noch was

9. Januar 2013 um 17:10

hi ich weiß nicht ob das hierhin gehört und so aber ich schreib einfach mal los. ich hatte heute schulsport und da binn ich halt als letzte gewählt worden. ich werd schon was länger immer als vorletzte gewählt aber heute halt wirklich als allerletzte. und das obwohl ich tennis und ballett mache. und es machen mindestens drei leute aus meiner klasse gar keinen sport. außerdembin ich nicht iwie fett oder so im gegenteil ich bin sehr dünn. das mädchen was vor mir gewählt worden ist ist (sry) fett, eine außenseiterin und scheißt inder klasse immer rein (klugscheißen und so).
auf jedem fall macht mich dass immer voll depressiv und ich bekomme schon hilfe (selbstbehauptung). ich bin zwar auch nicht sonderlich beliebt aber ich habe 3 sehr gute freunde und dann noch welche mit denenich nur son bisschen befreundet bin (5). sonst hab ich halt kaum kontakt zu denen aus meiner klasse weil meine freunde immer vor die bücherei gehen wollen. ich find das ja ok aber ich merke dass wir und 1. immer weiter von den anderen aus der klasse entfernen und 2. voll über uns gelästert wird. ich bin leider jmd der es immer allen recht machen will deswegen zieht mich das total runter. ich habe nicht genug selbstbewusstsein mal was ohne meine freundinnen zu machen und einfach auf die beliebten aus meiner klasse zuzugehen. wenn ich meinen freundinnen sage dass wir uns immer mehr zu außenseitern machen sagen die, dass das an den anderen liegen würde und nicht an uns. das hab ich am anfang auch gedacht abermitlerweile denk ich halt dass das daranliegt dass wir uns abschotten. aber ich versuch schon immer n bisschen was mit den anderen aus der klasse zu machen, aber z.b. gestern bin ich so auf den schulhof gekommen und da standen ca. 6 jungs (mit jungs mach ich leider nie was weil ich zu schüchtern bin) und 1 beliebtes mädchen. ich sag so hallo und nur das mädchen (wir kennen uns seit der grundschule) hat mich begrüßt und ich hab die dann umarmt und bin weggegangen. ich hätte voll gerne was schlagfertiges gesagt aber ich war halt voll verletzt und mir ist nichts eingefallen.

zusammenfassung: ich fühl mich scheiße, ausgeschlossen, bin aber zu schüchtern um mal nichts mit meinen freundinnen zu machen. ...

danke fürs lesen. bitte helft mir. ich will endlich mal spaß in der schule haben. immerhin bin ich ja grad ca 2/3 des tages da.

ps: ich bin nicht iwie "hässlich" und bekomme oft komplimente von fremden. z.b. das ich modeln soll aber die kennen halt meine art nicht. und die in meiner klasse sehen michnur als schüchterne außenseiterin

Mehr lesen

28. Januar 2013 um 11:38

Nur Mut...
... neue Schritte zu wagen!
Die erste Frage, die sich mir stellt, ist: Willst du beliebt sein oder willst du glücklich, zufrieden sein und z.Bsp. gute Freunde haben? Beliebt sein heisst nicht gleich glücklich sein oder ein toller Mensch zu sein... (so seh ich das jedenfalls). Wenn du mit deinen jetzigen Freundinnen nicht zufrieden bist, dann wünsche ich dir Mut, dir neue zu suchen, die dir gut tun und bei denen du dich wohl fühlst. Und da ist es egal, ob man zu den Aussenseitern gehört oder nicht. In meiner Berufsschule gehörte ich eher mit zu den Aussenseitern, wir waren zum Schluss alle in einer Gruppe zusammen um eine Veranstaltung zu planen, vorzubereiten und durchzuführen. Das verrückte war, das ausgerechnet wir die Gruppe waren, die die besten Noten bekommen haben Du verstehst sicher, was ich meine?

Im Sport als letzte gewählt zu werden, das habe ich auch gehasst. Vielleicht hilft dir eine neue Sichtweise:
Als ich meiner Therapeutin erzählte, dass ich im Netto an der Kasse die langsamste gewesen bin (wurden ja regelmässig die Listen dazu ausgedruckt und Gespräche dazu geführt, ich war die letzte...), meinte sie nur: "Mh, vielleicht war es das Kriterium der Chefs. Sie waren vielleicht nicht die schnellste, dafür aber die freundlichste?"
Und ich saß da und musste grinsen, denn ich hatte einen "Lieblingseinkäufer", der immer extra zu mir kam und mit mir geplaudert hat und schon von weitem mich angelächelt, zugewunken und gegrüßt hat.
Also egal aus welchen Gründen du zum Schluss gewählt wirst, halte dir einfach vor Augen, dass du dafür in anderen Sachen supergut bist. Und es ist egal, worin. Jeder hat Stärken und Schwächen, du brauchst "nur" deine anzunehmen.

Wichtig finde ich fürs Leben, dass du dich kennen und lieben lernst, dich so annimmst wie du bist. Damit gelangst du auch mit zu Selbstvertrauen und Selbstbewusstsein, du wirst eine ganz andere Ausstrahlung haben und automatisch diejenigen anziehen, die so sind wie du

Hast du jemanden, mit dem du dich darüber austauschen kannst? Vielleicht auch außerhalb der Schule? Hast du durch Tennis oder Ballet noch einen zweiten Freundeskreis, wo du dich wohl fühlst und wieder auftanken kannst? Oder hast du ein Hobby, wo du zu dir kommen kannst? Mir hat tanzen oft geholfen

Ich wünsche dir sehr, dass du deinen Weg findest und entdecken kannst, wie schön du bist, egal in welcher Art und Weise! Alles Liebe und Gute!


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Februar 2013 um 17:31
In Antwort auf ima_12938585

Nur Mut...
... neue Schritte zu wagen!
Die erste Frage, die sich mir stellt, ist: Willst du beliebt sein oder willst du glücklich, zufrieden sein und z.Bsp. gute Freunde haben? Beliebt sein heisst nicht gleich glücklich sein oder ein toller Mensch zu sein... (so seh ich das jedenfalls). Wenn du mit deinen jetzigen Freundinnen nicht zufrieden bist, dann wünsche ich dir Mut, dir neue zu suchen, die dir gut tun und bei denen du dich wohl fühlst. Und da ist es egal, ob man zu den Aussenseitern gehört oder nicht. In meiner Berufsschule gehörte ich eher mit zu den Aussenseitern, wir waren zum Schluss alle in einer Gruppe zusammen um eine Veranstaltung zu planen, vorzubereiten und durchzuführen. Das verrückte war, das ausgerechnet wir die Gruppe waren, die die besten Noten bekommen haben Du verstehst sicher, was ich meine?

Im Sport als letzte gewählt zu werden, das habe ich auch gehasst. Vielleicht hilft dir eine neue Sichtweise:
Als ich meiner Therapeutin erzählte, dass ich im Netto an der Kasse die langsamste gewesen bin (wurden ja regelmässig die Listen dazu ausgedruckt und Gespräche dazu geführt, ich war die letzte...), meinte sie nur: "Mh, vielleicht war es das Kriterium der Chefs. Sie waren vielleicht nicht die schnellste, dafür aber die freundlichste?"
Und ich saß da und musste grinsen, denn ich hatte einen "Lieblingseinkäufer", der immer extra zu mir kam und mit mir geplaudert hat und schon von weitem mich angelächelt, zugewunken und gegrüßt hat.
Also egal aus welchen Gründen du zum Schluss gewählt wirst, halte dir einfach vor Augen, dass du dafür in anderen Sachen supergut bist. Und es ist egal, worin. Jeder hat Stärken und Schwächen, du brauchst "nur" deine anzunehmen.

Wichtig finde ich fürs Leben, dass du dich kennen und lieben lernst, dich so annimmst wie du bist. Damit gelangst du auch mit zu Selbstvertrauen und Selbstbewusstsein, du wirst eine ganz andere Ausstrahlung haben und automatisch diejenigen anziehen, die so sind wie du

Hast du jemanden, mit dem du dich darüber austauschen kannst? Vielleicht auch außerhalb der Schule? Hast du durch Tennis oder Ballet noch einen zweiten Freundeskreis, wo du dich wohl fühlst und wieder auftanken kannst? Oder hast du ein Hobby, wo du zu dir kommen kannst? Mir hat tanzen oft geholfen

Ich wünsche dir sehr, dass du deinen Weg findest und entdecken kannst, wie schön du bist, egal in welcher Art und Weise! Alles Liebe und Gute!



danke für die nette antwort. es ist mir natürlich wichtiger glüpcklich zu sein, sonst wäre ich ja den "beliebten" kids schon in den ar*** gekrochen.
zu meinen freundinnen: wir haben ein neues mädchen in der klasse mit der ich mich ziemlich gut verstehe (ich geh jetzt auch mit der in die selbe ag). einen "2." freundeskreis habe ich aber leider nicht .
Das mein problembeim schulsport ist halt, dass ich was mit kindern zusammen machen, nicht wie du/sie bei der arbeit. und diese kinder nutzen meine schwäche leider aus: ich werde nicht dirkt gemobbt, aber heute hat ein junge aus meiner klasse über einen teil der klasse richtig laut und offensichtlich gelästert und auf unseren "wunden punkten" rumgehackt.
und bei mir hieß es dann halt: "ja die zdkgfkuzfvkuz ist ja die schwächste und schlechteste im sport." auch wenn er sich darüber wahrscheinlich noch nicht einmal bewusst war hat michdas total getroffen. und neben diesem arsch muss ich auch noch in den hauptfächern sitzen. -.-

viele grüße
beautifulrainbow

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Februar 2013 um 11:37
In Antwort auf jools_12464557


danke für die nette antwort. es ist mir natürlich wichtiger glüpcklich zu sein, sonst wäre ich ja den "beliebten" kids schon in den ar*** gekrochen.
zu meinen freundinnen: wir haben ein neues mädchen in der klasse mit der ich mich ziemlich gut verstehe (ich geh jetzt auch mit der in die selbe ag). einen "2." freundeskreis habe ich aber leider nicht .
Das mein problembeim schulsport ist halt, dass ich was mit kindern zusammen machen, nicht wie du/sie bei der arbeit. und diese kinder nutzen meine schwäche leider aus: ich werde nicht dirkt gemobbt, aber heute hat ein junge aus meiner klasse über einen teil der klasse richtig laut und offensichtlich gelästert und auf unseren "wunden punkten" rumgehackt.
und bei mir hieß es dann halt: "ja die zdkgfkuzfvkuz ist ja die schwächste und schlechteste im sport." auch wenn er sich darüber wahrscheinlich noch nicht einmal bewusst war hat michdas total getroffen. und neben diesem arsch muss ich auch noch in den hauptfächern sitzen. -.-

viele grüße
beautifulrainbow

Mhhh...
... vielleicht hilft dir das im Schulsport bzw. wenn jemand über dich lästert: das machen Menschen oft dann, wenn sie sich selbst klein und schlecht fühlen - nur um sich dadurch zu puschen und besser zu fühlen. Im Grunde genommen sind diese Menschen also echt zu bemitleiden...
Du könntest auch anfangen, dich zu wehren. Nur weil du den (Sport)Unterricht nicht auswählen kannst wie vielleicht ich meine Arbeit, heisst es noch lange nicht, dass du das Opfer bist und nichts tun kannst. Wenn es wieder mal gegen die halbe Klasse geht, wirst du vielleicht jemanden haben, der dir den Rücken stärkt, sich hinter dich stellt, wenn du aufstehst und sagst, wie daneben du es findest!?
Wenn du jetzt mit der Neuen dich anfreunden kannst, dann würde mich das sehr für dich freuen!
Viele Grüsse und alles Liebe!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram