Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Schüchternheit

Schüchternheit

6. Juni 2010 um 15:55

Hallo ihr Lieben,
ich habe ein ganz großes Problem mit meiner Schüchternheit...es fällt mir schwer mit anderen Leuten zu reden und wenn dann nur sehr leise und unsicher...und meistens fange ich nicht von mir aus Gespräche an...
Es fällt mir dadurch schwer, neue Kontakte zu knüpfen.
Das muss sich unbedingt bessern- ich bin immer so angespannt in Gesprächssituationen und mir graut es schon vorher davor...
Außerdem stört es meinen Freund so sehr, dass er nicht weiss, ob er auf Dauer damit leben kann

Hat jemand gute Tipps für mich?
Ich bin langsam wirklich wütend auf mich selbst, dass ich mir damit so viel in meinem Leben verbaue

Vielen Dank schonmal und viele Grüße

Mehr lesen

6. Juni 2010 um 18:20

Das
wird sehr schwer sein, das zu ändern und ein langer Weg sein für Dich. Du bist wie Du bist, Dein Freund hat Dich doch so kennen gelernt, wenn er Dich wirklich liebt,dann akzeptiert er Dich, so wie Du bist. Es ist Blödsinn zu verlangen, daß DU nicht mehr so schüchtern sein sollst. Das kann man nicht ablegen,wie eine dumme Angewohnheit. Menschen, die es nicht ebtrifft, wissen nicht im geringsten,wie schwer das ist udn wie sehr schüchterne selbst unter ihrer Zurückhaltung leiden...man grübelt udn denkt über alels zu sehr nach...das abzustellen geht nicht so einfach.Du hast sicher wenig Anerkennung bekommen, Dir wurden immer nur die fehler gesagt, nie aber die Dinge,die Du gut gemacht hast...das prägt einen Menschen.
Dein Freund sollte Dich unterstützen, zu Dir stehen. Es wird nur schlimemr, wenn er DIch unter Druck setzt udn Du Dich selber noch weniger magst, wütend auf Dich bist.
Ich wünsche Dir viel Kraft.
granit

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Juni 2010 um 20:12
In Antwort auf hector_12080339

Das
wird sehr schwer sein, das zu ändern und ein langer Weg sein für Dich. Du bist wie Du bist, Dein Freund hat Dich doch so kennen gelernt, wenn er Dich wirklich liebt,dann akzeptiert er Dich, so wie Du bist. Es ist Blödsinn zu verlangen, daß DU nicht mehr so schüchtern sein sollst. Das kann man nicht ablegen,wie eine dumme Angewohnheit. Menschen, die es nicht ebtrifft, wissen nicht im geringsten,wie schwer das ist udn wie sehr schüchterne selbst unter ihrer Zurückhaltung leiden...man grübelt udn denkt über alels zu sehr nach...das abzustellen geht nicht so einfach.Du hast sicher wenig Anerkennung bekommen, Dir wurden immer nur die fehler gesagt, nie aber die Dinge,die Du gut gemacht hast...das prägt einen Menschen.
Dein Freund sollte Dich unterstützen, zu Dir stehen. Es wird nur schlimemr, wenn er DIch unter Druck setzt udn Du Dich selber noch weniger magst, wütend auf Dich bist.
Ich wünsche Dir viel Kraft.
granit

Hey
da hast du recht- meine eltern haben bestimmt ihren Anteil daran, dass das so geworden ist

Wenn ich etwas nicht soo gut konnte oder iwo beim Sport nicht gewonnen hab oder keine guten Noten hatte o.ä. kam immer ein fieser Spruch und anstatt getröstet zu werden, wurde man eher nieder gemacht und hat Ärger bekommen...
Und wenn ich iwas wusste oder besser konnte und das gesagt habe kam immer ein Spruch in der Art wie: "Du denkst wohl du hast die Weisheit mit Löffeln gefressen!" oder "glaub ja nicht das du was besseres bist"
und teilweise richtig fiese Sprüche!
Und wenn ich mal wirklich gut in etwas war, wurde gleich ohne Ende vor anderen Leuten damit geprahlt...

Ich möchte einfach entspannter in Gesprächssituationen gehen können und relativ locker auch mit fremden Leuten reden könnnen...das belastet echt...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Juni 2010 um 22:06

Du kannst es überwinden...
...indem du Kinder bekommst.

Kinder hören nicht, wenn man sie nicht ab und zu anbrüllt. Und rufen muss man sie in der Öffentlichkeit auch noch, wenn man nicht immer schnell genug rennen kann.

Kinder interessieren sich nicht dafür, ob sie dich öffentlich bloßstellen - sie nutzen es aus.

Außerdem sorgen Kinder dafür, dass man ständig von wildfremden Menschen angesprochen wird. Meist sehr freundlich.

Kinder sind wie eine systematische Desensibilisierung in der Verhaltenstherapie. Du MUSST dich überwinden. Und dann merkst du: es passiert gar nichts schlimmes.

Glaub mir - dieser Tipp funktioniert!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Juni 2010 um 11:01
In Antwort auf samira_12739976

Hey
da hast du recht- meine eltern haben bestimmt ihren Anteil daran, dass das so geworden ist

Wenn ich etwas nicht soo gut konnte oder iwo beim Sport nicht gewonnen hab oder keine guten Noten hatte o.ä. kam immer ein fieser Spruch und anstatt getröstet zu werden, wurde man eher nieder gemacht und hat Ärger bekommen...
Und wenn ich iwas wusste oder besser konnte und das gesagt habe kam immer ein Spruch in der Art wie: "Du denkst wohl du hast die Weisheit mit Löffeln gefressen!" oder "glaub ja nicht das du was besseres bist"
und teilweise richtig fiese Sprüche!
Und wenn ich mal wirklich gut in etwas war, wurde gleich ohne Ende vor anderen Leuten damit geprahlt...

Ich möchte einfach entspannter in Gesprächssituationen gehen können und relativ locker auch mit fremden Leuten reden könnnen...das belastet echt...

Ich kenn das Gefühl sehr gut
habe von meinem vater nie ein lob oder Fürsprache bekommen, bis heute nicht,obwohl mir mittlerweile bewußt ist, daß ich nicht blöd bin udn vieles kann, aber kein großes Tamtam mache deswegen. Er hält uns(auch meinen Geschwistern) nur imemr vor, wenn jemand anderres irgendwas schönes hat oder dies oder jenes kann oder getan hat, was in seinen Augen sonstwas besonders ist. Dabei handelt es sich meist um einfache Sachen, wo andere nur mehr Theater drum machen udn er läßt sich davon beeindrucken. Es sind immer die anderen, die alles besser können, als die eigenen Kinder...ich denk sogar, er war udn ist nie stolz auf uns. Wenn ich andere anschaue, ist es ganz anders. Da hilft der vater dem Sohn und ist voller Stolz,was er kann udn macht...das prägt natürlich im positiven Sinn. Zuviel geht natürlich auch nicht,denn dann bilden sich manche ein, sie wären Gott udn besser, als alle anderen, dabei können sie nichts, außer große Sprüche von sich lassen. Ich habe dies mittlerweile durchschaut und kann unetrscheiden zwischen wirklichem Können udn Gelaber. Leider ist es so, daß die Leute,die viel Gerede um Banalitäten machen, bei den meisten Menschen merh Gehör udn Beachtung finden. In meinen Augen sind sie aber eher oberflächlich und können in Wirklichkeit nicht mehr, eher noch weniger, versuchen dies aber mit Reden zu überspielen.
Die Leute haben es einfacher unbefangen zu quatschen, weil sie von sich überzeugt sind und sich keien Gedanken darüber machen, was andere über sie denken könnten.
Ich denke mir, Du kannst auch sehr viel, es ist für Dich aber normal udn Du hängst es nicht so an dioe große Glocke, wie andere. leider kann man nicht so einfach lockerer werden bei Gesprächen, ist nun mal nicht unsere Stärke aber wir haben andere dafür. Wir dürfen die, die gut labern können, nicht so hoch auf ein Podest stellen. Jeder hat Stärken udn Schwächen udn Reden ist eben auch nur eine Stärke. Klar, eine sehr vorteilhafte in vielen Bereichen. Aber sie sind deshalb keine besseren menschen, auch wenn viele sich als solche verkaufen wollen. Wer nicht oberflächlich ist, durchschaut solche Typen...am Ende zählen aber die taten und nicht nur dioe Worte.

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen

vom Redaktionsteam
vom Redaktionsteam