Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / ...schüchtern...

...schüchtern...

3. September 2005 um 23:30

ja, ich bin schüchtern!also eine von denen, denen es manchmal schwer fällt, kontakte zu knüpfen.
eigentlich lerne ich ständig neue menschen kennen, doch es kommt nie über einen gewissen punkt hinaus, z.b. dass ich mich heute abend mit jemanden treffen hätte können, um statt zu hause zu sitzen, irgend auf ner party zu feiern!
ich weiß, das das von nichtschüchternen als Problem angesehen wird - verständlich, dazu fällt den meisten nur das stille Mädchen in der Ecke ein, die scheinbar keine freunde und keinen spaß hat.
wie gärn wär ich eine von denen, die irgendwie immer und überall spass haben, lachen und unbeschwert das leben geniessen können!die mit jedem und jeder ein interessantes gespräch führen können und immer die neusten geschichten auf lager haben!doch ich bin dazu viiiiel zu verkrampft und zu zurückhaltend,weil ich mich davor fürchte ausgelacht zu werden..!
was kann ich gegen diese angst unternehmen?was kann ich tun,damit mir das reden und unterhalten leichter fällt - um interessanter zu werden?hat jemand von euch eine ähnliche phase durchgemacht und irgendwelche tipps auf lager?
wäre unheimlich froh darüber, denn ich habe diese situation echt satt...

Mehr lesen

4. September 2005 um 0:22

Teufelskreise
Ich war lange Zeit unglaublich schüchtern. Ich bin es auch jetzt noch zu gewissen Anteilen. Manchmal fällt es sehr auf, manchmal aber sollte man es nicht meinen....

Ich habe schlichtweg an mir gefallen gefunden. Ich war schon immer nicht so, wie der "Mainstream", war fast mein ganzes Leben in der Beobachterrolle. Aber ich denke, dass mir das was gebracht hat: Eine gewisse Sicht der Menschen.
Außerdem habe ich mich viel mit mir selbst beschäftigt und weiß daher ziemlich genau wer ich bin und kann meine Probleme recht schnell einordnen.
Schüchternheit ist also nicht unbedingt nur ein Problem: Man kann daran wachsen.

Und in all der Zeit, in der du dich in dich zurückgezogen hast, hast du dich sicherlich gut kennengelernt. Nutze das nun aus: Zeige deinen Mitmenschen, wen du im stillen Wasser gefunden hast

Ich habe einst meinen ganzen Mut zusammengenommen und Kontakt zu einigen Personen aufgenommen (einzelnen, denn Gruppen behagen mir nach wie vor nicht) und habe einfach offen über mich gesprochen.
Das ging aber auch nur, weil ich mir bewusst gemacht habe, was an mir schätzenswert ist!
Und siehe da: Ich komme an! Und das nicht bei irgendwem, sondern bei Menschen, die mir sympathisch sind.

Das kannst du auch haben

Früher bin ich auch schnell rot geworden. Prinzipiell werde ich auch jetzt noch schnell rot. Abgenommen hat es allerdings, seitdem es mir wurscht war, dass ich knallrot rumlaufe, denn wenn einem die Röte peinlich ist, bleibt man rot
Ähnlich ist es mit der Schüchternheit: Weil man schüchtern ist, fühlt man sich minderwertig und weil man sich minderwertig fühlt, bleibt man schüchtern.

Glaub mir einfach: Du hast keinen Grund dich minderwertig zu fühlen und du wirst sicher auch nicht so schlimm ausgelacht, wie du denkst. Jeder wird mal ausgelacht. Viel häufiger aber ist das noch nichteinmal so gemeint... Lach mit, zeig, dass du über deine Fehler hinwegsehen kannst und du bekommst noch mehr Anerkennung!



Alles Gute


Ele

Gefällt mir

10. September 2005 um 14:59

Schüchtern
Hallo,

schüchtern bin ich auch und hab noch nichts erfolgreiches dagegen unternehmen können. Aber es gibt einige Menschen, zu denen ich ganz gut Kontakt habe und auf der Arbeit läuft es auch ganz gut.
Das Problem, dass sich oft keine tiefere Verbindung ergibt , kenne ich auch.
Jetzt hat mir aber jemand gesagt, man muß im Leben einen langen Atem haben.
Ich weiß nicht, ob es die überhaupt gibt, die immer unbeschwert sind und Spaß haben und jeden immer anlachen. Das ist glaub ich ein Werbetrick
und wenn Dir jemand so vorkommt , weißt Du nicht, wies drinnen wirklich aussieht
So heißt es ja wohl auch in diesem Operttenlied
"immer nur lächeln - und wies da drinnen aussiet, geht niemand was an " oder so.
Möglicherweise haben diese Menschen dieselben Ängste wie Du .

Grüße
Michi

Gefällt mir

11. September 2005 um 19:06

Wie gut
kann ich verstehen,wie du dich fühlst.bin leider auch eine von dieser sorte.hört sich blöd an,ja aber irgendwie bin ich auch recht zufrieden,ein "stilles Wasser" zu sein.also,so wie du,die situation satt habe ich nicht,ich fühle mich wohl so und könnte mir nie vorstellen,jetzt plötzlich die selbstsichere entertainerin mit der hammer ausstrahlung zu werden.da müssten erst noch pillen erfunden werden,mit denen man von einer sekunde auf die andere zur miss perfect verwandelt wird *g* ne aber im ernst,was du in deinem bericht geschrieben hast,das einem zum wort "schüchtern" stille mädchen in einer ecke einfallen,die scheinbar keine freunde und spaß haben stimmt schon,aber es gibt nun mal solche und solche leute,und anscheinend,da du diese situation satt hast,willst du nicht mehr verkrampft und zurückhaltend sein,sondern...ja,was eigentlich?das gegenteil?*räusper*ich hatte es auch schon oft satt,wenn mein reli-lehrer (wie so oft) über mich,die stille,die ja ihre ganze schulzeit so gar nichts von sich aus sagt und preisgibt,wenn er sich darüber auslässt und die ganzen strohdoofen jungs dann schräg grinsen und noch kommentare abgeben,aber trotzdem geht das vorbei und ich werde trotzdem von den leuten akzeptiert und respektiert,natürlich nur von einigen,aber damit geb ich mich zufrieden und die anderen,einfach ignorieren.ich weis nicht,ob ich dir helfen konnte,warscheinlich eher nicht,aber trotzdem,kopf hoch!!! gruß,seelenmaedchen.

Gefällt mir

11. September 2005 um 21:24

Ich
habe ein ähnliches oder auch nicht Problem
Ich habe allerdings eine Krankheit, die das Ganze fördert.
Es ist schwierig von meiner Seite aus zu sagen, ob du einfach "normal" schüchtern/zurückhaltend bist oder etwas ernsteres.
vielleicht währe eine Therapie nicht schlecht.
Allerdings musst du dir mal über deine Gedanken bewusst werden.
Du willst die sein die mit jedem ein interessantes Gespräch führen kann, die neue Storys auf Lager hat etc... Wer kann das schon...
Klar, von aussen denkt man bei vielen Leuten das sei so, ist es aber nicht. Du bist genau so wie die Anderen und denen fällt es auch nicht immer leicht, es sieht nur so aus.
Am Besten ist es wenn du deine Probleme erkennst und ändern willst.
Wenn du merkst, dass du professionelle Hilfe brauchst weil du es nicht selber schaffst, dann hol die dir.

Liebe Grüsse

Gefällt mir

6. Oktober 2008 um 19:40

Tipp
ich hatte mal so eine phase ,aber bei mir hat eins geholfen nicht über jeden schritt nach denken den du tust einfach es tuen wenn jemand lacht , dann ist es nicht so schlimm denn dann lach mit oder vergiss es einfach wiel jeder erlebt mal ein niederlage .
Ich weiß es hört sich leichter an als getan , aber denk daran jeder war mal schüchtern und wurde mal ausgelacht wegen irgend etwas .

ich hoffe es hilft dir

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen