Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Psychologie / Schüchtern, Angespannt, Problem mit Sprache

Schüchtern, Angespannt, Problem mit Sprache

1. August 2013 um 21:31 Letzte Antwort: 3. August 2013 um 20:06

Hallo Leute, ich habe ein riesiges Problem mit mir selbst. Was ich mich erinnern kann hat das ganze vor etwa 3 Jahren angefangen bzw. vor über 1 Jahr ist es mir wirklich aufgefallen und zum Problem geworden. Ich versuche mich auch möglichst kurz zu halten. Es ist ein Hauptproblem, welches sich in einige "kleine" Probleme unterteilen lässt. Ich bin männlich und jugendlich.


Ich bin manchmal nervös und auch sogar zittrig, obwohl es dafür keinen guten Grund gibt. Das ist zum Beispiel wenn ich jemand anrufen muss, den ich nicht kenne. Ich weiß jedoch ganz genau, dass es KEINEN Grund gibt vor so etwas Angst zu haben! Warum die Symptome trotzdem auftreten weiß ich nicht. Etwas stottern sowie unruhiges und undeutliches reden, also murmeln, ist da meistens dabei. Und ich weiß auch, dass ich z.B. viel besser reden kann, wenn ich ruhig, gelassen und selbstbewusst bin.

Da komme ich schon zum nächsten Problem: Meine Sprache. Seit einiges Zeit stimmt da etwas nicht mehr. Ich kann (oder möchte?) nicht laut und deutlich reden. Vor allem wenn ich angespannt und nicht ruhig bin ist das so, dass ich etwas undeutlich und auch etwas leise rede. Außerdem wird meine Stimme manchmal etwas höher als ich das möchte. Wenn ich ganz ruhig bin kann ich im normalen Tempo und auch relativ tief sprechen. Aber wenn ich unter 4 Augen mit jemandem spreche finde ich es unpassend wenn ich da laut spreche...Ich glaube wenn das ganz normal funktionieren würde, würde ich auch mehr sprechen...Also oft rede ich eher "müde" dahin und murmle etwas...aber ich habe "Angst" meinen Mund weiter zu öffnen beim sprechen, aber es wäre somit deutlicher...Außerdem ist mir aufgefallen, dass ich, wenn ich mit jemandem rede, immer etwas grinse, vielleicht aus höflichkeit? aber auch wenn ich es nicht möchte kann ich es nicht immer abstellen...

Das führt mich zum nächsten Problem. Wenn ich mit jemandem spreche, kann ich ihm zwar in die Augen sehen, aber nicht lange. Dann schaue ich einfach kurz weg und anschließend wieder hin. Aber mir ist aufgefallen, dass ich auch z.B. nicht länger auf einen Punkt auf der Wand oder so sehen kann, da der Drang einfach zu hoch ist, wegzusehen.

Sehr belastet mich auch, dass ich nichts finde über was ich reden könnte. Schon gar nicht mit Fremden. Wenn ich unter Menschen komme, bin ich eher ruhig und warte bis jemand mit mir etwas redet...das Gespräche hält aber meistens nicht lange..Deswegen denke ich vor dem fortgehen am Abend in die Disco immer nach, ob ich wirklich gehen sollte, da ich nicht viel reden kann (?). Aber mit Alkohol werde ich fast immer lockerer (ist glaub ich bekannt...). Aber das nützt ja nichts. In Gruppen bin ich meistens der stille Beisitzer der nur ab und zu ein Wort mitredet...Wenn ich mit einem Bekannten rede redet er oder sie mehr und ich stimme zu und sage nur ab und zu was...Meistens überlege ich während dem reden noch was ich sagen könnte und stimme nur zu während ich mir was überlege...einfallen tut mir dann aber nichts...


Zusammenfassend kann man glaube ich sagen, dass ich schütern und nicht sehr selbstbewusst bin. Mich hat auch schon jemand darauf angesprochen, dass ich doch mehr aus mir raus kommen soll und nicht auf die Meinung anderer achten soll. Ich habe auch schon oft gedacht, dass es MEIN Leben ist und ich damit mache was ich möchte! Aber das funktioniert noch nicht so ganz..

Bitte um Hilfe! DANKE!

Mehr lesen

3. August 2013 um 20:06

Ist denn vor 3 Jahren etwas spezielles passiert?
Ansonsten:

- Probleme beim telefonieren: Die hatte ich früher auch. Ich hab mir vorm telefonieren, dann Wort für Wort aufgeschriebe was ich sagen wollte. Das hat mir sehr geholfen und mache ich be wichtigen Telefonaten (z.B. potentielle Arbeitgeber) heute noch. Außerdem solltest du dich vorm telefonieren nicht drücken, denn nur durch üben wirst du besser.

- fehlende Gesprächsthemen: Nicht jeder ist supersprachgewandt oder kann schnell Themen finden. Manche Menschen können halt besser zuhören und wollen auch nicht im Mittelpunkt stehen. Das ist doch völlig in Ordnung! Du kannst trotzdem zum Gespräch beitragen, indem du interessiert nachfragst und/oder dem ein oder anderen Punkt zustimmst bzw. gegenargumentierst. Übe einfach!
Hast du denn Hobbys, die dir Freude machen und über die du reden kannst?

- allgemeine Sprachprobleme: Ich glaube das ist dein großtes Problem, aber auch das kann man beheben. Es gibt Vereine oder Universitäten die Rethorikkurse anbieten, da kannst du dich mal erkundigen. Ich hab sowas auch mal mit gemacht. Jeder in der Gruppe durfte ein Referat halten, welches aufgenommen wurde. Hinterher wurde dann genau analysiert was besser gemacht werden kann und wie man das macht.Das wird dann im Kurs trainiert, indem du z.B. gezielt immer wieder laut sprechen übst usw.
Falls es bei dir ein psychologisches Problem ist, brauchst du entsprechende Hilfe. Da musst du dich einfach mal selbst erkundigen und ggf. mit deinen Eltern reden.

Gefällt mir
Magic Retouch
Magic Retouch
Teilen
Teste die neusten Trends!
experts-club