Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Schöne erinnerungen machen mich traurig

Schöne erinnerungen machen mich traurig

5. April 2006 um 13:50


fast jeden abend,bevor ich ins bett gehe oder schon im bett bin und wenn ich alleine bin, kommen all diese schönen erlebnisse,die ich hatte (meistens vor 1-2 jahren) und ich werde traurig.. meistens muss ich weinen,wenn ich an diese zeit bzw. diese schönen momente denke..
diese erinnerungen,die kommen,waren aber unvergessliche und schöne momente!!
ich weiß nicht,wie es bei euch aussieht?bestimmt reagiert jeder anders drauf..
aber was hat das für psychologische hintergründe?
bin ich traurig,weil ich unbewusst spüre,dass nichts mehr so ist wie früher oder woran könnte es liegen?
danke für eure antwort

Mehr lesen

5. April 2006 um 14:33

Hast du vielleicht Angst vor der Zukunft?
Wenn die momentan etwas unsicher aussieht, könnte ich mir vorstellen, das du in eine sichere Zeit zurück gehst. Egal wie positiv oder negativ die Vergangenheit war: Du WEISST wie es ausgeht. Das gibt ein Stück Stabilität. Vielleicht wirkt die Vergangenheit dehalb viel besser, als sie tatsächlich war!? Lange Rede kurzer Sinn: Ich denke soetwas kann durch Zukunftsängste entstehen und du weinst in wirklichkeit aus Angst vor der Zukunft, aus Trauer das die Realität, anders als die Vergangenheit, so unsicher ist.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. April 2006 um 18:09

Ich kenne das
Ich denke auch sehr viel an früher. Hatte damals einen super Freundeskreis und dort fühlt ich mich ... wohl.. Diesen habe ich leider selber kaputt gemacht wobei ich das nicht wollte. Jetzt leide ich unter Panikattaken und traue mich fast kaum noch aus dem Haus.. Jedesmal wenn ich an Früher denke muss ich fast weinen weil es so weh tut und weil ich alle so sehr vermisse.. Das ist jetzt schon fast 6 Jahre her bei mir. Damalas war ich so glücklich und jetzt?? Ich versuche ja mal an die Zukunft zu denken aber so wirklich habe ich keinen Spaß mehr an nix.. Umbringen werde ich mich deswegen garantiert nicht aber es ist mir eigentlich alles egal..

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. April 2006 um 21:36
In Antwort auf gigi_12165694

Ich kenne das
Ich denke auch sehr viel an früher. Hatte damals einen super Freundeskreis und dort fühlt ich mich ... wohl.. Diesen habe ich leider selber kaputt gemacht wobei ich das nicht wollte. Jetzt leide ich unter Panikattaken und traue mich fast kaum noch aus dem Haus.. Jedesmal wenn ich an Früher denke muss ich fast weinen weil es so weh tut und weil ich alle so sehr vermisse.. Das ist jetzt schon fast 6 Jahre her bei mir. Damalas war ich so glücklich und jetzt?? Ich versuche ja mal an die Zukunft zu denken aber so wirklich habe ich keinen Spaß mehr an nix.. Umbringen werde ich mich deswegen garantiert nicht aber es ist mir eigentlich alles egal..

Ich weiß ja nicht was vorgefallen ist, aber... @filippe
kannst du dir deinen Freundeskreis nicht wieder aufbauen? Vielleicht vermissen sie dich auch und keiner macht den ersten Schritt??

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. April 2006 um 9:36

..
HI,
du denkstan diese Erinnerungen und sie machen dich traurig weil du es wieder erleben möchtest weil nicht wieder etwas passiert ist wo du dich so ausgeglichen gefühlt hast wie in diesen Momenten an die du zurück denkst und das macht dich traurig.
Aber denk nicht daran das es vorbei ist sondern das es wieder so sein kann,vll hast du mit den leuten damals nichts mehr zutun.aber hey du hast sicher andere Freunde mit denen du genauso viel Spaß haben kannst.
Denk dir was aus auf das du lust hast was euch allen Spaß macht und dann ab dahin.
Und du merkst das du nicht traurig sein musst,die Vergangenheit war zwar schön,aber hey die Zukunft auch!
Ciaoi

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Oktober 2007 um 19:19
In Antwort auf irmina_11988505

Hast du vielleicht Angst vor der Zukunft?
Wenn die momentan etwas unsicher aussieht, könnte ich mir vorstellen, das du in eine sichere Zeit zurück gehst. Egal wie positiv oder negativ die Vergangenheit war: Du WEISST wie es ausgeht. Das gibt ein Stück Stabilität. Vielleicht wirkt die Vergangenheit dehalb viel besser, als sie tatsächlich war!? Lange Rede kurzer Sinn: Ich denke soetwas kann durch Zukunftsängste entstehen und du weinst in wirklichkeit aus Angst vor der Zukunft, aus Trauer das die Realität, anders als die Vergangenheit, so unsicher ist.

Ähnliches
ich habe sowas auch oft. dann denk ich an meine kindheit,wir waren immer eine große familie.jetz is mein bruder krank,mein anderer lebt in australien.und meine cousins wohnen alle in bayern,ich mit meinem verlobten in nrw,meine mutter und der rest leben alle in sachsen anhalt, alles zerrissen irgendwie.wir sind halt alle wegen der arbeit weggegangen.
aber ich habe das eher wenn ich mal wieder so einen depritag habe oder mal einen tag wo nichts so läuft wie es sollte.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen