Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Schon mal was von "date rape" gehört?

Schon mal was von "date rape" gehört?

25. Februar 2006 um 5:37 Letzte Antwort: 25. Februar 2006 um 14:58

hey,

hab neulich was gehört über date rape, also vergewaltigung durch jemanden den man irgendwie kennt, sei es in der disco kennen gelernt, aus dem freundeskreis... ich fand es echt erstaunlich zu hören dass das so oft passiert, und irgendwie schaurig... war neulich auch in einer ähnlichen situation aber zum glück is mir ja nix passiert... auf dieser seite http://www2.truman.edu/~aweitz/prevent_date_rape/r-esearch_findings.htm
gibts ganz viel information zu den signalen die man beachten muss, es war eine doktorarbeit eines soziologen oder so glaub ich, ist also alles wissenschaftlich und ganz logisch und so. find ich sehr wichtig. jetzt pass ich besser auf beim ausgehen!!

also, alles liebe und haltet euch von böööhsen männern fern meine süßen!!!

amoretpsyche

Mehr lesen

25. Februar 2006 um 12:57

Nix neues...
mag es jetzt vielleicht auch "date rape" genannt werde, es ist wirklich keine "neuen" Erscheinung. Bei dem größten Teil (der angezeigten) Vergewaltigungen lässt sich der Täter im Familien-,Freundes- und Bekanntenkreis des weiblichen Opfers ausmachen. Aus diesem Grund fällt es ja auch vielen Frauen schwer die Tat anzuzeigen, besonders wenn sie noch sehr jung sind und/oder der Täter ein Verwandter ist.
Es ist ein ernstes und heikles Thema, da Frauen, die ihre Vergewaltigung zur Anzeige bringen vor Gericht - teilweise -
immer noch diffamiert werden.

Amoretpsyche, gib Du weiter schön acht "vor den böööhsen männern", doch bitte ich dich beim nächsten mal um mehr emphatie und weniger oberflächlige bemerkungen zu diesem
Thema.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
25. Februar 2006 um 14:58
In Antwort auf inez_12562985

Nix neues...
mag es jetzt vielleicht auch "date rape" genannt werde, es ist wirklich keine "neuen" Erscheinung. Bei dem größten Teil (der angezeigten) Vergewaltigungen lässt sich der Täter im Familien-,Freundes- und Bekanntenkreis des weiblichen Opfers ausmachen. Aus diesem Grund fällt es ja auch vielen Frauen schwer die Tat anzuzeigen, besonders wenn sie noch sehr jung sind und/oder der Täter ein Verwandter ist.
Es ist ein ernstes und heikles Thema, da Frauen, die ihre Vergewaltigung zur Anzeige bringen vor Gericht - teilweise -
immer noch diffamiert werden.

Amoretpsyche, gib Du weiter schön acht "vor den böööhsen männern", doch bitte ich dich beim nächsten mal um mehr emphatie und weniger oberflächlige bemerkungen zu diesem
Thema.

...
hey tut mir leid dass das so locker rüber kam. es ist nun mal ein heikles thema über das man nicht gerne redet. gerade weil ich empathie empfinde, habe ich mich ja über das thema informiert, und ich wollte nur einmal ansprechen, wie schnell so etwas passieren kann, und dass es durchaus nicht die schuld der frau ist. ausserdem fand ich dass der link hilft, so etwas zu erkennen und frühzeitig abzuwehren.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook