Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Schokoladen - Zuckersucht!!!

Schokoladen - Zuckersucht!!!

24. Oktober 2010 um 0:14

Hallo!

Ich bin neu hier im Forum und hab ne wichtige Frage an euch. Ich hoffe mir kann jemand ein paar Tipps geben.

Also, erstmal zur Frage! Glaubt ihr das man Schokoladen bzw. Zuckersüchtig sein kann?

Viele nehmen sowas glaub ich nicht ernst wenn man sowas sagt und finden nichts schlimmes dabei mal ''etwas mehr'' Süßigkeiten zu essen....

aber ich hab ehrlich ein Problem damit. Ich bin nicht übergewichtig . Das liegt aber daran das ich viel Sport mache und nen guten Stoffwechsel habe. Das ist aber auch nicht das Problem. Ich esse seid meiner Kindheit total viele Süßigkeiten. Ich kann es gar nicht mehr Kontrollieren. Ich kauf mir was und versuch es mir einzuteilen. Aber ich kann es nicht. Ich kriegen rießige Fressanfälle davon. Und das ist nicht übertrieben. Ich kann auch nicht aufhören es mir zu kaufen. Es ist wie ein Zwang. Ich muss es haben. Immer mit dem gedanken das ich es ja nicht essen muss. Aber natürlich tue ich es wenn es zu hause rumliegt!

Ich hab auch schon seid Jahren essstörungen. Früher hab ich oft gehungert. Aber seid etwa 2 Jahren esse ich normal und regelmäßig. War schon in einer Klinik und weiß eigentlich was ich zu tun habe.... aber ich kann mir die Süßigkeiten nicht einteilen. Es eskaliert jedesmal.... Danach übergebe ich mich meistens oder spuckte das Zeug schon beim essen aus weil ich nicht aufhören kann. Mir ist ständig unglaublich schlecht weil die mengen und das ganze Süße zu viel für meinen Magen sind. Und nach dem übergeben geht es mir sowieso beschissen. Aber ich sehe oft keinen anderen ausweg! Trotzdem zweifel ich oft ob ich süchtig bin oder es sowas gibt weil es soviele Meinungen dazu gibt....
Eigentlich will ich es gar nicht mehr essen. Ich hab es 2 Monate mal geschafft und hatte keinen einzigen Rückfall in die Bulimie... aber einmal wieder angefangen geht gar nichts mehr!

Vlt kennt das jemand und weiß einen Rat... weiß nicht mehr an wen ich mich wenden soll. Wie gesagt viele nehmen es nicht ernst aber ich kann nicht mehr. Ich hab schlimme Depressionen deswegen. Ich will nur das das aufhört!!!!

Mehr lesen

31. Oktober 2010 um 11:57

Hey,
Eine Zuckersucht gibt es in jedem Fall!

..das kenne ich nur allzu gut, Schokolade und Gummitiere (Bärchen etc.) aller Art werden zuhauf verschlungen.

Bei mir ist es (die "Fressanfälle") aber besonders schlimm, sobald ich Stress (positiven wie negativen) hatte, besonders aber in meinen depressiven Phasen, da wird zunächst eine Tüte Gummibärchen und anschl. eine Packung Kekse bzw. mind. (!) eine Packung Duplu, Kinderschokolade etc. verdrückt; geht es Dir in solchen Phasen ähnlich, oder isst Du immer gleich viel Süssigkeiten? Ich kann es dann nichtmal genießen, sondern stopfe es regelrecht in mich hinein, wie ist es bei Dir?

Ausspucken tue ich es allerdings nicht, insoweit unterscheiden sich unsere Probleme. Spuckst Du es aufgrund des schlechten Gewissens wieder aus? Seit wann tust Du es?

Häufig gibt es aber auch einen Zusammenhang zwischen den Süssigkeiten, den Depressionen und einem gestörten (eben durch den Süsskram, da sie stark säurebildend wirken!) Säure-Basen-Verhältnis (google mal!).

Ich trinke deshalb seit einiger Wochen stark mineralhaltiges Heilwasser bzw. gleich Selter. Dabei solltest Du aber auf den Anteil an Hydrogencarbonat (mind. 1.300 mg/l) achten, genau jener soll Dir (laut zahlreicher Seiten im Internet) nämlich zu einem gesunden Säure-Basen-Verhältnis verhelfen, mit dem Resultat, dass die dadurch ausgelösten Depressionen, die widerum die Zuckersucht hervorrufen sollen, gemindert werden sollen. - Vielleicht liest jemand mit, der sich damit besser auskennt als ich (medizinischer Laie); mir war es jedoch ein Versuch wert. Ich schreibe in einigen Wochen nochmals ins Forum, ob es etwas gebracht hat.


Grüsse..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. November 2010 um 17:32
In Antwort auf gunnar_12431892

Hey,
Eine Zuckersucht gibt es in jedem Fall!

..das kenne ich nur allzu gut, Schokolade und Gummitiere (Bärchen etc.) aller Art werden zuhauf verschlungen.

Bei mir ist es (die "Fressanfälle") aber besonders schlimm, sobald ich Stress (positiven wie negativen) hatte, besonders aber in meinen depressiven Phasen, da wird zunächst eine Tüte Gummibärchen und anschl. eine Packung Kekse bzw. mind. (!) eine Packung Duplu, Kinderschokolade etc. verdrückt; geht es Dir in solchen Phasen ähnlich, oder isst Du immer gleich viel Süssigkeiten? Ich kann es dann nichtmal genießen, sondern stopfe es regelrecht in mich hinein, wie ist es bei Dir?

Ausspucken tue ich es allerdings nicht, insoweit unterscheiden sich unsere Probleme. Spuckst Du es aufgrund des schlechten Gewissens wieder aus? Seit wann tust Du es?

Häufig gibt es aber auch einen Zusammenhang zwischen den Süssigkeiten, den Depressionen und einem gestörten (eben durch den Süsskram, da sie stark säurebildend wirken!) Säure-Basen-Verhältnis (google mal!).

Ich trinke deshalb seit einiger Wochen stark mineralhaltiges Heilwasser bzw. gleich Selter. Dabei solltest Du aber auf den Anteil an Hydrogencarbonat (mind. 1.300 mg/l) achten, genau jener soll Dir (laut zahlreicher Seiten im Internet) nämlich zu einem gesunden Säure-Basen-Verhältnis verhelfen, mit dem Resultat, dass die dadurch ausgelösten Depressionen, die widerum die Zuckersucht hervorrufen sollen, gemindert werden sollen. - Vielleicht liest jemand mit, der sich damit besser auskennt als ich (medizinischer Laie); mir war es jedoch ein Versuch wert. Ich schreibe in einigen Wochen nochmals ins Forum, ob es etwas gebracht hat.


Grüsse..

Hey Larsi!!!
Danke für deine Antwort!

Mir geht es da schon so ähnlich wie dir!
Wenn ich Stress habe oder etwas negatives passiert ist dann esse ich sowieso. Aber auch wie du geschrieben hast bei Positiven sachen. Aber auch aus Langeweile, Einsamkeit ect.

Naja, im moment ist es fast jeden Tag so.
1 Tag schaffe ich vlt mal ohne aber auch nur weil mir so schlecht von den Tagen davor ist!
Ich esse nicht immer gleich viel. Aber immer alles was ich grad da habe.
Wenn ich mir was kaufe kann ich mich auch nicht zurück halten. Ich hol dann alles wodrauf ich grad hunger habe und das ist immer ne Menge!!!
Ja, und wie gesagt.... kontrollieren kann ich es dann nicht. Ich kann nicht zwischendurch aufhören und die sachen weg legen.
Am Anfang esse ich dann auch noch langsam aber wenn der Punkt kommt wo ich denke das es jetzte doch mal reicht dann fängt es an das ich plötzlich stopfe!

Ich bin vorher auch immer fest davon überzeugt das das sicher kein Fressanfall wird. Dabei müßte ich es besser wissen!

Also Essstörungen hab ich seid ca. 13 Jahren. Jetzt bin ich 26.

Da war aber alles dabei von hungern, bis Sportsucht und jetzt auch Bulimie. Aber die Fressanfälle überwiegen deutlich!

Ich übergeb mich aber auch nur bei den Fa. Und auch erst seid einem Jahr. Davor hab ich es mit Sport versucht auszugleichen.... Oft kaue ich die sachen auch nur und spucke sie sofort aus um das übergeben zu vermeiden!

Ja, und warum ich es ausspucke!?
Einfach weil ich davor Angst habe zuzunehmen. Ich nehme zum Glück nur eher schwer zu und mach ja auch viel Sport. Aber wohl fühlt man sich ja auch nicht wenn man ständig so viel Zeug in sich reinstopft!

Es ist echt ein Teufelskreis.... Ich wünschte es würde endlich aufhören. Aber gut zu wissen das es anderen auch so geht.
Viele sagen ja das man nach Zucker nicht süchtig werden könnte. Gerade auch viele Ärzte. Naja, aber wie erklärt man das jemanden der dieses Gefühl nicht kennt!

Über den Säure Basen haushalt weiß ich auch ganz gut bescheid. Aufhören kann man trotzden nicht. Aber das mit dem Wasser hört sich ganz gut an. Da guck ich mal nach!

GLG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Januar 2011 um 20:10

Habt ihr ein Glück!
Habt ihr ein Glück!
ich habe das selbe Problem nur das ich keine Süssigkeiten mag.
bei mir ist es das Rauchen,sobald ich stress habe, oder nach dem essen geht es wieder los. >_> genauso wie Kaffe.......Auserdem habe ich auch noch Asthma.....Wir alle haben unsere laster aber wie wird man schlechte Gewohnheiten los??? Am besten bevor es Lebensbedrohlich wird!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Januar 2011 um 16:15

Hausgemachtsüßigkeiten und Honig
Ich bin in der selbe Situation! Ich habe immer Süßigkeiten gegessen und ich kann auch nicht teilen. Wenn ich eine Schokolade habe, dann esse ich sie! Als ich klein war ass ich riesige Zuckermengen, später ass ich alle Dummheiten die ich in einem Laden finden konnte.

Ich habe versucht und geschafft ein Jahr keine Süßigkeiten mehr zu essen. Die erste zwei Monate waren am schwierigsten zu ertragen, aber nach dieser Periode hatte ich keine unkontrollierte Wünschen mehr. Es ist schwer aber nicht unmöglich.

Jetzt versuche ich Hausgemachtsüßigkeiten zu essen statt Gekauftesüßigkeiten. Es ist gesunder und versuche ich mit weniger Zucker die Kuchen zu kochen. Du kannst auch Honig essen wenn du Lust nach etwas süß hast.
Viel erfolg.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Februar 2011 um 16:11

Hi
hi, süßigkeitensucht oder schokoladensucht kann man mit kreativhypnose ganz einfach loswerden, denn rational weisst du, dass du das nicht willst und dass es schlecht ist, aber dein unbewusstes will immer mehr schokolade, vllt weil es eine ersatzbefriedigung für iwas ist oder wer weiß -

bei einer kreativhypnose wird genau das unterbewusstsein angesprochen und du wirst staunen wie einfach es ist, damit abzunehmen( wie bei mir) oder aber süchte in den griff zu bekommen , - hilft dabei besser als jede andere therapien, denn mit denen wirst du nicht so großen erfolg haben!

googel doch einfach mal krativhypnose
lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Juli 2011 um 18:20

Hey
Ich Finds nicht lustig ich habe das auch seit meiner Kindheit ich bin nicht dick und nicht dünn aber ich ernähre mich von Schokolade und keiner nimmt das Problem ernst!!! Es wird dann gesagt ja ich ess auch viel süßes keiner kapiert um was es geht die Menschen können sich das gar nicht vorstellen!!! Es ist eine totale sucht und ich will da raus hab heute 4 Tafeln Schokolade und noch an Haufen Gummibärchen gegessen ist das normal???? Nein ist es nicht

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. August 2011 um 7:44

Zuckersucht
Hatte es auch - die Zuckersucht & die Salzsucht!!! Süßes in sich hinein stopfen. Oder am Salzstangerl lecken! Ahh ja, und dann kotzen!
Dem ist aber leichter abzuhelfen als ihr denkt! Mit dem Honig seit ihr am richtigen Weg. Und Kekse damit selber backen. Hatte damit aber meine Zeitprobleme.
Also alles Süße aus ganz normalen raffinierten Zucker macht süchtig!!! Im Reformhaus alles kaufen das Rohrohrzucker beinhaltet. Ihr werdet staunen was da alles gibt. Auch 2 Schokosorten habe ich gefunden!! Damit kommt man los! Am Anfang ist das recht teuer, weil man halt so viel braucht. Aber jetzt nasche ich grad alle heiligen Zeiten. Mein Favorit ist übrigens das Marzipan mit Rohrohrzucker oder Honig vor Weihnachten im Bioladen MHHMMM
Achtung - vergesst nicht, dass ihr auch kein Cola oder Fanta kaufen dürfts! Versuchts mit gepressten Fruchtsäften und stillen Mineralwasser. lg Philomena

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Meine scheide sieht nich normal aus
Von: ekin_12442314
neu
3. August 2011 um 16:37
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen