Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Schlagfertigkeit gegen schnippische Bemerkungen

Schlagfertigkeit gegen schnippische Bemerkungen

7. Juni um 11:20

Hallo ihr Lieben,

ich möchte gern wissen, wie ihr in manchen Situationen schlagfertig kontert, wenn ich z.B. eher subtil angegriffen werdet.

Denn ich weiß manchmal nicht, wie ich mich verhalten soll. Ich bin eigentlich selbstbewusst, aber trotzdem schäue ich die Konfrontation, wenn ich nicht ganz offensichtlich angegriffen werde, sondern eher "versteckt" - so dass die Person antworten könnte "Heyyyy, das war doch nicht böse gemeint!" - Und dann steht man selbst als Depp da.

Vielleicht kennt ihr das.

Also Beispiele:

Eine Bekannte sagt mittlerweile zum 3. Mal zu mir (immer in der Gruppe vor anderen) "Boah, du arbeitest nur bis 17 Uhr? Heftig! Ich muss immer bis 18:30 arbeiten! Du musst nur so kurz arbeiten! Ist ja klar, dass du dann so viel Sport treiben kannst! Du hast ja Zeit ohne Ende!"
Beim ersten Mal dachte ich mir nichts dabei, beim 2. und 3. Mal vor anderen war mir dann klar, dass sie scheinbar unbedingt vor anderen etwas damit bezwecken will.

Weiteres Beispiel:
Eine andere Bekannte (die ich lange nicht gesehen hatte, weil ich einen neuen Freundeskreis habe) wirft mir in der Gruppe beim Essen folgende Sachen zu:
- die da drüben sollte ein schlechtes Gewissen haben
- wer sind eigentlich diesen neuen Freunde, woher kennst du die?
- wo sind eigentlich die Muffins, die du uns besprochen hast? Kommen die noch?!
- ich habe das Profil deiner Freunde auf Facebook angeschaut und die trinken alle aber ziemlich viel Alkohol
- Oh Schätzchen (sagt sie gern in so nem abfälligen Tonfall), was hast du denn mit deinen Haaren gemacht? - Ich hatte nen Grünstich in den Haaren nach meinem Friseurbesuch.

Das war alles so auffällig, dass eine von den anderen am Tisch später meinte, wir hätten uns gestern ja total angezickt. Info: Ich habe zu den meisten Dingen einfach überhaupt nicht geantwortet (soviel zum Thema WIR wären zickig gewesen)

Weiteres Beispiel:
Beim Feiern am Wochenende hat eine Freundin 2 Kumpels von früher gesehen. Wir sind also alle zu den Jungs dazu gestanden. Einem von beiden hat das überhaupt nicht gepasst und er warf uns ständig Sticheleien entgegen. Ich bin so eine Ablehnung von Männer eigentlich überhaupt nicht gewohnt, Männer sind immer charmant zu mir und freundlich. Im Normalfall wäre ich einfach weggegangen, aber unsere Freundin wollte bei den beiden bleiben. Wie würdet ihr reagieren, wenn ihr nicht weg könnt, aber ein Typ ständig blöden Scheiß an euch ranlabert wie "Oh Gott, du trinkst keinen Alkohol? Was läuft bei dir falsch?"
- "Was, ihr geht echt manchmal wandern? Oh jeeee... Rentnerhobby!"
- Zu einer Freundin "Ohhh, noch ein Cocktail? Du hast es aber nötig!"
- "Was ist eigentlich in deiner Tasche? Wechselklamotten? Dann weiß ich worauf du heute noch aus bist!!"

Der Punkt ist einfach, dass ich oft merke, wie man von mir erwartet immer freundlich und süß zu sein. Sobald ich meine Meinung sage, wurde schon rumerzählt, was ich für eine Zicke bin. Wenn ich nichts sage, wird sehr schnell auf mir rumgehackt. Ich versuche das dann natürlich zeitnah auszubremsen, indem ich versuche schlagfertig zu kontern, die Leute in ihre Schranken zu weisen (was normal ist!). Dann heißt es plötzlich "woah, reg dich ab! war ja nicht böse gemeint!" - und ich steh da, als hätte ich überreagiert. Oder wieder als Zicke.

Beispiel:
Im Fitnesstudio gab es Probleme mit den Laufbändern. Ich habe das freundlich angesprochen und das ich gern zeitnah wieder trainieren möchte. Einer der Trainer (der bekannt für sein freches Mundwerk ist) meinte "Wenn du laufen willst, lauf draußen!". Ich bin zu seinem Chef und hab gesagt, dass er mit mir als Kundin so nicht mit mir reden kann. Danach ging im Fitness rum, ich sei eine Zicke.

Ich würde gerne von euch wissen, ob ihr solche Situationen kennt, wie ihr damit umgeht, wie ihr bei meinen Beispielen reagieren und antworten würdet.

Es kann ja nicht sein, dass man als Frau nur die Wahl hat zwischen Opfer, klein und schwach oder Oberzicke, die sagt "bis hier hin und nicht weiter! Wo ist dein Respekt?!".

Grade die Sticheleien unter Frauen erlebe ich oft. Eigentlich bin ich voll der Mädelstyp, ich mag das einfach total gern mit anderen Frauen befreundet zu sein. Aber ausschließlich keine Zicken! Ich finde Stänkereien gehören in keine Freundschaft! Aber immer wieder (denn ich lerne viele neue Leute kennen) treffe ich Frauen, die zuerst nett sind und dann plötzlich mit unterschwelligen Zickereien anfangen. Das ist relativ oft so, weil ich bei Männer gut ankomme und sehr viel Sport treibe und somit (mit harter Arbeit) eine gute Figur habe. Daran stören sich viele. Ich bin aber voll der nette Mensch, herzlich, offen und nie zickig. Ich glaube gerade diese Art ist der Grund warum manche mit den Zickereien anfangen - die denken sich, mit DER kann man's machen. Wäre ich etwas stutenbissig würden die Leute um mich herum sich vermutlich nicht trauen. Ich weiß es nicht.

Ich freue mich, wenn ein reger Austausch über eure Erfahrungen stattfindet und wir uns gegenseitig Hilfestellung geben können.

Viele Grüße und danke

Mehr lesen

7. Juni um 13:46

Hey  

ich kenne das nur zu gut, mir kommt ziemlich viel davon bekannt vor. 
Einerseits will man klare Grenzen setzen, andererseits will man ja auch nicht negativ auffallen. 

Ich wurde auch schon oft als Zicke betitelt oder auch (ganz beliebt) "oh da hat aber jemand gute Laune!!"  
Sls ich deinen Text durchgelesen habe wurde mir irgendwie bewusst, dass ich mich auch jahrelang damit beschäftigt hab, bis mir klar wurde, dass man sowieso nicht jedem gefällt und -gilt für mich- auch nicht gefallen will. 
Mir ist es jetzt wirklich völlig wurscht ob mich jemand für unfreundlich, zickig oder schlecht gelaunt hält. Wenn mir jemand blöd kommt ignoriere ich das, gehe weg oder da kommt eben das Echo zurück a la: "oh da hat aber jemand gute Laune" - "ja liegt an dir ". 

Versuche dir vielleicht etwas von dem Gedanken zu lösen, anderen und dir selbst beweisen zu müssen, stark genug zu sein, andere in ihre Schranken zu weisen. Das bist du mit Sicherheit auch so.
Lass das nicht so an dich ran... alle die dich kennen und mögen, gehen bestimmt nicht so mit dir um und wissen dich so zu schätzen wie du bist - NICHT zickig  
 

Gefällt mir

7. Juni um 14:14

... ich muss mich immer extrem zusammenreissen nicht die Fassung zu verlieren... hab Übung darin mittlerweile... man hat mir oft gesagt ich soll solche Sachen ignorieren etc.... einfacher gesagt als getan...

häng mich sonst hier am beitrag an

Lg
Laura

Gefällt mir

7. Juni um 14:51

Ich hab leider iene sehr naive, gutmütige Ausstrahlung, weswegen ich sehr oft zum "Opfer" von solchen Sticheleien werde. Als ich jünger war (ohje wie das klingt) hat mich das auch noch total aggressiv gemacht bzw. gewurmt wodurch ich ewig über sowas gegrübelt hab.
Heutzutage seh ich das gelassener und denk mir dann sofort "EInfach nur lächeln und nicken, dubravushka, lächeln und nicken".
Neulich hat mich eine Verwandte kritisiert, dass ich starke Schmerzmittel im Krankenhaus bekommen habe (die ich definitiv gebraucht habe) obwohl ich schwanger bin und dass ich schon so viel aushalten sollte und wie soll das bitte erst bei der Geburt werden, blablabla. --> Lächeln und nicken.

Manche Frauen haben einfach so einen Geltungsdrang und versuchen andere runterzuziehen, damit sie sich besser vorkommen. Wenn man da irgendwas antwortet oder in Defensivhaltung geht, dann macht man sich damit letztendlich selbst nur kirre und wird in den Wahnsinn mitreingezogen.
Sag dir einfach selber (nicht laut) dass dus nicht nötig hast in so eine Stutenbissigkeit reinzurutschen und dass du Besseres zu tun hast.

Gefällt mir

7. Juni um 15:50
In Antwort auf melinda_24

Hallo ihr Lieben,

ich möchte gern wissen, wie ihr in manchen Situationen schlagfertig kontert, wenn ich z.B. eher subtil angegriffen werdet.

Denn ich weiß manchmal nicht, wie ich mich verhalten soll. Ich bin eigentlich selbstbewusst, aber trotzdem schäue ich die Konfrontation, wenn ich nicht ganz offensichtlich angegriffen werde, sondern eher "versteckt" - so dass die Person antworten könnte "Heyyyy, das war doch nicht böse gemeint!" - Und dann steht man selbst als Depp da.

Vielleicht kennt ihr das.

Also Beispiele:

Eine Bekannte sagt mittlerweile zum 3. Mal zu mir (immer in der Gruppe vor anderen) "Boah, du arbeitest nur bis 17 Uhr? Heftig! Ich muss immer bis 18:30 arbeiten! Du musst nur so kurz arbeiten! Ist ja klar, dass du dann so viel Sport treiben kannst! Du hast ja Zeit ohne Ende!"
Beim ersten Mal dachte ich mir nichts dabei, beim 2. und 3. Mal vor anderen war mir dann klar, dass sie scheinbar unbedingt vor anderen etwas damit bezwecken will.

Weiteres Beispiel:
Eine andere Bekannte (die ich lange nicht gesehen hatte, weil ich einen neuen Freundeskreis habe) wirft mir in der Gruppe beim Essen folgende Sachen zu:
- die da drüben sollte ein schlechtes Gewissen haben
- wer sind eigentlich diesen neuen Freunde, woher kennst du die?
- wo sind eigentlich die Muffins, die du uns besprochen hast? Kommen die noch?!
- ich habe das Profil deiner Freunde auf Facebook angeschaut und die trinken alle aber ziemlich viel Alkohol
- Oh Schätzchen (sagt sie gern in so nem abfälligen Tonfall), was hast du denn mit deinen Haaren gemacht? - Ich hatte nen Grünstich in den Haaren nach meinem Friseurbesuch.

Das war alles so auffällig, dass eine von den anderen am Tisch später meinte, wir hätten uns gestern ja total angezickt. Info: Ich habe zu den meisten Dingen einfach überhaupt nicht geantwortet (soviel zum Thema WIR wären zickig gewesen)

Weiteres Beispiel:
Beim Feiern am Wochenende hat eine Freundin 2 Kumpels von früher gesehen. Wir sind also alle zu den Jungs dazu gestanden. Einem von beiden hat das überhaupt nicht gepasst und er warf uns ständig Sticheleien entgegen. Ich bin so eine Ablehnung von Männer eigentlich überhaupt nicht gewohnt, Männer sind immer charmant zu mir und freundlich. Im Normalfall wäre ich einfach weggegangen, aber unsere Freundin wollte bei den beiden bleiben. Wie würdet ihr reagieren, wenn ihr nicht weg könnt, aber ein Typ ständig blöden Scheiß an euch ranlabert wie "Oh Gott, du trinkst keinen Alkohol? Was läuft bei dir falsch?"
- "Was, ihr geht echt manchmal wandern? Oh jeeee... Rentnerhobby!"
- Zu einer Freundin "Ohhh, noch ein Cocktail? Du hast es aber nötig!"
- "Was ist eigentlich in deiner Tasche? Wechselklamotten? Dann weiß ich worauf du heute noch aus bist!!"

Der Punkt ist einfach, dass ich oft merke, wie man von mir erwartet immer freundlich und süß zu sein. Sobald ich meine Meinung sage, wurde schon rumerzählt, was ich für eine Zicke bin. Wenn ich nichts sage, wird sehr schnell auf mir rumgehackt. Ich versuche das dann natürlich zeitnah auszubremsen, indem ich versuche schlagfertig zu kontern, die Leute in ihre Schranken zu weisen (was normal ist!). Dann heißt es plötzlich "woah, reg dich ab! war ja nicht böse gemeint!" - und ich steh da, als hätte ich überreagiert. Oder wieder als Zicke.

Beispiel:
Im Fitnesstudio gab es Probleme mit den Laufbändern. Ich habe das freundlich angesprochen und das ich gern zeitnah wieder trainieren möchte. Einer der Trainer (der bekannt für sein freches Mundwerk ist) meinte "Wenn du laufen willst, lauf draußen!". Ich bin zu seinem Chef und hab gesagt, dass er mit mir als Kundin so nicht mit mir reden kann. Danach ging im Fitness rum, ich sei eine Zicke.

Ich würde gerne von euch wissen, ob ihr solche Situationen kennt, wie ihr damit umgeht, wie ihr bei meinen Beispielen reagieren und antworten würdet.

Es kann ja nicht sein, dass man als Frau nur die Wahl hat zwischen Opfer, klein und schwach oder Oberzicke, die sagt "bis hier hin und nicht weiter! Wo ist dein Respekt?!".

Grade die Sticheleien unter Frauen erlebe ich oft. Eigentlich bin ich voll der Mädelstyp, ich mag das einfach total gern mit anderen Frauen befreundet zu sein. Aber ausschließlich keine Zicken! Ich finde Stänkereien gehören in keine Freundschaft! Aber immer wieder (denn ich lerne viele neue Leute kennen) treffe ich Frauen, die zuerst nett sind und dann plötzlich mit unterschwelligen Zickereien anfangen. Das ist relativ oft so, weil ich bei Männer gut ankomme und sehr viel Sport treibe und somit (mit harter Arbeit) eine gute Figur habe. Daran stören sich viele. Ich bin aber voll der nette Mensch, herzlich, offen und nie zickig. Ich glaube gerade diese Art ist der Grund warum manche mit den Zickereien anfangen - die denken sich, mit DER kann man's machen. Wäre ich etwas stutenbissig würden die Leute um mich herum sich vermutlich nicht trauen. Ich weiß es nicht.

Ich freue mich, wenn ein reger Austausch über eure Erfahrungen stattfindet und wir uns gegenseitig Hilfestellung geben können.

Viele Grüße und danke

ja, die Situationen kenne ich,
umgehen muss ich damit gar nicht, weil ich das als "Spruch" wahrnehme und nicht als "Stichelei" - gibt es einen zurück oder auch nicht, Ende der Geschichte, das habe ich paar Sekunden später schon wieder vergessen, weil mir nichts davon auch nur im Ansatz negativ auffallen würde und schon gar nicht "unter die Haut gehen".

Grundsätzlich verbringe ich meine Zeit aber mit Menschen, die mit mir kompatibel sind - den anderen gehe ich aus dem Weg und sie mir. Damit gibt es solche Geschichten bei mir gar nicht.

1 LikesGefällt mir

7. Juni um 15:53
In Antwort auf dubravushka

Ich hab leider iene sehr naive, gutmütige Ausstrahlung, weswegen ich sehr oft zum "Opfer" von solchen Sticheleien werde. Als ich jünger war (ohje wie das klingt) hat mich das auch noch total aggressiv gemacht bzw. gewurmt wodurch ich ewig über sowas gegrübelt hab.
Heutzutage seh ich das gelassener und denk mir dann sofort "EInfach nur lächeln und nicken, dubravushka, lächeln und nicken".
Neulich hat mich eine Verwandte kritisiert, dass ich starke Schmerzmittel im Krankenhaus bekommen habe (die ich definitiv gebraucht habe) obwohl ich schwanger bin und dass ich schon so viel aushalten sollte und wie soll das bitte erst bei der Geburt werden, blablabla. --> Lächeln und nicken.

Manche Frauen haben einfach so einen Geltungsdrang und versuchen andere runterzuziehen, damit sie sich besser vorkommen. Wenn man da irgendwas antwortet oder in Defensivhaltung geht, dann macht man sich damit letztendlich selbst nur kirre und wird in den Wahnsinn mitreingezogen.
Sag dir einfach selber (nicht laut) dass dus nicht nötig hast in so eine Stutenbissigkeit reinzurutschen und dass du Besseres zu tun hast.

ja, ok, mit Deinem Beispiel kann ich mehr anfangen, sowas kenne ich auch - von meiner Familie.
Aber ok, ich habe den Kontakt zu meiner Familie jetzt auch nicht von ungefähr eingeschränkt, die lasse ich dann halt auch labern.

Gefällt mir

10. Juni um 15:01

Liebe Melinda,

das Beste wäre, sich gar nicht mit Menschen abzugeben, die das Bedürfnis haben, zu sticheln oder schnippische Bemerkungen zu machen. Soviel ich aus deinem Beitrag herauslese, geht es ja nicht um Arbeitskollegen, mit denen du Kontakt haben musst, weil das beruflich nicht anders möglich ist, sondern um Bekannte.

In deinem Privatleben kannst du dir ja aussuchen, mit wem du Kontakt hast. Also miste da mal radikal deinen Bekanntenkreis aus. Zufällige Begegnungen kannst du ja nicht verhindern, aber selbst dann musst du dich nicht mit diesen Menschen unterhalten oder etwas von dir erzählen. Grüße sie höflich und mach vielleicht etwas oberflächlichen Smalltalk, mehr aber nicht. Auf Facebook würde ich sie auch alle entfreunden - wenn sie weder deine Freundesliste, noch deine Statusmeldungen, Fotos etc. sehen können, können sie auch keine blöden Kommentare darüber machen. Mach dich einfach nicht angreifbar und sorge dafür, dass diese Leute nichts aus deinem Leben erfahren.

LG
Elisabeth

Gefällt mir

17. Juni um 23:44
In Antwort auf melinda_24

Hallo ihr Lieben,

ich möchte gern wissen, wie ihr in manchen Situationen schlagfertig kontert, wenn ich z.B. eher subtil angegriffen werdet.

Denn ich weiß manchmal nicht, wie ich mich verhalten soll. Ich bin eigentlich selbstbewusst, aber trotzdem schäue ich die Konfrontation, wenn ich nicht ganz offensichtlich angegriffen werde, sondern eher "versteckt" - so dass die Person antworten könnte "Heyyyy, das war doch nicht böse gemeint!" - Und dann steht man selbst als Depp da.

Vielleicht kennt ihr das.

Also Beispiele:

Eine Bekannte sagt mittlerweile zum 3. Mal zu mir (immer in der Gruppe vor anderen) "Boah, du arbeitest nur bis 17 Uhr? Heftig! Ich muss immer bis 18:30 arbeiten! Du musst nur so kurz arbeiten! Ist ja klar, dass du dann so viel Sport treiben kannst! Du hast ja Zeit ohne Ende!"
Beim ersten Mal dachte ich mir nichts dabei, beim 2. und 3. Mal vor anderen war mir dann klar, dass sie scheinbar unbedingt vor anderen etwas damit bezwecken will.

Weiteres Beispiel:
Eine andere Bekannte (die ich lange nicht gesehen hatte, weil ich einen neuen Freundeskreis habe) wirft mir in der Gruppe beim Essen folgende Sachen zu:
- die da drüben sollte ein schlechtes Gewissen haben
- wer sind eigentlich diesen neuen Freunde, woher kennst du die?
- wo sind eigentlich die Muffins, die du uns besprochen hast? Kommen die noch?!
- ich habe das Profil deiner Freunde auf Facebook angeschaut und die trinken alle aber ziemlich viel Alkohol
- Oh Schätzchen (sagt sie gern in so nem abfälligen Tonfall), was hast du denn mit deinen Haaren gemacht? - Ich hatte nen Grünstich in den Haaren nach meinem Friseurbesuch.

Das war alles so auffällig, dass eine von den anderen am Tisch später meinte, wir hätten uns gestern ja total angezickt. Info: Ich habe zu den meisten Dingen einfach überhaupt nicht geantwortet (soviel zum Thema WIR wären zickig gewesen)

Weiteres Beispiel:
Beim Feiern am Wochenende hat eine Freundin 2 Kumpels von früher gesehen. Wir sind also alle zu den Jungs dazu gestanden. Einem von beiden hat das überhaupt nicht gepasst und er warf uns ständig Sticheleien entgegen. Ich bin so eine Ablehnung von Männer eigentlich überhaupt nicht gewohnt, Männer sind immer charmant zu mir und freundlich. Im Normalfall wäre ich einfach weggegangen, aber unsere Freundin wollte bei den beiden bleiben. Wie würdet ihr reagieren, wenn ihr nicht weg könnt, aber ein Typ ständig blöden Scheiß an euch ranlabert wie "Oh Gott, du trinkst keinen Alkohol? Was läuft bei dir falsch?"
- "Was, ihr geht echt manchmal wandern? Oh jeeee... Rentnerhobby!"
- Zu einer Freundin "Ohhh, noch ein Cocktail? Du hast es aber nötig!"
- "Was ist eigentlich in deiner Tasche? Wechselklamotten? Dann weiß ich worauf du heute noch aus bist!!"

Der Punkt ist einfach, dass ich oft merke, wie man von mir erwartet immer freundlich und süß zu sein. Sobald ich meine Meinung sage, wurde schon rumerzählt, was ich für eine Zicke bin. Wenn ich nichts sage, wird sehr schnell auf mir rumgehackt. Ich versuche das dann natürlich zeitnah auszubremsen, indem ich versuche schlagfertig zu kontern, die Leute in ihre Schranken zu weisen (was normal ist!). Dann heißt es plötzlich "woah, reg dich ab! war ja nicht böse gemeint!" - und ich steh da, als hätte ich überreagiert. Oder wieder als Zicke.

Beispiel:
Im Fitnesstudio gab es Probleme mit den Laufbändern. Ich habe das freundlich angesprochen und das ich gern zeitnah wieder trainieren möchte. Einer der Trainer (der bekannt für sein freches Mundwerk ist) meinte "Wenn du laufen willst, lauf draußen!". Ich bin zu seinem Chef und hab gesagt, dass er mit mir als Kundin so nicht mit mir reden kann. Danach ging im Fitness rum, ich sei eine Zicke.

Ich würde gerne von euch wissen, ob ihr solche Situationen kennt, wie ihr damit umgeht, wie ihr bei meinen Beispielen reagieren und antworten würdet.

Es kann ja nicht sein, dass man als Frau nur die Wahl hat zwischen Opfer, klein und schwach oder Oberzicke, die sagt "bis hier hin und nicht weiter! Wo ist dein Respekt?!".

Grade die Sticheleien unter Frauen erlebe ich oft. Eigentlich bin ich voll der Mädelstyp, ich mag das einfach total gern mit anderen Frauen befreundet zu sein. Aber ausschließlich keine Zicken! Ich finde Stänkereien gehören in keine Freundschaft! Aber immer wieder (denn ich lerne viele neue Leute kennen) treffe ich Frauen, die zuerst nett sind und dann plötzlich mit unterschwelligen Zickereien anfangen. Das ist relativ oft so, weil ich bei Männer gut ankomme und sehr viel Sport treibe und somit (mit harter Arbeit) eine gute Figur habe. Daran stören sich viele. Ich bin aber voll der nette Mensch, herzlich, offen und nie zickig. Ich glaube gerade diese Art ist der Grund warum manche mit den Zickereien anfangen - die denken sich, mit DER kann man's machen. Wäre ich etwas stutenbissig würden die Leute um mich herum sich vermutlich nicht trauen. Ich weiß es nicht.

Ich freue mich, wenn ein reger Austausch über eure Erfahrungen stattfindet und wir uns gegenseitig Hilfestellung geben können.

Viele Grüße und danke

tip: lass es einfach gut sein, und denk dir nichts dabei

beachte es wie wenn irgendwo staub aufgewirbelt wird.. geh dran vorbei und lass den unwichtigen staub staub sein




LG

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Beliebte Diskussionen

Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Hydro Boost

Teilen

Das könnte dir auch gefallen