Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Schlafstörungen wegen Panik...bitte um Hilfe

Schlafstörungen wegen Panik...bitte um Hilfe

10. August 2005 um 12:23

Hallo,

ich leide seit Monaten unter Schlafproblemen.
Dabei bin ich nicht schlaflos, im Sinne von "nicht müde", sondern könnte schon schlafen, wenn ich nicht im Minutentakt aus dem Halbschlaf aufschrecken würde, mit Herzrasen und Übelkeit. Das zieht sich über Stunden so hin und mittlerweile kann ich fast in keiner Nacht mehr schlafen. Ich bin völlig verzweifelt.
Da ich vor einigen Jahren wegen Panickattacken in Behandlung war, würde ich sagen, daß die Schlaflosigkeit evtl. wieder damit zu tun hat. Ich bin ein sehr nervöser Mensch und auch leicht zu deprimieren.
Hat vielleicht jemand die gleiche Symptomatik und kann mir einen Tip geben? Bitte.
Blutwerte habe ich abklären lassen, die sind ok. Zum Kadiologen muß ich in 3 Wochen um etwas Organisches am Herzen auszuschließen. Wohin soll ich mich wenden? Psychiatrie? Ich bin schon länger in Therapie und eigentlich war ich in den letzten Monaten ausgeglichen und stabil. Nur diese Halbschlafpanik bringt mich bald um den Verstand.

Verzweifelte Grüße, Deedo

Mehr lesen

10. August 2005 um 13:26

Hmmm,,,
Hallo Deedo,
ich fuehle mit dir! Ich kenne das Zeug.
Aber erstmal, stoert dich im Moment irgendwas bestimmtes? Wenn du sagst das du stabil warst und jetzt diese Schlafstoerung hast, muss irgendwas nicht ganz passen!
Meistens wird das Zeug durch zuviel Stress, Geldprobleme, Beziehungsprob. und Familiengeschichten hervor gerufen....
Aber eines wuerde ich auf jedenfall tun. Geh zu deinem Neurologen und besprech das mit ihm. Das ist ein Muss! Aber vergess nicht, das vergeht auch wieder. Das habe ich in den letzen 4 Jahren ueber diese Krankheit gelernt.
Lg
klnrengel

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. August 2005 um 16:42
In Antwort auf else_12255777

Hmmm,,,
Hallo Deedo,
ich fuehle mit dir! Ich kenne das Zeug.
Aber erstmal, stoert dich im Moment irgendwas bestimmtes? Wenn du sagst das du stabil warst und jetzt diese Schlafstoerung hast, muss irgendwas nicht ganz passen!
Meistens wird das Zeug durch zuviel Stress, Geldprobleme, Beziehungsprob. und Familiengeschichten hervor gerufen....
Aber eines wuerde ich auf jedenfall tun. Geh zu deinem Neurologen und besprech das mit ihm. Das ist ein Muss! Aber vergess nicht, das vergeht auch wieder. Das habe ich in den letzen 4 Jahren ueber diese Krankheit gelernt.
Lg
klnrengel

Hallo,
und vielen Dank erst einmal für deine Antwort.

Begonnen hat das Ganze schon im Februar, Auslöser war ein Streit mit meinem Freund. Ich bin recht impulsiv und laß nichts auf mir sitzen. Obwohl wir uns schnell wieder vertragen haben, sind die Schlafstörungen geblieben und tauchten vermehrt auf, als ich in meiner Prüfungszeit wegen Geldmangels noch einen Job in der Kinderbetreuung angenommen habe. In den Nächten vor meiner Frühschicht konnte ich ohne Beruhigungstabletten gar nicht mehr schlafen.
Nun sind die Prüfungen durch, aber die finanzielle Situation ist nach wie vor unschön. Ich fühl mich hier, wo wir wohnen, auch nicht mehr so richtig wohl (Stadtwohnung mit irre viel Lärm und Dauerbaustellen). Irgendwie kommt alles zusammen, zumal mir meine Eltern auch noch mit unglaublichem Erwartungsdruck im Nacken hängen, ich solle doch endlich Vollzeit arbeiten, viel Kohle scheffeln, etc. Das ich jahrelang schwere Depressionen hatte und einem Vollzeitjob derweil nicht gewachsen wäre, ignorieren sie tunlichst und spielen es herunter. Naja, alles in allem keine schönen Aussichten und dahingehend verständlich, daß ich nicht gut schlafe.
Gestern bin ich noch in die Ambulanz zum Neurologen/ Psychiater gegangen und die haben mir fürs Erste Stangyl, ein Tricyclika, verschrieben. Nicht gerade mein Traum, schon wieder Antidepressiva zu nehmen, aber in der Situation greift man nach jedem Strohhalm. Obwohl die Dosis, die ich genommen habe, niedrig war, fühle ich mich heute wie benebelt und stehe komplett neben mir. Irgendwie alles traurig.

Aber aufgeben werde ich auch nicht.

Liebe Grüße, Deedo

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. September 2013 um 14:51

Zopiclon
Hallo, ich hatte früher auch Schlafstörungen aber Zopiclon war fur mich eine Rettung. Meine Freundin hat mir uber diesen Präparat erzahlt und ich bin so froh dass er mich geholfen hat, weil ich seriöse Probleme hatte . Am Morgen konnte ich mich zur Arbeit nicht konzentrieren , ich war immer mude. Jetzt habe ich mehr Energie und Kraft. Ich bin zufrieden. Sie können versuchen , bestellen das Medikament bei eine seriöse Online Apotheke :http://www.viagra-free.com/.
Viel Spaß!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen