Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Schlafstörung macht mich fertig

Schlafstörung macht mich fertig

29. Juli 2018 um 23:21 Letzte Antwort: 2. September 2018 um 20:32

Hallo!

Seit einigen Wochen fällt es mir zunehmend schwerer einzuschlafen und auch länger als 10 Minuten durchzuschlafen. In den letzten 2 Wochen war es so schlimm, dass ich ohne Tabletten gar nicht hätte schlafen können. Obwohl ich meistens wirklich müde bin vom Tag und den Schlaf mehr als nötig hätte....

Ich denke der „Auslöser“ war, dass ich in der Zeit wo es begonnen hat viele schlimme Albträume gehabt habe. Dank einer Therapie ist es zwar besser mit den Träumen, aber das Problem mit dem Einschlafen ist viel viel schlimmer geworden, obwohl ich keine Angst habe oder so, ich kann einfach nicht einschlafen! Ich habe echt schon vieles versucht und bin sehr verzweifelt....

Geht es jemandem ähnlich oder hat jemand Tipps (nicht die klassischen - die helfen einfach nicht)?  

Lg, H

Mehr lesen

30. Juli 2018 um 8:43
In Antwort auf lucid78

Hallo!

Seit einigen Wochen fällt es mir zunehmend schwerer einzuschlafen und auch länger als 10 Minuten durchzuschlafen. In den letzten 2 Wochen war es so schlimm, dass ich ohne Tabletten gar nicht hätte schlafen können. Obwohl ich meistens wirklich müde bin vom Tag und den Schlaf mehr als nötig hätte....

Ich denke der „Auslöser“ war, dass ich in der Zeit wo es begonnen hat viele schlimme Albträume gehabt habe. Dank einer Therapie ist es zwar besser mit den Träumen, aber das Problem mit dem Einschlafen ist viel viel schlimmer geworden, obwohl ich keine Angst habe oder so, ich kann einfach nicht einschlafen! Ich habe echt schon vieles versucht und bin sehr verzweifelt....

Geht es jemandem ähnlich oder hat jemand Tipps (nicht die klassischen - die helfen einfach nicht)?  

Lg, H

was hindert Dich daran?

Deine Gedanken stehen nicht still, so dass Du nicht "runter fahren" kannst?

Du bist generell unruhig im Moment (seelisch und / oder körperlich?) was abends / nachts besonders zum Tragen kommt?

Hast Du mal versucht, statt der Schlaftabletten Antihystamine (Allergiemittel wie z.B. Ceterizin) zu nehmen? Kann auch durch Allergien ausgelöst werden, die müssen sich nicht immer in tränenden Augen und juckender Haut äußern.

Am WE, wenn Du ausschlafen kannst - kannst Du tagsüber schlafen, nur nachts nicht?

Die Albträume haben ja auch Auslöser, gegen die hilft Deine Therapie?

Was sagt Dein Doc / Therapeut zu den Schlafstörungen?

Und nicht vergessen: bei dem Wetter kann NIEMAND gut einschlafen, wir haben alle so unsere Not, auch wenn es bei Dir vielleicht etwas gibt, was es zusätzlich verstärkt, solltest Du das nicht ausser Acht lassen.

Gefällt mir
6. August 2018 um 23:01

Oh ich kann das so gut nachfühlen, hab auch schon seit Jahren mit Schlafstörungen zu kä,pfen.
Hast du schon mal von der Sleep School gehört? Es gibt dazu ein Buch von Guy Meadows. Mir fällt gerade der Titel nicht mehr ein. Gibts auf jeden Fall auch in ner Deutschen Übersetzung. Ich kann das nur empfehlen. Der Typ ist Therapeut und hatte auch viele Jahre Schlafstörungen. Der hat dann so n Programm entwickelt... wie gesagt, mir hat das damals jedenfalls irgendwie die Angst und den Druck unbedingt schlafen zu müssen genommen.

Gefällt mir
7. August 2018 um 17:27

Liebe/r lucid,

lass dich doch mal in ein Schlaflabor überweisen. Dort wird dein Schlaf überwacht. Vielleicht kann man so herausfinden, wieso du solche Schlafstörungen hast.

LG
Elisabeth

Gefällt mir
7. August 2018 um 23:38

Da kann es viele Ursachen geben.

Ich hatte in der Jugend ganz schlimme Schlafstörungen, die erst aufhörten als ich ein Medikament bekam, dass im Körper zum Schlafhormon Melatonin umgewandelt wurde. Fast schlagartig waren meine jahrelangen Schlafprobleme beseitigt. Ich habe das lange genommen, dann langsam abgesetzt und nie mehr wieder längere Schlafstörungen gehabt (vereinzelt kommt so etwas schon mal vor).

 

Gefällt mir
1. September 2018 um 17:27

Kennst du denn die Ursachen deiner Schlafstörungen? Merkst du, ob sie in gewissen Situationen schlimmer werden und in anderen Situationen zb im Urlaub leichter? Schlafstörungen können den unterschiedlichsten Gründen geschuldet sein, von Stress, zu Schicksalsschlägen über Liebeskummer gibt es die unterschiedlichsten Gründe. Welche Medikamente nimmst du denn dagegen? Wenn ich aufgrund Stress in der Arbeit nicht schlafen kann, nehme ich pflanzliche Mittel dagegen. Ich habe mittlerweile für mich herausgefunden, dass Sedariston bei mir am besten wirkt. Das besteht aus Johanniskraut und Baldrian. 

Falls du mit keinerlei Medikamenten langfristig Besserung erzielst und auch nicht weißt, was wirklich die Ursache des ganzen ist, dann würde ich dir auch raten, dass du zum Arzt gehst und dich an ein Schlaflabor überweisen lässt. Dort erfährst du auf jeden Fall mehr über deinen Schlaf und damit vielleicht auch was der Grund für deine Probleme ist. 

Gefällt mir
2. September 2018 um 20:32

Wie schon mehrfach gesagt: Ist eben dir Frage, woher die Störungen kommen.
Ich hatte jahrelang Schlafstörungen. Ich kann dir nur raten, nicht zu Schlaftabletten zu greifen. Die führen oft zu einem Teufelskreis, machen einfach schnell süchtig. Lieber das Problem bei der Wurzel packen.
Ich habe gelernt, mithilfe von Hörbüchern einzuschlafen. Mein Tip: Harry Potter. Das war super. Habs reingelegt und habe im Dunkeln zugehört, bis ich nicht mehr zuhören konnte. Dann einfach ausgehauen, Augen zu und bin eingeschlafen. Seit meiner jetzigen Beziehung (5,5 Jahre) sind die Probleme komplett weg.
Das wichtigste ist, keine Angst vor dem Nicht-Einschlafen zu haben und bloß nicht auf die Uhr schauen. Aber das weißt du sicher schon.

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers