Forum / Psychologie & Persönlichkeit / S O S ! Im Ausland & Panickattacken ! Narzisst & Co. Narzisst!

S O S ! Im Ausland & Panickattacken ! Narzisst & Co. Narzisst!

8. August 2017 um 7:37

Hallo!

Ich weiss garnicht wo ich Anfangen soll, das ganze scheint ziemlich Komplex zu sein. Ich befinde mich seit 6 Monaten in einem ON OFF Verhältnis mit einem bösartigen Narzissten im Ausland. Ich werde emotional missbraucht und lasse es zu, da sich eine körperliche Sucht zu ihm entwickelt hat. Ich bin über das Thema ziemlich aufgeklärt, da ich ich vor 8 Jahren eine sehr ähnliche Beziehung hatte und danach 1 Jahr lang in Therapie gegenagen bin , da ich die Welt nicht mehr verstanden habe. Ich weiss dass es ein negatives Beziehungsmuster in mir ist, was durchbrochen werden muss, da ich nicht zum ersten mal einen narzissten  wie ein Magnet anziehe.Ich möchte nicht so enden wie meine Eltern ( Narzisst & Co- Narzisst), merke dass es aber wie eine vorgegeben Software ist. Ich tue mich schon ganz gut mit dem Kontaktabbruch mit dem jetzigen Narzissten, da ich in den letzten Wochen Schlafstörungen, leichte Panickattacken, Zitteranfälle bekommen habe und mich öfter Übergeben musste. Ich weiss auch dass es mir nicht um ihn geht, sondern ich fühle regelrecht, dass der Narzisst ein Trigger von einem früheren Kindheitstrauma ist, dadurch auch die Anfälle. Da meine Freundin Psychologin ist, habe ich ganz gute Anweisungen zur Selbstheilung bekommen, wie zbsp : Meditationsübungen, Literatur. Das Buch: Wege aus der Abhängikeit von Heinz Peter Röhr haben mir die Augen geöffnet. Ich fühle mich emotional abhängig. Meine rationale Kompetenz liegt bei etwa Null.


Nun meine Frage: Gibt es eine Möglichkeit zur Schematherapie sich online therapieren zu lassen ? ich schreibe eifrig mein gefühlstagebuch und die ganzen Erinnerungen, die mir jetzt immer mehr bewusst werden aus der Kindheit. Würde demenstprechend auch viel Kontakt mit dem Therapeuten über E-Mail halten. Ich arbeite viel an dem Thema, es treibt mich  schon in den Wahnsinn ob und frage mich ob ich  vll nicht lieber entspannen und es nicht so ernst nehmensollte.
Doch spätestens beim nächsten Partner stelle ich immer wieder fest, irgendetwas läuft schief. Viele schwören auf Meditationen, den Dialog zum inneren Kind herzsutellen. Übungen zur Selbstliebe. Man kennt es aus Erzählungen, aber wie funktioniert das in der Realität?

Bitte um jegliche Hilfsmöglichkeiten ( Literatur,online Therapie, Meditationsvorschläge) zum Thema : Emotionale Abhängigkeit, Co- Narzissmus.

Ist es möglich mehr rational denkend zu werden? Mich kontrollieren meine Gefühle. Am stärksten stelle ich Verlustängste fest und unterdrückte Wut, ich kann mich oft schlecht von Männern lösen, die mir nicht gut tun. Eine wirkliche "gesunde Beziehung" hatte ich auch nicht wirklich. Ich bin 28 und in den nächsten 1-2 Jahre noch im Ausland, keine wirkliche Möglichkeit mich vor Ort therapieren zu lassen.

Ich hoffe ich erhalte paar Anhaltspunkte, bin alleine im Ausland und mental gerade sehr labil.

Danke.

Mehr lesen