Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Rückfall trotz neuanfang

Rückfall trotz neuanfang

28. Januar 2016 um 21:40

Hallo,
erst kurz zu meiner geschichte. Ich wurde als 13 jährige von einem fremden vergewaltigt, konnte mich danach niemanden anvertrauen und hab so jedes vertrauen in andere menschen verloren. Mit 16 hab ich dann jemanden kennengelernt, dem ich wieder vertrauen konnte, jedoch hat dieser mein vertrauen missbraucht und mich so manipuliert das ich mich ca. ein dreiviertel jahr von ihm hab vergewaltigen lassen. Ausserdem wurde ich evtl. als Mädchen missbraucht, daran erinnere ich mich aber nicht (das wurde in einer therapie angesprochen, die ich danach abbrach).
Das ist jetzt 3 Jahre her und mir ging es eigentlich wieder gut. Ich hatte zwischenzeitlich eine Beziehung, das hat aber aufgrund meiner Erfahrungen nicht funktioniert. Jetzt wohne ich in einer neuen Stadt, habe mein Studium angefangen und wohne mit tollen Menschen zusammen die ich wirklich mag. Also eig eine tolle Grundlage mit viel unterstützung. Jetzt merke ich aber das ich mich in einen wg partner verguckt habe nd er sich scheinbar auch in mich. Wir haben uns auch schon geküsst usw. aber ich zieh mich jedes mal zurück und er verhält sich auch distanziert (er hat adenke ich "angst" davor, da wir so nah beianander wohnen). Ich bin dadurch jedoch sehr verunsichert. Ich trau mich nicht ihn darauf anzusprechen ob aus uns "mehr" werden soll als nur rumgemache und er weiß auch noch nichts von meinen schlechhten erfahrungen. Seit dem wir uns das letzte mal geküsst haben ist unser verhältnis sehr merkwürdig und mir geht es immer schlechter, ich hab wieder flashbacks, stimmungsschwankungen ängste usw... Das einzigst was ich momentan sicher weiß ist, das ich mich bei ihm wohl fühle und das hatte ich zuvor bei keinem mann. Aber wie soll ich so ein Gespräch anfangen? Hat da jemand vllt erfahrungen und tipps für mich auch was den jetztigen rückfall betrifft?
Liebe Grüße und vielen Dank

Mehr lesen