Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Rot werden

Rot werden

21. Februar 2009 um 16:22

Was kann man da tun? Ich bin wirklich selbstbewusst, redegewandt und sicher im Auftreten. Nur wenn ich vor einem größeren Kreis sprechen soll oder wenn ich spontan nach manchen Dingen gefragt werde, welche eigentlich gar nicht peinlich sind, werde ich rot. Es ist zum Verrückt werden, habe schon vieles probiert, finde kein Mittel dagegen.

Mehr lesen

4. März 2009 um 21:28

Was ich mache ... oder versuche ^^
keinen stress machen, einfach normal weiterreden das geht in ein paar sekunden wieder weg...
außerdem was ist ist an rotwerden so schlimm, außer dass jemand vielleicht mal eine bemerkung dazu macht... ich fände es viel schlimmer leise zu reden (-.-') so wie ich

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. März 2009 um 20:46

Ich werd auch...
...voll oft knallrot, auch wenn freunde von mir was sagen. hab mir jetz angewöhnt sowas zu sagen, wie "gott, da werd ich ja ganz rot" oder so, und einfach mitlachen. dann gehts auch schnell wieder weg!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. April 2009 um 11:19

....mich plagt genau so dieses plötzliche erröten...
ich glaube das hat nichts mit Selbstbewusstsein zu tun, denn daran fehlt es mir auch nicht.
Wohlmöglich achten wir unbewusst darauf wie wohl die anderen reagieren könnten oder was sie über uns denken...wenn wir was zu sagen haben, das verunsichert irgendwie, und zack das Gesicht erglüht! Ok es gibt nach einer weile wieder nach, dennoch kann es im schlimmsten Fall dazu führen dass man total den Faden verliert...plötzlich ist nur noch dieser Gedanke im Kopf: Oh Gott ich glühe und jeder sieht es!!! peinlich-peinlich-peinlich!

Ich hab am 23.04. eine Gerichtsverhandlung, bin zwar die Klägerin, hab dennoch voll den Bammel davor vor den Angeklagten und dem Richter zu reden...dazu kommt noch dass ich dann schon in der 28. SSW sein werde und hab schon irgendwie Angst dass diese Aufregung meinem Baby schaden könnte. Das erröten kommt bei mir nur dann, wenn ich mich vorher innerlich aufgeregt hab, auch wenn das nur Sekunden sind.

Ich glaub das "Gegenmittel" steckt in uns drin. Wir müssten wohl einfach drüber stehen, damit leben lernen. Das gehört nunmal zu uns und man kann es nicht einfach so verschwinden lassen. Wohlmöglich wird es besser wenn man es als selbstverständlich ansieht. Ich jedenfalls sehe diese Gerichtsverhandlung als Möglichkeit zu testen wie weit ich dieses Erröten kontrollieren kann. Es ist ja nur am Anfang und dann lässt es eigentlich nach...hoffe ich jedenfalls

Ach es wird schon schief gehn, rot oder ohne rot

Alles Gute für dich und dass du auch dein "Gegenmittel" findest!

LG

zozo

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. April 2009 um 14:50

Kannte das problem
Ich hatte früher das selbe Problem, das ich immer rot wurde, wenn ich angesprochen wurde oder ich dachte, ich werde gleich angesprochen. In der 8. Klasse fing das auf einmal an (ich erinnere moch sogar noch an das erste Mal) und wurde immer schlimmer. Meine mündlichen Noten verschlechterten sich, und ich konnte nciht mehr richtig Leben, weil die Angst rot zu werden immer gegenwärtig war.
Als ich dann vor etwa 3 Jahren eine Psychotheapie anfing (aus anderen Gründen) sprach ich die Therapeutin nach einigen sitzungen auch auf das Thema "rot werden" an. Sie fragte mich "Was ist denn so schlimm daran, eon rotes Gesicht zu bekommen, das zeigt nur das du ein Mensch bist, weil jeder Mensch in seinem leben mal rot wird.* Dar[ber dachte ich zu Hause nach und fand, das sie recht hatte. Seitdem werde ich nur noch in ganz seltenen Faellen rot und selbst dann ignoriere ich es einfach oder lache sogar innerlich ueber mich und die farbe verschwindet von allein...
Und den gleichden Tipp kann ich dir auch geben. Nimm es als etwas normales hin, es passiert halt...na und...ist doch nichts schlimmes...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Extreme Stimmungsschwankungen
Von: wolke103
neu
21. März 2009 um 17:20
Noch mehr Inspiration?
pinterest