Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Ritzen

Ritzen

12. Juni 2004 um 14:03

was denkt ihr darüber?
wer hat noch ein solches problem?

Mehr lesen

12. Juni 2004 um 20:06

Schwere Krankheit...
Hallo,
ich habe Gottlob keine Probleme damit, finde aber es ist eine sehr ernst zu nehmendes Krankheitsbild, hinterdem oft große Seelische Schwierigkeiten stecken. Solltest Du damit Probleme haben, ist es wichtig sich schnellst möglich Hilfe zu holen. Denn auch Ritzen ist sehr gefährlich. Allein durch das Infektionsrisiko der Wunden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Juni 2004 um 18:29

Das kenne ich
auch ich ritze mich seit ungefähr 2Jahren obwohl ich weiß dass es nicht gut ist, aber in manchen Situationen ist es einfach das Einzige das hilft!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juni 2004 um 18:24

Ich will
Hallo ich bin 12 und habe ein problem!
Ich möchte mich so gern ritzen weil der ganze drück die ganzen verarschungen usw. ich halte es nichts mehr aus!!!
Ich will mich ritzen trau mich aber nicht!
Wie kann ich die angst bewältigen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juni 2004 um 21:22
In Antwort auf tausendschoen

Schwere Krankheit...
Hallo,
ich habe Gottlob keine Probleme damit, finde aber es ist eine sehr ernst zu nehmendes Krankheitsbild, hinterdem oft große Seelische Schwierigkeiten stecken. Solltest Du damit Probleme haben, ist es wichtig sich schnellst möglich Hilfe zu holen. Denn auch Ritzen ist sehr gefährlich. Allein durch das Infektionsrisiko der Wunden.

Hab bald n termin beim therapeuten.
ich sehs schon, depressionen, borderline, blah:/

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Juni 2004 um 8:50
In Antwort auf toya_11932941

Ich will
Hallo ich bin 12 und habe ein problem!
Ich möchte mich so gern ritzen weil der ganze drück die ganzen verarschungen usw. ich halte es nichts mehr aus!!!
Ich will mich ritzen trau mich aber nicht!
Wie kann ich die angst bewältigen?

Bevor Du
anfängst, lass Dir eins gesagt sein: Davon wird`s nicht besser!

Vertrau Dich jemandem an, such Dir evtl. nen guten Therapeuten.

Aber Ritzen wird Deine Probleme nicht minimieren, eher im Gegenteil.

Wünsche Dir viel Kraft...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Juni 2004 um 10:18
In Antwort auf toya_11932941

Ich will
Hallo ich bin 12 und habe ein problem!
Ich möchte mich so gern ritzen weil der ganze drück die ganzen verarschungen usw. ich halte es nichts mehr aus!!!
Ich will mich ritzen trau mich aber nicht!
Wie kann ich die angst bewältigen?

....
ich kann dazu echt nichts mehr sagen, dass is ja echt der hammer... mit 12 probiert man so manches aus, ich selbst hab es auch getan, aber ich denke, dass ist einfach nur aufermerksamkeit erhaschen.... ich finde das total schlimm...
aber ich denke auch, dass es eine ernstzunehmende krankheit ist, und das man den leuten unbedingt helfen muss wenn man kann...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Juni 2004 um 20:15

Ritzen...
Ich kann verstehen, wenn man das macht!
Aber ich wünsche es keinem, dass es soweit kommt!Versucht eure Wut und euren Hass anders auszudrücken und zu befriedigen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Juni 2004 um 1:54
In Antwort auf alison_12090156

Hab bald n termin beim therapeuten.
ich sehs schon, depressionen, borderline, blah:/

Jep
das kenne ich nur zu gut!!!! mach die scheiße ja schon 8 Jahre.... also am Besten nie damit anfangen!!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Juli 2004 um 17:22
In Antwort auf tausendschoen

Schwere Krankheit...
Hallo,
ich habe Gottlob keine Probleme damit, finde aber es ist eine sehr ernst zu nehmendes Krankheitsbild, hinterdem oft große Seelische Schwierigkeiten stecken. Solltest Du damit Probleme haben, ist es wichtig sich schnellst möglich Hilfe zu holen. Denn auch Ritzen ist sehr gefährlich. Allein durch das Infektionsrisiko der Wunden.

Hallo auch
geb dir recht, nur so ein hohes infektionsrisiko hat man nich. ich ritze mich seit vier jahren und hatte auch schon richtig tiefe schnittwunden (fast zwei cm). hat man übrigens net genäht. wenn man da ein bisschen aufpasst, passiert da infektionstechnisch nichts. man sollt halt aufpassen, dass man sich keine sehne durchtrennt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Juli 2004 um 1:34
In Antwort auf toya_11932941

Ich will
Hallo ich bin 12 und habe ein problem!
Ich möchte mich so gern ritzen weil der ganze drück die ganzen verarschungen usw. ich halte es nichts mehr aus!!!
Ich will mich ritzen trau mich aber nicht!
Wie kann ich die angst bewältigen?

SEI FROR
VERSEH NICHT WARUM DU DAMIT ANFANGEN WILLST!! ES IST RICHTIG SCHEIßE UND MACHT NOCH MEHR PROBLEME!!RITZEN IST ECHT KEINE LÖSUNG!!!!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Juli 2004 um 10:58
In Antwort auf fall8

Hallo auch
geb dir recht, nur so ein hohes infektionsrisiko hat man nich. ich ritze mich seit vier jahren und hatte auch schon richtig tiefe schnittwunden (fast zwei cm). hat man übrigens net genäht. wenn man da ein bisschen aufpasst, passiert da infektionstechnisch nichts. man sollt halt aufpassen, dass man sich keine sehne durchtrennt.

Bitte such Dir
so schnell wie möglich einen Therapeuten!

Und animier doch nicht noch andere sich zu ritzen, nach dem Motto "passiert schon nichts"...

Aki *kopfschüttel*

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. September 2004 um 22:32
In Antwort auf joana_12901527

Jep
das kenne ich nur zu gut!!!! mach die scheiße ja schon 8 Jahre.... also am Besten nie damit anfangen!!!!

Hey...
...ich hab vor kurzem mit dem Ritzen angefangen, und ich tu das NÍCHT, wie oftmals behauptet wird, um Aufmerksamkeit zu erregen (ich kenne meine Gründe, und das reicht), im Gegenteil, ich verstecke was ich tue...und vor allem will ich damit aufhören, bevor es zum ernsthaften Problem wird.
Ich weiß nur nicht wie...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. September 2004 um 23:54

Ritzen ist nur eine Äußerlichkeit

Ich sag das jetzt nicht deswegen so, weil ich "euch",
also alle die "ritzen", runtermachen will, sondern
aus einem anderen Grund.

Ritzen scheint ein neuer Trend zu sein, man hört
im Fernsehen darüber. Vor einigen Jahren war
Bulimie die Neuigkeit. Ein anderer Trend ist,
Jugendlichen Antidpressiva zu verschreiben. usw. usw.

Aber alle diese Trends haben etwas gemeinsam:
sie sind ein Zeichen für etwas anderes. Was es ist
kann ich Dir nicht sagen, weil es jeder selbst
herausfinden muß. Naja, jetzt habe ich schon die
Hälfte verraten..

Boggie



Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. September 2004 um 14:26
In Antwort auf toya_11932941

Ich will
Hallo ich bin 12 und habe ein problem!
Ich möchte mich so gern ritzen weil der ganze drück die ganzen verarschungen usw. ich halte es nichts mehr aus!!!
Ich will mich ritzen trau mich aber nicht!
Wie kann ich die angst bewältigen?

HÄ???
DU willst also mit dem RITZEN ANFANGEN???
DU weißt NICHT wie BESCHISSEN das ist!
DU hast doch gar KEINE AHNUNG!!!
Wenn du Aufmerksamkeit brauchst, dann hol sie dir anderst!

Ich cutte seit 1 Jahr regelmäßig und ich sage dir: FANGE ES NICHT AN!!!
SVV (selbstverletzendes Verhalten) ist wie eine Droge!
Am Anfang gehts dir super damit, aber spätestens wenn du es erst richtig realisierst, dass das ein echtes SUCHTPROBLEM ist, gehts dir richtig beschissen! Denn dann bist du wieder down und musst dich wieder ritzen usw.
EIN TEUFELSKREIS!!!

Willst du wegen einem "Problemlöser" noch mehr Probleme bekommen?

Ich würde es nicht nochmal anfangen wenn ich könnte.
Geh mal auf www.derlangeweginslicht.de
Da wirst du ziemlich schnell merken, dass SVV ein ganzer Haufen Scheiße ist!!!

"ich will mich ritzen trau mich aber nicht"
wenn ich das schon hör, krieg ich das Kotzen!!!

Wenn du ein mal anfängst, wird es nich bei kleinen Schnittchen bleiben!
Irgendwann reißt du dir die Haare aus, drückst Kippen auf dir aus, brichst dir selber deine Arme und schneidest dir so stark ins Fleisch, dass du deine Sehnen sehen kannst!

Und das alles gibt hässliche Narben und dem Spott entkommst du nicht mehr!

Beruf/Lehrstelle findest du kaum, weil keiner einen seelischen Krüppel will!

Überlege es dir gut!
Ich will dich nicht runtermachen, will dir auch keine Standpauke halten.
Ich bin selber erst 15 und weiß glaub ich ganz genau wie du dich fühlst.

wenn du das allerdings nur machen willst weil du es im TV oder von Bekannten mitgekriegt hast, dann will ich dir folgendes sagen: dadurch fühlt man sich als Ritzer ganz schön verarscht!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. September 2004 um 22:53

Hmmm
hi du!Ich weiß wie das ist,ich habe es immer gemacht wenn ich am ende meiner nerven war....hast du es auch gemacht oder machst du es immer noch?wäre nett wenn du mir zuück schreibst.Danke

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. September 2004 um 18:40
In Antwort auf laurin_12833841

Hey...
...ich hab vor kurzem mit dem Ritzen angefangen, und ich tu das NÍCHT, wie oftmals behauptet wird, um Aufmerksamkeit zu erregen (ich kenne meine Gründe, und das reicht), im Gegenteil, ich verstecke was ich tue...und vor allem will ich damit aufhören, bevor es zum ernsthaften Problem wird.
Ich weiß nur nicht wie...

Hab mit 15 angefangen...
Ich bin inzwischen 22. Hab das Problem nun also schon seit 7 Jahren. Damals begann es aus einer Verzweiflung heraus: Die perfekte Schülerin mit dem perfekten Aussehen und der perfekten Familie wollte einfach nicht mehr perfekt sein. Es ist wie ein Rausch, eine Droge, die auch nach langen Zeiträumen wieder zur Sucht führen kann. Bei mir geschieht es nie oft. "Eingeweihte" meinen dann immer: "Du bist doch eigentlich viel zu intelligent für soetwas. Sieh doch, was du deinem Körper damit antust!" Typische Argumente, aber Intelligenz hat damit eben überhaupt nichts zu tun. Der Verstand schaltet sich aus, Emotionen überwiegen. Für mich ist Schmerz in diesen Momenten der Beweis dafür, dass ich überhaupt existiere, der Beweis, dass ich fühlen kann, dass ich Mensch bin...
Einmal angefangen, wird man es schwer wieder los.
Es gibt so viele andere Möglichkeiten, sich zu spüren...Schreibt Gedichte, besorgt euch Leinwand und Farbe und beginnt zu malen und und und
Ich würde es tun...(und versuche es auch)! Und was dabei herauskommt ist doch nun wirklich bei Weitem schöner als vernarbte Gliedmaßen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Oktober 2004 um 20:17
In Antwort auf toya_11932941

Ich will
Hallo ich bin 12 und habe ein problem!
Ich möchte mich so gern ritzen weil der ganze drück die ganzen verarschungen usw. ich halte es nichts mehr aus!!!
Ich will mich ritzen trau mich aber nicht!
Wie kann ich die angst bewältigen?

Hi
Hi ich bin auch 12 und habe selbst geritzt aber habe es sooo... bereut! Du das nicht ich hab vor einem halbem Jahr geritzt und hab noch immer das gefühl das ich muss!!! Ich hasse dieses Gefühl aber weiß nicht wie ich es wegbekomme!! Kann mir das wer sagen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Oktober 2004 um 20:20
In Antwort auf rim_12084158

HÄ???
DU willst also mit dem RITZEN ANFANGEN???
DU weißt NICHT wie BESCHISSEN das ist!
DU hast doch gar KEINE AHNUNG!!!
Wenn du Aufmerksamkeit brauchst, dann hol sie dir anderst!

Ich cutte seit 1 Jahr regelmäßig und ich sage dir: FANGE ES NICHT AN!!!
SVV (selbstverletzendes Verhalten) ist wie eine Droge!
Am Anfang gehts dir super damit, aber spätestens wenn du es erst richtig realisierst, dass das ein echtes SUCHTPROBLEM ist, gehts dir richtig beschissen! Denn dann bist du wieder down und musst dich wieder ritzen usw.
EIN TEUFELSKREIS!!!

Willst du wegen einem "Problemlöser" noch mehr Probleme bekommen?

Ich würde es nicht nochmal anfangen wenn ich könnte.
Geh mal auf www.derlangeweginslicht.de
Da wirst du ziemlich schnell merken, dass SVV ein ganzer Haufen Scheiße ist!!!

"ich will mich ritzen trau mich aber nicht"
wenn ich das schon hör, krieg ich das Kotzen!!!

Wenn du ein mal anfängst, wird es nich bei kleinen Schnittchen bleiben!
Irgendwann reißt du dir die Haare aus, drückst Kippen auf dir aus, brichst dir selber deine Arme und schneidest dir so stark ins Fleisch, dass du deine Sehnen sehen kannst!

Und das alles gibt hässliche Narben und dem Spott entkommst du nicht mehr!

Beruf/Lehrstelle findest du kaum, weil keiner einen seelischen Krüppel will!

Überlege es dir gut!
Ich will dich nicht runtermachen, will dir auch keine Standpauke halten.
Ich bin selber erst 15 und weiß glaub ich ganz genau wie du dich fühlst.

wenn du das allerdings nur machen willst weil du es im TV oder von Bekannten mitgekriegt hast, dann will ich dir folgendes sagen: dadurch fühlt man sich als Ritzer ganz schön verarscht!!!

HI
Das Gefühl kenne ich nur zu gut! Ich bin 12 und hab eigentlich gedacht das ich den scheiß entzug schon hinter mir hab aber jetzt will ich es wieder tun versuche aber den ndrang zu unterdrücken weil es ja echt keine Lösung ist das weiß ich aber ich muss und ich will!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. November 2004 um 12:57
In Antwort auf mizzymizzy

Hab mit 15 angefangen...
Ich bin inzwischen 22. Hab das Problem nun also schon seit 7 Jahren. Damals begann es aus einer Verzweiflung heraus: Die perfekte Schülerin mit dem perfekten Aussehen und der perfekten Familie wollte einfach nicht mehr perfekt sein. Es ist wie ein Rausch, eine Droge, die auch nach langen Zeiträumen wieder zur Sucht führen kann. Bei mir geschieht es nie oft. "Eingeweihte" meinen dann immer: "Du bist doch eigentlich viel zu intelligent für soetwas. Sieh doch, was du deinem Körper damit antust!" Typische Argumente, aber Intelligenz hat damit eben überhaupt nichts zu tun. Der Verstand schaltet sich aus, Emotionen überwiegen. Für mich ist Schmerz in diesen Momenten der Beweis dafür, dass ich überhaupt existiere, der Beweis, dass ich fühlen kann, dass ich Mensch bin...
Einmal angefangen, wird man es schwer wieder los.
Es gibt so viele andere Möglichkeiten, sich zu spüren...Schreibt Gedichte, besorgt euch Leinwand und Farbe und beginnt zu malen und und und
Ich würde es tun...(und versuche es auch)! Und was dabei herauskommt ist doch nun wirklich bei Weitem schöner als vernarbte Gliedmaßen.

...
Kann das auch nicht unbedingt empfehlen. Hab zwar nur 2x geritzt, aber das gleich so heftig dass ich davon noch immer sehr stark sichtbare Narben habe obwohl das schon 9Jahre her ist. Da hat man echt lange was von und ich schäme mich jetzt total wegen der Narben und versuche die zu verstecken Das ist allerdings sehr anstrengend und führt oft dazu dass ich andere Menschen meide weil ich Angst habe dass sie das nicht verstehen(was die meisten auch tatsächlich nicht tun). Obwohl es schon so lange her ist habe ich immer Angst das mich jemand auf die Narben ansprechen könnte.
Bei mir war das so dass ich geritzt habe wenn ich mit all den Gedanken die in meinem Kopf waren nicht mehr klar kam, einmal war das nach dem Tod meines Vaters...da habe ich mir mit der Wunde ein Problem geschaffen, dass mich dann zumindest eine gewisse Zeit mehr beschäftigt hat, so dass ich erstmal wieder mit mir selbst zu tun hatte und von all meinen anderen Problemen weg war. Jetzt ist es aber genau umgekehrt, immer wenn ich die Narben sehe muss ich an diese schlimme Zeit denken, die Narben lassen sich weder entfernen noch überschminken, hab schon eine der Narben vom Chirurg entfernen lassen für teuer Geld, sieht aber immer noch genauso schlimm aus nur halt etwas anders als vorher.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. November 2004 um 16:05

...Wenn Mäuse Katze jagen...
Ich denke das Ritzen ist in Wahrheit ein stummer Schrei nach Anerkennung. Es tut auch nicht weh so wie es die meisten denken, es ist wie eine Erlösung in dieser Zeit. Bisher habe ich 7mal gemacht und bin nicht stolz drauf.Denn niemand weiß,warum.

Das Leben ist hart, Sei härter

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. November 2004 um 15:52

Ich
kenne das, bin selber bordi. seit 5 Jahren. Was ich darüber denke!? Scheiße, aknn aber nicht damit aufhören.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. November 2004 um 23:57

Hm
Mal im Ernst:

wer ein solches Problem hat, braucht Hilfe.

Wer krank ist, geht zum Arzt. Die Gefühle, die zu solchem Verhalten führen, sind schwerwiegend und eben wie eine Krankheit.
Mit der man auch zum Arzt gehen sollte.

Punkt. Das ist jetzt leider nicht sehr lang und klingt wie eine 0815 Moralpredigt, aber es ist einfach wahr.

Es ist schrecklich, dass es momentan so in Mode ist - denn das ist der absolut beschissenste Trend, den ich in meinem ganzen Leben je gesehen habe.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. November 2004 um 17:59

..
Hallo,

ich könnt jetzt auch solche Sachen wie "es tut nicht weh" oder "wenn man es richtig macht, bleiben auch keine richtigen Narben" sagen, aber es stimmt nicht. Wenns auch keine körperlichen Schmerzen bzw. Narben sind, bleiben trotzdem die seelischen!! Jeder "Anfall" hinterlässt seine Spuren (und wenns "nur" die blutigen Taschentücher sind)! Ich rate wirklich jeder/jedem auf KEINEN FALL damit anzufangen!

Sind wir doch mal ganz ehrlich: Was bringt uns das? Was haben wir davon? Im Endeffekt NIX (zumindest nichts von dauer)!

Alles Liebe und viel Kraft,
Gundis

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. November 2004 um 21:51
In Antwort auf stef_12351137

...
Kann das auch nicht unbedingt empfehlen. Hab zwar nur 2x geritzt, aber das gleich so heftig dass ich davon noch immer sehr stark sichtbare Narben habe obwohl das schon 9Jahre her ist. Da hat man echt lange was von und ich schäme mich jetzt total wegen der Narben und versuche die zu verstecken Das ist allerdings sehr anstrengend und führt oft dazu dass ich andere Menschen meide weil ich Angst habe dass sie das nicht verstehen(was die meisten auch tatsächlich nicht tun). Obwohl es schon so lange her ist habe ich immer Angst das mich jemand auf die Narben ansprechen könnte.
Bei mir war das so dass ich geritzt habe wenn ich mit all den Gedanken die in meinem Kopf waren nicht mehr klar kam, einmal war das nach dem Tod meines Vaters...da habe ich mir mit der Wunde ein Problem geschaffen, dass mich dann zumindest eine gewisse Zeit mehr beschäftigt hat, so dass ich erstmal wieder mit mir selbst zu tun hatte und von all meinen anderen Problemen weg war. Jetzt ist es aber genau umgekehrt, immer wenn ich die Narben sehe muss ich an diese schlimme Zeit denken, die Narben lassen sich weder entfernen noch überschminken, hab schon eine der Narben vom Chirurg entfernen lassen für teuer Geld, sieht aber immer noch genauso schlimm aus nur halt etwas anders als vorher.

Brauche hilfe
Hallo!
Ich habe eine Freundin, die ritzt. Ich habe es zufällig durch das Internet erfahren, bin auf ihre Homepage unter ihrem Spitznamen gestoßen.
Ich weiß nicht was ich machen soll. In Gedichten von dort, schreibt sie immer, dass sie gar nicht will, dass es jemand weiß. Aber was soll cih denn machen? Ich weiß es jetzt und ich kann doch nicht einfach damit leben, so wie sie? Ich habe Angst um sie, wenn sie einmal zu weit geht, könnte ich mir das nie verzeihen!
Ich glaube, ihre Mutter weiß es. Sie ist auch in vielen Foren unter SVV - leidenden und Leuten mit Borderlinesyndrom. Soll ich mich damit zufrieden geben? Soll ich sie im Glauben lassen, dass ich es nicht weiß, auch wenn sie mit einem Verband um die Hand in die Schule kommt?
Sie hat ziemliche Scheiße erlebt, will es gar nicht ausbreiten, aber für mich wäre das kein Grund mit dem Ritzen anzufangen! (ja ok, sagt sich jetzt so leicht, ich weiß)

Ich bitte dringend um Antwort!!

Kaba

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. November 2004 um 17:07

Wat soll ich sagen?!
ey, lass das mit dem ritzen! ich ritze selber schon länger und da kommen immer nur noch mehr probleme dazu! vorallem mit den leuten, die dir eigentlich helfen sollten! scheiß gefühl. und es bleiben narben, die du irgendwann bereuen wirst! sogar der kleinste schnitt, auch wenn er nicht blutet, hat bei mir narben gemacht, also lass es, denn das ist es nicht wert! Außerdem ist das n teufelskreis - auch wenn du dann kein richtiges problem mehr hast, ritzt du weiter und dann ist das dein näxtes problem! deswegen muss ich jetzt in therapie gehen, weil meine kumpels unserem schulpsychologen bescheid gesagt haben und der mich jetzt zum doc schickt und sowas will ich keinem zumuten, also lass den quatsch.... die restlichen antworten hier sagen quasi das selbe, also ist das schonmal grund nr. 1 für dich, den scheiß zu lassen, denn alle, die dir geschrieben haben, sind dagegen und würden sich wünschen, aufhören zu können, ich gehöre auch dazu. du hast noch die chance - also nutze sie!!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Dezember 2004 um 17:23

Hi
Ich hatte dieses Problem und bin grad dabei davo loszukommen!
Wenn du willst kannst du mir mailen, dann können wir ja darüber reden!!
marina@roetenberg.de

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Dezember 2004 um 18:03
In Antwort auf toya_11932941

Ich will
Hallo ich bin 12 und habe ein problem!
Ich möchte mich so gern ritzen weil der ganze drück die ganzen verarschungen usw. ich halte es nichts mehr aus!!!
Ich will mich ritzen trau mich aber nicht!
Wie kann ich die angst bewältigen?

Hallo
Hallo sweety.
Ich habe jetzt schon einige dieser ganzen Komentare gelesen. Ich war ehrlich gesagt sehr erschütert.
Ich kann dir nur eins sagen lass es sein.Ritz dich bloß nicht. Ich habe selbst erfahrung damit gemacht und auch aus den gründen verarsche und sowas. Im endeffeckt hat es mir nichts gebracht außer narben und ein schlechtes gewissen. Ich habe mit der zeit gelernt mit solchen Leute die mich verarschen umzu gehen und auch du solltest da drüber stehen und auf so leute scheißen. ich weiß das Kinder grausam sein können. Lässt du es denn zu das du dir nur wegen solchen idioten den Körper ruinierst`? ich weiß das klingt oberflächlich, aber Narben begleiten dich im schlimmsten fall dein ganzes Leben und ist es die sache wert?? Vor allem in deinem alter, wo du doch noch so jung bist??
Also ich hoffe du lässt davon ab und stehst darüber. Ich habs auch geschafft. zahls diesen Leuten heim aber lass dich nicht von ihnen zerstören...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Dezember 2004 um 18:55

Ritzen , verlassensängste
ich bin eine Borderlinerin und das seit neun jahren .. diese krankheit in den griff zu bekommen ist sehr sehr schwierig.. da hilft nur eine therapie , wobei sie mir nichts geholfen hat , ich habe immer wieder rückfälle was attacken auf mich selber angeht .. ich würde mich freuen wenn sich jemand melden würde , dem es genauso geht zwecks erfahrungsaustausch liebe grüßle steffi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Dezember 2004 um 17:01
In Antwort auf pen_12758091

Ritzen , verlassensängste
ich bin eine Borderlinerin und das seit neun jahren .. diese krankheit in den griff zu bekommen ist sehr sehr schwierig.. da hilft nur eine therapie , wobei sie mir nichts geholfen hat , ich habe immer wieder rückfälle was attacken auf mich selber angeht .. ich würde mich freuen wenn sich jemand melden würde , dem es genauso geht zwecks erfahrungsaustausch liebe grüßle steffi

Mir gehts genauso
ich mache es seit 3jahren, dachte am anfang ich hätte es im griff, könnte jederzeit aufhören und es wäre eigentlich garnicht schlimm. inzwischen weiß ich dass das nicht mehr geht. mir tuts um die leute leid, die es machen weil es "alle machen" bei mir war das nicht so. würde mich freuen wenn wir unsere erfahrungen austauschen können, denn menschen die es nicht machen(freunde)können es einfach nicht verstehen. ob das überhaupt jemand kann?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Februar 2005 um 9:07
In Antwort auf curley1

....
ich kann dazu echt nichts mehr sagen, dass is ja echt der hammer... mit 12 probiert man so manches aus, ich selbst hab es auch getan, aber ich denke, dass ist einfach nur aufermerksamkeit erhaschen.... ich finde das total schlimm...
aber ich denke auch, dass es eine ernstzunehmende krankheit ist, und das man den leuten unbedingt helfen muss wenn man kann...

Aufmerksamkeit?!
Ja...ist doch klar wenn man 12 ist will man nur Aufmerksamkeit, wenn man 15 ist kann man echte Probleme haben, aber mit 12 nicht?! Wenn ich Aufmerksamkeit haben möchte dann geh ich im Winter mit nem T-shirt in die Schule...dazu brauch ich mich echt nicht schneide!
Du wirst immer Leute finden, egal ob 12, 15 oder 18, die Aufmerksamkeit wollen aber alle 12-jährigen damit abzustempeln ist einfach falsch...denn auch eine 12-jährige kann missbraucht werden, auch eine 12-jährige kann mit der schule nicht klar kommen,...

Lg kerzimaus

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Dezember 2005 um 16:23
In Antwort auf toya_11932941

Ich will
Hallo ich bin 12 und habe ein problem!
Ich möchte mich so gern ritzen weil der ganze drück die ganzen verarschungen usw. ich halte es nichts mehr aus!!!
Ich will mich ritzen trau mich aber nicht!
Wie kann ich die angst bewältigen?

Verrückt
hi!
du bist verrückt, nach dem du soviele kommentare zum ritzen gelesen hast, willst du damit nafangen???
wir sind alle darunter am leiden, und wollen aufhören, und du möchtest damit nafangen wobei du dich nicht traus???
unglaublich!!!
wenn ich dich vor mir stehen hätte würd ich dir ne ohrfeige geben!!!
ich bin in therapie, un es ist echt beschissen!!!
ich bekomms einfach nich in den griff, un die therapie wird wohl noch lange brauchen...
na ja...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Mai 2006 um 19:47
In Antwort auf aura_12273266

Hmmm
hi du!Ich weiß wie das ist,ich habe es immer gemacht wenn ich am ende meiner nerven war....hast du es auch gemacht oder machst du es immer noch?wäre nett wenn du mir zuück schreibst.Danke

Mhm
Hey,
also ich hab mir mal so des Forum durchgelesen, und wollte mich einfach mal melden. Ja, ich ritze mich, wenn mir meine Probleme über den Kopf wachsen. Machst du es immer noch?
Tut eigentlich ganz gut, mal drüber zu schreiben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Mai 2006 um 14:27
In Antwort auf pen_12758091

Ritzen , verlassensängste
ich bin eine Borderlinerin und das seit neun jahren .. diese krankheit in den griff zu bekommen ist sehr sehr schwierig.. da hilft nur eine therapie , wobei sie mir nichts geholfen hat , ich habe immer wieder rückfälle was attacken auf mich selber angeht .. ich würde mich freuen wenn sich jemand melden würde , dem es genauso geht zwecks erfahrungsaustausch liebe grüßle steffi

Borderline
hi, du

bin auch borderliner und ich komm net wirklich damit zurecht. noch net so lange wie du, vor 2 jahren etwa ist es "ausgebrochen". war auch scho ein viertel jahr in der psychiatrie, aber geholfen hats net so wirklich.
wenn du lust hast, dich mit mir auszutauschen, ich würde mich freuen.
meine email: ro.michi@freenet.de

liebe grüße,
gerundimus

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Mai 2006 um 20:32
In Antwort auf toya_11932941

Ich will
Hallo ich bin 12 und habe ein problem!
Ich möchte mich so gern ritzen weil der ganze drück die ganzen verarschungen usw. ich halte es nichts mehr aus!!!
Ich will mich ritzen trau mich aber nicht!
Wie kann ich die angst bewältigen?

HEY,du redest ja als ging es um den mut für ein piercing??
das kann doch nicht dein ernst sein !!!

ich ritze seit ich 13 bin,und das kam aus dem nichts.
ich bin heut 34 und habe immer höhen und tiefen damit.
das ist eine psychologische ursache,und
du fragst als sei es einfach mal in und angebracht.

bitte geh zu deinen eltern oder red mit jemanden,denn das ist doch kein modetrend.

ich sag dir das kommt nicht einfach mal so...ach ich ritz mich heute mal .nein das ganze fängt mit nachdenken,heulkrämpfen an,und geht über wie ein trance zustand.
ich weiß heute die ursache,wegen liebesentzug meiner mutter.sie redete mit mir manchmal tage,wochen nicht-aus strafe. das längste war ein jahr,und ich war 19.
da hab ich während dem ritzen zu schere gegriffen,wollte mir in den bauch stechen .im letzten moment stach ich mir in den oberschenkel,ich hab mein leben noch nie so blut spritzen sehen.

heut bekomm ich medikamente und mach eine therapie.
aber wie mein psychologe schon sagt,dieser liebesentzug wird mich mein ganzes leben begleiten.

also bitte überleg mal was du da von dir gibst.
ich will dich nicht dumm anmachen,nur bitte seh es nicht als einen versuch...oder mutprobe oder was auch immer.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Mai 2006 um 17:51
In Antwort auf pen_12758091

Ritzen , verlassensängste
ich bin eine Borderlinerin und das seit neun jahren .. diese krankheit in den griff zu bekommen ist sehr sehr schwierig.. da hilft nur eine therapie , wobei sie mir nichts geholfen hat , ich habe immer wieder rückfälle was attacken auf mich selber angeht .. ich würde mich freuen wenn sich jemand melden würde , dem es genauso geht zwecks erfahrungsaustausch liebe grüßle steffi

Ritzen
Steffi, könntest Du mir helfen und sagen, ob es Chats für Borderliner gibt, die nicht so brav sind wie gofeminin?
Gruß Fuego

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Mai 2006 um 22:10

Das Gefühl der innerlichen Leere....
Hallo, ich bin leider auch Betroffene und möchte Alle warnen!!! Es ist weder "cool" noch wirkliche Hilfe sich selbst zu verletzen!!! Ich hatte Anfangs so mit 5-6 Jahren begonnen,mich zu beissen oder mit der Faust gegen die Wand geschlagen. Aus welchem Grund,-das kann und möchte ich gar nicht wissen!!!! Es ist nicht normal,das ein Kind sich so verhält.Heute-ich bin mittlerweile 28 hatte ich schon die ein oder andere Theraphie hinter mir-dennoch gibts Höhen und Tiefen.Und in diesen sog. Tiefen , wenn man sich alleine und hilflos fühlt, kommt es bei mir immer wieder zum Sv.
Ich hatte auch mal eine Zeit, in der es mir echt supi ging- dann war alles im "grünen Bereich" und ich machte über Monate nix!!!
Im Moment gehts mir weder gut noch schlecht...dennoch ist es zermürbend wenn sich im Hinterkopf versteckt das man "krank" sei-auch wenn man sich gesund fühlt....ist schon eine komische Sache.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Mai 2006 um 19:54

Ich kenne das
ich war leider auch betroffen ich habe mich auch versucht um zu bringen bis ich erfahren habe das ich schwanger war da hatte ich wieder einen sinn zu leben und seid dem an habe ich es nicht einmal mehr gemacht!!!!bin ganz stolz auf mich!!!lol

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Mai 2006 um 10:29

Meine freundin
Meine freundin - deren namen ich nicht sagen möchte - ritzt auch... oder hat mal geritzt, keine ahnung. sie hat immer gesagt es wär ihre katze gewesen aber neulich hat sie mich dann "aufgeklärt". Das hat mich voll fertig gemacht. ich hab keine ahnung wieso sie das tut!!! Ich könnte mir nie vorstellen, mal zu ritzen. Das tut doch weh... ^^ im ernst, ich find das einfach "krank". Sich selbst weh zu tun. stattdessen sollte man lieber versuchen, normal weiter zuleben!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Mai 2006 um 22:22

Ich...
... bin gerade daran, davon loszukommen.
Es fällt mir sehr schwer und ich denke oft: Mein Cousi und mein Vater haben doch schon meine Seele zerstört. Warum also, soll ich nicht auch noch meinen Körper zerstören?

Als ich damit anfing dachte ich, ich könne jederzeit damit aufhören doch so war es nicht!

fangt niemals an zu ritzen wenn ihr mit euren Problemen nicht klar kommt! Denn die ersten male ist es noch toll doch dannn werdet ihr süchtig und ihr habt gleich noch ein riesiges Problem mehr!!!

lg Mona

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Juni 2006 um 15:49

*
ich muss zugeben, dass ich auch ein Problem damit habe... ich tue es am Unterschenkel, da man es dort nicht so sehr sieht wie an den Armen. Ich denke bei mir kommt es daher, dass ich ständig unter dem Druck stehe perfekt zu sein, denn meine Eltern loben mich ja immer, was für ein tolles kind ich bin und dass ich besser bin als meine Schwester. Ich habe auch öfter das gefühl, in der falschen haut zu sein, da ich auf meine 3 Jahre ältere Schwester aufpassen muss, da sie ständig kifft und alkohol trinkt, und da sie bulimie hat möchte ich meinen eltern nicht auch noch zur last fallen, in dem ich etwas erzähle, das würde sie zu sehr belasten... ich kann auch vor ihnen nicht weinen... Mir gibt es das Gefühl zu leben und etwas zu spüren, auch wenn es schmerz ist! und dieses Gefühl ist gut!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. November 2006 um 13:28
In Antwort auf hallie_12452818

Ich...
... bin gerade daran, davon loszukommen.
Es fällt mir sehr schwer und ich denke oft: Mein Cousi und mein Vater haben doch schon meine Seele zerstört. Warum also, soll ich nicht auch noch meinen Körper zerstören?

Als ich damit anfing dachte ich, ich könne jederzeit damit aufhören doch so war es nicht!

fangt niemals an zu ritzen wenn ihr mit euren Problemen nicht klar kommt! Denn die ersten male ist es noch toll doch dannn werdet ihr süchtig und ihr habt gleich noch ein riesiges Problem mehr!!!

lg Mona

Passiert
ja also ichhab dich glaub ihc im icq geaddet .. mhmm du hast schon rehct ..ichhab des auch mal gemacht .. desis komich des alles so ...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. November 2006 um 13:38
In Antwort auf lene_12066034

*
ich muss zugeben, dass ich auch ein Problem damit habe... ich tue es am Unterschenkel, da man es dort nicht so sehr sieht wie an den Armen. Ich denke bei mir kommt es daher, dass ich ständig unter dem Druck stehe perfekt zu sein, denn meine Eltern loben mich ja immer, was für ein tolles kind ich bin und dass ich besser bin als meine Schwester. Ich habe auch öfter das gefühl, in der falschen haut zu sein, da ich auf meine 3 Jahre ältere Schwester aufpassen muss, da sie ständig kifft und alkohol trinkt, und da sie bulimie hat möchte ich meinen eltern nicht auch noch zur last fallen, in dem ich etwas erzähle, das würde sie zu sehr belasten... ich kann auch vor ihnen nicht weinen... Mir gibt es das Gefühl zu leben und etwas zu spüren, auch wenn es schmerz ist! und dieses Gefühl ist gut!

PASSIERT
ich weiß genau was ihr alle meint damit ichhab des selber mal durchgemacht .. es scheint so als obs echt kein ende mehr hat aber glaubtmir des hat es irgendwann .. des warbei mir auch so ich iweß wie es is ich iweß wie es is wenn man sich im badezimmer einschließt so damitniemadnwas hört es geht einem zum kotzen dann nimmtman den rasierer und macht es eifnach immr weiter erst auf dem arm un dann irgendwann unten am arm und um so neher es wird .. und um so gefährlicher desto mehr denkt man es würde einem besser gehndesto mehr das blut läuft des mehr is man zufrieden




und es tut auch nich weh also nich in dem moment wenn des jemadn denkt es tut nur weh wenn deine freunde sagen es is krank das tut weh ...



und wenn man vertig ist geht alles ganz schnell man schaut seinen arm an un denkt sich nix nur so n schieß gefühl is da aber es tut gut es mal wieder geamcht zu haben .. und man weiß das man es weder braucht immer wenn man probleme hat braucht man es IMMER.....und wnen der sommer kommt un die pullizeit vorbei is dann is man immer auf der flucht vor allenblickencih kenn des leute ich kenns ....


also wenn ihr n bissl labern wollt macht des eifnach hiermeine icqnr: 452914679

ich hab aufgehört es isshclimmwas ich sage aber nur wenn man des einsieht wies wirklch is un das es nix bringt dann kann mans schaffen nicht sagen ich weiß es is scheiße zu wissen das es scheiße is is net wissen das es lebensgefärhlich is .........


lg's an alle hier passt auf euch auf


JANA





Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Januar 2007 um 15:55

Das Ritzen
Seit ein paar Monaten ritze ich mich . Ich wusste schon immer, dass eines Tages der Tag kommen wird, wo für mich alles zusammenbricht und dieser Tag ist vor ein paar Monaten gekommen. Es war der Tag an dem ich mich das erste mal geritzt hatte. Es war genau so wie ihr anderen es beschrieben hattet... es tut nicht weh und es beruhigt, wenn das Blut fließt. Früher konnte ich nie nachvollziehen, dass es Menschen gibt, die sich selbst Schmerzen zufügen und jetzt liege ich oft Nachts wach, weil mein linker Arm (ich ritze mich nur am linken Arm, da ich ja mit dem rechten schreibe) wie Feuer brennt. Ich mache bereits ein Therapie, allerdings kann ich mir momentan nicht vorstellen, dass es mal den Tag geben wird,an dem ich einfach glücklich bin...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Januar 2007 um 17:30

Ritzen
Ich ritze mich seit ca. 2Jahren. Angefangen hat alles, als ich damals aus dem Urlaub kam, wo ich mich unsterblich in einen Jungen verliebt hatte. Ich vermisste ihn total, als ich wieder zuhause war, und konnte monatelang an nix anderes denken als an ihn.Wenn niemand zuhause war, bekam ich regelrechte Heulkrämpfe, sank in eine Ecke iregndwo und weinte stundenlang. Dann fing ich an, mich zu ritzen und ich tue es heute noch. Ich kann einfach nicht damit aufhören. Heute ist es nichtmehr wegen dem Kerl, der ist längst vergessen. Aber jedesmal wenn ich wieder Probleme habe, die mir auswegslos scheinen, ritze ich mich wieder....es hilft mir, auch wenn ich es mir nicht erklären kann. Freunde, die davon wissen, versuchen mir zu helfen, aber eigentlich will ich ja garnicht damit aufhören, es hilft mir ja. Nun, meine Probleme sind meine schlechten Noten in der Schule, kein glück in der Liebe und sonstige Sachen. Oft lese ich von schrecklichen Schicksalen und dann schäme ich mich dafür, dass ich so "rumjammere", da es mir im Gegensatz zu denen ganz gut geht. Ich bin erst 16 und ich habe Angst vor der Zukunft. Wenn ich jetzt schon depressiv bin (das haben viele Tests ergeben), was soll dann in der Zukunft sein?
Gruß
S.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Januar 2007 um 19:01

Ritzen
heyy
ich selber ritze mich erst seit ein paar wochen.warum kann ich selber nicht genau sagen.ich denke es hängt damit zusammen, dass ich im sommer einige schlimme erfahrungen gemacht habe und ständig unter leistungsdruck stehe.
eigentlich möchte ich wieder damit aufhören, aber ich weiß nicht wie ich das schaffen soll.als ich meinem besten freund davon erzählt habe hat er den kontakt zu mir abgebrochen!mein anderer bester freund steht aber zum glück zu mir und es hilft mir sehr mit ihm über meine probleme zu reden allerdings kann auch er mich nicht vom ritzen abhalten...mittlerweile ritze ich mich jeden tag manchmal sogar im unterricht unterm tisch!


najaa myy icqnr:208066610 ma so fürs quatschen und so
lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Januar 2007 um 19:24

Möchte Mut machen bei Schulproblemen
Wollte nur mal allen sagen, die sich wegen Schulproblemen ritzen, dass sie sich nicht zu viele Sorgen machen sollen. Die Schulzeit ist nur eine verhältnismäßige kleine Zeit im Leben, wenn das erstmal geschafft ist wird vieles sehr viel besser.

Viele Sorgen, die man sich in dieser Zeit macht hängen mit den Hormonen zusammen und viele Menschen, mit denen man in dieser Zeit nicht so gut klar kommt, sind später viel netter oder haben auch nur ihre eigenen Sorgen.

Wegen Schulnoten sollte man niemals verzweifeln, es gibt später noch so viele Möglichkeiten einen Abschluß nachzumachen und selbst sitzenbleiben ist später überhaupt kein Thema mehr, ein Jahr mehr oder weniger fällt im Lebenslauf garnicht auf.

In vielen Fällen kann euch vielleicht auch die "Nummer gegen Kummer helfen" -> 0800 - 111 0550. Diese Nummer könnt ihr kostenlos erreichen, wenn ihr wollt, dass euch jemand bei euren Problemen und Sorgen zuhört und euch Tipps gibt wie es weitergehen kann.

Es wird schon! Das Leben wird noch superschön später!

Lieben Gruß, Silvie

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Januar 2007 um 20:44
In Antwort auf enja_12382240

Möchte Mut machen bei Schulproblemen
Wollte nur mal allen sagen, die sich wegen Schulproblemen ritzen, dass sie sich nicht zu viele Sorgen machen sollen. Die Schulzeit ist nur eine verhältnismäßige kleine Zeit im Leben, wenn das erstmal geschafft ist wird vieles sehr viel besser.

Viele Sorgen, die man sich in dieser Zeit macht hängen mit den Hormonen zusammen und viele Menschen, mit denen man in dieser Zeit nicht so gut klar kommt, sind später viel netter oder haben auch nur ihre eigenen Sorgen.

Wegen Schulnoten sollte man niemals verzweifeln, es gibt später noch so viele Möglichkeiten einen Abschluß nachzumachen und selbst sitzenbleiben ist später überhaupt kein Thema mehr, ein Jahr mehr oder weniger fällt im Lebenslauf garnicht auf.

In vielen Fällen kann euch vielleicht auch die "Nummer gegen Kummer helfen" -> 0800 - 111 0550. Diese Nummer könnt ihr kostenlos erreichen, wenn ihr wollt, dass euch jemand bei euren Problemen und Sorgen zuhört und euch Tipps gibt wie es weitergehen kann.

Es wird schon! Das Leben wird noch superschön später!

Lieben Gruß, Silvie

Hey silvie!!!
ich möcht nur mal danke sagen!!!
du scheinst ja ahnung davon zu haben,wie es sich anfühlt,unter so einem leistungsdruck zu stehen und angst um den Abschluss zu haben!!
mir gets auch so aber ritzen tu ich nicht nur deswegen,(hat mit meiner vergangenheit zu tun)...hast mir wider n bissle mut gemacht!!!
liebe grüsse
hegdl.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Januar 2007 um 11:22

Ritzen ist nicht gleich Ritzen
Naja, Ritzen ist ja nicht immer krankhaft. Manche machen es einfach nur um Beachtung zu kriegen, oder weil es "andere machen". Hab das oft mitgekriegt. Teilweise ist es so wie mit dem Rauchen und dem Alkohol etc. Man macht es um nicht ausgeschlossen zu werden. (ich hab sowas nie gemacht, deswegen hab ich uch mit meinen 19 Jahren nicht eine Zigarette geraucht, obwohl ich dem Rauchen nicht so abgeneigt bin, dass ich sagen würde "ich würde niemals rauchen")

Aber die "richtigen" Ritzer sind oft Leute mit dem Borderline-Syndrom, d.h. sie müssen es quasi machen. Jeden Tag, jeden zweiten und oder dritten Tag. Wobei ich nicht weiß ab welchem Punkt es schon eine Sucht ist.
Ich habs auch ne Zeitlang (1-2Jahre) gemacht. So wie oben beschrieben, wobei ich immer mal für auch für 1-2wochen aufgehört hab.
Hab seit ca. 2-3Wochen mich nicht mehr mit was scharfem geschnitten...

Vorallem wenn mans länger nicht macht, merkt man erstmal wie dumm das eigentlich ist, aber ich verurteile niemanden deswegen, ausser man machts wirklich nur weils andere machen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Januar 2007 um 17:49

Hilfe
Kann mir jemand helfen??? Ich habe vorin das erste mal geritzt und es ist vorübergehend ein tolles gefühl, aber ich will nicht süchtig danach werden! ich habe schon auf anderen seiten nachgesehen und andere haben davon berichtet, dass es bei ihnen genauso angefangen hat! was soll ich machen??

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Gefühle für Lehrer?! :\
Von: kaylyn_12898530
neu
30. Oktober 2014 um 22:17
Angst vorm Fahren
Von: newclassic1
neu
30. Oktober 2014 um 21:22
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen